Essener Bürger Bündnis

Beiträge zum Thema Essener Bürger Bündnis

Politik

Sind besondere WC für Muslime notwendig?

Im Bürgerzentrum Alte Feuerwache in Köln soll bald eine "kultursensible Toilette" für Muslime gebaut werden. Gemeint ist damit ein Plumpsklo für Muslime, das heißt eine in den Boden eingelassene Fläche, die ausgerichtet wird. Konrad Müller vom Vorstand des Bürgerzentrums erklärte hierzu: "Eine solche Toilette entspricht eher dem, was in islamisch geprägten Ländern üblich ist". Man möchte den Menschen aus den Ländern damit das Gefühl geben, dass sie hier zu Hause seien. Auf Toilettenpapier kann...

  • Essen-West
  • 10.08.17
  •  1
  •  1
Politik

Pilotprojekt zum sozialen Arbeitsmarkt muss zielgerichtet umgesetzt werden

Angesichts der überdurchschnittlichen Arbeitslosigkeit in Essen, insbesondere der weiterhin verfestigten Langzeitarbeitslosigkeit, begrüßt die Ratsfraktion des  ESSENER BÜRGER BÜNDNIS grundsätzlich das geplante Pilotprojekt zum sozialen Arbeitsmarkt. Eine solide Finanzierung muss jedoch gewährleistet sein. Der Frohnhauser Josef Förster, sozialpolitischer Sprecher der EBB Ratsfraktion hierzu: "Beim Projekt 'Neue Wege zum Wasser' haben wir die Erfahrung gemacht, dass langzeitarbeitslose Menschen...

  • Essen-West
  • 09.08.17
Politik
Leergezogene Flüchtlingsunterkunft an der Bonifaciusstraße / Kappertsiepen
2 Bilder

Bonifaciusstraße: Um massiver Kritik zu entgehen will Große Koalition mit Verschiebung Zeit schinden

Im Interfraktionellen Beratungsgremium für Flüchtlingsunterkünfte (IFBG) am vergangenen Freitag, den 18.11.2016, gab die Sozialverwaltung erst auf Nachfrage des ESSENER BÜRGER BÜNDNIS (EBB) preis, dass Sie an den Bauplänen für die Bonifaciusstraße in Schonnebeck ohne erkennbaren Bedarf festhalten und den Rat hierzu nicht erneut entscheiden lassen wolle. Als einzige Fraktion im IFBG hat das EBB Protest eingelegt und für die Ratssitzung am morgigen Mittwoch, den 23.11.2016, einen...

  • Essen-Nord
  • 23.11.16
Politik
Udo Bayer: „Pläne für Bonifaciusstraße, Pläßweidenweg und Neustraße aufgeben!“

Weiter sinkende Flüchtlingszahlen in Essen

Nach dem Höchsstand der Flüchtlingszahlen in Essen mit 5968 Anfang Juni sind die Zahlen stark zurück gegangen. Daher fordert das EBB eine weitere Reduzierung der Neubaupläne für Flüchtlingsunterkünfte. Udo Bayer: „Pläne für Bonifaciusstraße, Pläßweidenweg und Neustraße aufgeben!“ Angesichts der weiterhin rapide sinkenden Flüchtlingszahlen, die allein seit der letzten Ratssitzung vor drei Wochen von 4.049 auf aktuell 3.679 Flüchtlinge (Stand 19.10.2016) um fast 400 zurückgegangen sind,...

  • Essen-Nord
  • 21.10.16
Politik
7 Bilder

An der Bruchstraße in Stoppenberg protestierten am Nachmittag den, 18.02.2016 Anwohner gegen die Bebauung einer Asylunterkunft auf einer Grünfläche mit angrenzendem Kinderspielplatz.

Hauptredner Udo Bayer vom Essener Bürger Bündnis (EBB) sprach sich gegen die Bebauung eines dort geplantes Flüchtlingsheimes aus. In der Mitte der Bebauung die von Einfamilienhäusern eingebettet liegt, soll - so nach Planung der Stadt Essen - eine Behelfseinrichtung für Flüchtlinge entstehen. Die Anwohner befürchten, dass dafür nicht nur die Grünfläche sondern auch der angrenzende Spielplatz, der vor kurzer Zeit erst eingeweiht wurde, verschwinden wird. Gestern hatten die Anwohner bereits ihren...

  • Essen-Nord
  • 18.02.16
Kultur

Geldwäsche

Eine Meldung über Geldwäsche, die man kürzlich lesen konnte, machte mich neugierig. Dachte ich, eine interessante Lektüre über die Mafia und deren Sphärenbereich vorzufinden, änderte sich schnell meine Auffassung. Die erste Zeile der Meldung lautete; Reinlichkeit und Hygiene ist wichtig im täglichen Leben, aber kann man es dabei übertreiben? Es folgte ein Bericht über sauberes Geld in Australien. Dort will das Cafè Fascine Coffee Lounge von seiner Kundschaft nur noch "sauberes Geld" annehmen....

