Energie

Beiträge zum Thema Energie

Politik
3 Bilder

ONLINE-BEFRAGUNG bis 19.12.2021
Rheinberg: Global Nachhaltige Kommune

Bei der Erarbeitung einer städtischen Nachhaltigkeitsstrategie im Rahmen des Projektes „Global Nachhaltige Kommune“ – kurz „GNK“ – sollen möglichst viele Bürger*innen Rheinbergs zu Wort kommen. Aus diesem Grund hat die Stadt Rheinberg bis zum 19. Dezember 2021 eine Online-Bürgerbefragung gestartet. Das Ziel der Stadtverwaltung ist, Nachhaltigkeit aus möglichst vielen verschiedenen Perspektiven und in allen Ortsteilen Rheinbergs zu betrachten. Der Schüler aus Orsoy soll genauso zur Sprache...

  • Rheinberg
  • 13.12.21
Wirtschaft
Mit dem Jahresbeginn 2021 treten einige Änderungen für den Betrieb von Photovoltaikanlagen in Kraft.

Registrierungs-Pflicht im Marktstamm-Datenregister für Photovoltaikanlagen und Änderung des EEG-Gesetzes
Gemeinde Sonsbeck klärt über die Neureglungen für Solarstromanlagen auf

Mit dem Jahresbeginn 2021 treten einige Änderungen für den Betrieb von Photovoltaikanlagen in Kraft. Mit dem 31. Januar dieses Jahres endete die Übergangs-Frist für die Registrierung im Marktstamm-Datenregister (MaStR). Das MaStR ist ein Register für alle stromerzeugenden Anlagen, das seit Anfang 2019 online ist und alle bisherigen Meldewege für Anlagen ablöst. Dort werden umfangreiche Infos zum Strommarkt in einer Datenbank zusammengefasst und der Öffentlichkeit gebündelt zur Verfügung...

  • Xanten
  • 01.02.21
Wirtschaft
Auf dem 6.360 Quadratmeter großen, ehemaligen Horten Grundstück, sollen insgesamt 139 Mietwohnungen mit Balkon oder Terrasse entstehen. Die Enni beginnt nun damit, den neuen Gebäudekomplex an die Strom- und Wassernetze anzubinden.

Die Otto-Hue-Straße ist während der Anschlussarbeiten gesperrt
Energie und Wasser für die „Homberger Höfe“

Das ist ein Bauprojekt auf das Moers gewartet hat. Auf der Brache des ehemaligen Horten-Hauses entsteht derzeit bis Ende 2021 ein neuer Wohn- und Gewerbekomplex. Ab dem kommenden Montag, 16. November, schließt die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) die sogenannten Homberger Höfe in zwei Bauabschnitten an ihre Versorgungsnetze für Strom und Wasser an. Die Tiefbauarbeiten beginnen am Montag, 16. November, zunächst in den Fußgängerwegen der Homberger Straße, wo die Monteure die...

  • Moers
  • 10.11.20
Wirtschaft
Die jetzt installierten Windräder leisten jeweils rund 6,3 Megawatt und produzieren insgesamt jährlich etwa 800 Millionen Kilowattstunden Strom.

Nordsee-Windpark des Trianel-Stadtwerkeverbundes ging vor Borkum an das Stromnetz
ENNI als Windmüller auf hoher See

Die Sektkorken sollen wegen der aktuellen Corona-Pandemie bei einem Festakt zwar erst im neuen Jahr knallen, die 32 Großwindkraftanlagen des Trianel Windparks Borkum II produzieren aber schon jetzt vor der Nordseeinsel reinsten Ökostrom für jährlich rund 200.000 Haushalte. Eines der derzeit größten Energiewendeprojekte der letzten Jahre ist soeben ans Netz gegangen, hier ist auch die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) beteiligt. Rund vier Jahre nachdem der Aufsichtsrat des Moerser...

  • Moers
  • 31.07.20
Ratgeber
Der Kreis Wesel bietet ab sofort die kostenfreie Broschüre „Starthilfe – energetische Sanierung“ des Netzwerks ALTBAUNEU an.

Eigenheim erneuern: Wert steigern, wichtige Instandsetzungen mit erledigt und gleichzeitig dauerhaft Energie einsparen
Kreis Wesel: Neue Broschüre gibt Starthilfe für energetische Sanierung

Der Kreis Wesel bietet ab sofort die kostenfreie Broschüre „Starthilfe – energetische Sanierung“ des Netzwerks ALTBAUNEU an. Sie dient den Bürgern als Orientierungshilfe und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen bei der energetischen Modernisierung ihres Hauses. Im Vorfeld einer umfangreicheren Baumaßnahme müssen einige Fragen beantwortet werden: Welche Bauteile des Hauses sollen gedämmt werden?Welche Dämmstärke und welches System ist am besten geeignet?Lohnt sich der Austausch der Fenster?...

