Eyller Kirche

Beiträge zum Thema Eyller Kirche

Kultur
14 Bilder

Herangeradelt - kleiner Bilderbogen
Eindrücke von der Kirche in Eyll

Die Eyller Kirche Mariä-Himmelfahrt wurde einst als Hauskapelle derer von Eyll durch Tilmann von Eyll im Jahre 1430 erbaut. 1835 wurde sie zur Pfarrkirche für die Katholische Bevölkerung von Rayen, Eyll und Teilen von Vluynbusch und Wickrath erhoben. Die Deckenmalerei der Kirche wurde von Friedrich Stummel (1850 - 1919) ausgeführt.

  • Kamp-Lintfort
  • 10.04.20
  •  4
  •  2
Kultur
Mariä-Himmelfahrt-Kirche Eyll. Für die Gläubigen aus Eyll/Rayen/Hochkamer/Vluynbusch/Wickrath/Littard erbaut. Am Eyller Berg gelegen mit dem anliegenden Friedhof, auf dem schon viele Jahrhunderte die Verstorbenen bestattet werden.

525 Jahre

Im Jahre 1430 ließ Tilmann von Eyll diese Kapelle als Andachtsstätte für seine Familie, Hausleute und Lehensträger der Umgebung und als Begräbnisstätte erbauen. Tilmann von Eyll starb vor 1465. Erbe wurde sein Sohn Johann, der in dem Jahr den Hof zu Winternam zu Lehen erhielt. Ihm wurde die Eyller Kapelle zugesprochen und ein Rektor angestellt. Wann er verstarb ist nicht bekannt. Das ursprüngliche Gotteshaus war etwas kleiner als die heutige Kirche. Die Breite von 22 rheinischen Fuß ist zwar...

  • Kamp-Lintfort
  • 11.06.15
  •  9
  •  12
Kultur
Aquarell von Hans-Jörg Ackermann

Eyller Kirche mit anliegendem Friedhof

Dieses Aquarell ließ ich vor einigen Jahren von dem Neukirchen-Vluyner Hobbymaler Hans-Jörg Ackermann malen. Es zeigt die Mariä-Himmelfahrt-Kirche in Eyll bei Kamp-Lintfort. Diese fast 600 Jahre alte, einstige Pfarrkirche gehört heute zur Pfarrgemeinde St. Josef in Kamp-Lintfort. Der Friedhof wurde im Mittelalter nur für die Verstorbenen der "Herren" auf Haus Eyll genutzt. Später wurden dann hier auch die Bewohner aus Eyll, Rayen, Littard und Vluynbusch beerdigt. Auf diesem Friedhof liegen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 28.10.13
  •  3
  •  3
Kultur
Mariä-Himmelfahrt Kirche zu Eyll, vom Pfarrgarten aus gesehen.

Mariä - Himmelfahrt Kirche Eyll. Fest Mariä-Himmelfahrt am 15. August

Das Fest Mariä Himmelfahrt geht auf ein Marienfest zurück, das Cyrill von Alexandrien im 5. Jahrhundert einführte und auf den 15. August festlegte. Das Hochfest der römisch-katholischen Kirche wird in der altkatholischen Kirche auch als Heimgang Mariens bezeichnet. Es werden auch in verschiedenen Gegenden in der katholischen Kirche Kräuter geweiht, so heißt es in Urkunden des 14. Jahrhunderts"Unserer Lieben Frauen Wurzelweihe". Seit 1640 finden am 15. August zu den Gnadenbildern in St. Marien...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 15.08.12
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.