Förderprogramm

Beiträge zum Thema Förderprogramm

Politik
4 Bilder

Entwurf zum Handlungskonzept Stadtmitte ISEK Marl 2025

Der Entwurf für das Handlungskonzept Stadtmitte liegt vor. Die Stadt Marl und die zuständigen Planungsbüros (Post • Welters aus Dortmund und ASTOC aus Köln) sind zuversichtlich, die Zuschussgeber von den Vorschlägen zur Behebung der städtebaulichen und sozialen Schwachpunkte zu überzeugen. Die Kosten für die privaten und öffentlichen Projekte und Maßnahmen, mit denen der Stadtmitte zu neuer Vitalität verholfen werden soll, werden bislang auf 91 Millionen Euro geschätzt. Das Konzept sieht die...

  • Marl
  • 14.09.15
  •  3
Politik

Dagmar Freitag: Neues Förderprogramm für zusätzlichen Schutz gegen Einbrüche

In dieser Woche hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags in den Beratungen zum Nachtragshaushalt 2015 das neue Förderprogramm „Kriminalprävention durch Einbruchsicherung“ beschlossen. Es wird in den Jahren 2015 bis 2017 zunächst mit insgesamt 30 Mio. Euro ausgestattet. „Wir reagieren damit auf die Entwicklung der polizeilichen Kriminalstatistik und helfen Mieterinnen und Mietern sowie Eigentümerinnen und Eigentümern, ihre vier Wände sicherer zu machen“, so die heimische...

  • Iserlohn
  • 22.05.15
  •  1
Überregionales
Gemeinsam für das 1.000 Elektroauto-Programm (von links): Bürgermeister Frank Schneider, Holger Unterhuber (Stadt-Sparkasse), Theo Besgen (BeoPlast), Roland Schüren und Klimakoordinator Jens Hecker. Foto: Michael de Clerque

Startschuss: 1.000 Elektroautos

Die weiße B-Klasse von Mercedes ist das erste Elektroauto, das 2015 in Langenfeld zugelassen wurde. Zum verkaufsoffenen Sonntag wurde es auf dem Marktplatz offiziell begrüßt. Langenfelder Akteure haben Strategien und Fördermöglichkeiten im Angebot Schon in der Neujahrsansprache hatte Bürgermeister Frank Schneider verkündet, die Elektromobilität zu fördern und die Marke von 1.000 Elektroautos bis zum Jahr 2022 auf den Langenfelder Straßen zu erreichen. Sicherlich ein ambitioniertes Ziel,...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.03.15
Politik

Förderprogramm greift: Stadt Wesel auf der Suche nach einem Klimamanager (für drei Jahre)

Bei der Stadt Wesel wird das Thema Klimaschutz seit vielen Jahren berücksichtigt. In einer Pressemitteilung formuliert die Verwaltung. "In der Stadtentwicklung und Bauleitplanung bildet der Klimaschutz einen wesentlichen Schwerpunkt. Auch die Verbesserung der Energiebilanz der städtischen Gebäude entwickelt sich seit vielen Jahren positiv." Um die Ziele, die im Klimaschutzkonzept der Stadt Wesel aufgestellt sind, zügig zu realisieren, hat der Rat der Stadt beschlossen, eine...

  • Wesel
  • 13.11.14
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Volksbank Rhein-Ruhr fördert Hilfsprojekt Labdoo.org e.V.

Unter dem Motto: „Gemeinsam erreichen WIR mehr!“ fördert die Volksbank Rhein-Ruhr eG regionale, gemeinnützige Vereine, darunter auch den Labdoo.org e.V. Mit einem einfachen Onlineantrag kann jeder als gemeinnützig anerkannte Verein für sein Projekt Fördergelder beantragen. Beim Förderprogramm der Volksbank Rhein-Ruhr entscheiden die Mitgliederräte, bestehend aus Bankmitgliedern, welche Vereine gefördert werden. In regionalen Sitzungen wird zweimal jährlich über die besten Anträge...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.10.14
Sport

Das Landesprogramm "1000x1000 - Anerkennung für den Sportverein" ist wieder da

Sportvereine aus dem Kreis Kleve können ab sofort Anträge an den KreisSportBund richten Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (MFKJKS) und der Landessportbund Nordrhein-Westfalen fördern gemeinsam das Engagement von Sportvereinen im Ganztag der Schulen und in Kindertageseinrichtungen. Hierfür werden über den Landeshaushalt insgesamt eine Million Euro zur Verfügung gestellt. 1000 Vereine aus NRW haben die Chance, jeweils 1000 Euro für...

