Erneuerbare Energien

Beiträge zum Thema Erneuerbare Energien

Politik
Schub für das nördliche Ruhrgebiet. Von links: Oberbürgermeister Bernd Tischler, Landrat Bodo Klimpel, Staatssekretär Christoph Dammermann, Bürgermeisterin Bettina Weist, Wirtschaftsförderer Dr. Manfred Gehrke und Bürgermeister Tobias Stockhoff. Foto: Kappi

EU-Förderung von neuen Arbeitsplätzen im nördlichen Ruhrgebiet
100 Millionen für Strukturwandel

Kohle war gestern. Das Ruhrgebiet braucht eine neue stabile Wirtschaftsbasis für die Zukunft. Gleichzeitig will die Europäische Union das Ende der Kohleverstromung fördern, um die Klimaziele erreichen zu können. Damit soll die wirtschaftliche Grundlage der Region völlig umgebaut werden . Profitieren können davon die Rheinischen Braunkohlereviere und das nördliche Ruhrgebiet, wo die Steinkohleförderung 2018 beendet wurde und wo die Anlagen des Bergbaus gerade zurückgebaut werden. Mit dem Just...

  • Bottrop
  • 21.09.21
  • 1
Politik

Energiepolitik und CO2-Ausstoß
Klimadiskussion: Was ist eigentlich mit Erdöl und Erdgas?

Beim aktuellen Primärenergieverbrauch Deutschlands verzeichnen Erdöl und Erdgas round about 50 Prozent, zum großen Teil verbrannt und CO2 ausstoßend wie beim Verkehr oder Heizen. Geredet wird im Zusammenhang mit der Klimapolitik aber nur über die Stromerzeugung, mit der Erdöl und Erdgas kaum etwas zu tun haben, fokussiert allein auf erneuerbare Energien und Kohleenergie. Erdöl und Erdgas scheinen ausgeblendet zu sein, wie gesagt, 50 Prozent des Primärenergieverbrauchs. Und jetzt geht die...

  • Düsseldorf
  • 09.09.21
  • 7
Ratgeber

klimagerechte Quartiersentwicklung
Kostenlose Infoabende rund um die energetische Modernisierung

Die energetische Modernisierung von Bestandsgebäuden ist ein wichtiger Bestandteil der klimagerechten Quartiersentwicklung, da Bestandsgebäude für 37 Prozent aller CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich sind. Deshalb unterstützt die Stadt Oberhausen entsprechende Bestrebungen der Bürger im InnovationCity-Quartier Osterfeld-Mitte/Vondern mit der kommunalen Förderrichtlinie „Initiative Energiewende von unten“. Dieses Förderprogramm gewährt Direktzuschüsse von bis zu 10.000 Euro für...

  • Oberhausen
  • 31.08.21
  • 1
Fotografie
Diesen Anblick sieht man nicht alle Tage: Unser Fotograf Wolfgang Kariger hat hier das Innere der Gondel mit dem Generator abgebildet. Gut zu erkennen ist der sogenannte Stator, der feststehende Teil des großen Generators. Fotos: Kariger
6 Bilder

Exklusive Drohnen-Fotos
Der Gladbecker Gigant bekommt seine Flügel

Mit der Endmontage wurde nun das mächtige, aber politisch umstrittene Windrad auf der Gladbecker Mottbruchhalde fertig gestellt. Fotoprofi Wolfgang Kariger war für den Stadtspiegel exklusiv mit einer Fotodrohne und einer Sondergenehmigung hautnah dabei. Nach Errichtung des Turms folgten nun Maschinenhaus, Generator, Nabe, Rotor und Rotorblätter. Damit ist der Aufbau der Anlage abgeschlossen. In den kommenden Wochen werden letzte Arbeiten vorgenommen, ehe im Verlauf des Herbstes die...

  • Gladbeck
  • 27.08.21
  • 3
  • 4
Ratgeber
Eine Photovoltaik-Anlage wird auf ein Hausdach montiert.

