Entwicklungshilfe

Beiträge zum Thema Entwicklungshilfe

Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Neue 16-KW-Solaranlage – Fünfte Kindergruppe geplant
Kindergarten in Gambia wird zukunftsfähig

Der Bochum-Hattingen-Herner Verein „Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung in Gambia“ (KLG) hat die Zeit der Pandemie genutzt und die Struktur seines Projekts in Jabang umgebaut. Da der Corona-Virus in dem kleinen Land in Westafrika nicht so stark wütete wie befürchtet, konnte auf dem 16.000 m² großen Gelände des Kindergartens eine 16 KW starke Photovoltaikanlagedurch einheimische Fachkräfte installiert werden. Sie ist so stark, dass sie neben dem täglichen Bedarf auch Strom für die...

  • Hattingen
  • 06.07.21
Vereine + Ehrenamt
Der KLG lädt zum ersten Gambia-Abend dieses Jahres ein. Er findet am Montag, 28. Juni, um 19 Uhr Restaurant an der Johnannisstraße 4 in Hattingen statt. Auf dem LK-Archiv-Foto: Im Dorf Jabang wurden zusätzliche Handwaschstationen installiert.

Verein KLG lädt am Montag, 28. Juni, um 19 Uhr zum Austausch nach Hattingen ein
1. Gambia-Abend der KLG in Hattingen

Der KLG (Kindergarten Linden, Schul- und Dorfentwicklung in Gambia, in dem vor vielen Jahren der Verein "Hattingen hilft" aufgegangen ist), freut sich, wieder zum Gambia-Abend einladen zu können. Es ist der erste Gambia-Abend dieses Jahres und findet am Montag, 28. Juni, um 19 Uhr im Saal des Restaurants "Zur Glocke" (Johnannisstraße 4 in Hattingen) statt. Nach so einer langen Zeit gibt es viel über die Fortschritte der Arbeit in Gambia und hier in Deutschland zu berichten (unter anderem:...

  • Hattingen
  • 21.06.21
Vereine + Ehrenamt
Der Vorstand des neu gegründeten Vereins „BildungsBrückenBauen“.

Förderverein für Bau von Schulen in Entwicklungsländer gegründet
"BildungsBrückenBauen"

Ende 2018 folgte der Kreis Mettmann dem Aufruf des Deutschen Landkreistages und fasste den Beschluss, sich der Initiative der kommunalen Spitzenverbände "1000 Schulen für unsere Welt" anzuschließen. Ziel dieser Initiative ist es, in Entwicklungsländern den Bau von Schulen voranzubringen. Entwicklungszusammenarbeit fördernDem einstimmigen Beschluss folgte eine Phase der Sondierung, die zur Überlegung führte, einen Förderverein zu gründen, um die Akquise von Mitteln für die Schulbauten zu...

  • 03.07.20
Reisen + Entdecken
6 Bilder

Weselerin engagiert sich für Mütter und Kinder in Namibia
Mütter und Kindern in Namibia im Zeichen von Corona

“Wie soll eine Mutter mit ihren Kindern in diesen Zeiten zu Hause bleiben, wenn sie nur eine winzige Hütte ohne Wasser und Strom hat?”, fragte sich Konny von Schmettau, als in Namibia der Ausnahmezustand ausgerufen wurde. Die aus NRW stammende Buchautorin und Reiseleiterin lebt seit 15 Jahren in diesem schönen Land der Wüsten und Weiten. Viele Leser kennen sie von ihren Vorträgen in Deutschland, darunter auch in Wesel. Die weltweite Pandemie hat von heute auf Morgen alles auf den Kopf gestellt....

  • Wesel
  • 03.05.20
Kultur
3 Bilder

Danke für Hilfe in Afrika
Danke für Hilfe in Afrika

"A lot of thanks to Mr. Mikel from Germany", so die Worte von Frau Dr. Priscilla Dama Fondo, Staatssekretärin im kenianischen Kulturministerium an den 59jährigen Herner Michael Winking gerichtet. Winking hat seit einiger Zeit in der kenianischen Küstenstadt Mtwapa die Patenschaft für zwei einheimische minderjährige Vollwaisengeschwister übernommen und fungiert zudem am gleichen Ort an der dortigen "St. Joseph Catholic Primary Young Talent School Of Education" als ehrenamtlicher...