  • Essen-West
  • 22.11.15
  •  1
Politik

Aktuelle Zahlen zur Unterbrigung von Flüchtlingen in Essen

Am 28. Oktober 2015 wurden in allen Essener Einrichtungen für Flüchtlinge und Asylbewerber 3.145 Personen gezählt. Diese Zahl steht in einer Belegungsliste, in der alle städtischen Unterkünfte und die Standorte von Übergangswohnheimen, Behelfsheimen, Flüchtlingsdörfer und sonstige Einrichtungen wie Hotel usw. genannt sind. Detailliert wird jeder Standort mit Zahlen aufgeführt. In den bestehenden 13 Übergangsheimen mit unterschiedlichen Belegungskapazitäten sind 1.058 Personen untergebracht. ...

  • Essen-West
  • 03.11.15
Kultur

Martinsumzüge oder Lichterfest

Das christliche Sankt Matinsfest darf nicht der Beliebigkeit zum Opfer fallen. Anlässlich des Martinfestes, dass in den kommenden Tagen und Wochen auch in Essen begangen wird, ist festzustellen. dass in einigen Bereichen unserer Stadt auf den Martinszug verzichtet wird und stattdessen ein Lichterfest gefeiert wird. Die aktuellen Debatten um die Rolle anderer Religionen in unsrer Gesellschaft zeigen, dass das gegenseitige Verständnis der Kulturen noch verbesserungswürdig ist. Deshalb ist es...

  • Essen-West
  • 01.11.15
Politik
Flüchtlingsdorf Standort: Hamburger Straße Essen Frohnhausen
6 Bilder

Neue Flüchtlingsdörfer in Frohnhausen und Burgaltendorf

Der Krisenstab der Stadt Essen hat entschieden, dass aufgrund der weiterhin sehr hohen Flüchtlingszahlen, die vom Land NRW der Stadt Essen zugewiesen werden, weitere zwei Flüchtlingsdörfer zu realisieren. Es handelt sich um die Standorte Hamburger Straße in Frohnhausen, zwischen Hausnummer 52 - 78 und Vaeste Straße / Ecke Burgstraße in Burgaltendorf. Sie sollen im Jahr 2016 bezugsfertig sein. "Mit dem Standort Hamburger Straße erhält der Essener Westen die sechste Unterkunft für...

  • Essen-West
  • 28.10.15
Politik

46 geplante Unterhaltungs-Baumaßnahmen werden in das Jahr 2016 geschoben

Notwendige Baumaßnahmen, die als Unterhaltunsmaßnahmen an städtischen Gebäuden in diesem Jahr geplant waren, werden nicht mehr realisiert. Zwei Ratsausschüsse befassten sich, so Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS mit einer Vorlage der Immobilienwirtschaft der Stadt Essen über beabsichtigte konsumtive Baumaßnahmen an städtischen Gebäuden im Jahr 2015. Die Liste für Unterhaltunsmaßnahmen an städtische Gebäude, die eigentlich für 2015 geplant waren, jetzt aber in das nächste Jahr...

  • Essen-West
  • 05.10.15
Politik

Bezahlbare Wohnungen für Flüchtlinge

Der riesige Strom von Asylsuchende bringt neue, in seinen Auswirkungen noch gar nicht abschätzbare Probleme in unsere Stadt. Die Menschen, soweit sie hier in Deutschland bleiben. werden gerade im Bereich des sozialen Wohnbestandes und bezahlbarer Miete bald zusätzlich mit dem Normal- und Geringverdiener konkourrieren. Für die Probleme, die mit dem fest zu erwartenden zusätzlichen Zuzug entstehen, sowohl für die hier schon lebenden Bürger wie auch für die hinzukommenden Menschen, haben bisher...

  • Essen-West
  • 22.09.15
Kultur

LITERATUR - SALON für NOTPFOTE e.V.

