Förderkreis Kriegskinder

Beiträge zum Thema Förderkreis Kriegskinder

Vereine + Ehrenamt
Wirtschaftsförderin Sara Kreipe, Dr. Heinz Grunwald, Jörg Heimann von der Emmericher Feuerwehr, Jutta Conrad-Heering (Wirtschaftsförderung) und Hajo Frücht (Förderkreis) bei der Scheckübergabe. Foto: Jörg Terbrüggen

Geld stammt aus Erlösen des Drehleiter-Kalenders
250 Euro für den Förderkreis Kriegskinder in Emmerich

Wieder einmal durfte sich der Förderkreis Kriegskinder über eine Spende freuen. Absender in diesem Falle waren die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft und der Löschzug Stadt der Freiwilligen Feuerwehr Emmerich. Die hatte im Jahr 2019 auf der Emmericher Rheinpromenade nach dem Erfolg aus 2017 (damals aufgrund der neuen Drehleiter) zum zweiten Mal ein Drehleiter-Festival veranstaltet. "In Abstimmung mit der Feuerwehr haben wir uns dann entschieden, einen Kalender mit den...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.03.20
Sport
Einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro konnten Dr. Heinz Grunwald (rechts) und HaJo Frücht (3.v.r.) vom Förderkreis Kriegskinder von der Radsportgruppe in Empfang nehmen. 
Foto: Jörg Terbrüggen

Für den Förderkreis Kriegskinder:
Radler spenden 1.000 Euro

Auf diese Radler ist Verlass. Und das nun schon seit vielen Jahren. Sie treten von Mai bis Oktober jeden Donnerstag kräftig in die Pedale. Und sie tun auch noch Gutes dabei. Denn bei den obligatorischen Kaffeepausen wird eifrig gespendet, mindestens einen Euro, gerne aber auch mehr. Schließlich geht das Geld an den Förderkreis Kriegskinder von Dr. Heinz Grunwald, der seit 1997 am Willibrord-Spital Kinder aus Usbekistan, Afghanistan und anderen Ländern behandelt. Wenn im Mai die Sonne lacht...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.02.20
Vereine + Ehrenamt
Klaus Stepper, Präsident des Chapter "Germany VI" des Motorradclubs Red Knights und Martin Kroll überreichten Dr. Heinz Grunwald und HaJo Frücht (v.l.) den Scheck. 
Foto: Jörg Terbrüggen

Überreicht vom Motorradclub Red Knights
800 Euro-Spende an den Förderkreis Kriegskinder

Sie kümmern sich im Notfall um das Hab und Gut der Menschen und setzen dabei nicht selten auch ihr eigenes Leben ein. Die freiwilligen Helfer der Feuerwehren sind immer zur Stelle, wenn sie gebraucht werden. Doch auch privat engagieren sich einige vor Ort für soziale Zwecke, wie unlängst Mitglieder des Chapter "Germany VI" des Red Knights Motorradclub. Der Red Knights MC ist ein internationaler Motorradclub, der 1982 in Massachusetts in den Vereinigten Staaten gegründet wurde. Ihm gehören...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.10.19
Kultur
Auf dem Foto v.l.: Monika Berntsen-Nieuwenhuis (St. Georg-Grundschule), Gaby Niemeck (ProKids), Stephanie Mennemann (Waisenhausstiftung), Birgit van Driel (Rheinschule), Elisabeth Siebers-Fischbach und Dr. Heinz Grunwald.

Erlös aus dem Kinderfest für Förderkreis Kriegskinder
Freude über Spende

Da wächst ein zartes Pflänzchen heran, langsam aber stetig. Es wird von vielen Seiten gepflegt, damit es sich einmal fest im Bewusstsein der Menschen, vor allem aber der Kinder festsetzt. Die Rede ist vom Internationalen Kinderfest in Emmerich. Zum zweiten Mal hatte das Kinderfest im Mai im Willibrord-Gymnasium stattgefunden. Zahlreiche Organisationen wie die Katholische Waisenhausstiftung, ProKids, das Jugendcafé am Brink und einige Schulen haben sich daran beteiligt. Arslan Gümüs, Lehrer...

  • Emmerich am Rhein
  • 03.07.19
Vereine + Ehrenamt
Klaus Hegel (links, Sekretär Lions-Club) und Heiner van Bebber (rechts, Präsident Lions Club) übergaben den Scheck und die kleinen Löwen an Dr. Heinz Grunwald (2.v.l.) und Hajo Frücht.