InnovationCity-Sanierungsmanagement informiert am 9. September
Photovoltaik-Spaziergang durch Vondern

Das InnovationCity Sanierungsmanagement bietet für Donnerstag, 9. September, ab 17 Uhr erstmalig in Vondern einen Photovoltaik (PV)-Spaziergang an, zu dem interessierte Bürger eingeladen sind. Treffpunkt ist in der Remise der Burg Vondern, Arminstraße 65. Zur Einstimmung hält ein Experte der Energieversorgung Oberhausen AG (evo) einen kurzen Impulsvortrag zum Thema „Photovoltaik“. Im Anschluss geht es in einem zehnminütigen Spaziergang durch die Zechensiedlung Vondern zur ausgewählten...

  • Oberhausen
  • 26.08.21
Politik
v.l.: Alexandra Kopetzki (Leiterin Verbraucherzentrale Witten), Verena Schäffer MdL, Udo Sieverding (Bereichsleiter Energie Verbraucherzentrale NRW).

Beratung in Pandemie
Landtagsabgeordnete Verena Schäffer im Austausch mit Verbraucherzentrale Witten

Die parlamentarische Sommerpause im Landtag nutzte die heimische Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Verena Schäffer, zu einem Austausch mit der Verbraucherzentrale Witten. Von der Leiterin der Wittener Zentrale, Alexandra Kopetzki, und dem Bereichsleiter Energie der Verbraucherzentrale NRW, Udo Sieverding, ließ sie sich unter anderem über Veränderungen im Beratungsalltag informieren, die in den vergangenen 15 Monaten durch die Corona-Pandemie nötig wurden. Dazu...

  • Witten
  • 03.08.21
Ratgeber

Solaroffensive Schepersfeld
Gewerbe-Tage informieren über Sonnenenergie

Strom selbst zu produzieren und zu nutzen wird immer attraktiver. Zum einen steigen die Strompreise, zum anderen sinken die Anschaffungskosten für Photovoltaik-Module, mit denen die Energie der Sonne gewonnen wird. Auch für Gewerbebetriebe lohnt sich die Installation einer Photovoltaik-Anlage, denn es gibt attraktive Förderprogramme für den Ausbau erneuerbarer Energien. Über die Potenziale, die Wirtschaftlichkeit und die Förderung von Photovoltaik, unter anderem in Kombination mit einem...

  • Wesel
  • 05.07.21
Ratgeber

Kostenlose Beratung der Verbraucherzentrale
Energiesprechstunde im Technischen Rathaus startet wieder

Ab Mittwoch, den 07.07.2021 bietet die Verbraucherzentrale NRW wieder die kostenlose Energiesprechstunde im Technischen Rathaus Sterkrade an. Jeden Mittwoch – immer an Markttagen – beraten die unabhängigen Experten und Expertinnen von 10 bis 13 Uhr zu allen Themen rund ums Energiesparen, zur energetischen Sanierung, dazugehöriger Fördermittel und zur Nutzung erneuerbarer Energien. Interessierte melden sich bitte unter der Telefonnummer 911 086 30 an, die gut sichtbar im Fenster aushängt. Der...

  • Oberhausen
  • 01.07.21
LK-Gemeinschaft
von links: Wolfgang Maiboom, Akke Wilmes, Nikolai Spies, Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Ingrid von Eerde (Klimaschutzmanagerin der Stadt Wesel), Hans-Jürgen Maiboom und Burkhard Drescher

Solarinitiative startet im Schepersfeld
Wesel setzt auf Sonne

Innerhalb von fünf Jahren den Energieverbrauch und die CO2 Emissionen um jeweils fünf Prozent zu senken, das ist das Ziel der Weseler Klimapolitik, zu der die Solaroffensive im Energiequartier Schepersfeld gehört. Seit November 2020 steht den Bewohnern des Energiequartiers ein kostenloses Beratungskonzept bezüglich energetischer Sanierung, Energieeinsparung, Einsatz erneuerbarer Energien sowie mögliche finanzielle Förderungen zur Realisierung der Maßnahmen zur Verfügung. Ab Ende Mai rückt nun...