2. LITERATUR-SALON =============== BENEFIZ-LESUNG für den Tierschutzverein NOTPFOTE e. V. Freitag 07.08.2015, 19:00 Uhr Kunstgarten MUSEUM FÜNTE ................................................... Top Autoren aus Mülheim und NRW lesen für den Tierschutz. Darunter: Gabi Pluskota ( den Mülheimern als Kriminalautoren bekannt), Werner Zapp, der Mann mit den "bösen" Geschichten und erstmalig dabei - Jennifer Schrick mit ihrem neuen Roman SCHATTENANGST. Dazu Musik von Madame La...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.08.15
  •  5
  •  2
Politik

Oberbürgermeisterwahlen in Essen

Als stellvertretende Wahlleiterin für die Stadt Essen hat die Beigeordnete Simone Raskob die Mitglieder/-innen des Kommunalwahlausschusses zu einer Sitzung am Montag, 3. August 2015, 12:15 Uhr, Sitzungssaal "Tampere" im Rathaus eingeladen. Der Kommunalwahlausschuss hat die Aufgabe, über die Zulassung der Wahlvorschläge zur Wahl der Oberbürgermeisterin / des Oberbürgermeisters am 13.09.2015 zu entscheiden. Der Wahlausschuss ist laut Gesetz ohne Rücksicht auf die Zahl der Mitglieder...

  • Essen-West
  • 27.07.15
Politik

Gibt es rechtsfreie Räume in Essen?

Es wird berichtet, dass die NRW-Polizei vor rechtsfreien Räumen warnt. Sie befürchtet die Entstehung rechtsfreier Räume in Ballungszentren. So wird aus einem vertraulichen Papier des Polizeipräsidiums in Duisburg berichtet, dass der Polizei dort zunehmend die Kontrolle über Problemviertel entgleitet. Banden hätten ganze Straßenzüge unter sich aufgeteilt und tyrannisierten die Anwohner. Die Pflicht der Polizei, die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten, sei in bestimmte Gegenden "langfristig...

  • Essen-West
  • 25.07.15
Politik

Aktuelle Zahlen über die Herkunftsländer der Asylbewerber in Essen

In einer Mitteilung der Verwaltung zur Sitzung des Rates der Stadt Essen wurden die aktuellen Zahlen der Asylbewerber zum 24.06.2015 und deren Herkunftsländer genannt. Ägypten 18, Afghanistan 59, Albanien 221, Algerien 55, Armenien 24, Bosnien-Herzegowina 64, Eritrea 41, Georgien 26, Ghana 23, Guinea 46, Irak 74, Iran 28, Kosovo 144, Marokko 40, Mazedonien 221, Nigeria 45, Russische Föderation 45, Serbien 472, Syrien 271. 1063 Asylbewerber (68,3%) kommen aus den Westbalkanländern,...

  • Essen-West
  • 28.06.15
Politik
Gelände an der Wüstenhöferstraße in Altendorf
3 Bilder

Parkplatz an der Rad- und Wanderwegroute Rheinische Bahn in Altendorf

Im Abzweigbereich der stark frequentierten Rad- und Wanderwegverbindung "Wasser Route" und der Wegverbindung der Rheinischen Bahn zum Mittelzentrum Borbeck befinden sich an der Wüstenhöferstraße mehrere städtische Grundstücke, die zusammen 3.000 m² groß sind. Sie eignen sich, nach Ansicht von Bernd Schlieper vom ESSENER BÜRGER BÜNDNIS besonders gut für Parkplätze. Anlieger aus dem Bereich der umliegenden Straßen hatten Bezirksvertretungsmitglieder auf die Parkraumknappheit und den...

  • Essen-West
  • 28.06.15
Politik

Montag beginnt der Abbruch der St. Anna Kirche

Auf Grund von Medienberichten hatte Bernd Schlieper (EBB) in der Mai Sitzung der Bezirksvertretung III Essen West Fragen an die Bauverwaltung zum Abriss der Kirche St. Anna an der Sälzerstraße in Altendorf gestellt, die jetzt beantwortet wurden. Nach Informationsstand vom 18.06.2015 hat das Amt für Stadtplanung und Stadtentwicklung dem Antragsteller für den Abbruch der Kirche, die Pfarrei St. Antonius am 02.12.2014 die baurechtliche Abbruch-Genehmigung erteilt. Welche Haltung die...

  • Essen-West
  • 28.06.15
  •  1
Kultur
Kirchturm St. Anna Essen Altendorf
8 Bilder

Abriss der St. Anna Kirche in Altendorf

Wie aus verschiedenen Quellen jetzt bekannt wurde, steht nun der Abrisstermin für die katholischen Kirche St. Anna in Altendorf fest. Ende Juni 2015 beginnt der Abbruch. Die Kirche an der Sälzerstraße wurde 1907 im Neugotischen Stil erbaut, im zweiten Weltkrieg teils zerstört und schließlich 1953 wieder aufgebaut und in den 70 Jahren des vorigen Jahrhunderts renoviert. Mit Abriss der Kirche werden die wertvollen Glasmalereien der Kirchenfenster nicht mehr zu sehen sein. 1959 entwarfen die...