Lions Club unterstützt Förderkreis Kriegskinder mit 12.500 Euro
Spende der Löwen

So schnell wie nie war im vergangenen Jahr der Adventkalender des Lions Club Emmerich-Rees vergriffen. Viele durften sich über attraktive Preise freuen, die hinter den einzelnen Türchen versteckt waren. Doch der Förderkreis Kriegskinder bekam im Nachhinein das schönste Geschenk: Einen Scheck in Höhe von 12.500 Euro. Aus dem kleinen Körbchen auf dem Tisch in der Cafeteria des Willibrord-Spitals schauten süße, flauschige kleine Löwen heraus. 25 an der Zahl. "Wir haben schon einmal eine Ladung...

  • Emmerich am Rhein
  • 27.02.19
Natur + Garten
Wolfgang Heiden (links) und Mitglieder der Fahrradgruppe der evangelischen Kirchengemeinde überreichten Dr. Heinz Grunwald (Mitte) und HaJo Frücht (2.v.r.) vom Förderkreis einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro.

Radler sammelten in den Kaffeepausen
1.000 Euro für den Förderkreis Kriegskinder

Und sie radeln und radeln, und das schon seit vielen Jahren, bei Wind und Wetter. "Es ist mittlerweile eine nette verschworene Gemeinschaft geworden", freute sich Wolfgang Heiden, der seine Radler von Mai bis Oktober um sich versammelt, um mit ihnen auf Tour zu gehen. Und in den Pausen wird eifrig gespendet - für den Förderkreis Kriegskinder. Man kennt sich mittlerweile, zählt doch immerhin der für die Öffentlichkeitsarbeit des Förderkreises zuständige HaJo Frücht zu den regelmäßigen...

  • Emmerich am Rhein
  • 20.02.19
Überregionales
Gleich vier Institutionen durften sich über je einen Scheck in Höhe von 2.750 Euro freuen. Foto: Jörg Terbrüggen

Erfreuliche Spenden für vier Institutionen

Es liegt erst ein paar Wochen zurück, da feierte Pastor Bernd de Baey sein 25-jähriges Priesterjubiläum. Auf Geschenke hatte er verzichtet, vielmehr bat er um Spenden für caritative Einrichtungen in Emmerich. Und zur Freude von Bernd de Baey flossen diese dann auch reichlich. "Ich war sehr dankbar und erstaunt, wieviel da am Ende zustande gekommen ist", lächelte der Geistliche. Es sei ein schönes Fest gewesen und er habe mit vielen Leuten gesprochen. "Es spricht aber auch für die Emmericher...

  • Emmerich am Rhein
  • 25.08.17
Überregionales
Dr. Heinz Grunwald, Dr. Arndt Joosten (Präsident des Lions-Club Emmerich-Rees), Dr. Anke van Kronenberg und Hajo Frücht (Pressesprecher Förderkreis Kriegskinder). 
 Foto: Jörg Terbrüggen

Die "Löwen" spendeten 12.500 Euro

Der Betrag haute selbst eine sonst so taffe Frau wie Dr. Heike van Kronenberg fast vom Stuhl. "Das ist ja super", sagte die Ärztin, als sie die Spendensumme des Lions-Club erfuhr: 12.500 Euro spenden die "Löwen" an den Förderkreis Kriegskinder. Schon im vergangenen Jahr hatte der Lions-Club 10.000 Euro für den Förderkreis gestiftet. Nachdem das Team um Dr. Grunwald den "Löwen" einen beeindruckenden Vortrag über die Arbeit des Förderkreises gehalten hatten und die Mitglieder anhand eines...

  • Emmerich am Rhein
  • 16.06.16
  •  2
Überregionales
Hajo Frücht (links), Dr. Elke van Kronenberg und Dr. Heinz Grunnwald nahmen den Scheck von Wim Abbing und Maria Perez y Fuente entgegen. Foto: Jörg Terbrüggen

