Energiewende

Beiträge zum Thema Energiewende

Wirtschaft
Modellhafte Darstellung des neuen Gas- und  Dampfturbinenkraftwerks, das Evonik im Chemiepark Marl in ähnlicher Form errichten wird.
  2 Bilder

Neues Gas- und Dampfturbinenkraftwerk im Chemiepark Marl

Im Juni haben Evonik und Partner Siemens die Verträge für den Bau eines weiteren  Gas- und Dampfturbinenkraftwerks im Chemiepark Marl unterzeichnet.Mit dem zweitem Kraftwerk schließt Evonik die Erneuerung der Energieinfrastruktur an seinem weltweit größten Standort ab Bau soll noch in diesem Sommer startenDas Kraftwerk wird ein bestehendes Reservegaskraftwerk vor Ort ersetzen und ergänzt so ein ebenfalls neues Kraftwerk, für das die Bauarbeiten bei Evonik in Marl kürzlich begonnen haben. Das...

  • Marl
  • 19.06.20
Wirtschaft
Still und leise feierte die Enni ihren Geburtstag,

Es ist ein Geburtstag, der im Schatten der Corona-Krise steht
ENNI feiert Geburtstag

So erinnerten Volker Marschmann als Aufsichtsratsvorsitzender der ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) und Geschäftsführer Stefan Krämer letzte Woche ohne große Feier an die Geburtsstunde der Marke ENNI. Die erblickte am 1. April, kurz nach der Jahrtausendwende, das Licht der Welt und ist nun erwachsen geworden. Experten prognostizierten den meisten der über 1.000 ehemals als Monopolisten agierenden Stadtwerken im Zuge der Marktöffnung das Aus. Trotzdem ergriffen Moers und...

  • Moers
  • 31.03.20
Wirtschaft

Windräder
Krise der Winkraftbranche erreicht Witten

Mit dem Beschluss von schwaz-gelb in NRW, die Abstandsweite von Wndkraftanlagen auf 1500 m zur nächsten Wohnbebauung zu erhöhen, gibt es kaum noch geeignete Standorte. Bei Datteln IV dagegen liegt dieser Abstand bei ca. 500 Metern. Das zeigt, wie willkürlich dieser Wert gewählt ist. Emissionsfreie Windräder werden dreimal so schlecht gestellt, wie ein riesiges Kohlekraftwerk mit seinen entsprechenden großen Mengen an Abgasen. Die Krise betrifft auch Witten. Die ZF Industrieantriebe Witten...

  • Witten
  • 10.03.20
Wirtschaft

Umwelt und Verkehr
Kurze Ausfahrt aber immer noch ein sehr weiter Weg bis zum Ziel?!

Wem gehört denn jetzt die Zukunft? Dem Elektro- oder dem Wasserstoffantrieb? Nach Schätzungen sollen etwa 500.000 emissionsfreie Autos im Jahr 2020 auf deutschen Straßen rollen. Hauptsächlich werden das Elektroautos mit Batterieantrieb sein. Wasserstoffautos sind kaum gefragt. Warum eigentlich nicht? Viele Forscher sind sich einig, das Wasserstoffautos die Zukunft der Autoindustrie sind. Denn im Gegensatz zu Verbrennern und Elektroautos, fahren die *"Brennstoffzellen-Autos", wie sie...

  • Wattenscheid
  • 04.03.20
  •  10
  •  3
Politik

Zukunftstechnologie?
LINKE wollen Wasserstoff-Strategie in Dortmund

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN fordert die Verwaltung zur Offenlegung ihrer Wasserstoff-Strategie auf. „Wir sind der Überzeugung, dass die Wasserstoff-Technoligie als möglicher Zwischenspeicher für erneuerbare Energien eine Zukunftstechnologie darstellt“, meint Fraktionssprecher Utz Kowalewski. Daher hat die Fraktion eine Anfrage an die Verwaltung formuliert. Diese soll im nächsten Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften (AFBL) vorgelegt werden – Hintergrund ist, dass...