  • Essen-West
  • 10.05.15
  •  3
  •  2
Politik

Schutz persönlicher Daten nach dem Tod

Werden persönliche Daten nach dem Tod geschützt? Mit diesem nicht alltäglichen Thema beschäftigte sich ein Kreis von Senioren in Altendorf. In der heutigen Zeit, in der immer mehr ältere Menschen den Computer als Informationsquelle entdecken und nutzen, taugt die Frage auf, ob die Daten Verstorbener vom Datenschutz erfasst werden? Zum Nachlass Verstorbener ist es notwendig, dass das "Digitale Erbe" rechtzeitig geregelt wurde, denn zunehmend werden Daten wie Bilder und Videos, geschäftliche und...

  • Essen-West
  • 10.05.15
Politik

Straßenbahnhaltestelle Kronenberg in Richtung Borbeck wird gesperrt

Die Straßenbahnhaltestelle Kronenberg auf der Altendorfer Straße in Richtung Helenenstraße, Borbeck / Frintrop wird von Montag, den 11.05.2015, 07.00 Uhr ersatzlos aufgehoben. Hintergrund ist, der Kreuzungsbereich Haedenkampstraße / Altendorfer Straße / Dickmannstraße wird neu ausgebaut. Dazu ist es notwendig, dass der Gehweg im nördlichen Bereich der Altendorfer Straße (parallel zum ehemaligen Real Parkplatz) geschlossen wird. Der Gesamtverkehr wird über die Gleise geleitet. Betroffen von...

  • Essen-West
  • 08.05.15
Politik
Eingangsbereich im Haus Altendorfer Straße 271
4 Bilder

Verwahrloste Häuser "Schrottimmobilien"

Verwahrloste Häuser - sogenannte "Schrottimmobilien" stehen oft im Blickfeld der Öffentlichkeit. Das ramponierte Erscheinungsbild bedeutet ein Ärgernis und mindert häufig den Wohnwert und das Image des Quartiers. Die Missstände führen schließlich zu Werteverlust benachbarter Immobilien und haben nicht selten eine negative Signalwirkung auf einen Stadtbezirk. Hinzu kommen Einzellfälle, bei denen sich Eigentümer durch eine völlig unzureichende Instandsetzung und skrupellose Vermietungspraxis...

  • Essen-West
  • 29.04.15
Kultur
Andrè Fabritz (EBB) mit Kindern der Folkloregruppe
2 Bilder

Internationales Kinderfest Ruhr

Am Samstag fand zum siebten Mal das Internationale Kinderfest Ruhr in der Gesamtschule Bockmühle in Altendorf statt. Das vom Elternverband Ruhr e.V. ausgerichtete Fest stand unter dem Motto "Wir sind die Zukunft". Wie in den Vorjahren nahmen eine große Anzahl Kinder und deren Eltern daran teil. In Trachten gekleidet, zeigten die Kinder bei einem Tanz- und Folklorewettbewerb was sie gelernt hatten. Die Leistungen waren beachtlich. Gleichzeitig wurde ein Lesewettbewerb in Deutsch/Türkisch...

  • Essen-West
  • 26.04.15
Politik

Eine Liebesbotschaft für islamische Terroristen

Ein Video, das Kämpfern der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) Gottes Vergebung anbietet, sorgt für Furore im Internet. Das christliche Hilfswerk "International Christian Concern" veröffentlichte einen englischsprachigen Film mit dem Titel "Ein Brief vom Volk des Kreuzes" auf Facebook. Die Macher wenden sich darin direkt an die IS-Anhänger: "Eure apokalyptischen Träume und spektakulären Sünden erschüttern derzeit den Nahen Osten. Aber das Volk des Kreuzes versammelt sich an euren Toren...

  • Essen-West
  • 26.04.15
Ratgeber
Ein neuer Briefkasten soll in der Nähe des REWE-Marktes aufgestellt werden. Archivfoto: Pfeffer

Kasten für Karnap: Bald gibt‘s eine Briefstelle an der Neuen Mitte

Anfang des Jahres musste der Briefkasten an der Karnaper Straße 80 entfernt werden. Grund dafür waren sowohl Beschädigungen durch Silvesterknaller als auch anstehende Baumaßnahmen. Zunächst sollte kein Ersatz folgen, jetzt hat EBB-Ratsherr Michael Schwamborn gute Nachrichten für die Karnaper Anwohner: „Die Post hat einen neuen Briefkasten beantragt.“ „Eine gesetzliche Verpflichtung gibt es nicht, wir würden es aber trotzdem machen“, verrät Karl-Heinz Behrens, Niederlassungsleiter Post Essen....

  • Essen-Nord
  • 25.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.