Evakuierung

Beiträge zum Thema Evakuierung

Blaulicht
In Bergeborbeck wird noch heute ein Blindgänger entschärft.

Blindgängerfund in Bergeborbeck
Bombe am Willi-Lippens-Platz wird noch heute entschärft

Im Rahmen von Sondierungsarbeiten wurde am heutigen Dienstag, 24. Mai, ein Blindgänger am Willi-Lippens-Platz hinter dem Stadion an der Hafenstraße gefunden. Die amerikanische Zehn-Zentner-Bombe wird noch heute entschärft. Alle Gebäude im Umkreis von 500 Metern um die Bombenfundstelle werden bis zum Ende der Entschärfung evakuiert. Im Umkreis von 500 Metern bis 1.000 Metern sollte man sich während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen. So geht es...

  • Essen-Borbeck
  • 24.05.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Rettung per Schlauchboot an der Laupendahler Landstarße in Essen-Werden. Rund 40 Menschen müssen mit dem Boot aus ihren Wohnungen gerettet werden.
5 Bilder

Essen steht unter Wasser

Das schlimmste Hochwasser seit den 1960er Jahren hat schwere Folgen Essen lag zwar nicht im Krisenzentrum von Tief "Bernd", doch schon die Ausläufer trafen uns diese Woche heftig. Laut Ruhrverband war es das schlimmste Hochwasser in Essen seit den 1960er Jahren. Ganz besonders gelitten hat der Essener Süden. Das Freibad des Schwimmvereins Steele 1911 stand komplett unter Wasser und in Kupferdreh mussten Menschen mit Booten aus ihren Häusern evakuiert werden. Allein am Mittwochabend, 14. Juli,...

  • Essen
  • 16.07.21
  • 1
  • 2
Blaulicht
Im Rahmen von Bauarbeiten wurde heute ein Blindgänger an der Eckenbergstraße in Höhe Hausnummer 16 im Stadtteil Kray gefunden. Symbolfoto: Archiv

Blindgänger in Essen-Kray
Entschärfung war erfolgreich

UPDATES zur Blindgänger-Entschärfung Die Entschärfung war erfolgreich (18.12 Uhr). Die Sperrungen werden nach und nach wieder aufgehoben. Die Entschärfung des Blindgängers hat begonnen (17.35 Uhr). Der erste Evakuierungsdurchgang ist abgeschlossen. Der äußere Kreis wird jetzt zugezogen. Auch die Autobahn A 40 / A52 wird jetzt gesperrt (17 Uhr). Die Evakuierung hat begonnen (16.30 Uhr). Die Betreuungsstelle ist nun an der Dinnendahlschule, Schönscheidtstr. 174, eingerichtet. Dabei wird die...

  • Essen-Steele
  • 18.02.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Die Bombe in Stoppenberg muss noch heute entschärft werden.
2 Bilder

Fünf-Zentner-Bombe an der Arendahls Wiese bei Bauarbeiten entdeckt
Blindgänger in Stoppenberg: Entschärfung erfolgreich

Schrecksekunde in Stoppenberg. Im Rahmen von Bauarbeiten für  ein Regenrückhaltebecken der Emschergenossenschaft wurde heute (02.11.) ein Blindgänger an der Arendahls Wiese in Höhe Hausnummer 17 im Stadtteil Stoppenberg gefunden. Die Fünf-Zentner-Bombe musste heute noch entschärft werden. Um 20.44 Uhr erfolgte die gute Nachricht: Die Entschärfung war erfolgreich. Die Sperrstellen werden nun nach und nach geöffnet. Erstmalig wurde das Sirenenwarnsystem der Stadt Essen bei der Entschärfung...

  • Essen-Borbeck
  • 02.11.20
  • 1
Blaulicht

Helmstraße in Essen-Frintrop
SEK muss "Messer-Mann" festnehmen

Aufregung in Essen-Frintrop am heutigen Sonntagmorgen. Ein Mann bedrohte einen Nachbarn mit dem Messer und verbarrikadierte  sich dann in seiner Wohnung an der Helmstraße. Erst ein Sondereinsatzkommando der Polizei (SEK) konnte den 37-Jährigen festnehmen.  Die Polizei Essen berichtet: Heute Morgen (27. September, 9:46 Uhr) wählte  ein Anwohner  den Notruf, weil er nach eigenen Aussagen von einem  Nachbarn mit einem Messer bedroht worden sei, sich aber bereits in seine Wohnungretten konnte....

