Fällung

Beiträge zum Thema Fällung

Natur + Garten

Alte Linde an der Eichholzstraße wird gefällt

An der Eichholzstraße (vor dem Gebäude der Staatsanwaltschaft) in Arnsberg muss eine ca. 100 Jahre alte Linde gefällt werden. Bei der turnusmäßigen Baumkontrolle durch den Fachdienst Grünflächen/Forst/Friedhöfe wurde ein Befall mit Brandkrustenpilz festgestellt. Wie die Stadt Arnsberg mitteilte, wird in solchen Fällen immer ein zweites, externes Gutachten eingeholt. Der Gutachter hat Brandkrustenpilz im Stammfußbereich auf bald der Hälfte des Stammumfanges und eine sich daraus ergebene...

  • Arnsberg
  • 27.11.19
Politik
Aktivist Johannes sitzt seit Anfang vergangener Woche in der alten Eiche.

Alte Eiche bleibt weiterhin besetzt
Aktivist Johannes (21): "Der Baum bleibt"

"Der Baum bleibt", sagt Johannes über die Zukunft der alten Eiche auf dem geplanten Wohnbaugebiet an der Heerstraße. Seit Anfang vergangener Woche sitzt der Aktivist in der Eiche. "Entweder der Baum wird nicht gefällt oder ich sitze darin. Es gibt keine andere Option", so der 21-Jährige, der auch unter dem Namen HambiPotter bekannt ist. "Außerdem bin ich nicht die einzige Person, die klettern kann." Bisher ist Johannes jedoch der einzige, der hoch oben in der Hängematte die Stellung hält....

  • Castrop-Rauxel
  • 09.10.19
  •  1
Politik
Am frühen Dienstagmorgen (24. September) wurde laut Anwohnern mit dem Aufbau des Bauzaunes begonnen. Foto: privat

Alte Eiche: Kein Bürgerbegehren
"Ein Anschlag auf die Demokratie"

In Castrop-Rauxel wird es kein Bürgerbegehren wegen der alten Eiche geben. "Politisch ist es verheerend, weil es ein Anschlag auf die direkte Demokratie in unserer Stadt ist", sagen die Grünen. Das Bürgerbegehren steht auf der Tagesordnung der Ratssitzung am Donnerstag (26. September, 17 Uhr, Ratssaal). Die Stadtverwaltung muss – dem Verfahren gemäß – eine Vorlage für den Rat vorbereiten. Bis zum 19. September fehlte eben diese Vorlage. Dies hatte Ulrich Werkle (Grüne) moniert und...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.09.19
  •  1
Natur + Garten
Die kranken Bäume werden gefällt.

Wolfskuhlenallee in Budberg seit Mitte Mai gesperrt
Kranke Ahornbäume werden ab 29. Juli gefällt

Die Wolfskuhlenallee in Rheinberg-Budberg ist seit Mitte Mai für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür sind einige an der Straße stehende und von der sogenannten Rußrindenkrankheit befallene Ahornbäume. Nachdem die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Wesel nun die Genehmigung zur Fällung der kranken Bäume erteilt hat, kann deren Beseitigung erfolgen. Dazu hat die Stadt Rheinberg einem Fachunternehmen den Auftrag erteilt. Die Fällungen werden vom 29. Juli bis 2. August erfolgen. Danach soll...

  • Rheinberg
  • 24.07.19
Natur + Garten
Da einige Ahornbäume von der sogenannten Rußkrankheit befallen sind, müssen sie am kommenden Dienstag gefällt werden. Bis dahin bleibt der Wald gesperrt. Archivfoto: Maren Menke
2 Bilder

Ahornbäume von der Rußkrankheit befallen und müssen gefällt werden
Gefährlicher Pilz: Waldstück in Bergkamen gesperrt

Im Bergkamener Waldstück (Nahe dem Realschulhof an der Hochstraße) sind Bäume von der sogenannten Rußrindenkrankheit befallen. „Das kann auch für Mensch und Tier gefährlich werden. Daher ist das Waldgebiet erst einmal gesperrt worden“, erklärt Patrick Busse vom Regionalforstamt Ruhrgebiet. Die Sporen des Pilzes könnten zum Beispiel allergische Reaktionen auslösen. Das sei der ausschlaggebende Grund gewesen, befallene Bäume nun zu fällen. In Angst und Panik bräuchte man wegen der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 07.06.19
Natur + Garten
Mitte der kommenden Woche, ab Dienstag, 19. bis voraussichtlich Donnerstag, 21. Februar, starten die ersten notwendigen Arbeiten. Foto: Archiv