  • Wesel
  • 04.05.21
Politik
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (l.) eröffnete gemeinsam mit Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender von Vonovia, die Energiezentrale der Zukunft in Weitmar. Das Wohnungsunternehmen testet hier innovative Technologien zur Energie-Erzeugung, um so einen klimaneutralen Wohnungsbestand zu realisieren. Pinkwart lobte das Projekt als "wichtigen Beitrag für den Klimaschutz".
14 Bilder

Vonovia testet in Bochum-Weitmar innovative Technologien zur Energie-Erzeugung
Energiezentrale der Zukunft

Klimaschutz durch Innovation - das ist das Ziel des Projektes "Energiezentrale der Zukunft", kurz "EEZ", das das Bochumer Immobilienunternehmen Vonovia jetzt in Bochum-Weitmar präsentierte. Auch NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart war zur Eröffnung nach coronabedingt verzögerter Bauzeit gekommen. Gebäudebestand soll klimaneutral werdenIn der ausschließlich aus eigenen Mitteln finanzierten Energiezentrale der Zukunft (EZZ) will Vonovia innovative Energiesysteme erforschen und so einen...

  • Bochum
  • 03.05.21
Politik
Wohnungsunternehmen können künftig unter erleichterten steuerlichen Bedingungen ihre Mieter mit eigenproduziertem Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Dies teilt Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, mit.

Akzeptanz von Erneuerbare-Energie-Projekten im Kreis Kleve erhöhen / Änderungen gelten erstmals für Zeitraum 2021
Kreis Kleve: Mieterstrom und Windkraftausbau werden steuerlich gefördert

Wohnungsunternehmen können künftig unter erleichterten steuerlichen Bedingungen ihre Mieter mit eigenproduziertem Strom aus erneuerbaren Energien versorgen. Dies teilt Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, mit. „Wir setzen einen Anreiz für die Errichtung von Solaranlagen auf Dächern von Wohnhäusern. Zudem erhalten Kommunen mit Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet künftig einen höheren Anteil an den Gewerbesteuereinnahmen. Damit erhöhen wir die Akzeptanz von...

  • Kleve
  • 29.04.21
Politik
Bürgermeister Ralf Paul Bittner und Klimaschutzbeauftragter Sebastian Witte (Zukunfts- und Strategiebüro Nachhaltigkeit) freuen sich über den Start der Kampagne „Klimaschutz mit BRAvour“ in Arnsberg.

"Klimaschutz mit BRAvour!"
Stadt Arnsberg ist Teil einer neuen Klimaschutzkampagne

Die Klimakampagne der Bezirksregierung Arnsberg (BRA) „Klimaschutz mit BRAvour“ ist am Donnerstag, 22. April, mit einem digitalen Auftakt offiziell gestartet worden. Die Stadt Arnsberg und damit insgesamt 69 Kommunen sowie zwei Kreise im Regierungsbezirk Arnsberg sind mit dabei, um gemeinsam Bürger*innen sowie auch Gewerbe- und Industriebetriebe für mehr Klimaschutz durch konkretes Handeln zu gewinnen. Wie die Stadt Arnsberg mitteilt, umfasst die Kampagne grundsätzlich die fünf Themen...

  • Arnsberg
  • 24.04.21
Politik

Photovoltaik
FDP: “Keine Solaranlagen-Pflicht bei Neu- und Umbauten!”

Mit den Freien Demokraten im Rat der Stadt Oberhausen wird es keine Pflicht zum Bau von Solaranlagen bei allen Neu- und signifikanten Umbauten im Stadtgebiet geben. "Wir wollen es unseren Bürgerinnen und Bürgern nicht noch schwerer machen, Eigentum zu schaffen und sich hier in unserer Stadt niederzulassen.” sagt Max Baum, Mitglied der Liberalen im Umweltausschuss. Wohl hält die FDP die Photovoltaik für eine sinnvolle Komponente im Energie-Mix – allerdings nicht überall. Und erst recht nicht...

  • Oberhausen
  • 23.03.21
Politik

Antrag der GRÜNEN Ratsfraktion
Solaranlagen auf jedes Dach

Für Energiewende und Klimaschutz braucht jedes geeignete Dach eine Solaranlage. Oberhausen soll vorangehen und zeigen, welche positiven Wirkungen die Nutzung aller Dächer für Sonnenenergie auf den Klimaschutz haben kann. „Die vielen leeren Dächer sind ein enormes Potenzial in Oberhausen“, sagt die GRÜNEN-Fraktionssprecherin Stefanie Opitz. Zur Erreichung der Pariser Klimaziele braucht es einen schnellen Umstieg auf Erneuerbare Energien. In NRW werden bisher nur sieben Prozent des Potenzials für...

