Förster

Beiträge zum Thema Förster

Natur + Garten
Da dürfen Füße schmutzig werden: Der Barfußpfad, der von den Teilnehmern des Entdeckercamps gebaut wurde, ist jetzt die neue Attraktion neben dem Heiligenhauser Waldmuseum.
3 Bilder

Neue Attraktion am Rande des Vogelsangbachs
Mit nackten Füßen den Heiligenhaus Wald erleben

Das Entdeckercamp des Umweltbildungszentrums (UBZ) ging mit einem ganz besonderen Höhepunkt zu Ende. Direkt zwischen dem Waldmuseum und dem Vogelsangbach wurde ein Barfußpfad errichtet. „Das haben die Kinder fast alles selber gemacht“, berichtet Stadtförster Hannes Johannsen. „Sie haben die Löcher gebuddelt und die Materialien herangeschafft.“ Durch die Wildschweinsuhle Neben runden Kieselsteinen und eckigem Split, treten die kleine Füße auf Laub, Holzspäne, Kiefernzapfen und...

  • Heiligenhaus
  • 10.08.20
  • 1
Natur + Garten
Hannes Johannsen (von links) ist dankbar für die Unterstützung der Leos Niederberg. Alina Herre, Tom Hühne, Carla Rüngeler und Marius Herre haben unter anderem die Überraschungs-Tüten für das Entdeckercamp gepackt.
2 Bilder

Serviceclub bringt sich in die Heiligenhauser Ferienaktion ein
Leos Niederberg unterstützen das Entdeckercamp

Das beliebte Sommer-Entdeckercamp des Umweltbildungszentrums (UBZ) findet auch in diesem Jahr statt - selbstverständlich unter den erforderlichen Corona-Schutzmaßnahmen. „Als ich die Auflagen gesehen habe, bin ich an den Rand meines Intellekts gekommen“, scherzt Hannes Johannsen. Dennoch konnte der Leiter des Umweltbildungzentrums alle Vorgaben umsetzen. „Die Kinder werden in drei Gruppen aufgeteilt, die Betreuer sollen sich nicht treffen.“ Das sind nur zwei Forderungen, dazu kommt die...

  • Heiligenhaus
  • 27.07.20
Natur + Garten
Ein mit Solarenergie betriebenes Pumpspeichermodell mit angebautem Bewässerungsmodul für den Kräutergarten des Umweltbildungszentrums in Heiligenhaus präsentierten Michael Scheidtmann (von links) von Neanderenergie, Stadtförster Hannes Johannsen sowie Thomas Langmesser, Dezernent für Jugend, Soziales und Kultur. Dabei berichteten sie, dass Kinder im Rahmen der Sommer-Entdeckercamps mit Hilfe dieser Neuanschaffung etwas über regenerative Energien lernen.
2 Bilder

Sommer-Entdeckercamps im Umweltbildungszentrum Heiligenhaus
Spaß und Lern-Effekt mit Solarenergie

Ein mit Solarenergie betriebenes Pumpspeichermodell mit angebautem Bewässerungsmodul für den Kräutergarten des Umweltbildungszentrums (UBZ) in Heiligenhaus präsentierten nun Michael Scheidtmann von Neanderenergie, Stadtförster Hannes Johannsen sowie Thomas Langmesser, Dezernent für Jugend, Soziales und Kultur. Dabei berichteten sie, dass die Kinder im Rahmen der Sommer-Entdeckercamps, die in den letzten beiden Ferienwochen rund um das UBZ stattfinden, mit Hilfe dieser Neuanschaffung etwas...

  • Heiligenhaus
  • 02.07.20
Natur + Garten
Der Leo-Club Niederberg spendete 500 Euro an das Umweltbildungszentrum in Heiligenhaus.

