Fälle

Beiträge zum Thema Fälle

LK-Gemeinschaft
Corona: Die neusten Fallzahlen für den EN-Kreis sind da.

Corona im EN-Kreis
83 bestätigte Fälle, 4 Gesundete, Testkapazitäten ausgeweitet

Es folgen die aktuellen Corona-Fallzahlen aus dem EN-Kreis von Montag, 23. März: Die Zahl der Corona-Fälle im Ennepe-Ruhr-Kreis liegt aktuell bei 83 (Stand: Montag, 23. März, 15 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Breckerfeld (1) Ennepetal (3), Gevelsberg (11), Hattingen (13), Herdecke (15), Schwelm (3), Sprockhövel (10), Wetter (6) und Witten (21). Als begründete Verdachtsfälle gelten aktuell 509 Bürgerinnen und Bürger. Sie verteilen sich auf Breckerfeld (19), Ennepetal (43), Gevelsberg...

  • wap
  • 23.03.20
Politik
Die Missachtung der immer wieder geforderten Einschränkung der sozialen Kontakte und die nach wie vor bestehende Infektionsgefahr, insbesondere die steigende Anzahl der Infektionsfälle im Stadtgebiet Sundern, sind Anlass für weitere Einschränkungen. das teilt der Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) mit.

Stadtverwaltung Sundern ergänzt Allgemeinverfügung
Aktuell 29 Personen infiziert, 114 in Quarantäne - Ausgangsregeln weiter verschärft

21. März: Die Stadt Sundern hat ihre am Donnerstag (19.03.2020) erlassene Allgemeinverfügungzur Eindämmung des Corona-Virus noch weiter konkretisiert und ergänzt. Die Entwicklung der Infektionszahlen sowie die immer wieder geforderten Einschränkungen der sozialen Kontakte und die nach wie vor bestehende Infektionsgefahr sind Anlass der weiteren getroffenen Einschränkungen. Die Fallzahlen in der Stadt sind in den vergangenen Tagen weiter angestiegen. Aktuell haben sich im Stadtgebiet...

  • Sundern (Sauerland)
  • 20.03.20
Ratgeber
Aktuell gibt es im Hochsauerlandkreis 85 Erkrankte und fünf begründete Verdachtsfälle (Stand: 19 März, 14 Uhr).

Corona-Virus: Pflegeeinrichtung in Winterberg mit Erkrankten
Update 2. April: 115 Genesene, 212 Erkrankte, 27 stationär

2. April: In einer Pflegeeinrichtung in Winterberg sind einige Bewohner und Mitarbeiter erkrankt und positiv getestet worden. Eine Station des Hauses Waldesruh wurde bereits komplett unter Quarantäne gestellt. Die Einrichtung wird vom Kreisgesundheitsamt täglich beraten und es wurden alle Bewohner und Mitarbeiter der betroffenen Station getestet. Die Pflege erfolgt dort nur noch unter Vollschutz. Bisher sind die Krankheitsverläufe leicht. Die Zahlen im Hochsauerlandkreis lauten für...

  • Arnsberg
  • 20.03.20
Ratgeber

80 im gesamten Kreis Recklinghausen - neue Zahlen von 10.48 Uhr
8 Infizierte in Herten

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen beläuft sich aktuell auf 80. Das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen steht in Kontakt mit den Personen. Aktuell bekannte Fälle nach Städten: Castrop-Rauxel 16 Datteln 3 Dorsten 18 Gladbeck 2 Haltern am See 8 Herten 8 Marl 4 Oer-Erkenschwick 3 Recklinghausen 16 Waltrop 2 Bei seinem Vorgehen orientiert sich das Gesundheitsamt an den aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts. Ziel ist...

  • Herten
  • 19.03.20
Ratgeber
76 bestätigte Coronavirus-Fälle meldet das Gesundheitsamt heute in Dortmund.