  • Oberhausen
  • 19.03.21
Wirtschaft
2 Bilder

Innovativer Ansatz für die Energiewende
Windkraft auch ohne Rotorblätter nutzen

Energie aus erneuerbaren Quellen wird bei Verbraucher*innen immer beliebter, doch nur die wenigsten möchten eine Windkraftanlage mit ihren gewaltigen Rotorblättern direkt vor der eigenen Haustür haben. Die Lautstärke, stroboskopartige Schlagschatten und der Tod von Wildvögeln führen dazu, dass diese Erzeuger von sauberer Energie regelmäßig in der Kritik stehen – Dadurch sind sie wohl auch derzeit alles andere, als „beliebte Nachbarn“. Das spanische Start-Up Unternehmen Vortex Bladeless...

  • Dortmund-Süd
  • 09.03.21
  • 1
  • 1
Politik

SPD Wesel
Photovoltaikanlage auf dem Gelände der Gesamtschule Am Lauerhaas

12. Februar 2021 Alternative Stromerzeugung in Wesel Alternative und regenerative Energien sind das Gebot der Stunde. Alle wollen das, alle reden davon, aber in Wesel geht es nicht richtig voran. Die Stadtwerke Wesel verkauft “grünen Strom“, produziert ihn aber nicht! In der Vergangenheit hat es verschiedene Vorschläge der SPD WeselPartei für Photovoltaikanlagen gegeben, wie in Büderich, die zuletzt an der Landesregierung NRW gescheitert sind. Besinnen wir uns auf die eigenen Stärken in Wesel –...

  • Wesel
  • 12.02.21
Politik
Die Hertener Stadtwerke beteiligen sich an der Investition von Windparks.

Hertener Stadtwerke bauen Engagement in erneuerbare Energien weiter aus
Beteiligung an der Trianel Wind und Solar – Beitrag zur Erreichung der Klimaziele

Die Hertener Stadtwerke bauen ihr Engagement in erneuerbare Energien weiter aus. Sie beteiligen sich über ihre Schwester, der Hertener Energiehandelsgesellschaft, mit rund zwei Prozent an der Trianel Wind und Solar GmbH & Co. KG (TWS), die bis 2030 eine installierte Leistung von rund 340 Megawatt (MW) erneuerbare Energien aufbauen wird. "Mit unserer Beteiligung an der TWS engagieren wir uns aktiv am Ausbau der erneuerbaren Energien und leisten einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele....

  • Herten
  • 10.02.21
Natur + Garten
NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger

Ausbauziele für erneuerbare Energien müssen ambitioniert und naturverträglich sein

Die Erneuerbare-Energien-Richtlinie der Europäischen Union soll bis Juni an das neue EU-Klimaziel angepasst werden. Hierzu hat die Europäische Kommission eine Konsultation gestartet, die am 9. Februar endet. Der NABU begrüßt die Novellierung der Richtlinie: Erneuerbare Energien leisten einen wichtigen Beitrag, schädliche Treibhausgasemissionen zu senken. Sorgen bereitet dem NABU jedoch, dass die Arten- und Klimakrise nur unzureichend beachtet wird. So ist der Anteil erneuerbarer Energien am...

  • Marl
  • 29.01.21
Politik
Dirk Wiese.

Neues aus der Politik
Reform des EEG lässt mehr Wertschöpfung in der Region

Die Einigung zur Novellierung des EEG ist kurz vor dem Jahresende zwischen SPD, CDU und CSU gelungen. Dabei gibt es im Rahmen der Novellierung einige wichtige Punkte für die Städte und Gemeinden vor Ort. "Die Kommunen und ihre Bürger erhalten zukünftig breite Beteiligungsmöglichkeiten, indem sie von der Wertschöpfung Erneuerbarer Energien direkt profitieren können. Gemeinden, die von der Errichtung einer Windenergieanlage im Umkreis von 2,5 Kilometern betroffen sind, können zukünftig 0,2 Cent...