Leo-Club spendet an das UBZ in Heiligenhaus

Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlich-warmen Temperaturen besuchten Mitglieder des Leo-Clubs Niederberg das Umweltbildungszentrum (UBZ) in Heiligenhaus. Förster Hannes Johannsen nahm dabei dankend eine Spende in Höhe von 500 Euro entgegen, die der Leo-Club zu seinem 30-jährigen Bestehens im vergangenen Jahr vom Lions-Club Mettmann/Wülfrath für ein Spendenziel seiner Wahl bekommen hatte. Im Anschluss an die Spendenübergabe machten die jungen Mitglieder mit dem Förster eine spannende...

  • Heiligenhaus
  • 24.09.19
Natur + Garten
Im Offerbusch in Velbert werden - nachdem bereits 21 Bäume gefällt wurden - bei weiteren Bäumen die oberen abgestorbenen Äste abgesägt, damit von ihnen keine Gefahr für Spaziergänger ausgehen kann.
2 Bilder

Forstarbeiten im Offerbusch dauern an - Wald ist weiterhin gesperrt
Erst Bäume gefällt, jetzt Äste gekappt

Insgesamt 21 Bäume mussten im Offerbusch beziehungsweise Kaiser-Friedrich-Hain gefällt werden (der Stadtanzeiger berichtete). Damit sind die Arbeiten in dem kleinen Waldstück im Stadtzentrum allerdings noch nicht abgeschlossen. "Inzwischen sind Baumkletterer damit beauftragt, die abgestorbenen Äste weiterer Bäume abzusägen", erläutert Peter Tunecke, Oberforstrat vom Geschäftsbereich "Forst" der Technischen Betriebe Velbert (TBV). Rund ein Dutzend Bäume seien es, die zwar stehen bleiben...

  • Velbert
  • 03.07.19
Natur + Garten
Oberforstrat Peter Tunecke, Geschäftsbereichsleiter Forst der Technischen Betriebe Velbert (TBV), musste das Fällen einiger Bäume veranlassen. Seit heute ist ein Sennebogen (auch Fall-Bagger genannt) im Wald zwischen Höhen- und Waldweg im Langenhorst im Einsatz. Dort sind vermehrt Bergahorne von der Rußrindenkrankheit befallen.
6 Bilder

TBV müssen kranke Bäume fällen
Ahorn in Velberter Waldstück ist von Rußrindenkrankheit befallen

Von der sogenannten Rußrindenkrankheit werden zwar Bäume befallen, doch auch für Mensch und Tier ist sie nicht ungefährlich. Die Sporen des Pilzes können allergische Reaktionen auslösen. Für Peter Tunecke der ausschlaggebende Grund, befallene Bäume in Velbert zu fällen. Angst und Panik bekommen, das brauche man nicht, so der Leiter des Geschäftsbereiches Forst bei den Technischen Betrieben Velbert (TBV). In dem Waldabschnitt zwischen dem Höhenweg und dem Waldweg im Ortsteil Langenhorst sieht...

  • Velbert
  • 04.06.19
Natur + Garten
Im Umweltbildungszentrum (UBZ) wurde fleißig gesägt, geschliffen und gebohrt.

Einsatz für die Natur
Leos bauen Häuser für Wildbienen

Im Umweltbildungszentrum (UBZ) wurde fleißig gesägt, geschliffen und gebohrt. Stadtförster Hannses Johannsen (mit Helm) kam kaum mit den Nachschub an Baumscheiben von heimischen Buchen nach. Die Leos, die Nachwuchsorganisation des Lionsclub Velbert-Heiligenhaus, fertigte zahlreiche Bienenwohnungen an. Die Holzklötze mit Löchern, aufgehängt an Wänden oder an Bäumen, werden gerne von Wildbienen genutzt, die in den Röhren ihre Nester anlegen. Die Bienenbehausungen werden auf dem Heiligenhauser...

  • Heiligenhaus
  • 29.04.19
Natur + Garten

Wildwiesen werden künftig seltener geschnitten

Die Streuobstwiese an der Realschule wurde zu oft gemäht, so dass sich nicht die gewünschten Blüten entwickeln konnten, die vor allem Wildbienen und Hummeln Nahrung bieten. Der ehemalige Biologielehrer der Schule, Dietmar Borbe (zweiter von links), und einer seiner Nachfolger, Carsten Jansen (rechts), machten auf die Bedeutung der Wiese als Anschauung-Objekt für die Schüler aufmerksam. SPD-Ratsmitglied Ingmar Janssen (links) und Friedrich-Ernst Martin (zweiter von rechts) vom Bürgerverein...

