Fördermittel

Beiträge zum Thema Fördermittel

Vereine + Ehrenamt
Die Stadt Dinslaken erhält Fördermittel vom Kommunalen Integrationszentrum Wesel im Rahmen des Landesprogramms KOMM-AN NRW.

Dinslaken erhält 12.200 Euro für Integrationsprojekte
Städte und Gemeinden noch stärker unterstützen

Die Stadt Dinslaken erhält Fördermittel vom Kommunalen Integrationszentrum Wesel im Rahmen des Landesprogramms KOMM-AN NRW. Gefördert wird unter anderem das bestehende Projekt „Gemeinsam Deutsch sprechen“, aber auch ein Nähcafé und Qualifizierungsveranstaltungen für Vereine und Initiativen, die sich mit Integrationsaufgaben beschäftigen. „Zwei Fortbildungsthemen, die beispielsweise beantragt wurden, sind die Pressearbeit für Ehrenamtliche und die diskriminierungsfreie Kommunikation im Alltag....

  • Dinslaken
  • 08.06.21
Politik
Die Kommunen als Schulträger sind bereit und warten auf diese Investitionsmittel für die Ganztagsbetreuung.

Schulen im Kreis Wesel
Über 4,5 Millionen Euro für den Ausbau des Ganztags

Landtagsabgeordnete Charlotte Quik: „Über 4,5 Millionen Euro stehen für den Ausbau des Ganztags in den Schulen im Kreis Wesel zur Verfügung“ Ganztägige Betreuungsangebote an den Schulen in Nordrhein-Westfalen fördern nicht nur die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Eltern, sondern sind ein wichtiger Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit im Land. Deshalb ist es besonders für die Zeit nach der Corona-Krise mit ihren vielen Herausforderungen für Schüler wichtig, die Infrastruktur in der...

  • Wesel
  • 28.01.21
Kultur

Fördermittel aus Landesprogramm „kinderstark – NRW schafft Chancen“
Stadt fördert „Unser DINgg“

Die Stadt Dinslaken hat sich erfolgreich um Fördermittel aus dem Landesprogramm „kinderstark – NRW schafft Chancen“ beworben und nun die Zusage über eine Zuwendung von rund 43.000 Euro erhalten. Mit diesem Geld sollen bis Jahresende drei große Maßnahmen innerhalb des Netzwerks „Unser DINgg – Dinslakener Netzwerk für glückliches und gesundes Aufwachsen“ gefördert werden: Die Klaraschule soll sich zu einem Familiengrundschulzentrum entwickeln, in dem ein enger Austausch zwischen Schulleitung,...

  • Dinslaken
  • 09.09.20
Politik
2 Bilder

Mehrgenerationenspielflächen entstehen in Voerde
Bewegungs- und Quartierspark „Am Tannenbusch“

Die Stadt Voerde ist über den in dieser Woche eingetroffenen Zuwendungsbescheid der Bezirksregierung Düsseldorf sehr glücklich. Fördermittel der EU und des Landes NRW in Höhe von insgesamt 183.430 € sind für die Mehrgenerationenspielflächen „Am Tannenbusch“ bewilligt. Dies deckt 65 Prozent der Gesamtkosten, die 282.200 € betragen. Angelegt werden Mehrgenerationenspielflächen innerhalb des Bewegungs- und Quartiersparks, der sich an der Straße „Am Tannenbusch“ in unmittelbarer Nachbarschaft zu...

  • Dinslaken
  • 10.05.20
Politik
Die Stadt Dinslaken erhält im Rahmen des Programmes „KOMM-AN NRW“ Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ehrenamtsveranstaltung geplant
Stadt Dinslaken erhält Fördermittel für Integrationsarbeit

Die Stadt Dinslaken erhält im Rahmen des Programmes „KOMM-AN NRW“ Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Mittel sind vorgesehen für die Förderung der Integration von geflüchteten und neuzugewanderten Menschen sowie für die Unterstützung des bürgerlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe. Insgesamt handelt es sich um Mittel in Höhe von 10.300 Euro. In Dinslaken wird es in den nächsten Wochen noch viele Veranstaltungen zum Thema geben, erklärt die städtische Integrationsbeauftragte...

  • Dinslaken
  • 29.10.19
Ratgeber
In Dinslaken wird das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ auf jeden Fall bis zum Jahr 2022 fortgesetzt.

Projekt „Jugend stärken im Quartier“ in Dinslaken wird fortgesetzt
522.000 Euro bewilligt

In Dinslaken wird das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ auf jeden Fall bis zum Jahr 2022 fortgesetzt. Der Europäische Sozialfonds unterstützt das Projekt weiterhin und stellt 522.000 Euro bereit, wie Dinslakens Sozialdezernentin Christa Jahnke-Horstmann und Holger Mrosek, Leiter der städtischen Stabsstelle Sozial- und Jugendhilfeplanung, jetzt informierten. Schon seit dem Jahr 2016 gibt es das Projekt, das Teil der kommunalen Präventions- und Bildungskette ist, in Dinslaken. Ziel ist es,...