  • Dortmund
  • 27.02.20
Politik
Das Steinkohlekraftwerk Datteln am Dortmund-Ems-Kanal: Soll es ans Netz oder nicht?

Datteln 4
Frage der Woche: Muss Datteln 4 ans Netz oder nicht?

Der Kohleausstieg ist beschlossen, trotzdem soll im Sommer 2020 mit Datteln 4 ein nagelneues Steinkohlekraftwerk ans Netz gehen. Umweltschützer protestieren. Muss Datteln 4 ans Netz oder nicht? Wie ist das der Öffentlichkeit zu vermitteln? Der Ausstieg aus der Kohleverstromung ist beschlossene Sache, in ganz Europa gehen Kraftwerke vom Netz oder werden aufwendig mit Filteranlagen nachgerüstet, um den CO2-Ausstoß zu vermindern. Ausgerechnet dann soll in NRW ein neues Steinkohlekraftwerk...

  • Herne
  • 15.02.20
  •  22
  •  1
Politik
Dr.-Ing. Kurt Berlo, Projektleiter Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik, Forschungsbereich Energiepolitik am Wuppertal Institut.

Klimabündnis Dortmund & DEW kommunal
"Wem gehört die DEW21?" - Möglichkeiten einer Kommunalisierung der Energieversorgung

Das Bündnis DEW kommunal lädt gemeinsam mit dem Klimabündnis Dortmund zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung "Wem gehört die DEW21 - Möglichkeiten einer Kommunalisierung" am Dienstag, den 28. Januar, um 19:00 Uhr in die Stadt und Landesbibliothek (Studio B) ein. Bekanntlich hat sich für DEW21 durch die Übernahme von Innogy durch Eon eine neue Situation ergeben: Der Eigentümerwechsel für die Fremdbeteiligung eröffnet erneut die Möglichkeit, durch Anwendung der „Change of Control...

  • Dortmund
  • 25.01.20
Politik

Ihre Meinung ist gefragt
Abstimmung über das Windrad auf der Mottbruchhalde

Wir alle brauchen die Windenergie unbedingt - das ist keine Frage. Sie ist notwendig, um die für Umwelt und Klima schädliche Energieerzeugung aus fossilen Brennstoffe, insbesondere aus Kohle, dauerhaft zu ersetzen. Das Gladbecker Bürgerforum e.V. hat sich dennoch gegen den Bau einer Anlage auf der Mottbruchhalde entschieden. Die Anlage steht in weniger als 600 m Entfernung von einer Vielzahl von Wohnhäusern und Gewerbebetrieben. "Mit ihrer enormen Höhe von fast 300 m über Grund schädigt sie...

  • Gladbeck
  • 24.01.20
Politik
Stellen das Programm der Klimakonferenz vor: Umweltdezernent Ludwig Holzbeck (r.) und Fachbereichsleiter Peter Driesch.

Klimakonferenz im Kreis Unna: Alle können mitmachen

Allein die Welt retten – das ist vielleicht ein bisschen viel verlangt. Doch wenn es darum geht, unser Klima zu schützen, können viele zusammen Großes bewirken. Deshalb lädt der Kreis Unna alle Interessierten herzlich zum Mitmachen ein: Gelegenheit dazu bietet die Klimakonferenz am Samstag, 15. Februar, im Kreishaus. Seit mehr als 20 Jahren bindet der Kreis Unna die Bürgerinnen und Bürger in den Klimaschutz ein: Entwickelt wurden auf Basis der Lokalen Agenda vielfältige Initiativen wie...

  • Unna
  • 23.01.20
Politik

Uniper für „Schwarzbau“ in Datteln nicht belohnen

Umgang mit Datteln 4 im „Kohlekompromiss“ inakzeptabel Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält die mögliche Absicherung der Inbetriebnahme des Uniper-Steinkohlekraftwerkes Datteln 4 durch das Kohleausstiegsgesetz des Bundes für falsch. Auf diese Weise wird den Skandalen um den Bau, die Baugenehmigung und die Inbetriebnahme des größten europäischen Kohlekraftwerks nur noch ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Wolfgang Freye, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im RVR: „Das...