  • Wesel
  • 19.06.20
Wirtschaft
Über 1.450 Projekte wurden in den vergangenen zwölf Jahren insgesamt beim "3malE Schulwettbewerb" der Bildungsinitiative von innogy  eingereicht, der nun in die nächste Runde startet.

innogy ruft Grundschulen, weiterführende Schulen und Berufskollegs bis 10. Januar 2020 zum Mitmachen auf
Schulwettbewerb: Eintauchen in die Welt der Energie / Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro

Über 1.450 Projekte wurden in den vergangenen zwölf Jahren insgesamt beim "3malE Schulwettbewerb" der Bildungsinitiative von innogy  eingereicht, der nun in die nächste Runde startet. Auch diesmal sind Grundschulen, weiterführende Schulen und Berufskollegs deutschlandweit bis 10. Januar 2020 zum Mitmachen aufgerufen. Einsendeschluss für die Einreichung von Projektideen ist der 10. Januar 2020. Die Schülerteams können gemeinsam mit ihren Lehrern in die Welt der Energie eintauchen und technische,...

  • Wesel
  • 27.11.19
Wirtschaft
Gemeinsame Sache machen (v.l.) Rheinbergs Erster Beigeordneter Dieter Paus, Bürgermeister Frank Tatzel, ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer und deren technischer Bereichsleiter Kai Gerhard Steinbrich.

ENNI kauft das Gasnetz in Rheinberg
Nach Musik kommt Energie

Nachdem ENNI mit der Musiknacht bereits seit zehn Jahren für gute Laune sorgt, bringt der Moerser Energieanbieter nun auch die Energie nach Rheinberg. Vier Jahre nach dem Gewinn der Konzession hat ENNI das Gasnetz übernommen. Dennoch ist der bisherige Eigentümer Gelsenwasser Energie Netze nicht außen vor. Erst eine Beteiligung von deren Muttergesellschaft Gelsenwasser AG an ENNI machte das schnelle Ende des bei Konzessionswechseln sonst oft länger dauernden Übernahmepokers zweier Netzbetreiber...

  • Rheinberg
  • 06.03.19
Ratgeber
Screenshot von der Website des KompetenzNetz Energie Kreis Wesel e.V. (AltBauNeu) - gemacht am 27. November.

KompetenzNetz Energie Kreis Wesel
Neue Broschüren mit Tipps zur Wärmedämmung

Kaum wird es draußen kalt, entsteht in einem ungedämmten Haus trotz warmer Heizkörper schnell der Eindruck, dass es nicht richtig warm wird. Denn auch, wenn die Raumluft grundsätzlich die richtige Temperatur hat, wirken schlecht gedämmte Wände, Decken, Böden und Fenster mit ihren kalten Oberflächen wie Magnete, die warme Luft anziehen. Uwe Meinen, Vorsitzender des KompetenzNetz Energie Kreis Wesel e.V., erklärt: "Die daraus entstehende Luftbewegung macht den Raum unbehaglich. Die ungedämmten...

  • Wesel
  • 27.11.18
Politik
Gemeinsam an einem Strick ziehen (von links): Frank Tatzel (Bürgermeister Rheinberg), Harald Lenßen (Bürgermeister Neukirchen-Vluyn), Gelsenwasser-Vorstand Dr. Dirk Waider, Volker Marschmann (Aufsichtsratsvorsitzender ENNI), ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer, Christoph Fleischhauer (Bürgermeister Moers) und Rainer Weber (Bürgermeister Uedem). Foto: Heike Cervellera

„Wir freuen uns auf den Niederrhein!“ - Größter Wachstumsschritt der ENNI Energie & Umwelt
Vom Stadtwerk zum Regionalversorger

„Für die ENNI ist es der größte Tag in den letzten zwei Jahrzehnten“, freut sich Herbert Hornung, Sprecher des Unternehmens. Die Energie- und Umweltsparte des Hauses steht vor dem größten Wachstumsschritt seit ihrer Gründung im Jahr 2000. Die Gelsenwasser AG wird sich an ENNI beteiligen und im Gegenzug ihre Gasnetze in Rheinberg und Uedem einbringen. So wird die ENNI vom Stadtwerk, das sich bisher auf Moers und Neukirchen-Vluyn konzentrierte, zum Regionalversorger am Niederrhein. Verdreifachung...

