Alles zum Thema Ernst-Barlach-Gymnasium

Beiträge zum Thema Ernst-Barlach-Gymnasium

Überregionales
Tempo 30 gilt seit einiger Zeit nun auch in Höhe des Ernst-Barlach-Gymnasiums. Foto: Möhlmeier

Bahnhofstraße: FDP hat Fragen zu Tempo 30

Auf der Bahnhofstraße gilt seit einiger Zeit nun auch in Höhe des Ernst-Barlach-Gymnasiums (EBG) Tempo 30 (der Stadtanzeiger berichtete im August). Die FDP hakte wegen der "30er-Regelung auf der Bahnhofstraße" bei der Stadtverwaltung nach – ohne Erfolg. "Trotz intensiver Nachfragen ist es uns nicht gelungen, die Basis für den Entscheid, die Geschwindigkeitsbegrenzung durchzusetzen, nachzuvollziehen", sagt FDP-Fraktionsvorsitzender Nils Bettinger. Verkehrsschau "Die Stadtverwaltung gibt...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.09.18
Überregionales
Nach einer Amokdrohung wurden zwei EBG-Schüler vorläufig vom Unterricht suspendiert. Foto: Thiele

Amokdrohung am Ernst-Barlach-Gymnasium

Zwei minderjährige Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums (EBG) wurden in der vergangenen Woche vorläufig festgenommen. Wie jetzt bekannt wurde, standen sie im Verdacht, einen Amoklauf an ihrer Schule geplant zu haben. Mitschüler hatten der Polizei einen entsprechenden Hinweis gegeben. Schulleiter Dr. Friedrich Mayer informierte Eltern und Schüler am Sonntag (1. Juli) via Newsletter über die Situation. Im Schreiben des EBG-Schulleiters, das unserer Redaktion vorliegt, heißt es unter anderem:...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.07.18
Überregionales

Beim Klassentreffen wurden viele Erinnerungen wach

50 Jahre nach dem Abitur trafen sich elf von ehemals 19 Schülerinnen des Ernst-Barlach-Gymnasiums wieder. Die Organisatoren Ursula Nittka und Gabriele Erb hatten in das Parkbad Süd eingeladen. Die weitesten Anreisen hatten Ursula Nittka aus Hohenbocka (Oberspreewald-Lausitz) mit 600 km und Jutta Seifert-Witt aus Wiesbaden (225 km). Gemeinsam verbrachten die ehemaligen Klassenkameradinnen einen schönen Abend. 

  • Castrop-Rauxel
  • 17.05.18
Überregionales
Pädagogin, Schulleiterin und Personalmanagerin in einer Person: Der Arbeitstag von Gabi Müller-Vorholt hatte oft 16 Stunden.
5 Bilder

"Ich hab´s immer supergern gemacht"

Von St. Reimet  Der Abschied fällt ihr schwer. Am Ernst-Barlach-Gymnasium lenkte Gabi Müller-Vorholt acht Jahre mit einem Kollegium aus 60 Lehrkräften die Geschicke von rund 800 Schülern. Jetzt wechselt sie in den Ruhestand. Nur mit Emotion und starkem Willen sei die Aufgabe auch mit Freude zu bewältigen gewesen. Die Schulklingel des EBG wird sie in ihrem Haus hören und dann denkt sich Gabi Müller-Vorholt: „Hoffentlich gehen alle pünktlich in den Unterricht.“ Fest überzeugt ist sie bis...

  • Unna
  • 12.12.17
  •  2
Überregionales
"Klassenfoto" der ehemaligen EBG-Schüler.

Ehemalige EBG-Schüler feierten Wiedersehen

Im Jahr 1982 machten sie ihr Abitur am Ernst-Barlach-Gymnasium, jetzt kamen sie zum mittlerweile fünften Klassentreffen zusammen. Rund 40 Ehemalige waren diesmal der Einladung der Organisatorinnen Jeannette Hilgert, Dagmar Hunecke, Annelie Schäfer und Andrea Wawzyniak ins Parkbad Süd gefolgt. Es gab viel zu erzählen, sowohl von früher als auch von heute. Die weiteste Anreise hatten Ehemalige aus Berlin und Leipzig.

  • Castrop-Rauxel
  • 21.11.17
Überregionales
Bei der Zertifizierungsfeier der "humanitären
Schule": hintere Reihe v.l.: Sören Ledig (Jugendrotkreuz Landesleiter), Dr. Hasan Sürgit (Vorstand des DRK-Landesverbandes), Nicole Rudolf, Anna Götze, Leonie Weigt, Lea Leidig, Nilgün Özel  (Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe), Katharina Plate (JRK-Bildungsreferentin); vordere Reige v.l.: Silvana Kancev und Dominik Kulczinski.