  • 27.09.20
Ratgeber
Um kurz nach 19 Uhr kam die gute Nachricht: Der Blindgänger in Stoppenberg konnte erfolgreich entschärft werden.

Anwohner können wieder in ihre Häuser zurück
19.01 Uhr: Die Bombe in Stoppenberg ist entschärft

Die gute Nachricht vorne weg: Die Entschärfung der britischen Fünf-Zentner Bombe in Stoppenberg ist problemlos verlaufen. Doch der  Blindgänger hat ordentlich Arbeit gemacht.  Insgesamt waren von dem Bombenfund rund 2.855 Essener im äußeren Kreis sowie rund 1.206 Personen im inneren Kreis betroffen. Auch zahlreiche sensible Einrichtungen mussten evakuiert werden, darunter das Seniorenheim an der Grabenstraße, der Herbertshof - Ambulantes und Betreutes Wohnen - sowie das Wohnheim Grabenstraße...

  • Essen-Borbeck
  • 21.09.20
  • 1
Blaulicht
Die Einsatzleitung der Polizei hat das Gelände abgesperrt. Das Gerichtsgebäude wurde zur Sicherheit geräumt.

Sicherheit geht vor: Bombendrohung gegen das Essener Gerichtsgebäude
Aktuelle Einsatzmaßnahmen am Landgericht beendet - Anrufer erwartet empfindliche Bestrafung

Der Bereich um das Essener Amts- und Landgericht an der Zweigertstraße ist großräumig abgesperrt. Das Gebäude ist geräumt. Grund: Um kurz nach 9 Uhr ging heute früh (13. Februar) eine Drohung ein. Eine Bombe soll im Gericht deponiert sein.  Von einer konkreten Gefahr geht die Einsatzleitung der Polizei nach jetzigem Erkenntnisstand nicht aus. Zur größtmöglichen Wahrung der Sicherheit von Besuchern und Bediensteten ließ der Gerichtspräsident das Gebäude räumen. Die Polizei hat den Bereich...

  • Essen-Borbeck
  • 13.02.20
  • 1
Blaulicht
Erneut ist es zu einem Bombenfund im Nordviertel gekommen. Diese muss noch im Laufe des Tages entschärft werden.
2 Bilder

Blindgänger im Nordviertel erfolgreich entschärft
560 Anwohner mussten evakuiert werden - XXXLutz Kröger, IKEA und Universität Duisburg-Essen schlossen bereits um 16.30 Uhr

Die Entschärfung eines Blindgängers an der Pferdebahnstraße im Essener Nordviertel ist erfolgreich verlaufen. Die ursprüngliche Meldung: Im Rahmen von Sondierungsarbeiten wurde heute, 21. August, eine britische Zehn-Zentner-Bombe an der Pferdebahnstraße 40 im Essener Nordviertel gefunden. Der Blindgänger wird noch heute entschärft. Anwohnerinnen und Anwohner im Umkreis von 500 Metern um die Bombenfundstelle werden bis zum Ende der Entschärfung aus den Wohnungen evakuiert. Im Umkreis von 500...

  • Essen-West
  • 21.08.19
Ratgeber
Noch heute Abend soll der Blindgänger in Bochold entschärft werden.

Hotel-Gäste müssen sich luftschutzmäßig verhalten
Bombe in Bochold: Entschärfung ist durch

Die gute Nachricht verkündete der Sprengmeister um 21.49. Die britische Fünf-Zentner-Bombe, die während Bauarbeiten auf dem Gelände von "Essen 51." gefunden wurde, ist entschärft. Der Blindgänger lag an der Ecke Bottroper Straße /Helenenstraße und musste aufgrund seines Langzeitzünders noch am selben Tag entschärft werden. Die Vorbereitungen liefen gegen 20 Uhr an. Sechs Sperrstellen im inneren und neun Sperrstellen im äußeren Kreis wurden besetzt.  Der innere und äußere Kreis  wurde zugezogen,...