Achtung, Baum fällt
Fällarbeiten im Nebenzentrum Heeren-Werve

In Vorbereitung auf die in Kürze beginnenden Baumaßnahmen zum Umbau des Nebenzentrums Heeren-Werve, starten Mitte der kommenden Woche, ab Dienstag, 19. bis voraussichtlich Donnerstag, 21. Februar, die ersten notwendigen Arbeiten. Kamen. In einem ersten Schritt werden Bäume gefällt, welche für die Umgestaltung des Nebenzentrums weichen müssen. Zur Durchführung dieser Arbeiten werden aus Sicherheitsgründen teilweise PKW-Stellplätze und Teile des Gehwegs in der Märkischen Straße gesperrt.Diese...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.02.19
Natur + Garten

Düsseldorf-Lohausen
26 Bäume im Park Lantz müssen weichen

Im Rahmen der Baumkontrollen im Park Lantz in Düsseldorf-Lohausen sind durch das Gartenamt insgesamt 26 Bäume erfasst worden, die durch baumpflegerische Maßnahmen nicht mehr erhalten werden können und aus Gründen der Verkehrssicherung gefällt werden müssen. Hiervon betroffen sind zwölf Buchen, fünf Ahorn, drei Vogelkirschen, drei Eschen und drei Eichen, die Stammumfänge zwischen 110 und 560 Zentimetern aufweisen. An den Bäumen wurden unter anderem holzzerstörende Pilze oder Faulstellen am...

  • Düsseldorf
  • 05.02.19
Natur + Garten
Fällarbeiten vor der Brutzeit: Die Emschergenossenschaft bereitet einen Stauraumkanal an der Berne vor. Riccardo Franke/pixelio.de

Fällarbeiten der Emschergenossenschaft zwischen Hafen- und Gladbecker Straße
Start für neuen Berne-Stauraumkanal

 Die Emschergenossenschaft baut in Bergeborbeck einen neuen Stauraumkanal an der Berne. Um die Baufläche vorzubereiten, werden seit vergangener Woche Fällarbeiten entlang des Gewässers zwischen Hafenstraße und Gladbecker Straße durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen im Rahmen der vorlaufenden Kampfmitteluntersuchung für den späteren Kanalbau. Die Emschergenossenschaft bewegt sich dabei hauptsächlich auf den Flächen zwischen dem Gewässer und dem Radweg entlang der Berne. Es ist daher temporär...

  • Essen-Borbeck
  • 30.01.19
Natur + Garten
Eingerahmt zwischen anderen Bäumen, ein toller Baum, diese Rotbuche.
10 Bilder

Wehmütiger Abschied

Nachdem ich der heutigen Presse entnommen habe, dass einer meiner Lieblingsbäume im Benrather Schlosspark gefällt werden muss, habe ich ihn heute noch einmal mit meiner Digicam besucht. Befürchtet hatte ich das ja schon vor einigen Wochen als ich Fotos von Pilzen an seinem Fuß hier eingestellt habe. Der Text der Pressemitteilung lautet: "Im Englischen Garten des Schlossparks Benrath muss eine markante Blutbuche mit einem Stammumfang von 360 Zentimetern in der kommenden Woche entfernt werden....

  • Düsseldorf
  • 09.10.18
  •  9
  •  10
Natur + Garten
Diese Platane soll gefällt werden. Foto: privat

Platane soll gefällt werden: Sie steht auf "falschem" Boden

"Wir haben uns immer an der Platane erfreut. Jetzt soll sie gefällt werden. Das ganze Haus ist dagegen", sagt Karl-Heinz Boese, Anwohner der Bahnhofstraße 19 bis 21. Wer die Fällung in Auftrag gegeben hat, wissen die Anwohner nicht mit Bestimmtheit. "Es war jemand da, der die Platane fällen soll. Er sagte, dass der Baum kaputt sei und das Grünflächenamt die Fällung genehmigt habe. Krank ist dieser Baum keineswegs, denn dann müssten sämtliche Bäume im Stadtgebiet gefällt werden", meint...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.05.18
Ratgeber
Drei Bäume machen dem Neubau der Brücke an der Beethovenstraße Platz. (Symbolbild)

Gladbeck: Eichen müssen Brücke weichen

Im Zuge der vorbereitenden Arbeiten für den Neubau der Brücke an der Beethovenstraße werden am Montag und Dienstag, 19. / 20. Februar, neben der Bahntrasse in der Haydnstraße drei Eichen gefällt. Größere Beeinträchtigungen für Verkehrsteilnehmer soll es nicht geben, teilte die Stadt Gladbeck mit.

  • Gladbeck
  • 16.02.18
  •  4
  •  3
Ratgeber
Ab Montag geht es los mit den Bauarbeiten. Spielt das Wetter mit, könnte der erste Bauabschnitt Anfang Januar durch sein.

