Fördermittel

Beiträge zum Thema Fördermittel

Politik
Der Förderantrag für den Umbau des Bürgersaalgebäudes wurde fristgemäß bei der Bezirksregierung Arnsberg eingereicht..

Für das Bürgersaalgebäude in Menden
Hoffen auf Fördermittel

Der Förderantrag für den Umbau des Bürgersaalgebäudes sind eingereicht. Fristgerecht wurden alle notwendigen Unterlagen der Bezirksregierung Arnsberg übergeben und somit ein Antrag auf die notwendigen Fördergelder gestellt. Bis zu diesem Punkt liegt hinter allen Beteiligten ein wahrer Marathon, Schlusssprint inklusive. Denn der Zeitplan, um alles Notwendige zu veranlassen, war mehr als sportlich und knapp. Daher möchte die Stadtverwaltung auch hier noch einmal betonen und Dank sagen, da dieses...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.10.20
Überregionales

°Informationsveranstaltung für Vereine,Verbände und Gruppenleiter

Kreis. Für Vereine und Verbände im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes bietet der Märkische Kreis am Dienstag, 01. März, um 18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung im Lüdenscheider Kreishaus an. Auf der Tagesordnung stehen die Notwendigkeit eines erweiterten Führungszeugnisses nach dem Bundeskinderschutzgesetz sowie Fragen zur Antragstellung von Fördermitteln für Freizeiten und Projekte in der Jugendarbeit. Allgemeine Informationen zur Förderung finden sich auf der Webseite des...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.02.16
Politik
Nahmen an der Zweckverbandssitzung der Krankenhäuser teil: Zweckverbandsvorsitzender Thomas Wülle (3. v. l.), Iserlohns Sozial-Dezernentin und Beigeordnete Katrin Brenner (3. v. r.), Hemers Bürgermeister Michael Esken (2. v. r.) und Feuerwehrvertreter Christopher Rosenbaum (r.).

Viele Krankenhäuser in Südwestfalen stehen mit dem Rücken zur Wand

Thomas Wülle, Zweckverbandsvorsitzender der Südwestfalen-Krankenhäuser, musste sich auf der Pressekonferenz mehrmals vor zu spontanen Stellungnahmen "selber schützen". Durchatmen war angesagt, bevor das klare Wort gesprochen wurde. Aber er ließ keine Zweifel aufkommen, "dass viele Krankenhäuser in Südwestfalen mit dem Rücken zur Wand stehen". Er wollte weitere Schließungen nicht ausschließen, wenn sich an den Bedingungen nichts ändert. "Die Häuser haben sich in den letzten Jahren wirtschaftlich...

  • Iserlohn
  • 02.07.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.