Euro

Beiträge zum Thema Euro

Ratgeber

Wertvolle Münzen in der Tasche?
Ein Lichtblick für das Kleingeld

Kaum jemand hat heutzutage noch das Glück, einen vergrabenen Schatz zu finden. Sollte es doch geschehen, muss man ihn zudem abgeben, denn üblicherweise ist es entweder Diebesgut oder von historischem Wert. Wer trotzdem gerne das Abenteuer einer erfolgreichen Schatzsuche erleben möchte, hat jedoch gute Chancen in seiner Geldbörse oder seinem Portemonnaie Erfolg zu haben. Dort finden sich immer wieder einmal wertvolle Euro Münzen. Sie sind Eigentum des Finders. Er kann sie behalten oder an einen...

  • Bottrop
  • 29.05.20
Wirtschaft
Sieben Zahlen spülen einem Lotto-Spieler aus dem Raum Dortmund nun die Millionen aufs Konto.

Tipper gewinnt unglaubliche Summe
Lotto-Spieler ist nun Multi-Millionär

Im Raum Dortmund lebt ein neuer Multi-Millionär - der Unbekannte knackte am Wochenende den Jackpot. WestLotto verrät den genauen Wohnort des Gewinners von über 32 Millionen Euro nicht, schreibt in einer Presse-Information von Dienstag nur, er komme aus dem Raum Dortmund. Samstag erst hatte er im Internet seinen Lottoschein mit den Zahlen 1, 7, 13, 18, 27, 30 und der Superzahl 1 ausgefüllt, investierte dafür zehn Euro und zehn Cent. Ein Einsatz, der sich für den Lotto-Spieler lohnte: „Der...

  • Lünen
  • 07.01.20
  •  2
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Der AWO-Ortsverein spendete 1800 Euro an AWO-Einrichtungen in Schwelm.

AWO-Ortsverein Schwelm spendet
1.800 Euro für Schwelmer Kita und Co.

Der AWO-Ortsverein spendete an verschiedene AWO-Einrichtungen in Schwelm. Der AWO-Ortsverein hat auch in diesem Jahr wieder eine Spende an die AWO-Kindertagesstätten in Schwelm, die AWO-Offenen-Ganztagsbetreuungen in Schwelm sowie die Elektrowerkstatt der AWO in Haßlinghausen übergeben. 1.800 Euro Zusammengekommen sind insgesamt 1.800 Euro, so bekommt jede Einrichtung letztlich 200 Euro für viele verschiedene Anschaffungen wie Tonibox, Spiele für Kinder und Co. Foto: Jarych

  • Essen-Ruhr
  • 08.12.19
  •  1
Politik
 Das Wirtschaftsgebäude am Schloß Borbeck wird saniert. Foto: Lokalkompass/Jutta Mergner

Zweite Baukostenerhöhung für das Wirtschaftsgebäude
Sanierung am Schloß Borbeck wird teurer

Der Rat der Stadt Essen hat in seiner jüngsten Sitzung die zweite Baukostenerhöhung für das Wirtschaftsgebäude am Schloß Borbeck auf rund 4,66 Millionen Euro beschlossen. Für die Sanierung des Wirtschaftsgebäudes am Schloß Borbeck werden insgesamt 675.000 Euro mehr benötigt. Die erneute Erhöhung der Kosten kommt unter anderem durch die Schadstoffsanierung und dem damit verbundenen Aufbau der neuen Wandkonstruktionen, dem Einbau einer Bodenplatte und dem Wiederaufbau des Estrichs...

  • Essen-Borbeck
  • 02.11.19
Ratgeber
Seit diesem Monat gibt es für Eltern zehn Euro mehr Kindergeld.

Ab 1. Juli: Bundesregierung beschließt mehr Kindergeld
204 statt 194 Euro: Bin ich jetzt reich?

Eigentlich verwunderlich, dass ich überhaupt noch in dieser immer noch aufgeheizten Redaktion sitze und diese Zeilen schreibe. Denn: Ich bin jetzt reich! Wie ich das geschafft habe? Ganz einfach, ich musste nicht einmal etwas dafür tun. Ab sofort landen jeden Monat automatisch 10 Euro mehr auf meinem Konto. Der Bundesregierung sei Dank! Die hat nämlich zum 1. Juli die Erhöhung des Kindergeldes um 10 Euro beschlossen. Bis 2021 soll es sogar um weitere 15 Euro steigen. Hinzukommen eine...