  • Moers
  • 09.11.18
Ratgeber
Eine Illustration zum Thema.

Azubis auf der Suche nach Energiefressern: Die Energie-Scouts Niederrhein gehen in die vierte Runde

Mit ihrem Erfolgsprojekt Energie-Scouts geht die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve bereits in die vierte Runde. 150 geschulte Aus-zubildende aus 50 Unternehmen - das ist die aktuelle Bilanz. Auch 2018 sollen sich Auszubildende wieder auf die Suche nach Energiefressern in ihren Betrieben machen. Am 12. September findet eine erste Informationsveranstaltung für interessierte Unternehmen an der FOM in Wesel statt. Eine Anmeldung ist noch bis zum 4. September...

  • Wesel
  • 29.08.18
Natur + Garten
Früher Kies, heute Solar. Foto: ENNI

Besuch im Solarpark Neukirchen-Vluyn

Eine der größten Photovoltaikanlagen am Niederrhein hat die ENNI 2013 in Neukirchen-Vluyn auf dem ehemaligen Gelände der Kiesbaggerei Dömkes errichtet. Nahezu einzigartig ist der Solarpark, weil er sich harmonisch in das natürliche Umfeld der Dong einbettet. Die Volkshochschule stattet dieser Anlage am Samstag, 8. September, ab 11 Uhr einen Besuch ab. Erlebt werden kann das Zusammenspiel zwischen dem grünen Kraftwerk und der Flora und Fauna des Geländes. Rund 3,5 Millionen Euro hat ENNI dort...

  • Moers
  • 28.08.18
  • 1
  • 2
Politik
Der Vorsitzende des Stadtwerkeausschusses, Hans Polrolniczak, schließt die Gasfackel nach dem Ausblasen des restlichen Kokereigases. Interessierte Zuschauer sind Bürgermeister Wilhelm Brunswick und Stadtdirektor Heinz Oppers sowie rechts der für die Stadtwerke zuständige Dezernent Hermann Ophaelders. Foto: ENNI Archiv

Das Ende der Kokereigas-Ära - heute vor 40 Jahren

Der heutige 21. August ist für die Energieversorgung in Moers ein durchaus einschneidendes Datum. An diesem Tag vor 40 Jahren löste Erdgas das bis dahin übliche Kokereigas als Brennstoff in der Grafenstadt ab. Dies stammte bis 1930 aus der eigenen Gasanstalt am heutigen Unternehmenssitz der ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) in der Uerdinger Straße und fand danach über die erste Ferngasleitung aus den Zechen des Ruhrgebietes den Weg an den Niederrhein. Mit dem symbolischen Ausblasen einer...

  • Moers
  • 21.08.18
Politik
Kerstin Radomski testete die Alltagstauglichkeit eines Elektro-Autos. Foto: Tobias Koch

Kerstin Radomski (CDU) zum Thema E-Autos: Ladestationen fehlen

Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn, Kerstin Radomski, nutzte in den Wochen vor der Wahl ein Elektro-Auto. Bisher gibt es 7.000 Ladestationen, davon 600 Schnellladepunkte im Bundesgebiet. Davon stehen zehn in Krefeld, neun in Moers und eine in Neukirchen-Vluyn. Um einen reibungslosen Fahrablauf in Deutschland zu sichern, bedarf es nach Angaben der von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Nationalen Plattform Elektromobilität eines Ausbaus der Ladestationen...

  • Moers
  • 27.10.17
Politik
Wer hat an der Uhr gedreht? Diese Frage stellen sich viele in den ersten Tagen nach der Zeitumstellung. Foto: Redaktion Recklinghausen

Zeitumstellung: Behalten oder abschaffen?

Am kommenden Sonntag (29. Oktober) ist es wieder so weit: Die Uhren werden auf die Winterzeit umgestellt. Das heißt, dass die Uhren um 3 Uhr nachts auf 2 Uhr zurückgestellt werden.  Eine Umfrage der DAK aus dem vergangenen Jahr hat gezeigt, dass knapp Dreiviertel der Bevölkerung gegen die Zeitumstellung sind. Denn bei vielen wird nicht nur an der Uhr gedreht, sondern auch an ihrem Biorhythmus. Schlafprobleme, Unwohlsein oder in seltenen Fällen sogar Kreislaufstörungen sind die Folge. Das...