  • Kleve
  • 10.07.14
Politik
2,8 Millionen Euro erhält die Stadt Gladbeck vom Bund.

2,8 Millionen Euro für Gladbeck vom Bund

„Rund 2,8 Millionen Euro wird die Stadt Gladbeck dieses Jahr für den Umbau der Horster Straße erhalten“, teilt Josef Hovenjürgen (MdL) vor den derzeit laufenden Beratungen zum Förderprogramm „Kommunaler Straßenbau“ beim Regionalverband Ruhr (RVR) in Essen mit. „Aus Bundesmitteln werden damit mehr als die Hälfte der Gesamtkosten von 5,4 Millionen Euro getragen. Das ist für die Stadt sicher eine gute Nachricht“. Der Umbau der auch als Landesstraße L615 bezeichneten Straße soll zwischen dem...

  • Gladbeck
  • 26.03.14
Ratgeber
V.l.: Dr. Jürgen Platt (Vors. GF, WiWe), Dr. Reinhard Langer (Geschäftsführer Arbeitsagentur), Manuel Garcez (WiWe), Manfred Wick, Stephan Müller (WiWe), Dr. Christian Lingenberg (Leitung Personalwesen), Dirk Schellhoff (WiWe), Hayati Özkaya, Kenan Güneser, Dominique Salvi, Jörg Krosny, Andre Kleingarn (Berufsfortbildungswerk), Francisco Martins, Martin Karpowitz (Betriebsrat), Peter Kania, Hubert Hering, Melanie Krämer  (Arbeitsvermittlerin) und Dr. Rolf Küpper (Geschäftsstellenleiter bfw).

Arbeitnehmer schließen Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer erfolgreich ab

Unna. Mithilfe des Weiterbildungsangebots der Bundesagentur für Arbeit haben sieben Mitarbeiter der Wickeder Westfalenstahl GmbH ihre Berufsausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer in nur 16 Monaten erfolgreich abgeschlossen. Gemeinsam mit Vertretern der Geschäftsführung, des Personalwesens, dem Betriebsrat, der Bundesagentur für Arbeit und dem Berufsfortbildungswerk Unna wurden die Prüfungszeugnisse an die Mitarbeiter überreicht. Die Mitarbeiter konnten eine kurze Phase geringerer...

  • Unna
  • 02.08.13
Überregionales

Bahn: Bestandsaufnahme für Maßnahmen zum passiven Schallschutz in Bochum

In Abstimmung mit der Stadtverwaltung Bochum hat die Bahn im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ nahezu 1000 Gebäude und Wohnungen ermittelt, die den zulässigen Lärmgrenzwert überschreiten und vor 1974 erbaut wurden. Diese Häuser nach den gültigen Richtlinien zur Lärmsanierung förderfähig für passiven Schallschutz, zum Beispiel dem Einbau von Schallschutzfenstern. Bis 2015 werden die Maßnahmen zum passiven Schallschutz in Bochum realisiert. Die...

  • Bochum
  • 21.07.13
Politik
So soll die neue Kampmannbrücke aussehen. Baubeginn soll 2014 sein.   Grafik: Stadt Essen

Kampmannbrücke: Rat beschließt Neubau mit Eigenmitteln

Die Verwaltungsvorlage zur Finanzierung des Neubaus der maroden Kampmannbrücke durch städtische Eigenmittel ist am gestrigen Mittwoch vom Rat der Stadt einstimmig - mit Enthaltung der Grünen - beschlossen worden. Nachdem das Großprojekt aufgrund von Uneinigkeiten zwischen Land und Bund hinsichtlich der Refinanzierung von Bauprojekten durch den Bund von der Förderliste des NRW-Verkehrsministeriums gestrichen worden war (lokalkompass.de berichtete) hat die Verwaltung ein Konzept zur alternativen...