  • Herne
  • 12.03.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Sparkassenmitarbeiter Lukas Kalbfleisch (25) zeigt auf der Afrika-Karte, wo er in den nächsten sechs Wochen dabei unterstützen wird, kleine Unternehmen zu finanzieren: in Accra, der Hauptstadt von Ghana. Foto: Sparkasse

Sparkassenberater Lukas Kalbfleisch ist jetzt in Westafrika
Kleine Unternehmen in Ghana finanzieren

In den nächsten sechs Wochen arbeitet Sparkassenberater Lukas Kalbfleisch in Westafrika. Im Büro der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation in Accra, der Hauptstadt von Ghana, bereitet er unter anderem einen Workshop für Mitarbeiter von Mikrofinanz-Instituten vor. „Dabei geht es um Unterstützung von afrikanischen Kolleginnen und Kollegen, die kleine Unternehmen finanzieren“, sagt der 25-Jährige. Insgesamt hatten sich 13 Jungangestellte der Sparkasse am Niederrhein um den zur...

  • Moers
  • 01.03.20
Vereine + Ehrenamt
So plante man mit knappem Budget die vorübergehende Fertigstellung eines Klassenraums: Sechs Säulen sollten wenigstens schon ein Dach tragen können. Nachher kam aber eine Spende aus Essen, die eine komplette Fertigstellung ermöglichte. Fotos: Tarikih e.V.
3 Bilder

Hilfsaktion von Tarikih e.V. in Kenia erfolgreich abgeschlossen
Richtfest in letzter Minute

Neuigkeiten gibt es vom Kinderhilfsverein Tarikih e.V. aus Überruhr. Roland Ströder ist von einer langen Keniareisen zurückgekehrt. Es war aber kein Urlaub, sondern eine Aktion, um den Kindern in Malindi in der Nähe von Mombasa Gutes zu tun. Zum einen ging es darum, Schulgeld für einige der Kinder zu zahlen. "Nicht nur hier, sondern in ganz Kenia herrschen sehr harte Regeln und wenn Eltern kein Schulgeld aufbringen können, werden die Kinder einfach nach Hause geschickt", berichtet Ströder. Er...

  • Essen
  • 31.10.19
Vereine + Ehrenamt
Unterricht im ländlichen Vom: Die meisten Kinder stammen aus ärmlichen Verhältnissen. Familie John will ihnen Bildung ermöglichen, damit sie später ein besseres Leben führen können. Dabei finanzieren sie sich fast ausschließlich aus Spenden. Foto: Stefanie John
12 Bilder

Gladbeckerin engagiert sich mit ihrer Familie in Nigeria
"Kids of Hope": Hoffnung durch Bildung

4650 Kilometer südlich von Gladbeck liegt die nigerianische Gemeinde Vom. Hier hat sich Stefanie John mit ihrer Familie der Aufgabe gewidmet, eine Schule für bedürftige Kinder einzurichten. Manche halten hier zum ersten Mal in ihrem Leben einen Bleistift in der Hand. von Oliver Borgwardt Wenn in Vom der Schultag beginnt, spucken keine von gestressten Eltern gelenkten Blechlawinen ihre Ladung bis fast auf den Schulhof. Höchstens rollt mal ein Fahrrad mit einem fröhlichen Schulkind auf dem...

  • Gladbeck
  • 16.07.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Gründung einer eigenen Fußballmannschaft in Lutindi und Ausstattung mit Trikots
3 Bilder

Zebras Active Community e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Der gemeinnützige Duisburger Verein Zebras Active Community e.V. erhielt für sein bemerkenswertes Engagement für Waisenkinder in Tansania eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Das Projekt fördert nicht nur die strukturelle Entwicklung der Dorfgemeinschaft Lutindi in Tansania, sondern strebt auch den Bau eines Kinderdorfes mit vollständiger Infrastruktur und einem eigenen Ausbildungs-Center an. „Die Unterstützung des Projekts verhilft künftig Waisenkindern aus...