  • Essen-Borbeck
  • 07.03.19
Überregionales
Aufregung in der Helmstraße. Ein Mehrfamilienhaus musste evakuiert werden. Bewohnbar ist es aktuell nicht, doch es drohe keine akute Einsturzgefahr.
2 Bilder

Keine akute Einsturzgefahr - doch Risse in der Helmstraße geben Rätsel auf

Die Risse in ihren Häusern haben sie sofort bemerkt. Im Laufe der Woche waren sie aufgetreten, in dem einen oder anderen Gebäude. Am Freitag kam es dann noch dicker. Vor dem Haus Nummer 71 sackte ein Stück des Gehwegs ab. Die Anwohner schlugen Alarm, die Behörden wurden aktiv. Noch am Abend mussten die Mieter eines Mehrfamilienhauses ihre Wohnungen verlassen. Die Evakuierung hat Bestand. Das Haus bleibt weiter gesperrt. Am Montag waren noch einmal Experten der Stadt vor Ort, die das Gebäude in...

  • Essen-Borbeck
  • 14.08.18
Überregionales
Feuerwehr Essen und Technisches Hilfswerk kontrollieren die Gebäude an der Helmstraße. Fotos: Müller
6 Bilder

Haus an der Frintroper Helmstraße wegen Einsturzgefahr evakuiert

Am gestrigen Freitagabend wurden Mieter des Hauses Helmstraße 71 in Frintrop evakuiert. Schon im Laufe der Woche hatten sich dort und in angrenzenden Gebäuden Risse gebildet. Nachdem sich gestern vor dem Haus ein Stück Gehweg abgesenkt hatte, informierten Anwohner die Behörden. Seit der Evakuierung überwachen Feuerwehr Essen und Technisches Hilfswerk die Situation. Montag soll die Suche nach der Ursache beginnen. „Wir haben Bodensetzungen in dem Bereich“, bestätigt Sascha Keil von der Feuerwehr...

  • Essen-Borbeck
  • 11.08.18
Ratgeber
Gymnasium Borbeck, Prinzenstraße. Auch die Schüler mussten aufgrund der anstehenden Entschärfung evakuiert werden.

Bombenfund an der Hülsmannstraße: Blindgänger erfolgreich entschärft

Die gute Nachricht kam kurz nach 16 Uhr. Der Bombenblindgänger an der Geschwister-Scholl-Realschule an der Hülmannstraße 46 in Essen-Borbeck wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst erfolgreich entschärft. Der Bombenfund am frühen Vormittag hat Borbeck einige Stunden in Atem gehalten. Insgesamt waren rund 4.800 Anwohnerinnen und Anwohner sowie zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus den angrenzenden Schulen betroffen. Rund 1.400 Personen mussten evakuiert werden. Knapp 70 Personen wurden in der...

  • Essen-Borbeck
  • 11.07.18
Ratgeber
Der Blindgänger liegt in acht Metern Tiefe.
2 Bilder

Gefahr gebannt: Bombe in Bergeborbeck entschärft

Aufatmen bei allen Beteiligten. Die im Rahmen von Sondierungsarbeiten gefundene Weltkriegsbombe auf dem Gelände der Lüschershofstraße (Hausnummer 80) im Essener Stadtteil Bergeborbeck konnte am Abend vom Kampfmittelbeseitigungsdienst erfolgreich entschärft. Weil sich der Fundort des Blindgängers im Gewerbegebiet Stadthafen befunden hat, waren keine Anwohnerinnen und Anwohner von der Evakuierung betroffen. Nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der umliegenden Unternehmen mussten die...

  • Essen-Borbeck
  • 15.01.18
Ratgeber
2 Bilder

Bombenfund: 1.780 Anwohner betroffen

Die Entschärfung der britischen fünf-Zentner Bombe in Frohnhausen ist problemlos verlaufen. Die Einsatzkräfte werden die Sperrstellen in Kürze freigeben, auch der S-Bahnverkehr kann zeitnah wieder Fahrt aufnehmen. Anwohnerinnen und Anwohner können in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren beziehungsweise diese wieder verlassen. Insgesamt waren von dem Bombenfund rund 1.780 Essenerinnen und Essener betroffen. Aufgrund der Tageszeit mussten nur wenige Menschen evakuiert werden, in der...