  • Datteln
  • 23.01.20
Politik
Links die stillgelegten Altblöcke 1–3 sowie rechts der neu gebaute Block 4 mit neuem Kühlturm (Höhe 180 Meter).

Datteln 4 im "Kohlekompromiss" inakzeptabel
Uniper für "Schwarzbau" in Datteln nicht belohnen

Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) hält die mögliche Absicherung der Inbetriebnahme des Uniper-Steinkohlekraftwerkes Datteln 4 durch das Kohleausstiegsgesetz des Bundes für falsch. Auf diese Weise wird den Skandalen um den Bau, die Baugenehmigung und die Inbetrieb-nahme des größten europäischen Kohlekraftwerks nur noch ein weiteres Kapitel hinzugefügt. "Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 besitzt bis heute noch keine bestandskräftige Genehmigung, da immer noch...

  • Dortmund
  • 22.01.20
Politik

VORWÄRTS. LINKE ALTERNATIVE. plädiert für 100% sauberen Strom
Stephan Leifeld stellt Entschädigung der Stromerzeuger in Frage

Der Einstieg in die Atom-Stromerzeugung wurde von den Bürgerinnen und Bürgern finanziert - über steuerlich gedeckte Subventionen. Die Atomindustrie hat gut daran verdient, während gleichzeitig viele Haushalte durch die steigende Preisentwicklung den Strom kaum noch zahlen konnten. Den Ausstieg aus der niemals sicheren Atom-Stromerzeugung haben erneut dieselben Menschen bezahlt - also doppelt - teilweise mit dem Leben in Fukushima, Tschernobyl oder Harrisburg, teilweise mit neuen finanziellen...

  • Schermbeck
  • 20.01.20
  •  1
  •  1
Politik
Symbolbild (Foto: Pixabay)

Kraftwerksstandorte bieten neue Chancen
RVR-CDU begrüßt Datteln 4 - Regelung

Äußerst zufrieden ist Roland Mitschke, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Ruhrparlament, dass nun als Ergebnis der Kohleausstieg-Einigung in Berlin das im Probebetrieb laufende Kraftwerk Datteln 4 endgültig ans Netz gehen kann. Es wäre - so Mitschke - ökologisch und ökonomisch keinem nüchtern denkenden Menschen zu erklären gewesen, dass Europas modernstes und energieeffizientestes Kraftwerk nach einer milliardenschweren Investition und einem jahrelangen, aufwendigen Genehmigungsverfahren...

  • Essen-Ruhr
  • 17.01.20
  •  1
Ratgeber
Die Enni Unternehmensgruppe (ENNI) möchte weiter an der Infrastruktur arbeiten und hat für das Jubiläumsjahr große Investitionen angekündigt.

Gremien genehmigen Millionenbeträge für Zukunftsthemen
Rekordinvestitionen im Jubiläumsjahr

Die ENNI Unternehmensgruppe (ENNI) ist mit viel Rückenwind ihrer Gesellschafter in das neue Jahrzehnt gestartet. Die Gremien beschlossen zum Jahresende, dass die ENNI Stadt & Service Niederrhein und deren Energietochter ENNI Energie & Umwelt zum 20. Markengeburtstag knapp 57 Millionen Euro in die Region und Zukunftsthemen investieren können. Damit können die Unternehmen den Wachstumskurs der letzten zwei Jahrzehnte fortsetzen, durch den sich die Gruppe zu einem breit aufgestellten...

  • Moers
  • 17.01.20
Politik

Stadtverwaltung soll dem Klimabeispiel Altanas folgen
Wesel bis 2025 klimaneutral

Der Weseler Spezialchemieherstellers Altana hat sich selbst verpflichtet bis zum Jahr 2025 klimaneutral zu produzieren. Vor allem die klare Verbindlichkeit der Zielsetzungen und die Bereitschaft des Managements, persönlich Verantwortung zu übernehmen sind beeindruckend. Die Grünen in Wesel fordern seid Jahren vom Rat und von der Verwaltung ein ebenso konsequentes Vorgehen für die Energiewende. Die grünen Stadtkämmerer haben zwar schon vor Jahren Verträge mit Ökostromanbietern geschlossen, aber...