  • Velbert
  • 26.10.17
  • 56
  • 29
Natur + Garten
Frostige Temperaturen können jetzt zu Schäden führen. Foto: privat

Tückisches Wetter - Schäden vermeiden / Experten warnen vor Folgen durch Frost

Das morgendliche Kratzen gehört für Niederrheiner aktuell zum Alltag. Nach einem milden Dezember zeigt der Winter nun den Menschen wieder dauerhaft die kalte Schulter, und das kann unter Umständen zu Problemen führen. Denn die nächtlichen Minusgrade schaden den Wasserleitungen. Der technische Bereichsleiter der ENNI Energie & Umwelt (ENNI), Kai Gerhard Steinbrich, empfiehlt deshalb, diese zu schützen. „Nach den anfangs milden Winterwochen haben viele Menschen sicher nicht mehr mit solchen...

  • Moers
  • 29.01.17
Überregionales
Die Tage der oberirdischen Wärmeleitung auf dem ehemaligen Niederberg-Gelände in Neukirchen-Vluyn sind gezählt. ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer (links) und RAG-MI-Projektleiter Ralf Hüttemann griffen symbolisch zum Hammer.

"Aus" für die Oberleitung: ENNI und RAG MI arbeiten in Neukirchen-Vluyn Hand in Hand

Jahrzehntelang gehörte sie zum Stadtbild - nun sind die Tage der oberirdischen Wärmeleitung auf dem ehemaligen Niederberggelände in Neukirchen-Vluyn gezählt. Schon in wenigen Tagen wird die RAG Montan Immobilien (MI) als Eigentümerin des ehemaligen Zechengeländes damit beginnen, das Relikt aus alten Zeiten fachgerecht zu demontieren und zu entsorgen. Unterirdische Leitung ersetzt die alten Rohre Für Ralf Hüttemann, bei der RAG MI Projektleiter für Niederberg, kann die Zukunft der sogenannten...

  • Moers
  • 02.08.16
Politik

SPD Hünxe ist unmissverständlich gegen Fracking

Pressemitteilung des Vorsitzenden der SPD Hünxe Volker Marquard vom 28.03.2014: SPD Hünxe ist unmissverständlich gegen Fracking NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat noch einmal dem gefährlichen Gas-Gewinnungsverfahren (in USA „Fracking“ genannt) für unser Bundesland eine klare Absage erteilt. Die SPD Hünxe sieht gleichzeitig die Landes-CDU wie auch regionale Christdemokraten zwischen den gegensätzlichsten Positionen hin und her schwanken. Die oft „Populisten“ genannten CDU-Politiker...

  • Hünxe
  • 28.03.14
  • 4
  • 3
Kultur
Interessierte Kinder beim lustigen Besuch des Umweltclowns.

Ein Clown macht Schule - Der 60. Geburtstag der Overbergschule wurde ganz besonders gefeiert

Den 60. Geburtstag der Overbergschule in Kamp-Lintfort haben die Stadtwerke Kamp-Lintfort zum Anlass genommen, einen Umweltclown, eigentlich eine Umweltclownin, für die Kinder der 3. und 4. Klassen zu engagieren. Das diesjährige Schulprojekt der Overbergschule steht unter dem Motto „Energie“. „Da die sichere und umweltfreundliche Energieversorgung das tägliche Geschäft der Stadtwerke Kamp-Lintfort darstellt, haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen, um das Unterrichtsthema noch...

  • Kamp-Lintfort
  • 23.01.14
  • 1
Ratgeber

Ratgeber: Moderne Isolierungsmethoden ermöglichen effizienten Energieverbrauch

Die Steigerung der Effizienz des Energieverbrauchs ist ein Hauptschlüssel zur Lösung der Umweltprobleme. Diese Erkenntnis hat sich allgemein durchgesetzt. Dass ein Großteil des Energieverbrauchs eines Haushalts durch die richtige Wahl der Fenster gesenkt werden kann - und man dafür auch noch Geld vom Staat bekommen kann - ist vielen Menschen jedoch überhaupt nicht bewusst. Moderne Fenster isolieren besser Fenster aus der Zeit vor 1995 sind für heutige Verhältnisse hoffnungslos veraltet. Vor...

  • Rheinberg
  • 18.12.12
Politik

Nutzung der Wasserkraft mittels Strom-Boje

Aufgerüttelt durch die aktuellen Ereignisse hat sich die CDU Büderich Gedanken über eine nachhaltige regionale Energienutzung gemacht, die zugleich umweltverträglich, wirtschaftlich, dauerlastfähig und frei von negativen Auswirkungen für den Menschen sein sollte. In regelmäßigen Abständen wächst die Angst der Menschen am Rhein vor der Kraft der Wassermassen des großen Stromes. Was liegt also näher als diese Kräfte zu nutzen? Erstaunlicherweise gilt das Potenzial der Wasserkraft gemeinhin als...

  • Wesel
  • 24.03.11
  • 14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.