Baustelle Fußgängerzone: Stadtwerke erneuern in Borbeck Mitte Kanäle und Versorgungsleitungen

Ab Montag wird gearbeitet. In einer Kombi-Baumaßnahme erneuern die Stadtwerke Essen in der Wüstenhöferstraße und der Gerichtsstraße den Kanal und die Erdgas- und Wasserversorgungsleitungen. Dabei werden die Rohre und Leitungen in einer gemeinsamen Trasse verlegt. Die Baumaßnahme ist in zwei Bauabschnitte unterteilt: Im ersten Bauabschnitt wird im Kreuzungsbereich Wüstenhöferstraße/Gerichtsstraße ein Bauwerk errichtet, von dem später der neue Kanal seinen Weg durch die Straßen findet. Von...

  • Essen-Borbeck
  • 13.10.17
Natur + Garten

Fällung von acht Bäumen entlang der Kirchstraße

Schermbeck. Bei der Überprüfung gemeindlicher Bäume wurde durch Fachkundige festgestellt, dass entlang der Kirchstraße in Schermbeck-Gahlen einige Bäume nicht mehr standsicher sind. Insgesamt sieben Linden und eine Pappel werden daher in der kommenden Woche, 20. bis 24. März, von einem Fachunternehmen entlang der Kirchstraße zwischen der Heisterkampstraße und „Zur dicken Linde” beseitigt. Vorübergehende Verkehrsbehinderungen können nicht vollständig ausgeschlossen werden, wobei im...

  • Schermbeck
  • 17.03.17
Natur + Garten

Stadt lässt Baum fällen

Arnsberg. Am kommenden Montag, 13. Juni, wird an der Promenade vor der Schützenhalle im Stadtteil Arnsberg eine circa 22 Meter hohe Linde gefällt. Das teilt die Presseselle der Stadtverwaltung mit. Grund hierfür ist ein Befall mit Brandkrustenpilz, der die Standsicherheit massiv beinträchtigen kann und irreversibel ist. Der Baum wurde durch einen Baumsachverständigen begutachtet.

  • Arnsberg
  • 08.06.16
Natur + Garten
Arbeiter fällten am Mittwoch den rund hundert Jahre alten Baum.
7 Bilder

Arbeiter fällen Naturdenkmal im Baugebiet

Arbeiter rückten am Mittwochmorgen mit Kettensägen der alten Eiche am Rande des Baugebietes Kreuzkamp West auf den Stamm. Anwohner sind empört, sprechen von einer Nacht-und-Nebel-Aktion. Kreis Unna und der Projektentwickler sprechen von einem nötigen Schritt für die Sicherheit. Der Baum, als Naturdenkmal eingetragen und rund hundert Jahre alt, sorgte im Vorfeld für viele Diskussionen. Ein Gutachter, der den Baum-Opa im Auftrag des Kreises Unna untersucht hatte, bescheinigte der Stiel-Eiche...

  • Lünen
  • 02.03.16
Überregionales

Orkusauge, sei wachsam

Liebe Leser, vielleicht erinnern Sie sich, dass wir in der vergangenen Woche die Unterschriftensammlung gegen die drohende Fällung der Mercator-Platanen als „Wettlauf gegen die Kreissäge“ bezeichnet hatten. „Falsch“, schrieb uns ein Leser, „Kettensäge wäre richtig“. Nun haben wir auch in der Binnenschifffahrt ungewöhnliche Wege beschritten und den 33 Azubis statt der üblichen HandBREIT Wasser unterm Kiel eine HandVOLL (!) Wasser unter dem selben gewünscht. Dass sie damit wohl nicht weit...

  • Duisburg
  • 14.04.15
  •  8
  •  1
Politik

Das Bild hängt schief!

Als „Wettlauf gegen die Kreissäge“ hatte Kerstin Ciesla, Vorsitzende des BUND Duisburg, die Unterschriftenaktion gegen die geplante Fällung der Platanen auf der Mercatorstraße in der Innenstadt bezeichnet – und der Wochen-Anzeiger druckte dieses Zitat genau so ab. Das machte unseren Leser Gerhard G. laut lachen. Er teilte der Redaktion mit, dass es technisch gar nicht möglich sei, Bäume mit einer Kreissäge zu Fall zu bringen, da brauche es schon eine Kettensäge. An dieser Stelle ein herzliches...

  • Duisburg
  • 10.04.15
  •  1
Politik
Gefahrenstelle. Baum wurde nicht fachgerecht abgesägt
9 Bilder

Die Gefahr lauert auf dem Friedhof

Immer noch herrscht auf dem Hammer Parkfriedhof an vielen Stellen das Chaos. Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm Ela scheinen irgendwo auf halber Strecke stehen geblieben zu sein. Hätte der Park in diesem Zustand schon für die Öffentlichkeit von der Stadt frei gegeben werden dürfen? Die Initiative "Bochum packt an!", die bei den bisherigen Aufräumarbeiten des Parks tatkräftig mitgeholfen hat, sagt "Nein. - Leider viel zu gefährlich." Christiane Herda von "Bochum packt an!" warnt: „Die...

