Erschütterungen

Beiträge zum Thema Erschütterungen

Ratgeber
Die RAG will Entschädigung zahlen.

Top der Woche für Kamen und Bergkamen
RAG zahlt Entschädigung für bergbaubedingte Erschütterungen

Der Steinkohlenabbau führte zeitweise zu starken Erschütterungen in unserer Region. Daher hat die RAG sich nun bereit erklärt, eine Entschädigung in finanzieller Form anzubieten. Anspruchsberechtigt sind einige Wohnlagen im Bereich der ehemaligen Bergwerke West. Die RAG Aktiengesellschaft hat sich mit dem Verband bergbaugeschädigter Haus- und Grundeigentümer nach intensiven Verhandlungen nun dahingehend geeinigt, dass für die in der Vergangenheit aufgetretenen bergbaulich verursachten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.01.20
  •  1
Politik
pixabay

Jedes Jahr 260 Liter Glyphosat im Auftrag der Deutschen Bahn auf Düsseldorfer Bahnstrecken für rund 160.000 Düsseldorfer Bürger

Düsseldorf, 14. Oktober 2019 Nach Angaben der Deutschen Bahn hat diese im Jahr 2016 in ganz Deutschland 70 Tonnen Glyphosat auf die Gleise aufbringen lassen. 2017 waren es dann noch 67 Tonnen; 2018 noch 57 Tonnen. Begründet wird dieser Rückgang mit dem Einsatz von technikgestützten, noch präzesieren Fahrzeugen mit Kameras und Sensoren. Außerdem hat die Deutsche Bahn vor wenigen Wochen angekündigt, ab 2020 den Einsatz von Glyphosat halbieren zu wollen. Der Gleisbereich soll durch...

  • Düsseldorf
  • 14.10.19
Politik
pixabay

Muss Baulärm von den Bürgern in Düsseldorf hingenommen werden?

Düsseldorf, 21. Mai 2019 Düsseldorf ist eine wachsende Stadt. Wachstum bringt auch Baulärm mit sich. Baustellen sind so zu betreiben, dass schädliche Umwelteinwirkungen verhindert werden, die nach dem Stand der Technik verhinderbar sind und nach dem Stand der Technik unvermeidbare schädliche Umwelteinwirkungen sind auf ein Mindestmaß zu beschränken. „Schädliche Umwelteinwirkungen“ im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind Immissionen, die nach Art, Ausmaß oder Dauer geeignet...

  • Düsseldorf
  • 21.05.19
Überregionales

Polizei ließ "frisch geangelte" Sprengkörper detonieren / Voerder sitzt in Untersuchungshaft

Voerde (ots) - Pressemitteilung des PP Duisburg: Ein Spezialist des Landeskriminalamtes brachte gestern Abend gegen 22 Uhr am Wesel-Datteln-Kanal vier unkonventionelle Brand- und Sprengvorrichtungen kontrolliert zur Explosion. Ein Angler hatte die Gegenstände zuvor in einer Plastiktüte aus dem Kanal gefischt und die Polizei informiert. Die Beamten stellten schnell einen Zusammenhang zu der Festnahme eines Voerders am vergangenen Donnerstag her, in dessen Wohnung neben einem...

  • Wesel
  • 05.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.