Coronavirus: Heute Insgesamt 76 bestätigte Fälle in Dortmund
Gesundheitsamt machte 90 Abstriche für Tests

Am heutigen Mittwoch sind 14 positive Testergebnisse dazu gekommen. Somit liegen in Dortmund aktuell insgesamt 76 positive Tests vor. Heute wurden im Gesundheitsamt weitere 90 Abstriche durchgeführt. Mit den Ergebnissen wird morgen oder übermorgen gerechnet. Laut Allgemeinverfügung gilt, dass Rückkehrer aus  Risikogebieten nach RKI-Klassifizierung für den Zeitraum von 14 Tagen nach ihrem Aufenthalt Gemeinschaftseinrichtungen wie KItas,  Heilpädagogische Kitas, und auch Krankenhäuser, Vorsorge-...

  • Dortmund-City
  • 18.03.20
Ratgeber
Über die aktuelle Lage zum Coronavirus und den Maßnehmen, die zur Ausbreitung umgesetzt werden, informierte der Vorstand der Verwaltung im Rathaus.

Neue Coronavirus-Teststelle wird vorm Klinikum Nord in Dortmund aufgebaut
Bislang ist kein Patient schwer am Virus erkrankt

Mit insgesamt über 40 Coronavirus-Infizierten in Dortmund rechnet das Gesundheitsamt heute im Laufe des Tages, denn heute kamen noch zwei positiv Getestete hinzu. Gut sei, dass niemand davon intensivmedizinisch  behandelt werden müsste. "Kein Patient ist schwer erkrankt", berichtet Gesundheitsamtsleiter Dr. Renken. Weniger gut ist, dass die Ansteckungswege nicht mehr nach vollziehbar sind. Die Epedemie-Lage in Dortmund habe sich verändert. Über 100 Meter lang war gestern die Schlange von...

  • Dortmund-City
  • 17.03.20
Ratgeber

20 Personen sind wieder aus der Quarantäne entlassen
161 Essener haben das Coronavirus

In Essen steigt die Zahl der Corona-Erkrankten. Dies wurde von Fachleuten auch so erwartet. Bis die Maßnahmen gegen Corona greifen, kann es leider noch einige Tage dauern. UPDATE: Bei 161 von insgesamt 1.291 beprobten Personen in Essen hat sich der Verdacht auf eine Erkrankung mit dem Coronavirus (Stand: 19. März) bestätigt. In 1.040 Fällen fiel ein Testergebnis negativ aus. Bei 899 Essenerinnen und Essenern besteht derzeit eine angeordnete Quarantäne. Dies betrifft Personen, die an dem...

  • Essen-West
  • 15.03.20
  •  9
Ratgeber

Anzahl der Corona-Fälle in Essen steigt
Acht neue Corona-Fälle in Essen

Die Anzahl der Corona-Fälle in Essen nimmt leider wieder zu: In der Nacht von gestern auf heute sind acht weitere Personen in Essen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Anzahl der Corona-Fälle in Essen hat sich damit auf 19 erhöht. Sechs Personen sind Reiserückkehrer aus Österreich oder Südtirol. Zwei weitere Personen im Stadtteil Horst wurden positiv getestet.Insgesamt sind in Essen inzwischen 589 Personen beprobt worden, 203 häusliche Quarantänen wurden angeordnet. Das...

  • Essen-West
  • 13.03.20
Ratgeber
Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen ist auf 37 gestiegen. Das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen steht in Kontakt mit den Personen.

Corona Dorsten
Sieben Dorstener positiv auf SARS CoV-2 getestet

Die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Recklinghausen ist auf 37 gestiegen. Das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen steht in Kontakt mit den Personen. Bislang bekannt gewordene Fälle:Castrop-Rauxel: 7Datteln: 3Dorsten: 7Gladbeck: 0Haltern am See: 3Herten: 3Marl: 4Oer-Erkenschwick: 2Recklinghausen: 8Waltrop: 0Das Gesundheitsamt setzt sich mit denjenigen aus dem Umfeld der Corona-Erkrankten in Verbindung, die in den letzten Tagen engen Kontakt zu ihnen...