  • Wesel
  • 13.01.20
Vereine + Ehrenamt
KKV-Vorsitzender Herbert Süß begrüßt den neuen Geschäftsführer der MEGA Dr. Christian Reuber (von links)

Dr. Christian Reuber beim KKV: „Energiewende – Entwicklung – Chancen und Risiken“

Der neue Geschäftsführer der MEGA – Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung GmbH Dr. Christian Reuber wurde vom Vorsitzenden des KKV Monheim, Herbert Süß, zu Beginn des Vortrages vorgestellt, in dem er seinen beruflichen Werdegang beschrieb. Dr. Reuber zeigte den interessierten Zuhörern beim KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung, die Ursprünge der Energiewende seit der Reaktorkatastrophe in Fukushima im Juni 2011 auf. Die daraufhin beschlossene Energiewende in...

  • Monheim am Rhein
  • 09.12.19
Politik
  4 Bilder

Wo stehen die NRW-Kommunen beim Ausbau Erneuerbarer Energien?
NRW könnte seinen gesamten Strombedarf aus Erneuerbaren Energien decken

Wo stehen die NRW-Kommunen beim Ausbau Erneuerbarer Energien? Das wollten Bündnis 90/Die Grünen von der Landesregierung wissen und haben im Sommer die Große Anfrage „Kommunaler Klimaschutz in NRW: Erneuerbare Energien für Strom und Wärme in NRW-Städten und -Gemeinden“ gestellt. Nun ist die Antwort da: NRW könnte seinen gesamten Strombedarf aus Erneuerbaren Energien decken. Die Ergebnisse des Ende 2018 vom LANUV NRW veröffentlichten Solarkatasters zeigen sogar, dass eine erneuerbare...

  • Bedburg-Hau
  • 04.12.19
  •  2
Politik

FDP-Antrag wurde in der Ratssitzung einstimmig beschlossen
Stadt tritt Wasserstoff-Netzwerk bei

Schon seit längerem plädiert die FDP dafür, dass die Stadt Castrop-Rauxel sich im Rahmen der Energiewende mit dem Thema Wasserstoff und Brennstoffzellenantrieb beschäftigt. Nun setzte die FDP sich in der vergangenen Ratssitzung mit ihrem Antrag durch, dass die Stadt dem H2-Netzwerk-Ruhr e.V. beitritt. Einstimmig stimmten die Vertreter aller Fraktionen für den Antrag. „Die Energiewende ist ohne Wasserstoff nicht denkbar“, so die FDP in ihrem Antrag. Je größer der Anteil von Strom aus Wind und...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.12.19
LK-Gemeinschaft
15 Jahre erst alt, und doch so neugierig wie tatkräftig: Stephanie Akomeah hat ein Faible für Technik - und lernte einiges über die Energiewende kennen. Foto: Enni GmbH

Moerser Gymnasiastin absolvierte ein Praktikum bei ENNI
Junger Blickwinkel auf ein altes Thema

Was können Moerser für die Energiewende tun? Diese Frage beschäftigt Stephanie Yeboah Akomeah schon lange. Die 15-Jährige besucht die zehnte Klasse am Grafschafter Gymnasium Moers und hat mit ihren Mitschülern im Rahmen eines Wettbewerbs gerade ein Konzept entwickelt, wie sich die Schule CO2-neutral gestalten lässt. BetriebspraktikumNun wollte sie der Energiewende bei der ENNI Energie & Umwelt (ENNI) auf die Spur kommen und absolvierte dort ein zweiwöchiges Betriebspraktikum. Ihr...

  • Moers
  • 03.12.19
  •  1
  •  1
Ratgeber

Jetzt Wohnhaus anmelden für vergünstigte Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW
Endspurt in der Energetischen Quartiersberatung - nur noch wenige Plätze frei!