  • Essen-West
  • 23.03.17
  • 1
Ratgeber

Bombe in Mülheim-Dümpten erfolgreich entschärft

Im Bereich der Oberheidstraße in Mülheim wurde am Morgen im Rahmen von Nachsuchmaßnahmen eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Der "Blindgänger" wird in Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst in den heutigen Abendstunden entschärft. Geplant ist die Bombenentschärfung gegen 19 Uhr. Es sind umfangreiche Evakuierungs- und Absperrmaßnahmen erforderlich, die ab 16.30 Uhr eingeleitet werden. Infos zu den Sicherheitsmaßnahmen gibt es bei der Stadtverwaltung über die Rufnummer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.05.16
  • 1
Ratgeber
Auf dieser Baustelle wurde die Bombe entdeckt.
2 Bilder

Entschärfung gelungen! Bombenfund an der Kruppstraße / Friedrichstraße

Bei Bauarbeiten an der Kruppstraße / Friedrichstraße ist eine britische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in 1,80 m Tiefe gefunden worden. Die Bombe muss noch heute entschärft werden. Im Umkreis von 250 Metern muss die Bevölkerung evakuiert werden. Das Ordnungsamt wird die Bevölkerung per Lautsprecherdurchsagen zum Verlassen der Häuser auffordern. Eine Sammelstelle wird in Kürze eingerichtet. Ein Bürgertelefon ist geschaltet unter der Rufnummer 123-8888. Hilfsbedürftige können sich...

  • Essen-West
  • 12.01.16
  • 1
Überregionales

Bombenfund in Essen-Bedingrade

Sprengmeister Peter Giesecke steht bereits für die Entschärfung einer weiteren Bombe in Essen bereit. Gefunden wurde der englische 10-Zentner-Koloss (500 Kilogramm) aus dem Zweiten Weltkrieg im Rahmen von Bauarbeiten im Stadtteil Bedingrade. Rund 500 Meter um die Schule Lohstraße werden derzeit (Freitag, 5.12.2014, 16 Uhr) etwa 2.500 Menschen evakuiert. Schon seit der Mittagszeit arbeiteten Stadt, Feuerwehr und Polizei intensiv an der Entschärfungsvorbereitung, das Deutsche Rote Kreuz bereitete...

  • Essen-Borbeck
  • 05.12.14
  • 1
  • 1
Ratgeber
Udo Lokotsch und Uwe Palmroth haben die 5-Zentner-Bombe entschärft.
2 Bilder

Noch eine Bombe an der Kortumstraße gefunden - Blindgänger ist entschärft!

Knapp einen Monat nachdem in Rüttenscheid eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden wurde, ist ein Baggerfahrer in der selben Baustelle an der Kortumstraße in Rüttenscheid wieder auf eine 5-Zentner-Bombe gestoßen. Der gefährliche Fund wird heute, 14. April, noch entschärft. Der Kampfmittelräumdienst war um 8.15 Uhr an der Einsatzstelle und hat festgestellt, dass es sich um eine 5 Zentner-Bombe mit Aufschlagzünder handelt, der entschärft werden kann. Ein Evakuierungsradius von 250 Metern...

  • Essen-Nord
  • 14.04.14
  • 4
  • 1
Ratgeber
In den letzten Jahrzehnten wurden schon viele Blindgänger mit Aufschlagzünder entfernt - nicht mehr am selben Tag, sondern mit sorgfältiger Vorbereitung.

Bombenfund: Nur die Gesetzeslage ist durchgeknallt

Das Musterbeispiel einer gesetzlichen Verschlimmbesserung haben wir am Donnerstag, 27. März, in Essen erlebt: Bombenentschärfung nach dem Sofort-Prinzip. Bezirksregierung will sofortige Entschärfung Dabei handelte es sich bei dem Blindgänger, der vormittags bei Baggerarbeiten am Gericht entdeckt wurde, nicht um einen mit Säurezünder. Da musste schon immer baldmöglichst gehandelt werden. Er hatte einen Aufschlagzünder. Nach dem Muster, mit dem man über Jahrzehnte gut fuhr, hätten die...