  • Dinslaken
  • 25.09.19
Politik

Für den Kreis Wesel
Weiterführung der Schulsozialarbeit im Kreis Wesel gesichert

Durch die Weitergewährung von Landesfördermitteln kann die seit 2012 im Kreis Wesel etablierte Schulsozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets weitergeführt werden. Sie ist nun bis Ende des Jahres 2020 gesichert. Die Landesregierung NRW stellt jährlich rund 862.000 Euro Fördermittel für das Programm zur Verfügung. Zusätzlich haben sich elf der dreizehn kreisangehörigen Städte und Gemeinden bereit erklärt, den notwendigen Eigenanteil aus eigenen Mitteln aufzubringen. "Ohne diesen...

  • Wesel
  • 16.11.18
Überregionales

Stadt Dinslaken erhält Fördermittel des Landesprogramms „KOMM-AN NRW“

Auch dieses Jahr erhält die Stadt Dinslaken Fördermittel vom Kommunalen Integrationszentrum Wesel im Rahmen des Landesprogramms KOMM-AN NRW. Gefördert wird unter anderem das bestehende Projekt „Gemeinsam Deutsch sprechen“, aber auch Qualifizierungsveranstaltungen für Vereine und Initiativen, die sich mit Integrationsaufgaben beschäftigen, werden gefördert. „Ein Fortbildungsthema, das beispielsweise beantragt wurde, ist die neue Datenschutzgrundverordnung. Diesbezüglich gab und gibt es in den...

  • Dinslaken
  • 11.10.18
Politik
Auf dem Foto (v.l.n.r): Michael Düchting, Breitbandbeauftragter des Kreises Wesel; Landrat Dr. Ansgar Müller; Karl Hofmann, Breitbandkoordinator des Kreises Wese.l

Landesmittel für Breitband im Kreis Wesel

Kreis Wesel. Im Wirtschaftsministerium in Düsseldorf nahmen stellvertretend für die beiden Projektgebiete Wesel, Voerde und Dinslaken sowie Alpen, Sonsbeck und Xanten die Bürgermeister Dirk Haarmann (Voerde), Thomas Ahls (Alpen) und Heiko Schmidt (Sonsbeck) aus der Hand von Minister Dr. Andreas Pinkwart die vorläufigen Bewilligungsbescheide des Landes Nordrhein-Westfalen in Höhe von über 12,6 Millionen Euro entgegen. Der Kreis Wesel hat für diese beiden Projektgebiete das Antrags- und...

  • Sonsbeck
  • 11.05.18
Politik
Charlotte Quik MdL.

Charlotte Quik: Land stellt Bundesmittel in Höhe von 30 Millionen Euro für die Sanierung von Schulen im Kreis Wesel zur Verfügung

Die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik teilt mit, dass das Land Nordrhein- Westfalen insgesamt 30.033.508 Euro Fördermittel zur Sanierung von Schulen im Kreis Wesel zur Verfügung stellt. Es handelt sich hierbei um Bundesmittel aus dem sogenannten Kommunalinvestitionsförderungsfonds zur Verbesserung der kommunalen Schulinfrastruktur. Das Geld dient den Kreisen und Kommunen zur Modernisierung und Sanierung ihrer Schulen. „Die Landesregierung hat im Rahmen ihrer gestrigen Kabinettsitzung den...

  • Wesel
  • 30.08.17
  • 3
Politik

KOMM-AN: Bis 5. Mai Fördermittel sichern für bürgerschaftliches Engagement mit Flüchtlingen

Für die Jahre 2016 und 2017 hat die Landesregierung NRW mit dem Programm KOMM-AN NRW eine umfassende Förderlinie zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zur Integration von Flüchtlingen aufgelegt. Das Programm beinhaltet die Finanzierung praktischer Integrationsangebote vor Ort in den Städten, Gemeinden und Nachbarschaften, in denen sich geflüchtete und einheimische Menschen begegnen. Im Zentrum der Förderung stehen die Schaffung von Ankommenstreffpunkten zur ersten Orientierung,...

  • Wesel
  • 26.04.17
  • 2
Kultur

Jetzt für Kulturfonds 2014 / 2015 bewerben!

Bereits seit 1995 fördert der Kreis Wesel gruppenspezifische Kulturarbeit. Insbesondere sollen dabei Projekte und neue kulturelle Initiativen gefördert werden, die sich gemeindeübergreifend entwickeln können. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Bewerber ihre Gemeinnützigkeit nachweisen und Eigenleistungen, möglicherweise in Form von Sponsorengeldern, aufbringen. Über die Vergabe der Fördermittel entscheidet der Schul-, Kultur- und Sportausschuss. Kulturschaffende aus dem gesamten...

  • Dinslaken
  • 10.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.