  • Dinslaken
  • 02.07.19
Kultur
Die Vertreter von 24 Projekten freuten sich sehr über die Fördermittel.

Fördermittelvergabe der Hermann-Schäfers-Stiftung
32.877 Euro für soziale Projekte

Michael Röder, Kuratoriumsvorsitzender der Hermann-Schäfers-Stiftung, freute sich im Caritas-Forum die Umschläge mit den bewilligten Fördermitteln an die Vertreter der einzelnen Initiativen überreichen zu dürfen. 32.877,20 Euro aus Zinserträgen und Spenden konnte er an diesem Abend weitergeben. Die einzelnen Fördersummen lagen zwischen 300 und 4.000 Euro. 37 Anträge wurden eingereicht, 24 davon wurden ausgewählt. Die Entscheidung fiel dem Kuratorium nicht leicht. Doch eins haben die...

  • Herten
  • 24.03.19
Ratgeber

Scheine oder Kreditkarte: Bald ganz bargeldlos?

Wer einen Blick in die Zukunft werfen möchte, kann dies zum Beispiel in Schweden tun. Während in Deutschland noch emsig mit Bargeld bezahlt wird und auch Münzen mit kleinstem Wert von einem oder zwei Cent die Geldbörsen verstopfen, ist die Zahlung in bar dort schon völlig out. Und oft auch gar nicht mehr möglich. Plastikgeld, sprich: Kreditkarten, sind angesagt, um zum Beispiel einen Kaffee zu bezahlen. Wer über diese nicht verfügt, hat auf seiner Schweden-Tour ein echtes Problem. Und die...

  • Essen-West
  • 05.07.18
  •  2
Ratgeber
Genau hinsehen lohnt sich: Auch im Steuerjahr 2018 kann man Geld sparen, wenn man sich über die aktuellen Neuerungen informiert. (Symbolbild)
  2 Bilder

Steuern 2018: Das ändert sich für Steuerzahler

Vom Arbeitszimmer bis zum Gassigehen: Das Steuerjahr 2018 bringt einige wichtige Änderungen, über die sich Steuerzahler informieren sollten. "Wer genau hinsieht, der kann Steuern und Mühen sparen“ sagt Sigurd Warschkow von der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V., Lohnsteuerhilfeverein, Beratungsstelle Gladbeck Sogenannte „geringfügige Wirtschaftsgüter", also den beruflich genutzten PC oder ein Regal im Arbeitszimmer, kann man jetzt besser absetzen. Paare, die heiraten wollen, sollten...

  • Gladbeck
  • 25.01.18
Ratgeber
Mit einer Reihe zusätzlicher Sicherheitsmerkmale sind die Scheine der neuen „Europa-Reihe“ ausgestattet.

Beim neuen Zehner soll das Automatenchaos ausbleiben

Als im Mai letzten Jahres der neue „Fünfer“ eingeführt wurde, kam er zwar aus dem Geldautomaten raus – ging aber oft genug in keinen Automaten wieder rein. Das Chaos soll sich nicht wiederholen: Wenn nun am 23. September die neue Zehn-Euro-Banknote in ganz Europa in Umlauf gebracht wird, sollen Bochumer damit problemlos Tickets oder Parkgebühren bezahlen können. Besonders die Nerven von Bahnkunden, die ihre Fahrkarten am Automaten erwerben wollten, waren im letzten Jahr auf die Probe...

  • Bochum
  • 15.09.14
Überregionales

17 Jahr`und 15 Männer!

Auch in diesem, 17. Jahr des Bestehens, feierte der Vatertagsclub wieder in der Doppelgarage bei Detlef Reuter mit einer großen Tombola für einen guten Zweck. Durch den Verkauf von ca. 250 Losen in den Firmen ABC Spax und Hesterberg sowie einigen privaten Spenden konnte ein Erlös von 500€ erzielt und dem Ennepetaler Tafelladen überreicht werden. Das Bild zeigt den alljährlichen Initiator Detlef Reuter bei der Übergabe des Schecks an Karin Nebel. Diese bedankte sich im Namen des Teams und der...

  • Ennepetal
  • 04.06.13
Ratgeber

Neuer Fünfer im Umlauf

Am 2. Mai wurde der neue Fünf-Euro-Schein in Umlauf gebracht. Gerd Wißing und Petra Wargenau von der Essener Filiale der Deutschen Bundesbank an der Moltkestraße 31 präsentierten die flatschneue Banknote. In der Gestaltung lehnt sich der Fünfer an die bisherige Banknotenserie an. Im Detail weist er allerdings klare Unterschiede auf. So ändert der als glänzende Zahl aufgedruckte Wert „Fünf“ auf der Vorderseite beim Neigen der Banknote seine Farbe von smaragdgrün zu tiefblau. Weiterhin ist die...