  • Duisburg
  • 04.07.19
Politik
pixabay

Düsseldorfer Stadtverwaltung ist beim Einsatz Künstlicher Intelligenz noch weiter hinter'm Mond

Düsseldorf, 3. Mai 2019 Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens von Menschen und dem maschinellen Lernen befasst. KI kann schon heute, wenn die dahinterliegenden Systeme auf der Basis statistischer Auswertungen „trainiert“ worden sind, den Menschen nützlich sein. In Ludwigsburg, Baden-Württemberg, werden beispielsweise alle Verkehrsampeln ab Jahresende durch KI gesteuert, damit die Verkehre besser fliessen,...

  • Düsseldorf
  • 03.05.19
Vereine + Ehrenamt
Die Altkleidersammlung "Aktion Rumpelkammer" wird zum bereits 53. Mal durchgeführt.

Altkleidersammlung der Kolpingsfamilien am 6. April
Zum 53. Mal "Aktion Rumpelkammer"

Zum 53. Mal führen die Kolpingsfamilien des Bezirksverbands Castrop-Rauxel am 6. April die Altkleidersammlung „Aktion Rumpelkammer“ durch. In den nächsten Wochen werden im gesamten Stadtgebiet von Castrop-Rauxel wieder 50.000 Plastiksäcke an die Haushalte verteilt und in den Kirchen ausgelegt. Die „Aktion Rumpelkammer“ ist die einzige Straßensammlung, die in Castrop-Rauxel durchgeführt wird. Wer keinen Plastiksack in seinem Briefkasten findet, oder damit nicht auskommt, kann auch einen...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.03.19
  • 1
  • 1
Politik
Ein Ausbildungszentrum der Partnerorganisation ASPAIL in Thies/ Senegal. Auch darüber wird Hans-Dieter Palapys beim Nachtgebet berichten.

Politisches Nachtgebet in Marxloh
Rückblick auf 20 Jahre Entwicklungshilfe

Hans-Dieter Palapys leistet 20 Jahren im Senegal Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützt junge Menschen bei ihrer handwerklichen Ausbildung. Beim Politischen Nachtgebet am Montag, 4. Februar, um 18 Uhr in der Kreuzeskirche, Duisburg-Marxloh, Kaiser-Friedrich-Straße 40, hält er Rückschau und geht aber auch der Frage nach, was Hilfe zur Entwicklung beitragen kann, so dass Menschen ihre afrikanische Heimat nicht verlassen müssen. Der 76-jährige Duisburger wurde letztes Jahr für seine Arbeit im...

  • Duisburg
  • 02.02.19
Politik

Fluchtursachenbekämpfung und ihre Problematik

Zur Frage nach den Ursachen der Migrationswellen und den möglichen Instrumentarien zum Lenken oder zum Eindämmen dieser Ströme gibt es viele Gedankenmodelle, politische Willensbekundungen, populistische „Sofortmaßnahmen“ und eine große Bandbreite an Ursachenforschung und Plänen zur Eindämmung von Migrationsströmen bzw. deren Verhinderung. Aus dem Durcharbeiten vieler Artikel im web, verschiedener Medien, sowie dem Versuch der Einarbeitung in juristische Texte, erstellt sich mir ein Bild einer...

  • Goch
  • 24.10.18
  • 20
Politik
Der sambische Botschafter in Berlin, Anthony Mukwita, hat Ende September die Austauschschüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule empfangen. Foto: privat

Gladbeck / Berlin: Sambische und Gladbecker Schüler zu Gast beim Botschafter Sambias

Der sambische Botschafter in Berlin, Anthony Mukwita, hat Ende September die Austauschschüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule empfangen. Botschafter Mukwita zeigte sich dabei besonders begeistert von der langjährigen Partnerschaft mit ihrem wechselseitigen Austausch und von dem vom zdi-Zentrum Gladbeck gefördertem und bereits mehrfach ausgezeichnetem Projekt "Licht zum Lernen", welches den Aufbau einer Solarstromversorgung an den Partnerschulen zum Ziel hat. Seit 1986 bestehen...