  • Dorsten
  • 13.03.20
Ratgeber
Der Hochsauerlandkreis vermeldet fünf neue, bestätigte Coronavirus-Infektionen. Damit sind es aktuell insgesamt acht Fälle (Stand: 12. März, 10 Uhr). Bislang sind alle Erkrankten Rückkehrer aus Skiurlauben. Erstmals betroffen sind die Stadtgebiete Arnsberg mit drei Fällen und Brilon mit einem Fall.

Austausch mit Ordnungsämtern
Coronavirus-Infektion: 5 weitere bestätigte Fälle im Hochsauerlandkreis - 3 davon in Arnsberg

Der Hochsauerlandkreis vermeldet fünf neue, bestätigte Coronavirus-Infektionen. Damit sind es aktuell insgesamt acht Fälle (Stand: 12. März, 10 Uhr). Bislang sind alle Erkrankten Rückkehrer aus Skiurlauben. Erstmals betroffen sind die Stadtgebiete Arnsberg mit drei Fällen und Brilon mit einem Fall. In Schmallenberg gibt es eine weitere Infektion. Für alle fünf Betroffenen und die direkten Kontaktpersonen hat das Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne angeordnet. Sie haben nur leichte...

  • Arnsberg
  • 12.03.20
Ratgeber
Großveranstaltungen werden in Coronavirus-Zeiten verschoben, wie die Stadt mit kleineren umgehen will, darüber informierte heute der Dortmunder Krisenstab im Rathaus.

Dortmund sagt mit 12 Coronavirus-Fällen alle eigenen Veranstaltungen ab
Im Konsens mit vielen Veranstaltern

Dortmund hat heute 12 bestätigte Coronavirus-Fälle und sagt bis Mitte April alle eigenen Veranstaltungen ab. "Wir haben es uns nicht leicht gemacht", sagt Oberbürgermeister Ullrich Sierau bei einer Pressekonferenz während die Weltgesundheitsorganisation erstmals von einer Pandemie spricht. Der Dortmunder Krisenstab entscheid seitens der Stadt keine eigenen Veranstaltungen seitens der Stadt mehr durchzuführen und auch keine Infrastruktur dafür zur Verfügung zu stellen. Der Umgang mit der Lage...

  • Dortmund-City
  • 11.03.20
Ratgeber
Im Hochsauerlandkreis gibt es seit Mittwoch, 11. März, zwei weitere bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion.

Gesundheitsamts-Hotline filtert Patienten für die Diagnostik
Corona-Virus: Zwei weitere bestätigte Fälle im Hochsauerlandkreis

Im Hochsauerlandkreis gibt es seit Mittwoch, 11. März, zwei weitere bestätigte Fälle einer Coronavirus-Infektion. Betroffen sind zwei Frauen aus Schmallenberg, die aus dem Skiurlaub in Südtirol zurück gekehrt sind. Für beide Frauen wurde eine häusliche Quarantäne angeordnet. Sie weisen nur leichte Symptome auf. Bislang konnten im Zusammenhang mit diesen betroffenen Frauen sieben Kontaktpersonen durch das Gesundheitsamt ermittelt werden, für die ebenfalls eine häusliche Quarantäne angeordnet...

  • Arnsberg
  • 11.03.20
Ratgeber
Mit dem gesamten Verwaltungsvorstand informierte Oberbürgermeister Ullrich Sierau heute im Dortmunder Rathaus über Veranstaungsverschiebungen und dem Umgang des Krisenstabs mit der Ausbreitung des Coronavirus.

Coronavirus: Dortmund sagt Veranstaltungen über 1.000 Besucher ab
Das Derby wird zum Geisterspiel

Das Derby wird zum Geisterspiel, die Baumesse ist abgesagt, täglich werden in einem Dortmunder Labor Tests auf das Cornavirus ausgewertet. "Viele sagen, das ist gar nicht so schlimm, doch das ist eine Fehleinschätzung", spricht Oberbürgermeister Ullrich Sierau von einer Phase des deutlichen Anstiegs mit Virusinfektionen. Mit dem gesamten Verwaltungsvorstand informierte das Stadtoberhaupt den Erlass des Ministeriums, der heute Nachmittag im Rathaus  erwartet wird, umzusetzen, wonach...