Völkerrecht und Menschlichkeit: Ernst-Barlach-Gymnasium als „humanitäre Schule“ ausgezeichnet

Als „humanitäre Schule“ ist das Ernst-Barlach-Gymnasium (EBG) jetzt zertifiziert worden. Damit gehört es zu den ersten 13 Schulen, die diese Auszeichnung des Jugendrotkreuzes (JRK) Westfalen-Lippe für ihre Auseinandersetzung mit den Themen Menschlichkeit und humanitäres Völkerrecht erhalten haben. „Super, da sind wir dabei“, sei ihre Reaktion gewesen, als sie von der neuen Kampagne des JRK hörte, erzählt die Biologie- und Sportlehrerin Nicole Rudolf. Seit elf Jahren leitet sie die...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.07.17
Politik
Trafalgar Square in London. Die britische Metropole ist ein beliebtes Reiseziel von Klassenfahrten.

Klassenfahrten trotz Terrorgefahr?

Europäische Metropolen wie London, Paris oder Brüssel sind beliebte Reiseziele von Klassenfahrten. Ein Höhepunkt im Schulalltag. Doch wie sieht das in Zeiten von Terrorgefahr aus? Der Stadtanzeiger fragte bei Schulleitern in Castrop-Rauxel nach, ob die Anschläge der letzten Zeit Einfluss auf Klassenfahrten haben. Verzichten Schulen womöglich ganz auf solche Touren? „Bei uns fallen keine Klassenfahrten aus“, sagt Dr. Friedrich Mayer, Schulleiter des Ernst-Barlach-Gymnasiums. Der...

  • Castrop-Rauxel
  • 11.07.17
Politik
Gruppenfoto mit dem Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe im Foyer des Paul-Löbe-Hauses.

Leistungskurs des Ernst-Barlach-Gymnasiums Unna zu Gast bei Hubert Hüppe

Auf Einladung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten besuchten die Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums Unna im Rahmen ihrer Leistungskursfahrt einen halben Tag den Deutschen Bundestag. Nachdem die Jugendlichen eine Plenarsitzung zur geplanten Grundgesetzänderung und zur Neuregelung des Bund-Länder-Finanzausgleichs besucht hatten, genossen sie bei strahlendem Sonnenschein den Blick über Berlin von der Reichstagskuppel. Daran schloss sich ein Gespräch mit dem Gesundheitspolitiker Hüppe...

  • Unna
  • 11.06.17
Überregionales
Stoßlüften sorgt dafür, dass der Nebel rasch aus dem Klassenzimmer abzieht.

Erleuchtung im Nebel: Ernst-Barlach-Gymnasium will klimaneutrale Schule werden

Es war zwar Nebel und kein Rauch, mit dem Jörg Ackermann den Klassenraum des Differenzierungskurses Biologie füllte, aber man könnte das Bild vom Geld und der Energie, die durch den Schornstein geblasen werden, bemühen. Denn mit seinem Versuch wollte der Ingenieur der Gertec GmbH den Schülern des Ernst-Barlach-Gymnasiums (EBG) zeigen, dass Stoßlüften nicht nur für gute Luft sorgt, sondern auch Klima und Geldbeutel schont. Mit dem Experiment startete das Projekt „Perspektivschule“, das das...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.11.16
Politik
Hüppe im Gespräch mit den Schülern des EBG.

Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums Unna zu Gast bei Hubert Hüppe in Berlin

Eine ereignisreiche Woche in Berlin mit vielen Eindrücken und Politik erlebten die Schüler der Live in Colour AG des Ernst-Barlach-Gymnasiums Unna. Einer der Mittelpunkte war der Besuch des Bundestages auf Einladung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe. Nach einem Informationsvortrag über die allgemeine Funktionsweise des Bundestages trafen sich die 20 Schüler mit den Gesundheitspolitiker zum ausführlichen Gespräch mit Diskussion. So wurden beispielsweise die Themen...

  • Unna
  • 25.10.16
Überregionales
Adalbert-Stifter-Gymnasium                                                      Foto Thiele
28 Bilder

Tschüss Schule 2016

Alle weiterführenden Schulen in Castrop-Rauxel feierten in den letzten Wochen vor den Ferien ihren Abschluss.

  • Castrop-Rauxel
  • 26.07.16
Ratgeber
Helfen ihren Mitschülern, wenn sie im Netz gemobbt werden (von links): Lara, Christin, Marlen und Annika (nicht im Bild) sind die Medienscouts am EBG.