  • Gladbeck
  • 27.09.18
Kultur
Mädcheninternat in Kibuk, gebaut von Nagina.
13 Bilder

Wichtige Entwicklungsarbeit - Wittener Verein Nangina besucht Projekte in Kenia und Uganda

Zwölf hauptsächlich junge Erwachsene des Nangina besuchten verschiedene Projekte des Vereins in Kenia und Uganda. Nangina unterstützt weltweit 13 Entwicklungsprojekte vor allem in Ostafrika, aber auch in Honduras in Zentralamerika. Gleichzeitig leistet er deutschlandweite Jugendarbeit. Von seinem Hauptsitz in Witten aus fahren jedes Wochenende Kinder, Jugendliche und Leiter in verschiedene Gemeinden in Deutschland und gestalten dort die Gottesdienste mit. Ehrenamtlich engagieren sich rund 70...

  • Witten
  • 28.08.18
  • 1
Politik

Wie sieht eine faire Entwicklungspolitik aus?

Junge Liberale Bochum diskutieren mit politischen Experten Entwicklungspolitik auf Augenhöhe, die beide Seiten fair behandelt und Fortschritt für alle fördert. So lautet der Grundsatz einer vernünftigen Wirtschaftsförderung Deutschlands in anderen Länder. Aber wie genau kann man dies erreichen? Sind nicht beispielsweise EU-Agrarsubventionen eher hinderlich und führen zu einer zeitlich unbegrenzten Abhängigkeit der Entwicklungsstaaten von der EU? Bedarf es vielleicht sogar einem Neustart der...

  • Bochum
  • 20.07.18
Überregionales
Das Engagement für Kinder und Jugendliche hatte für den christlich geprägten Hans-Dieter Palapys immer höchste Priorität.
Foto: privat
6 Bilder

20 Jahre Hilfe zur Selbsthilfe - Hans-Dieter Palapys hat ein beispielhaftes Projekt auf den Weg gebracht

„Hilfe zur Selbsthilfe“ ist ein Begriff, der zum festen Sprachgebrauch vieler Entwicklungshilfepolitiker gehört. Nicht selten bleiben die gut gemeinten Absichten Theorie. Sei nunmehr 20 Jahren setzt der Duisburger Hans-Dieter Palapys diese Ziele aber im Senegal in der Praxis um, umsichtig, engagiert und erfolgreich. Wenn er dafür am Freitag im Mercatorzimmer des Duisburger Rathauses aus den Händen von Oberbürgermeister Sören Link das Bundesverdienstkreuz am Bande erhält, sind nicht nur viele...

  • Duisburg
  • 13.04.18
  • 1
Überregionales
Maria und Jens Weinisch in Namibia.

Zwei Weseler leisten Entwicklungshilfe der besonderen Art

"Maria und Jens Weinisch haben in Outjo (Namibia) Entwicklungshilfe der besonderen Art geleistet. Auf die Frage, warum die beiden aus der Gemeinde der Zeugen Jehovas Wesel diese selbstfinanzierte Reise unternommen haben, antwortet Jens Weinisch: „Wir haben uns damit den Herzenswunsch erfüllt, die Botschaft der Bibel auch Menschen näher zu bringen, die nur schwer einen Zugang dazu haben. Es hat uns sehr berührt, wie sehr die Menschen den Wert der Bibel schätzen und für Trost und Zuspruch aus...

  • Wesel
  • 22.06.17
Politik

Gemeinsame Presseerklärung von Sabine Weiss MdB und Sybille Pfeiffer MdB

Weiss/Pfeiffer: G20-Afrikakonferenz wegweisend für eine neue Partnerschaft Das Treffen in Berlin stärkt die Umsetzung der Agenda 2030 in Afrika und Europa. Sabine Weiss: „Die heutige Konferenz ist der eindrucksvolle Beweis für das besondere Engagement, dass Deutschlands für die Entwicklung Afrikas zeigt. Mit Initiativen wie dem „Marshallplan mit Afrika“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und dem „Compact mit Afrika“ seitens des Bundesministeriums der...