  • Heiligenhaus
  • 10.08.18
Ratgeber
Im Juni kam es auf einem Feld an der Langenbügeler Straße zu einem Flächenbrand auf rund 600 Quadratmetern, der vermutlich durch eine landwirtschaftliche Maschine ausgelöst wurde.
2 Bilder

Hitzewelle: Es besteht wieder Waldbrandgefahr

Grillen und offenes Feuer verboten – Die Feuerwehr gibt Tipps für die nächsten Tage Es ist heiß und trocken, der Regen am Freitagabend vergangener Woche sorgte nur für eine kurze Verschnaufpause. Das bedeutet seit Wochen viel Arbeit für Gartenbesitzer, für Landwirte und für den Wald ist ein Alptraum. Der Wald ist knochentrocken, es besteht wieder Brandgefahr. Velbert/Heiligenhaus. Im Moment ist sie eine große Belastung für jeden: die anhaltende Hitze. Der Deutsche Wetterdienst warnt...

  • Velbert
  • 25.07.18
  • 2
Natur + Garten

Kinder lernen den Wald besser kennen

Anlässlich der Wald- und Wildwoche des Hegerings Heiligenhaus-Hösel besuchten täglich vier Schulklassen das Waldmuseum in Heiligenhaus. Die Jäger vermittelten mit viel Spiel und Spaß eine Menge Wissenswertes über Wald, Wild, Natur und die Jagd. Hier begrüßt Förster Hannes Johannsen eine zweite Klasse der Regenbogenschule aus Neviges.

  • Heiligenhaus
  • 26.09.17
  • 1
Kultur

Tierattrappen für das Waldmuseum

Was schaut den da aus dem Unterholz hervor? Der Heiligenhauser Wirtschaftsclub und die Stadtwerke Heiligenhaus haben dem Waldmuseum 17 Tierattrappen gespendet - als wetterfeste Drucke auf Aluminium. Die Idee dazu entstand bei einem Familientag, als die Kinder enttäuscht waren, dass sie vom Hochsitz aus kein Wild sahen. Nun können kleine und große Naturfreunde am Waldmuseum zu jeder Tageszeit die Tiere des Waldes entdecken - auch wenn sie nicht echt sind. "Bis auf den Hirschen sind das alles...

  • Heiligenhaus
  • 14.03.17
LK-Gemeinschaft

Nach dem Wandern wurde gesungen

Der ehemalige Velberter Bürgermeister und Bundestagsabgeordnete Heinz Schemken (rechts) hatte zu seiner traditionellen Wanderung durch den Langenhorster Wald eingeladen. Dort kennt er sich aus, schließlich ist er im Langenhort aufgewachsen. Förster Peter Tunecke kennt fast jeden Baum in dem städtischen Wald, der nicht nur der Erholung dient, sondern auch eine wirtschaftliche Rolle spielt. Nach vielen Informationen rund um den Wald und seine Geschichte wurde die Bernsmühle erreicht. Nachdem sich...

  • Velbert
  • 08.08.16
Überregionales

Wissenswertes Waldgeschehen

Einen spannenden Ausflug für Familien mit jungen Kindern organisierte Enke Hoffmann, Leiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung für den Kirchenkreis Niederberg. Gemeinsam mit Hannes Johannsen, Förster der Stadt Heiligenhaus, ging es in den Wald. Dort lernten die Jungen und Mädchen sowie ihre Eltern eine Menge über die Pflanzen und Tiere, die hier zu finden sind. Der Förster erklärte mit einem romantischen Märchen über Ritter und Prinzessinnen, warum die Blätter des Lindenbaumes herzförmig...