Virtuelle Gewalt

Kinder und Jugendliche haben heutzutage immer früher Zugang zum Internet. Die vielfältigen Möglichkeiten, mit echten und virtuellen Freunden zu kommunizieren, haben auch eine Schattenseite: Cybermobbing. Es ist der bis heute weltweit wohl aufsehenerregendste Fall von Cybermobbing: Am 10. Oktober 2012 nahm sich die 15-jährige Amanda Todd das Leben. Die Kanadierin hatte sich drei Jahre zuvor von einem Fremden im Internet dazu verführen lassen, den Oberkörper zu entblößen. Der Mann lancierte...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.01.15
Politik
Zehn Jahre ist es her, dass NRW die verkürzte Gymnasialzeit (G8) eingeführt hat. Die Kritik an der Reform hält an: Viele Schüler hätten zu wenig Freizeit und würden unter Stress leiden. Foto: Thiele.

Am Kernproblem der Schulen vorbei

Die Schulzeitverkürzung an Gymnasien sorgt seit ihrer Einführung vor zehn Jahren für Kontroversen. Die Kinder leiden unter Stress, ihnen fehlt es an Freizeit, lautet der Hauptvorwurf der Gegner. Seit Mai tagte auf Einladung der nordrhein-westfälischen Schulministerin Silvia Löhrmann ein „Runder Tisch G8/G9“. Der Runde Tisch bestand aus Eltern- und Lehrerverbänden, Schulleitervereinigungen, Schülervertretungen, Wissenschaftlern, Bildungspolitikern und Vertretern der Bürgerinitiativen „GIB-8“...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.11.14
  •  1
Überregionales
Werkeln für den Schulgarten: Schülerinnen der siebten Klasse am Ernst-Barlach-Gymnasium schrauben Bretter für die Hochbeete zusammen. Das Projekt wird durch Mittel von Gelsenwasser und Rütgers finanziert.

Ein Schulgarten am EBG

Sie sind noch sehr jung, und doch schenken sie ihrer Schule ein grünes Stück Erholung: 22 Schüler der siebten Klasse gestalten am Ernst-Barlach-Gymnasium einen Schulgarten. Das Ernst-Barlach-Gymnasium gibt es zwar schon seit 1885, doch der jetzige Standort an der Lunastraße wurde erst Anfang der 1960er Jahre erbaut. Die Gebäude des ehemaligen Mädchengymnasiums – erst seit 1970 werden hier auch Jungen unterrichtet – sind von einer für die Zeit typisch schmucklosen Architektur geprägt. Doch...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.11.14
  •  1
Überregionales
Hartmut Ganzke (links) und Thomas Kutschaty (Mitte) im Interview mit den Schülerzeitungsredakteuren Jill Meschede, Timon Bohn und Betreuungslehrer Udo Bruns (rechts)

Politiker besuchen das Ernst-Barlach-Gymnasium

Zu Wochenbeginn hoher Besuch im Ernst-Barlach-Gymnasium in Unna: der nordrhein-westfälische Justizminister Thomas Kutschaty war der Einladung des SPD-Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke gefolgt, um sich vor Ort über die Arbeit des Gymnasiums zu informieren. Ganzke kehrte damit an einen alten Wirkungsort zurück, da er hier 1985 sein Abitur absolvierte. Schulleiterin Gabriele Müller-Vorholt begrüßte neben den beiden Landespolitikern auch Landrat Michael Makiolla, der ebenfalls ein ehemaliger...

  • Unna
  • 24.06.14
Überregionales

Äthiopienhilfe: „Wir machen weiter“

Die Verschwendung von Spendengeldern, die Beschäftigung von Arbeitern zu Hungerlöhnen sowie gewerbsmäßigen Großbetrug werfen die Mitglieder der „Initiative der Spender von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe ,Menschen für Menschen‘“ der Stiftung vor. Insgesamt seien 40 Millionen Euro veruntreut worden, heißt es von Seiten der Initiative. Am Ernst-Barlach-Gymnasium (EBG) unterstützt man die Stiftung seit 1984, und „wir machen weiter“, erklärt Rolf Pleuger, Leiter der Arbeitsgemeinschaft „Menschen für...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.05.14
Überregionales
Die EBG-Schüler informieren sich über die Weltreligionen. Im Hintergrund Bürgermeister Johannes Beisenherz und Walter Lange, Projektleiter der Stiftung Weltethos. Foto: Vera Demuth

Austausch über die Religionen

Maximilian sucht an der Infotafel Hintergründe über den Hinduismus zusammen, während Joel damit beschäftigt ist, die Symbole der sechs Weltreligionen, wie Kreuz, Halbmond und Lebensrad, in sein Schulheft zu übertragen. Die beiden Sechsklässler des Ernst-Barlach-Gymnasiums sprechen im Unterricht über die Ausstellung „Weltethos“, die bis Ende des Monats im Eingangsbereich der Schule präsentiert wird. Zum dritten Mal wird die Ausstellung nach 2005 und 2008 im Gymnasium an der Lunastraße...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.02.14
Überregionales
Wie gut sind Castrop-Rauxels weiterführende Schulen auf die Inklusion vorbereitet? Foto: Thiele