  • Essen-Nord
  • 28.03.14
  • 8
  • 3
Ratgeber
10 Bilder

Bombe aus Rüttenscheid entschärft!

Die fünf Zentner Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die an der Kortumstraße bei Bauarbeiten entdeckt wurde, ist nun entschärft. Die Entschärfung hatte sich verzögert, da sich bis 18 Uhr noch immer Personen im Gefahrenbereich aufhielten. Rund 1.500 Anwohner aus Rüttenscheid und Holsterhausen mussten für ca. fünf Stunden ihre Wohnungen verlassen. Sprengmeister Peter Giesecke gelang es, die Bombe zu entschärfen. Ca. 20 Minuten dauerte die eigentliche Entschärfung. Inzwischen wurde bereits Entwarnung...

  • Essen-West
  • 27.03.14
  • 1
Ratgeber
29 Bilder

Fliegerbombe entschärft! 1.200 Menschen wurden evakuiert!

Bei Bauarbeiten wurde eine fünf Zentner Bombe an der Kortumstraße entdeckt. Um 18.30 Uhr konnte Sprengmeister Peter Giesecke die Hinterlassenschaft aus dem Zweiten Weltkrieg entschärfen! "Wie weit wird das Areal räumen müssen, ist noch nicht klar", erklärt Mike Filzen, Pressesprecher der Feuerwehr Essen. "Es wird wohl im 250 bis 500 Meter-Bereich liegen. Die 500 Personen, die sich in der JVA und in der Forensik befinden wurden innerhalb der Gebäude verlegt." Gegen 16 Uhr soll die Bombe...

  • Essen-Süd
  • 27.03.14
  • 1
Ratgeber
Schon in Höhe Freistein wurde die Karolinger Straße gesperrt, der Verkehr Richtung Katzenbruchstraße umgeleitet.

Bombe im Nordviertel erfolgreich entschärft - Staus lösten sich dann rasch auf

Alles nach Plan: Die für den heutigen Mittwoch, 5. Dezember, angekündigte Bombenentschärfung an der Altenbergstraße (Essener Nordviertel) ist geglückt. Gegen 13.40 Uhr wurden die Sperrungen aufgehoben, Anwohner und Betriebsangehörige kehrten in die Evakuierungszone zurück. Der Verkehr fand in geregelte Bahnen zurück. Unter den dichten Staus in der nördlichen Innenstadt hatte zuvor so mancher leiden müssen.

  • Essen-Nord
  • 05.12.12
Überregionales

Friday Five: Bad news und good news

Für große Aufmerksamkeit sorgte diese Woche die Bomben-Entschärfung in Mülheim-Dümpten, wo weiträumig evakuiert werden musste. Die bisher erfolglose Suche nach dem 23jährigen Anatoli beschäftigte die Menschen in Lünen sehr - ob die Community hier helfen kann? Da verläuft die Suche nach dem Gesicht des Sommers erfolgreicher: Auch in Arnsberg meldeten sich einige nette Gesichter an. Gut gelaunt waren auch unsere Festival-Reporter, die - mal wieder inklusive tollem Video - vom Area4-Festival...

  • Essen-Süd
  • 24.08.12
  • 1
Ratgeber
Im Bereich des roten Kreises wird komplett evakuiert, Bewohner des blauen Kreises wird luftschutzmäßiges Verhalten empfohlen.
2 Bilder

Bombe in Dümpten - Evakuierung am Freitag - A40 gesperrt

In Dümpten ist eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe aus dem II Weltkrieg gefunden worden. Das teilte Volker Wiebels, Pressesprecher der Stadt Mülheim, am Mittwoch mit. Dabei handele es sich um eine Bombe der "Oberklasse" (amerikanische Art,zehn Zentner), die am kommenden Freitag entschärft werden wird. Nach Angaben von Wiebels sind wegen der Entschärfung größere Vorbereitungen zu treffen: Evakuierung eines Altenheims, Schließung von zahlreichen Kitas und Schulen, Einstellung des ÖPNV....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.08.12
  • 7
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.