  • Bochum
  • 08.11.14
  •  6
  •  6
Politik
Kann dieser Baum gerettet werden?

Bäume erhalten oder fällen? Wie gehen wir mit den Sturmopfern um?

sind grün, für viele Gäste sogar überraschend grün. Nur leider hat das Pfingstunwetter vielen Bäumen der Stadt schwer zugesetzt, so dass die Stadt befürchtet nun 5.000 bis 10.000 fällen zu müssen. Für einige Bäume kommt jede Hilfe zu spät. Sie hat es samt Wurzel aus dem Boden gerissen. Da lässt sich dann leider nichts mehr machen. Andere Bäume sind schwer beschädigt und es stellt sich die Frage, können diese gerettet werden bzw. will die Stadt diese retten? Unserer Stadt eilt der Ruf...

  • Bochum
  • 19.06.14
  •  3
  •  3
Überregionales
5 Bilder

Baumfällung auf der Albersallee

Aufgrund von Pilzbefall wurden an der Albersallee (zw. Nassauerallee und Triftstraße) fünf Blutbuchen gefällt. In dieser Zeit war die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Es verlief ohne Zwischenfälle.

  • Kleve
  • 06.02.14
Überregionales
Carola und Mara Müller "genießen" freie Sicht auf den Zugverkehr.
6 Bilder

Von einen Tag auf den anderen waren die Bäume weg

Frank Müller ist am Kreftenscheerweg groß geworden. Deshalb hat er auch nicht lange gezögert, als in unmittelbarer Nähe zu seinem Elternhaus eine Immobilie zum Verkauf stand. Seit 2003 sind die Müllers stolze Hausbesitzer, genießen Haus und Garten in vollen Zügen. Doch die Idylle fand ein jähes Ende. „Im Sommer haben wir im Garten immer einen großen Pool aufgebaut. Doch in diesem Jahr werde ich dort ganz bestimmt nicht baden“, ist sich Carola Müller sicher. Grund dafür sind die...

  • Essen-Borbeck
  • 07.01.14
Ratgeber
Werner Schroeter ist entsetzt: Hunderte Bäume wurden neben der A52 gefällt.

Krasser Kahlschlag auf der oberen Margarethenhöhe

„Ich habe geglaubt, ich traue meinen Augen nicht“, erklärt der Anwohner Werner Schroeter noch immer ganz aufgebracht. „In einer Art ,Salamitaktik‘ wurden seit Mitte Oktober auf dem Gelände zwischen dem Baltrum- und dem Memmertweg hunderte Laubbäume Stück für Stück einfach gefällt. Und das waren nicht nur morsche Bäume, ist sich Schroeter sicher. Bis auf ein paar wenige bestand das kleine Wäldchen unweit der A52 aus gesunden, zirka 20 Meter hohen Laubbäumen. Das lässt sich an den gefällten...

  • Essen-Süd
  • 20.11.13
  •  1
Politik

Leuchttürme und Stolpersteine

Die Nachricht klingt zunächst mal erfreulich: Die Platanen auf der Mercatorstraße in der Innenstadt werden vorerst nicht gefällt werden müssen. Dies ist allerdings nicht den massiven Bürgerprotesten der letzten Monate zu verdanken. Diese wurden ja sehr zum Ärger der Baumfällgegner von der Stadt mit dem Hinweis ignoriert, die Planungen von Sir Norman Foster sähen dies so vor, daran sei nicht zu rütteln. Zu verdanken ist dies vielmehr einem weiteren Investor, der der Stadt Duisburg kurz vor knapp...

  • Duisburg
  • 20.11.13
  •  8
Natur + Garten
Das „wilde“ Wäldchen oberhalb der Revierstraße will die Wirtschaftsförderung abholzen lassen. Foto: Meier

Birken am Bärenbruch müssen für Gewerbe weichen

Im Gewerbegebiet Bärenbruch legt die Stadt die Axt an. Das Gewerbegebiet in Kirchlinde sei für Wachstum vorgesehen – „allerdings für das Wachsen von Firmen, nicht von wildem Baumwuchs“, erklärt die Wirtschaftsförderung. Deshalb soll die ausgewiesene Gewerbefläche jetzt bereinigt werden. Im Gewerbegebiet Bärenbruch siedeln sich auf einer Nutzfläche von insgesamt neun Hektar kleine und mittlere Betriebe des orts- und stadtteilbezogenen Gewerbes sowie Dienstleistungsbetriebe an. Um die...

  • Dortmund-West
  • 29.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.