  • Essen-Süd
  • 06.05.13
Überregionales

Zur Diskussion frei gegeben: Eigentum verpflichtet

„Die Gesamtheit von ethisch-sittlichen Normen, Grundsätzen, Werten, die das zwischenmenschliche Verhalten einer Gesellschaft regulieren, die von ihr als verbindlich akzeptiert werden.“ So wird der Begriff Moral im Duden erklärt. Oder zweitens: „sittliches Empfinden, Verhalten eines Einzelnen, einer Gruppe, Sittlichkeit.“ Diese Erläuterungen mal vorneweg. Jetzt zum Kern der Sache. Im (deutschen) Grundgesetz (Artikel 14) steht geschrieben: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.03.13
  •  4
Überregionales

Das waren noch Zeiten.....

Was wir heute noch für 51,13 Euro = 1 DMbekommen, darüber brauche ich wohl nicht zu schreiben. Ist ja doch nicht viel. Aber irgendwie erscheint es mir unglaublich, was ich den 60 er Jahren für läppische 1 DM bekam: 5 Hanutas 10 Brötchen 10 Eiskugeln 10 Negerküsse aus der Bäckerei 5 Busfahrscheine ( jeweils 1 Fahrt für 20 Pfennig ) ca 1,5 Liter normales Benzin 100 Bonbons 20 Salinos 10 Stangen Wassereis 5 Becher Qualitäsjoghurt 20 Tütchen AHOI-...

  • Düsseldorf
  • 22.02.13
  •  11
Vereine + Ehrenamt
Der neue 1 Gramm schwere Bezahlchip des FCBW Gierskämpen
  7 Bilder

Gierskämpen rechnet ab - Neues Bezahlsystem kommt

Der FC BW Gierskämpen geht in der Zukunft einen neuen Weg im Bezahlsytem. Künftig zahlt man beim FC Gierskämpen mit dessen eigener Währung. Der Chip wird erstmalig bei der Arnsberger Stadtmeisterschaft eingesetzt. Dort wird es eine Zentrale Kasse geben, an der man Chips kaufen kann. Ein Chip entspricht einem Wert von 50 Cent. Die Chips sind aber nicht nur für die Stadtmeisterschaft, sondern werden auch später auf dem Sportgelände im AltenFeld bei Heimspielen und Veranstaltungen zum Einsatz...

  • Arnsberg
  • 29.11.12
Ratgeber

Der Jahrhundertfehler: Der EURO!!!!

Ich weiß ja nicht wie es Ihnen geht. Aber höre ich heutzutage das Thema EU oder EURO kriege ich gelinde gesagt das blanke kotzen! Vertrauen in den Euro habe ich ohnehin schon lange nicht mehr, und in die EU schon gar nicht! Der Euro wird abschmieren in den nächsten Monaten mitsamt des Sparvermögens der Deutschen Spar- Kunden. Das angesparte entspricht in etwa dem bundesdeutschen Schuldenstand! Also machen wir einen Schuldenschnitt. Dann haben wir keinerlei Schulden mehr. Vermögen oder Guthaben...

  • Essen-Süd
  • 05.08.12
  •  2
Politik

Ferienarbeit

Schon seit drei Wochen haben die Handwerker in den Fröndenberger Schulen die Regie übernommen. Schwerpunkt war diesmal das größte Gebäude, die Gesamtschule. Eine tageslicht- und veranstaltungsabhängige neue Beleuchtung in den fünf Turnhallen musste installiert werden. Die Kosten belaufen sich auf 73.000 Euro, hierzu erhält die Stadt einen Zuschuss in Höhe von 12.000 Euro aus der Klimaschutzinitiative des Bundes. Es werden erhebliche Einsparungen bei den Stromkosten erwartet. Mehrere...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 01.08.12
Überregionales
Kupfer steht bei den Dieben hoch im Kurs.

