Evonik

Beiträge zum Thema Evonik

Natur + Garten
Plan der neuen Tigeranlage, wie er im Zoo aushängt (Beschriftungen hinzugefügt). Die Anlage bezieht die Fläche des alten Außengeheges, die vorgelagerte Grünanlage, den Raum zwischen den Käfiggebäuden und den Vorplatz des ehemaligen Walariums mit ein und wird damit ca. 3mal so groß wie die jetzige.

Wie Duisburger Tiger wohnen werden

Nach dem chinesischen Kalender begann gestern (19.02.) das Jahr der Ziege. Für den Zoo Duisburg wird 2015 allerdings das Jahr des Tigers, denn dank der großzügigen Unterstützung von Evonik kann die über 50 Jahre alte Tigeranlage vergrößert und erneuert werden. Dabei war die alte, 1962 eröffnete Anlage grundsätzlich keine schlechte Unterbringung für die gestreiften Großkatzen gewesen. Gleichwohl, in den Anfangsjahren war die Fläche noch kahl und mit bis zu sechs Tieren nach heutigen...

  • Duisburg
  • 21.02.15
  • 2
Natur + Garten
Gemeinsam für den Artenschutz (v.l.n.r.): Sören Link, Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstandes von Evonik, und Achim Winkler, Direktor des Zoo Duisburg

Evonik und Zoo Duisburg gemeinsam für den Artenschutz - Sibirische Tiger sollen sich füreinander erwärmen

Evonik und der Zoo Duisburg schließen eine Partnerschaft der besonderen Art: Das Spezialchemieunternehmen wird die Erweiterung des Tigergeheges finanziell unterstützen. Damit verbunden ist die gute Hoffnung, dass schon bald kleine Tigerbabys in Duisburg das Licht der Welt erblicken. Außerdem entsteht direkt neben dem Gehege das neue „Evonik-Zoo-Labor“. Einen entsprechenden Vertrag haben Klaus Engel, Vorstandsvorsitzender von Evonik, und Achim Winkler, Direktor des Zoos Duisburg, heute in...

  • Duisburg
  • 06.05.14
  • 3
Politik

Das Pannenkraftwerk in Walsum und die Salami-Taktik der verantwortlichen Unternehmen

Der gesamte Vorstand der Grünen in Duisburg Walsum reagiert ziemlich überrascht auf die jüngsten Veröffentlichungen des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Der Spiegel schreibt, dass ein Teilbereich des vorhandenen Kessels im Kohlkraftwerk Walsum 10 nun doch ausgetauscht werden soll. Dies habe eine Sprecherin des Evonik-Konzerns auf Anfrage bestätigt. Im Juni hieß es noch anders. Dort wurde seitens des Anlagenbauers Hitachi gesagt, dass ein Kesselaustausch ausgeschlossen sei und man den verbauten...

  • Duisburg
  • 28.08.11
  • 3
Politik

Grüne Walsum: "Fracking" ist eine große Gefahr

Der Vorstand der Grünen in Duisburg-Walsum ist sehr besorgt, da es Pläne geben soll, wonach Mineralölkonzerne "unkonventionelles Erdgas" in NRW fördern wollen. Unternehmen, wie der US-Ölmulti Exxon und die BASF-Tochter Wintershall wollen unter anderem im Ruhrgebiet nach Gasvorkommen suchen. Es gleicht nach Medienberichten einer Goldgräberstimmung unter den Konzernen. Der Alptraum der Grünen ist dabei das beabsichtigte Fracking-Bohrverfahren, das bei der Erdgasförderung angewendet wird. Dabei...

  • Duisburg
  • 17.06.11
  • 21
Politik
Das Stahlgerüst für den „Schuhkarton“ soll aufs Dach der Küppersmühle – wenn die Konstruktion saniert ist und die Finanzprobleme gelöst sind. WA-Foto: Kirchner

MKM-Erweiterungsbau: Weiterbau um jeden Preis?

Die Kostenexplosion von einst 24 Millionen Euro auf jetzt angebliche 60 bis 70 Millionen Euro für den umstrittenen Erweiterungsbau des Museums Küppersmühle (im Volksmund „Schuhkarton“ genannt) beschäftigte am Montag den Rat der Stadt Duisburg. Aus „Sorge um die Zukunft“ des städtischen Immobilienunternehmens Gebag, seiner Mieterinnen und Mieter sowie der Beschäftigten hatten die Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und die Linke einen gemeinsamen Antrag gestellt, demnach der Rat der Stadt...

  • Duisburg
  • 31.05.11
  • 3
Sport
109 Bilder

Der Deutsche Meister Borussia Dortmund und Team Japan im Benefizspiel für Erdbebenopfer

In einem lockeren Benefiz Spiel trennte sich in der Duisburger Schauinsland Arena der Deutschen Meister Borussia Dortmund mit Trainer Jürgen Klopp und das Team Japans unter der Leitung von Pierre Littbarski vor rund 10.130 Zuschauern mit 2:1 (2:1). Vor dem Spiel überreichte der Hauptsponsor Evonik einen Scheck über 1 Millionen Euro für die Erdbeben Opfer in Japan. Insgesamt wurde ein Erlös von 1,2 Millionen Euro eingespielt. Der Gesamterlös der Partie soll unter anderem dem Wiederaufbau eines...

  • Duisburg
  • 20.05.11
Sport

Evonik unterstützt Benefizspiel für japanische Erdbebenopfer mit einer Million Euro

Die Evonik Industries AG hat die Entscheidung der DFL, ein Benefizspiel zwischen Borussia Dortmund und einer internationalen Bundesligaauswahl vornehmlich mit japanischen Spielern zu Gunsten der Erdbebenopfer in Japan zu veranstalten, sehr begrüßt. Als Zeichen der Solidarität mit den von der Naturkatastrophe betroffenen Menschen hat sich der Hauptsponsor des Deutschen Meisters zu einer Unterstützung in Höhe von einer Million Euro bereit erklärt. „Mit dieser Spende wollen wir mit dazu beitragen,...

  • Duisburg
  • 13.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.