  • Dortmund-City
  • 10.03.20
  •  1
Ratgeber
Eine zentrale Test-Stelle wurde in Dortmund im Gesundheitsamt eingerichtet, derzeit erarbeiten Verantwortliche eine Regelung für Veranstaltungen.

Dortmund meldet keine neuen bestätigten Coronavirus-Fälle
Heute nahm das Gesundheitsamt 78 Abstriche

In Sachen „Coronavirus“ gibt die Stadt für Dortmund folgendes Update: An positiven Testergebnissen liegen unverändert nur die vier am Samstag bereits veröffentlichten Tests vor. Alle anderen Testergebnisse waren negativ. Seit Samstag gibt es keine neuen bestätigten Corona-Fälle in Dortmund. Ausgelastet ist die zentrale Stelle zur „Corona-Testung" im Gesundheitsamt. Am Montag wurden dort 78 Tests durchgeführt. Am Vormittag waren es 31 Abstriche: Hierbei handelt es sich um Tests aus dem Umfeld...

  • Dortmund-City
  • 09.03.20
Ratgeber
Über die aktuelle Entwicklung der Coronavirus-Fälle in Dortmund informiert das Gesundheitsamt, wo auch nach telefonischer Absprache Tests durchgeführt werden.

Vier Coronavirus-Fälle in Dortmund bestätigt
Stadt informiert über aktuellen Stand

Zwei weitere Personen sind in Dortmund positiv auf das Coronavirus getestet.  Von allen noch ausstehenden Proben sind zwei Dortmunder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit erhöhte sich gestern die Zahl der am Virus Erkrankten auf insgesamt vier. Einer der neuen bestätigten Fälle kommt aus dem Umfeld des infizierten Paares und zeigt ebenfalls kaum Symptome. "Die weitere Person wurde unabhängig von den ersten drei Betroffenen getestet", informiert die Stadt, "sie zeigt kaum...

  • Dortmund-City
  • 08.03.20
Ratgeber
Insgesamt 90 Tests in Verdachtsfällen auf das Coronavirus wurden vom Dortmunder Gesundheitsamt durchgeführt. Nur zwei, die seit gestern bekannt waren, sind positiv.

90 Coronavirus-Tests in Dortmund durchgeführt
Bis auf 2 bekannte Fälle waren alle Tests negativ

Zum Thema „Coronavirus“ informiert die Stadt Dortmund, dass es nach aktuellen Testergebnissen in Dortmund bei den beiden bereits gestern bestätigten Fällen bliebt, neue sind nicht hinzugekommen. Dabei ist die seit Montag geöffnete neue Stelle zur „Corona-Testung" im Gesundheitsamt am Hohen Wall 9 auch weiterhin nachgefragt. "Inklusive der heutigen Abstriche wurden dort insgesamt 90 Tests durchgeführt", berichtet Pressesprecherin Anke Widow.   An positiven Testergebnissen liegen unverändert...

  • Dortmund-City
  • 06.03.20
Ratgeber
 "Es gibt viele Menschen, die sich Sorgen machen", sagt Gesundheitsamtsleiter Dr. Renken zum Coronavirus. "In Dortmund gibt es noch keine Situation, wo es aus gesundheitlicher Sicht geboten ist, eine Veranstaltung abzusagen."  Ob es vernünftig sei, eine Veranstaltung zu besuchen, das sei eine andere Frage. Das Gesundheitsamt werde die Situation weiter beobachten und aktuell informieren.
2 Bilder

Dortmunder Paar mit Coronavirus infiziert
Innenstadt-Bewohner in häuslicher Quarantäne

Ein 61- und 64-jähriges Paar aus Dortmund, welches in der Innenstadt wohnt und aus dem Iran zurück gekehrt ist, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. "Beide kamen zum Test, sind  in häuslicher Quarantäne und rein klinisch geht es ihnen gut", informiert Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken auf einer Pressekonferenz im Rathaus. Bei den beiden Dortmunder Coronavirusfällen sei die Ansteckungsquelle nachvollziehbar, da die Infizierten aus einem von der Weltgesundheitsorganisation...