  • Arnsberg
  • 04.01.21
Wirtschaft
Schnellladestation der Hertener Stadtwerke für die Firma BlueSens gas sensor GmbH: Die Geschäftsführer Dr. Holger Müller (l.) und Dr. Udo Schmale setzen dienstlich auf Elektromobilität.

Herten
Stadtwerke installieren Schnellladestation bei BlueSens

Immer mehr Geschäftskunden der Hertener Stadtwerke setzen auf Elektromobilität. So auch die Firma BlueSens gas sensor GmbH. Dr. Holger Müller und Dr. Udo Schmale, Geschäftsführer des Hertener Unternehmens, setzen dienstlich auf Elektromobilität. Für sie ist wichtig, dass der Ladeprozess nicht zu lange dauert. "An der hier installierten Station werden Elektrofahrzeuge mit Gleichstrom statt mit Wechselstrom geladen", erklärt Michael Lobert, Energieberater bei den Hertener Stadtwerken. "Das...

  • Herten
  • 30.09.20
Wirtschaft
Der Windpark WB II vor der Küste Borkums
2 Bilder

Ökostrom aus der Nordsee
Windpark der Stadtwerke Bochum fertiggestellt

Bis zum Jahr 2030 sollen etwa 70 Prozent der Bochumer und Wattenscheider Haushalte mit Ökostrom aus der Nordsee beliefert werden. Die Stadtwerke Bochum sind an den insgesamt 72 Windkraftanlagen beteiligt und sind mit dem Trianel Windpark Borkum II der erste kommunale Träger einer Off-Shore-Anlage in der Nordsee. Mitten in der Nordsee, rund 45 Kilometer nördlich von der Küste Borkums entfernt, liegen der Trianel Windpark Borkum und Trianel Windpark Borkum II. Beide Windparks werden von den...

  • Bochum
  • 30.09.20
Politik
MdB René Röspel lädt zum Austausch ein.

MdB René Röspel lädt zum Dialog
Bezahlbare Erneuerbare Energie für alle

Nach dem beschlossenen Atomausstieg und dem bevorstehenden Ende der Kohleverstromung müsse beim Ausbau der Erneuerbaren Energien Tempo zugelegt werden, meint der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) habe die Energiewende in den letzten zwei Jahrzehnten zwar stark vorangetrieben, aber auch zu hohen Strompreisen geführt und Menschen mit niedrigen Einkommen stark belastet.  Wie der weitere Ausbau Erneuerbarer Energien sozial gerecht finanziert und...

  • Hagen
  • 02.09.20
Fotografie
Windrad Montage
9 Bilder

Erneuerbare Energie
Ein Windrad wird aufgebaut

Erneuerbare Energie, ein Windrad wird gebaut. Eine Fotostrecke über die Teile aus denen ein Windrad besteht. Problem schon der Transport der Flügel auf überlangen LKW`s. Meist sind die Standorte nicht so gut erschlossen und die Fahrzeuge können im Matsch versinken. Für die Montage der Rotoren, die schon am Boden montiert werden, darf es keinen Wind geben.

  • Essen-Süd
  • 02.08.20
  • 1
Fotografie
Am Windrad scheiden sich die Geister. Windräder sind in NRW nichtsdestotrotz fester Bestandteil der Kulisse.
Aktion

Foto der Woche
Windräder

Der Wind wird als erneuerbare, saubere Energiequelle auch in NRW genutzt. Mehr als 3.500 Windräder sind hier installiert. Bei unserem Wettbewerb "Foto der Woche" suchen wir diesmal eure schönsten Windrad-Fotografien. Seitdem in Deutschland aus Wind Strom gemacht wird, ist das Windrad ein Zankapfel. Dabei geht es um Nachhaltigkeit, Effizienz und Vereinbarkeit mit dem lokalen Ökosystem, aber auch um ästhetische Abwägungen. In vielen Kommunen bildet sich Widerstand, wenn es heißt: Ein Windrad soll...

  • Herne
  • 01.08.20
  • 15
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.