Extrem

Beiträge zum Thema Extrem

Natur + Garten
Links im Bild sieht man die Volme im Januar 2018 und in den rechten Bildern die Volme im August 2018.
7 Bilder

Volme extrem: Pegelstände der Volme im erschreckenden Vergleich

Brachial donnerten die Wellen der Volme im Januar an die Seitenwände des Flusstals unterhalb der Volme-Galerie. Die Rathaustreppe führte in tosende Fluten und war teilweise überschwemmt. Ein halbes Jahr später ist nichts mehr davon zu sehen. Durch die aktuelle Hitzewelle sank der Wasserpegel in der Volme vom Januar 2018 bis zum August von 215 Zentimeter auf 77 Zentimeter. In spektakulären Bildern hat das Team vom Stadtanzeiger Hagen die Wasserstände festgehalten und gegenüber gestellt.  Links...

  • Hagen
  • 09.08.18
  • 1
Überregionales
Der Sieger und Rekordhalter Armin Mesenhol
6 Bilder

Na wer hat wohl die meisten..................?? Und wer hält den Rekord???

Es war mal wieder Montags. Und wie jeden Montag lief bei unserem Lokalsender "Radio KW" die Aktion "Radio KW Extrem". Was ist damit gemeint??? Ganz einfach gesagt: Höher, länger, weiter, mehr, und und und. Gesucht wird in dieser, den ganzen Tag füllenden Sendungen, der Hörer, der auf die gestellte Aufgabe das meiste bieten kann. Wer ist der Rekordhalter im Kreis Wesel. Mal geht es um die meisten Schuhe im Schrank, dann soll derjenige sich melden der die meisten Kaffeebecher im Schrank hat, oder...

  • Kamp-Lintfort
  • 04.02.16
  • 4
  • 4
Überregionales

Extremes Glatteis! - Sechs Verkehrsunfälle auf der Autobahn 57!

Großeinsatz am Abend für die Löschzüge Stadtmitte sowie die Löschgruppe Asperden der Freiwilligen Feuerwehr Goch: Durch extremes Glatteis auf der Autobahn 57 zwischen der Ausfahrt Goch-Weeze sowie der Landesgrenze ist es zu insgesamt 6 Verkehrsunfällen gekommen. Bei einem Unfall wurden drei Menschen leicht verletzt, sie befanden sich in einem Saab, der kurz vor der Grenze in Fahrtrichtung Niederlande ins Schleudern geriet und sich überschlug. Bei allen übrigen Unfällen blieb es zum Glück bei...

  • Goch
  • 19.12.11
Überregionales
Über 42 Kilometer durch Kälte, Schnee und Eis – auf dem Dach der Welt. Kein Problem für Michele Ufer.  Der Dortmunder (Startnummer 37 im Bild) bewältigte den Marathon-Lauf vor der atemberaubenden Kulisse des Mount Everest. Läuferglück 5	356 Meter über dem Meeresspiegel.
3 Bilder

(L)auf dem Dach der Welt

Extrem, extremer, Michele Ufer. Der Dortmunder Mentalcoach absolvierte jetzt einen Marathon auf dem Dach der Welt. 42,195 Kilometer über Eis und Stein, ein Basiscamp auf 5356 m Höhe. Während andere schon bei diesen Zahlen kneifen würden, blieb der 39-Jährige schon im Vorfeld cool: „Ich will Spaß haben und den Lauf genießen.“ Dabei erwies sich der Anmarsch zum Basislager fast schon schwieriger als der Marathon selbst. Zu Fuß wurden auf unwegsamen Pfaden 85 Kilometer in zehn Tagen zurückgelegt:...

  • Dortmund-Nord
  • 29.06.11
Überregionales
Geschafft: Michele Ufer (Startnummer 37) ist überglücklich...
3 Bilder

Läuferglück am Mount Everest. Dortmunder Michele Ufer läuft Marathon in 5.356 Meter Höhe

42,195 Kilometer durch Kälte, Schnee und Eis - auf dem Dach der Welt. Michele Ufer ist glücklich, er hat's geschafft! Der Dortmunder (Startnummer 37 im Bild) bewältigte den Marathon-Lauf vor der atemberaubenden Kulisse des Mount Everest. Läuferglück 5 356 Meter über dem Meeresspiegel. Während andere schon bei diesen Zahlen und Bedingungen kneifen würden, blieb der 39-Jährige schon im Vorfeld cool: „Ich will Spaß haben und den Lauf genießen.“ Dabei erwies sich der Anmarsch zum Basislager fast...

  • Dortmund-Süd
  • 27.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.