  • Dortmund-City
  • 05.03.20
Ratgeber
Stellten die Kriminalstatistik 2019 vor (v. l.): Kriminaloberrat Christoph Strickmann (Leiter Direktion Kriminalität), Landrat Michael Makiolla (Leiter Kreispolizeibehörde Unna), Leitender Polizeidirektor Peter Schwab (Abteilungsleiter Polizei) . Foto: Kreis Unna

Weniger Staftaten als im Jahr zuvor
Kriminalität sinkt im Kreis Unna

Am Montag hat die Kreispolizeibehörde Unna nun auch die Kriminalstatistik für das Jahr 2019 vorgestellt. Die wichtigste Botschaft: Die Gesamtkriminalität im Kreis Unna ist erneut weiter rückläufig. Das Risiko, Opfer einer Straftat zu werden, liegt im Kreis Unna deutlich unter dem Landesdurchschnitt. Ein kurzer Überblick:Im Vergleich zu 2018 wurden fast sieben Prozent weniger  Straftaten angezeigt. Der bei 20.714 angezeigten Taten liegende Mittelwert der vergangenen zehn Jahre wurde in 2019 um...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.03.20
Ratgeber
Am Abend nach der Pressekonferenz konnte Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken melden, dass sich die Zahl der Coronavirus-Verdachtsfälle in Dortmund halbiert hat.

Nur noch zwei Coronavirus-Verdachtsfälle in Dortmund
Entwarnung für Grundschule: Auch Test des Schülers ist negativ

Aufatmen bei den Lehrern und Familien, deren Kinder die Winfried Grundschule in Dortmund besuchen. Der Verdacht, dass sich ein Schüler mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte, konnte ausgeräumt werden.  Das Gesundheitsamt erhielt die Ergebnisse von zwei Laboruntersuchungen zum Nachweis des Coronavirus. Beide Laborergebnisse sind negativ. Dazu zählt auch der Labortest des Abstriches, der von einem Schüler der Winfried-Grundschule gemacht worden war. Somit gibt es aktuell in Dortmund nur...

  • Dortmund-City
  • 29.02.20
Blaulicht
Um fast ein Viertel sank die Zahl der Wohnungseinbrüche in den vergangenen elf Monaten in Dortmund gegenüber Januar bis November 2018.

Polizei: Weniger Kriminalität motiviert
Weniger Einbrüche in Dortmund

Zum Jahresende blickt die Polizei auf eine positive Entwicklung zurück: Erneut ist Zahl der Straftaten im Dortmunder Zuständigkeitsbereich um rund sechs Prozent gesunken. Waren es von Januar bis November 2018 noch 61.583 Delikte in Dortmund, steht in der Statistik für 2019 die Zahl 57.615. Ein Blick auf die vergangenen Jahre zeigt: Seit 2015 ist die Zahl um rund ein Viertel gesunken. Mit 57,6 Prozent liegt die Aufklärungsquote zudem auf dem hohen Niveau der vergangenen zwei Jahre. So sind...

  • Dortmund-City
  • 25.12.19
Ratgeber
Grippe im Kreis Unna - Über 100 gemeldete Fälle. 
Foto: Birgit Kalle - Kreis Unna

Grippe im Kreis Unna: Schon über 100 gemeldete Fälle

Die Zahl der gemeldeten Grippe-Fälle im Kreis ist schon jetzt auf einem hohen Niveau: Gab es in der Gesamten Grippe-Saison 2016/2017 insgesamt 165 Erkrankte (2015/2016: 96), so musste die Kreisgesundheitsbehörde in den ersten fünf Wochen des Jahres 2018 bereits 112 Fälle zu Protokoll nehmen. „Während es im letzten Jahr hauptsächlich der Influenza Typ A war, der sich im Kreis ausbreitete, ist es in diesem Jahr auch der Typ B, der umgreift.“ Amtsarzt Dr. Roland Staudt Impfung empfohlen Daher...

  • Kamen
  • 08.02.18
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.