  • Dinslaken
  • 13.06.17
Vereine + Ehrenamt
Der treue alte Kia von Familie Schulz aus Wulfen rollt bald durch Westafrika. Foto: privat

GaGu-Zwergenhilfe: Sieben Sitze für Afrika

Ein tolles Geschenk machte das Wulfener Ehepaar Barbara und Klaus Schulz nun der GAGU Zwergenhilfe aus Schermbeck: Der alte, aber gepflegte und vollständig fahrtüchtige Familienvan hatte auf Deutschlands Straßen wegen seiner roten Plakette keine Zukunft mehr. Für die Arbeit der Zwergenhilfe in Afrika ist das Fahrzeug aber wie geschaffen: "Der Siebensitzer ist für uns ein unschätzbares Juwel, hat er doch eine funktionierende Klimaanlage", freute sich GAGU-Chefin Gudrun Gerwien. Das rollende...

  • Dorsten
  • 21.04.17
Vereine + Ehrenamt

Wir brauchen dringend Hilfe für das Projekt: "Ein Kinderheim für Fontem-Kamerun"

Der Mülheimer Verein Mamfe-Charity e.V. hat im Dezember 2017 ein Grundstück für das Projekt gespendet bekommen ( es wurde darüber berichtet). Der nächste Schritt ist nun, das ein Hektar große Grundstück zu roden, zu begradigen und dann die Grundmauern zu setzen. Dieses muss in einem geschehen, da sonst die Kosten für den Antransport von Maschinen zu teuer würde. Wir suchen nun Sponsoren, die unser Projekt unterstützen möchten. Ich bitte Sie, helfen Sie uns , das Kinderheim bauen zu können. Wir...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.03.17
Politik

Gemeinsame Pressemitteilung von Sabine Weiss MdB und Sybille Pfeiffer MdB

Parteitaktische Spiele auf dem Rücken von Flüchtlingen und Bedürftigen SPD stoppt Bekämpfung von Fluchtursachen Die SPD blockiert im Haushaltsausschuss die Bewilligung von fast 500 Millionen Euro für dringend notwendige Hilfen zugunsten von Flüchtlingen im Nahen Osten und in Afrika, die das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung noch in diesem Jahr bereitstellen soll. Dazu erklären die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Sabine Weiss, und...

  • Dinslaken
  • 29.09.16
Kultur
Walter Schorm und Mathias Bassama
7 Bilder

Afrika-Fest in Recklinghausen (Foto, Video)

Afrika-Fest am 11. Juni 2016 auf dem Schulbauernhof in Recklinghausen Zu diesem Fest hatte Walter Schorm, pensionierter Lehrer am Marie-Curie-Gymnasium in Recklinghausen (MCG), eingeladen. Dabei waren auch der Direktor der Partnerschule in Kaolack / Senegal Mathias Bassama und seine Frau Sophie, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des MCG in Recklinghausen. Walter Schorm lebt seit einigen Jahren in Kaolack. Er hat während vieler Aufenthalte in Senegal seit 1975 einen intensiven Kontakt zu...

  • Recklinghausen
  • 12.06.16
Politik

HelpAge - Stille Heldinnen - Jede Oma zählt

Afrikas Großmütter im Kapf gegen HIV/Aids Fotoausstellung in der Geschäftsstelle der Sparkasse Vest am Königswall 33 in Recklinghausen vom 26. Januar – 16. Februar 2016 Mo, Di, Mi, Fr von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr, Do von 8:30 Uhr bis 18:30 Uhr Auch in Afrika wächst die Zahl alter Menschen. Weil ihre Kinder an Aids sterben, sorgen vor allem Großmütter für die Enkelkinder. Die Hälfte der heute 12 Millionen Aids-Waisen in Afrika wächst bei ihnen auf. HelpAge Deutschland hat sich unter anderem die...

  • Recklinghausen
  • 18.01.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.