Eva Encke

Beiträge zum Thema Eva Encke

Kultur
5 Bilder

Letzte Lesung der Bloody Marys

Die Bloody Marys haben sich aufgelöst: Am vergangenen Montag haben sie - zu Ehren ihres verstorbenen Mitglieds Christina Füssmann - ihre letzte Lesung gehalten. Im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek lasen Heike Wulf, Sabine Ludwigs, Eva Encke und Sabine Deitmer gemeinsam Kurzgeschichten ihrer Freundin vor. Umrahmt wurde der Abend von Erinnerungen von Christina Füssmanns Freunden und Verwandten sowie der Ausstrahlung einer Aufnahme, bei der sie eine ihrer Kurzgeschichten vorgelesen hatte....

  • Dortmund-City
  • 10.12.14
  • 2
Kultur
Die „Bloody Marys“ sind (v.l.) Eva Encke, Anne-Kathrin Koppetsch, Heike Wulf, Christina Füssmann, Sabine Deitmer und Sabine Ludwigs.
4 Bilder

In Dortmund mordet es sich gut

Sabine Ludwigs, Heike Wulf, Anne-Kathrin Koppetsch, Christina Füssmann, Sabine Deitmer und Eva Encke eint ein Ziel: Möglichst viele Menschen in Dortmund „um die Ecke zu bringen“ – zum Glück nur literarisch: Seit 2006 bilden sie die Dortmunder Gruppe „Bloody Marys“, die unter anderem für den guten Zweck lesen. Gegründet wurden die „Bloody Marys“ 2006. Ursprünglich waren sie nur ein Duo: Sabine Ludwigs und Heike Wulf. Heike Wulf kam 1967 in Hamm/Westfalen zur Welt und lebt seit 1995 in Dortmund....

  • Dortmund-City
  • 02.10.12
  • 2
Kultur
Die „Bloody Marys“ Heike Wulf und Eva Encke
3 Bilder

Gemeinsam Schreiben, gemeinsam Lesen, bis hinunter in das dunkle Dreieck

Das beste aus „Gemeinsam Schreiben“ haben die beiden „Bloody Marys“ Heike Wulf und Eva Encke am Montag im Café Stilbruch in Gladbeck gemeinsam gelesen. Bei einem Schreibkurs der VHS haben sich die beiden Autorinnen 1998 kennengelernt und gründeten zwei Jahre später die Literaturgruppe „UndPunkt“. Seitdem haben sie nicht nur gemeinsam geschrieben, sondern auch viele abenteuerlich anmutende Lesungen bestritten. So berichteten sie von einer Lesung bei einer imaginären Busfahrt, auf der auch...

  • Gladbeck
  • 16.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.