Die Verbraucherzentrale in Iserlohn bietet noch bis zum 13.12.2019 ihre Energieberatung zum Sonderpreis im Malerviertel und am Hemberg an. Durch einen Zuschuss der Stadt Iserlohn kosten 90 Minuten individuelle Beratung nur 30 Euro statt der üblichen, bereits geförderten 60 Euro. Das Angebot ist auf 30 Beratungen begrenzt. Wenige Plätze sind noch frei. Anbieterunabhängige Architekten oder Ingenieure nehmen bei der Energieberatung das Eigenheim vom Dach, über die Außenwände bis hin zum Keller...

  • Iserlohn
  • 27.11.19
Politik
  2 Bilder

Klimaschonender Wasserstoffantrieb auch im ÖPNV
Tierschutzpartei NRW: Wasserstoff als Zukunftstechnologie - Ratsfraktion Essen mit Antrag im Stadtrat

Energiewende, Verkehrswende und erneuerbare Energien - Themen, die akuter sind denn je. Während andere Umweltparteien konzentriert auf E-Mobilität setzen, schaut die Tierschutzpartei NRW weiter in die Zukunft -  und setzt auf Nachhaltigkeit. "Solange E-Mobilität bedeutet, dass Atomstrom sowie fossile Energien die wesentliche Energiequelle für die Stromgewinnung sind, ist E-Mobilität keine wirkliche umweltfreundliche Alternative," erläutert Sandra Lück, NRW-Landesvorsitzende und soeben auf dem...

  • Essen
  • 10.11.19
Wirtschaft

Besuch der GRÜNEN bei Wystrach: Wasserstoff als einen wichtigen Baustein der Energiewende fördern

Die GRÜNEN im Kreis Kleve hatten mit Oliver Krischer MdB, stellv. Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bundestag einen prominenten Gast zum Besuch der Firma Wystrach GmbH in Weeze. Wystrach ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit 30-jähriger Tradition im Metallbau und hat sich zu einem der europäischen Spezialisten für Gastank- und Hochdrucktechnologie entwickelt. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind beschäftigt in der Herstellung von Gastanksystemen,...

  • Bedburg-Hau
  • 06.11.19
  •  3
  •  3
Politik

NaturFreunde Diskussion
Wir müssen global denken, aber vor Ort handeln!

Wir müssen global denken, aber vor Ort handeln! Heute, 31.10. ab 19:30h Diskussion im NaturFreundeZentrum, Alte Bahnhofstr. 175, 44894 Bochum Mit dem Verkauf der RWE-Aktien ist Bochum einen Schritt nach vorne gegangen. Aber immer noch wird von den Stadtwerken Bochum ein Drittel Kohlestrom und etwas unter 10% Atomstrom eingespeist. Wir sind die Stadt mit dem höchsten Anteil an Autofahrern unter den Großstädten. Die Nahverkehrspreise steigen weiter. Es ist also noch ein weiter Weg zur...

  • Bochum
  • 31.10.19
Ratgeber
Jörg Piontek-Möller von der Umweltabteilung der Stadt Gladbeck und Nathalie Pastwa von der Innovation City Management GmbH informieren im Rahmen von Hausbesuchen über die Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung in Wohngebäuden. (Symbolfoto)

Beratungen in der Straße Lange Kämpe
Gladbeck: Innovation City vor Ort

Im Zeitraum vom 28. Oktober – 8. November werden die Anwohner der Straße Lange Kämpe aufgesucht. Jörg Piontek-Möller von der Umweltabteilung der Stadt Gladbeck und Nathalie Pastwa von der Innovation City Management GmbH informieren im Rahmen von Hausbesuchen über die Fördermöglichkeiten zur energetischen Sanierung in Wohngebäuden. Da ein Großteil der Gebäude in der Straße Lange Kämpe in den 70er Jahren und früher errichtet wurde, besteht hier ein großes Energieeinsparpotential. Gemeinsam mit...

  • Gladbeck
  • 22.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.