Kupferdiebe sind bares Geld wert

Kampf dem Kupferklau! Die Wohnungsbaugenossenschaft Lünen und der Bauverein machen gegen die Diebe mobil. Zeugen winkt Bargeld, wenn nach ihrem Tipp ein Langfinger in die Falle geht. Regenrohre sind ihr Ding. Die Kupferdiebe kommen meistens nachts, schrauben die Röhren ab und kassieren anschließend beim Weiterverkauf. Auf der Jagd nach dem schnellen Geld machen die Diebe vor fast nichts halt. Ob Haus oder gar eine Kirche, was aus Kupfer ist, wird abmontiert. In Rohbauten reißen die Täter...

  • Lünen
  • 27.06.12
Ratgeber

Zurück im Krisenmodus

Wer glaubte, dass die Euro-Schuldenkrise das Schlimmste überstanden hätte, wurde am vergangenen Wochenende eines Besseren belehrt. Nach den Wahlen in Frankreich und vor allem in Griechenland hat sich die Krise erneut zugespitzt. Erschwerend kommt hinzu, dass die ohnehin schon angeschlagenen spanischen Banken womöglich zusätzliche 35 Milliarden Euro zur Absicherung von Risiken im Immobiliensektor zur Seite legen müssen. Dass zahlreiche Unternehmen - sowohl diesseits als auch jenseits des...

  • Essen-Kettwig
  • 24.05.12
Überregionales

Zur Diskussion frei gegeben: Wo fließen die Milliarden hin?

Die Kommunen in unserem Erscheinungsgebiet haben ein gemeinsames Merkmal: sie sind klamm auf den Taschen. Da wird schon einmal das Freibad geschlossen oder ein beliebtes Theater stellt seinen Betrieb ein, weil Subventionen fehlen. Was brauchen wir auch Schwimmer und Kulturbegeisterte? Und warum ist die Situation so kritisch? Weil das Geld fehlt. Wir schnallen seit Jahren den Gürtel enger und trotzdem, Besserung ist nicht in Sicht. Wir haben eben finanziell auf Kante genäht, wie uns die...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.03.12
  •  2
Überregionales
Björn Grommek mit einer Kiste, in der vor zehn Jahren der Euro geliefert wurde.

Der Euro kam in der Holzkiste

Der Euro kam in Lünen über Nacht und er kam in einer Kiste. Unscheinbar aus dünnem Sperrholz, aber die hatte es in sich: 51.150 Euro und 2,8 Tonnen schwer. Björn Grommek von der Sparkasse Lünen erinnert sich gerne daran, wie vor zehn Jahren der Euro die alte D-Mark ablöste: „Das war eine spannende Zeit.“ Die ersten Kunden standen damals schon nachts am Geldschalter, um die neue Währung in der Hand zu halten. Mittlerweile sieht das mit der Euro-Begeisterung ein bisschen anders aus. Vom Teuro...

  • Lünen
  • 13.01.12
  •  3
Überregionales
Viele Menschen hatten Angst davor, die stabile D-Mark durch eine Währung zu ersetzen, die hohe Inflationsraten nach sich ziehen könnte. Was ist aus diesen Ängsten geworden? Ist alles gut? Ist alles verbesserungswürdig? Kommt alles schlimmer?

10 Jahre Euro - Glückwunsch oder Beileid?

Ist das schon zehn Jahre her? Tatsächlich: Der Euro hat Geburtstag. Am 1. Januar 2002 entstand mit der Einführung des Euro einer der weltweit größten Wirtschaftsräume mit einer gemeinsamen Währung. 320 Millionen Menschen hatten über Nacht das gleiche Geld, die gleichen Münzen, die gleichen Scheine im Portemonnaie. Wie das so mit Neuerungen ist - vor allem dann, wenn es um die Währung geht: Viele waren skeptisch. Was ist mit Inflation? Wird der Euro ein würdiger Nachfolger der stabilen...

  • Moers
  • 30.12.11
  •  29
Überregionales
D-Mark oder Euro - wer ist Ihr Favorit?

Trauern Sie noch um die D-Mark?

Im Portemonnaie klimpert die gute alte D-Mark lange nicht mehr. Im Kopf aber haben sie immer noch viele. Auch wenn der Euro im Jahr 2012 seinen 10. Geburtstag feiert. Die Deutschen und der Euro – es war wirklich keine Liebe auf den ersten Blick. Schnell war der Euro als „Teuro“ in der Kritik. Aber stiegen die Preise wirklich so enorm? Experten sagen Nein, belegen das mit Statistiken. Mancher Kunden sieht das ganz anders. Bis heute rechnen viele empört um. 3,50 Euro für einen Kaffee, das sind...

  • Lünen
  • 29.12.11
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.