  • Heiligenhaus
  • 19.05.16
Natur + Garten
Die Freude über die Auszeichnung zum „Lernort-Natur“ ist groß. 2.000 Euro hat das Umweltbildungszentrum Heiligenhaus erhalten.

Auszeichnung für das Umweltbildungszentrum: „Lernort Natur 2015“

Es ist schon ein besonderer Ort - das Umweltbildungszentrum (UBZ) in Heiligenhaus. Direkt an der Abtsküche gelegen, können Kinder und Erwachsene hier bei unterschiedlichsten Angeboten die Natur erleben und entdecken. Förster und Pädagoge Hannes Johannsen nahm nun die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung „Lernort Natur 2015“ entgegegen. Bei der Mitgliederversammlung des Landjagdverbandes Schmallenberg wurde der Preis bereits Ende Mai verliehen. Die Wildtier- und Biotopschutzstiftung sprach die...

  • Heiligenhaus
  • 04.07.15
Natur + Garten
Gemeinsam mit Erst- und Viertklässlern der Gerhart-Tersteegen-Grundschule konnten Dr. Jan Heinisch (rechts), Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus, und Förster Hannes Johannsen (links, knieend) den ersten Bürgerbaum pflanzen.

Bäumchen, wechsel dich!

Voller Tatendrang griff Bürgermeister Dr. Jan Heinisch zur Schaufel, um gemeinsam mit Erst- und Viertklässlern der Gerhart-Tersteegen-Grundschule einen Baum zu pflanzen. Bei der Traubeneiche handelt es sich um den ersten Baum, der im Rahmen der Aktion „Bürgerbäume“ wieder für mehr Grün in der Stadt sorgen soll. Bürger spendeten für neue Bäume Nachdem durch Sturmtief „Ela“ im Sommer vergangenen Jahres viele Bäume aus der Erde gerissen wurden, rief der Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus...

  • Heiligenhaus
  • 12.06.15
Natur + Garten
2 Bilder

Mit Spaß Strom erzeugen

Rund 30 Kindern im Alter zwischen sechs und 13 Jahren wurde im Rahmen des Entdeckercamps die Natur spielerisch näher gebracht. „Wir waren im Wald und haben Bäume gepflanzt“, berichtet der achtjährige Fynn. „Das waren Tannen, Buchen, Eichen und Birken“, ergänzt sein Freund Yahya, zehn Jahre alt. Darüber hinaus hätten sie Eulen aus Holz gebastelt, Müll im Wald aufgesammelt und im Lehmofen leckere Pizza gebacken. Unter der Gesamtleitung von Förster Hannes Johannsen lernten die Jungen und Mädchen,...

  • Velbert
  • 15.10.14
Natur + Garten
2 Bilder

Bäume fällen mit einem lauten Knall

„Bumm!“ - ein ohrenbetäubender Knall, eine Staubwolke wirbelt auf, ein dicker Baumstamm legt sich krachend auf den Panoramaradweg. Um die Gefahrenbäume nach dem Pfingstunwetter zu beseitigen, griff der Förster Hannes Johannsen zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Er ließ einige Bäume sprengen. Den Anfang machte eine in sich verkeilte Baumgruppe am Hang gegenüber des ehemaligen Isenbügeler Bahnhofs. „Es wäre außerordentlich gefährlich, hier mit Hubsteiger und Kettensäge vorzugehen“, so die...

  • Heiligenhaus
  • 12.07.14
Natur + Garten

Durchforstung macht Wald fit für die Zukunft

„Hier sieht es aus, als wäre ein Panzer durch den Wald gefahren, eine große Maschine hat viele Schäden hinterlassen.“ Der Anwohner regt sich über die Forstarbeiten auf, die in den vergangenen Tagen in den Wäldern zwischen Talburgstraße, Kettwiger Straße und der Wassermangel durch geführt wurden. Volker Steinhage, Förster des Forstbezirks Angertal, zu dem die Wälder der Stadt Heiligenhaus gehören, ärgert es ein wenig, dass sich die Bürger aufregen. Er hatte zuvor die politischen Gremien über...

  • Heiligenhaus
  • 09.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.