"Inklusion" – Nach den Sommerferien geht‘s los

Nach den Sommerferien gilt der Rechtsanspruch auf inklusive Beschulung für die Jahrgangsstufen 1 und 5. In unserer Themenreihe zur Inklusion haben wir uns bei einigen weiterführenden Schulen umgehört, wie gut sie auf die neue Situation vorbereitet sind. In Einzelfällen seien bereits Kinder mit Behinderungen an der Fridtjof-Nansen-Realschule unterrichtet worden, erklärt deren Leiter Alfred Horn. Jetzt gebe es in den fünften Klassen einen Schüler mit einer Hörschädigung sowie je einen Schüler...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.02.14
Politik

Unnaer Gruppe auf Besuch in Berlin

Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek war eine Gruppe aus Unna drei Tage zu Gast in Berlin, darunter Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums, die in der Schülervertretung aktiv sind, sowie Angehörige der Polizei Unna. Auf dem Programm der politischen Bildungsfahrt stand vor allem der Besuch des Deutschen Bundestages. So hatte die Gruppe die Gelegenheit, in einer einstündigen Diskussion mit ihrem Wahlkreisabgeordneten mehr über seine Arbeit als Parlamentarier zu...

  • Unna
  • 12.02.14
Überregionales
Der Doppeljahrgang des Ernst-Barlach-Gymnasiums stellt sich stolz dem Fotografen.

139 Abiturienten am Ernst-Barlach-Gymnasium

Mit 139 Abiturienten beschließt das Ernst-Barlach-Gymnasium seinen Doppeljahrgang 2013; davon machten 50 das Abitur nach acht Jahren, 89 nach neun Jahren. Beide Teilgruppen sind im Lauf der gemeinsamen Oberstufe zu einer Jahrgangsstufe zusammengewachsen. In der Aula des EBG erhielten die Schülerinnen und Schüler, aufgeteilt nach den Leistungskursen, ihr Abiturzeugnis: Leyla Akbulut, Marcus Altenried, Dana Maria Anderle, Benjamin Andersohn, Vivien Apelt, Nadine Arich, Lena Balull,...

  • Unna
  • 11.07.13
Überregionales

EBG‘ler zu Besuch in Palaiseau

26 Schüler aus den Klassen 8 und 9 des Ernst-Barlach-Gym­nasiums statteten Unnas französischer Partnerstadt Palaiseau im Süden von Paris einen Besuch ab. Die Zahl der Anmeldungen war so hoch, dass das Los darüber entscheiden musste, wer in den Zug steigen darf. Diese Fahrt trug wieder dazu bei, die deutsch-französische Freundschaft zu stärken, weit über die Verbesserung von Sprachkenntnissen hin­aus. Einladungen, doch gleich nächstes Jahr in den Ferien wiederzukommen, sind deutliches Zeugnis...

  • Unna
  • 05.12.12
Überregionales

Ehemalige EBG-ler trafen sich nach 40 Jahren wieder

Mit ihrem Klassenlehrer Günter Hagedorn (auf dem Foto rechts) traf sich die Abiturientia 1972 am Ernst-Barlach-Gymnasium erneut und schwelte in Erinnerungen. Empfangen und durch die Schule geführt wurden sie von Schulleiterin Gabi Müller-Vorholt. Unterstützt wurde sie von Anne Wessinghage, die noch heute am EBG tätig ist. Wichtig war den Ehemaligen der Klassenraum und natürlich auch der Raum, in dem die Abiturprüfungen stattfanden. Menschlich interessant sind auch immer wieder die kleinen...

  • Unna
  • 09.10.12
Überregionales
EBG-Lehrer Rainer Prösch und eine Gruppe von Schülern führten die neue Lernplattform vor. 
                                                          Foto: Wengorz

Fit für das Berufsleben: Projekt „Virtuelle Schule“ startet am Ernst-Barlach-Gymnasium

Man rede zwar immer von den sogenannten „Neuen Medien“, letztendlich handle es sich aber nicht um neue, sondern um angewandte Medien, die in der heutigen Berufswelt unabdingbar seien, so Dr. Ronald Jankovics, Schulleiter des Ernst-Barlach Gymnasiums. Nun startete das Pilotprojekt „Virtuelle Schule“, mit dem Schüler für das Berufsleben fit gemacht werden sollen. „Ich glaube, dass solche Projekte mit dazu beitragen, dass man gerne in die Schule geht“, erklärte der neue NRW-Wirtschaftsminister...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.07.12
  • 1
  • 2