Eine Spende für die Kinder

Hier zapft der Chef noch selbst. Wim Abbing von den Probat-Werken in Emmerich musste zwar etwas schmunzeln, doch bei der traditionellen Weihnachtsfeier packen alle, vom einfachen Arbeiter bis in die Chefetage, mit an. Und alle kaufen fleißig Lose, denn die Erlöse kommen ortsansässigen Einrichtungen zugute, wie dem Förderkreis Kriegskinder. Für Probat endet soziale Verantwortung nicht am Werktor, darüber sind sich Belegschaft und Geschäftsführung einig. Aus diesem Grund wird seit einigen...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.04.16
  •  1
Vereine + Ehrenamt
750 Euro sammelten die Mitglieder des 21. Zuges der St. Georg-Schützenbruderschaft Hüthum-Borghees bei einem privaten Weihnachtsmarkt für den Förderkreis Kriegskinder. Foto: Jörg Terbrüggen

Alles für den guten Zweck

Er hatte noch bis zuletzt gehofft, sich persönlich bei den Schützen für die großzügige Spende bedanken zu können. Doch Dr. Heinz Grunwald war im Willibrord-Spital nicht abkömmlich. Der ein oder andere Gast in der Cafeteria des Willibrord-Spitals mag sich am Mittwoch etwas verwundert die Augen gerieben haben. Was wollten denn all die Schützen hier und warum versammelten sie sich in dem Raum, der eigentlich nur dem Personal zugänglich ist? Die Antwort darauf war relativ einfach. Denn zwei...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.02.16
  •  1
  •  2
Überregionales
Mitglieder der Radgruppe der evangelischen Kirche überreichten den Scheck an den Vorsitzenden des Förderkreises Kriegskinder, Dr. Heinz Grunwald (3.v.r.). Foto: Jörg Terbrüggen

800 Euro erradelt

Sie steigen beinahe bei Wind und Wetter auf das Rad und treten kräftig in die Pedale. Seit über 25 Jahren sind die Damen und Herren der Radsportgruppe der evangelischen Kirche aktiv. Und das jetzt auch schon ein paar Jahre für den guten Zweck. Hajo Frücht, der sich für den Förderkreis Kriegskinder um die Pressearbeit kümmert, gehört seit drei Jahren der munteren Truppe an. „Ich wollte mich eigentlich nur einmal für die Unterstützung bedanken, aber dann bin ich direkt dort hängen geblieben“,...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.12.15
  •  1
Kultur

Benefizkonzert zugunsten der Kriegskinder

...and the walls came tumbling down... Nein, keine Sorge, das Stadttheater Emmerich steht noch. Aber es hätte mich nicht gewundert, wenn der Gospel & Blues Choir aus Bocholt mit seinem Gesang die Mauern eingerissen hätte. Der Förderkreis Kriegskinder Emmerich e.V. hatte für Samstag, 26.01.2013, zu einem Benefizkonzert ins Stadttheater eingeladen. Der Erlös ist bestimmt für das Friedensdorf International Oberhausen. Diese Institution, die Kinder direkt aus Kriegs-und Krisengebieten holt,...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.01.13
  •  7
Überregionales
Dr. Grunwald freut sich über die Spende, die ihm eine Abordnung der Radler überreichte. Foto: Jörg Terbrüggen

600 Euro erradelt

Emmerich. Es ist die Art von Terminen, die Doktor Heinz Grunwald gerne wahrnimmt. Helfen sie doch kleinen Kindern aus Krisengebieten einen nötigen Aufenthalt im Willibrord-Spital zu finanzieren. Seit vielen Jahren engagiert sich der Handchirurg für Kinder aus Aserbaidschan, Usbekistan und anderen Krisenregionen, die für nötige operative Eingriffe aus dem Friedensdorf Oberhausen in das Emmericher Krankenhaus kommen. 14 waren es alleine in diesem Jahr, die für mehrere Wochen in der Klinik...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.12.12
Vereine + Ehrenamt
Mit ihren „Zweckulatius“ bereiteten die Mitglieder des Thronzuges der Martinus-Schützen nicht nur vielen Menschen eine Freude, sondern auch Dr. Heinz Grunwald vom Förderkreis Kriegskinder. Foto: Jörg Terbrüggen

Spenden Zweckulatius

Elten. Dass die Eltener Schützen nicht nur gut feiern können, sondern auch das Herz am rechten Fleck tragen, hat sich mittlerweile herum gesprochen. Dr. Heinz Grunwald kann ein Lied davon singen. Denn es war nicht der erste Termin, den der engagierte Arzt aus dem Emmericher Willibrord-Spital für den Förderkreis Kriegskinder wahr nahm. Erst vor kurzem hattem ihm die Schützen einen Scheck in Höhe von 240 Euro überreicht. Dieser Betrag war der Lohn der Schützen für die Sammlertätigkeit...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.12.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.