  • Essen-Ruhr
  • 21.03.13
Politik
Seit Jahren nur einspurig befahrbar: Die 1951 fertiggestellte Kampmannbrücke zwischen Kupferdreh und Heisingen. Ein Provisorium, das dringend einer Erneuerung bedarf.

Kampmannbrücke: Neubau liegt auf Eis

Mitte 2013 sollte der Neubau der Kampmannbrücke zwischen dem Heisinger und dem Kupferdreher Ruhrufer eigentlich beginnen. Nun liegt das Bauprojekt aber erst einmal auf Eis. Am vergangenen Mittwoch hatte der Planungsausschuss des Regionalverband Ruhr (RVR) den Tagesordnungspunkt „Förderprogramm für kommunalen Straßen- und Radwegebau 2013/Unterrichtung und Beschlussfassung“ verhandelt. Ergebnis: Die Kampmannbrücke wurde auf die Liste der „nicht berücksichtigten Maßnahmen“ gesetzt....

  • Essen-Ruhr
  • 14.02.13
Überregionales
Individuell und vor allem frei von schulischem Druck können die Kinder in der Hasenschule an Lernschwierigkeiten arbeiten. Foto: Kreder
2 Bilder

Die Hasenschule in Kray - Wenn Schule wieder Spaß macht

Fehler in Tests, Klassenarbeiten oder Hausaufgaben macht kein Schüler gerne. Treten diese dann auch noch beim Lesen, Schreiben und Rechnen auf, ist der Ärger vorprogrammiert. Während die Schüler sich für ihre Schwierigkeiten schämen und versuchen diese soweit wie möglich auszublenden, sorgen sich die Eltern um die Zukunft ihrer Kinder, ohne jedoch zu wissen, wie man ihnen helfen kann. An diesen Punkt knüpft die Hasenschule an. Ihr Motto: „Lernen kann jeder- wir zeigen, wie es geht!“ Zwei...

  • Essen-Steele
  • 12.02.13
  •  1
Ratgeber

Schallschutzfenster: Umweltamt legt Programm auf

Gefördert werden Schallschutzfenster, bzw. BBalkon- und Terrassentüren, die nachträgliche Dämmung von Rollladenkästen, soweit sie sich in Wohn- oder Schlafräumen befinden sowie der Einbau von schallgedämmten Lüftern in Schlafräumen. Gefördert werden können bis maximal 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten bis zu einer Höchstgrenze von 4.000 Euro je Haus bzw. Wohnung. Je Eigentümer ist ein maximaler Förderbetrag von 20.000 Euro festgelegt. Antragsberechtigt sind Eigentümer von Grundstücks-,...

  • Dortmund-City
  • 20.09.12
Überregionales

Phänomenaler Ausflug

1.001 aus 32 Klassen - diese Zahlen stehen für die erfolgreiche Aktion, die die ENERVIE-Gruppe in diesem Jahr gemeinsam mit der Phänomenta zum Frühjahr gestartet hat, Erstmalig in diesem Jahr bot der heimische Energieversorger den rund 100 weiterführenden Schulen in der Region an, den Unterricht mit einem Besuch der Phänomenta zu ergänzen. Eine Aktion, die von den Schulen sehr gut angenommen wurde. „Einen Tag nachdem die Nachricht die Schulen erreichte, gingen bei uns die ersten...

  • Hagen
  • 20.07.12
Ratgeber
Umweltverschmutzer
3 Bilder

Nachrüstung mit Partikelfiltern wird im Jahr 2012 wieder gefördert

Haushaltsausschuss macht Weg frei: Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der Bereinigungssitzung zum Haushalt 2012 grunes Licht fur die Forderung der Nachrustung mit Partikelfiltern im Jahr 2012 gegeben. Bundesumweltminister Dr. Norbert Rottgen: “Damit ist es uns gelungen, die Neuauflage des in den Jahren 2009 und 2010 erfolgreich durchgefuhrten Förderprogramms zur Nachrüstung mit Partikelfiltern zu sichern. Im Haushaltsjahr 2012 stehen fur das Programm 30 Millionen Euro zur...

  • Düsseldorf
  • 13.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.