Fachbereich Soziales

Beiträge zum Thema Fachbereich Soziales

Wirtschaft
Der Fachbereich Soziales, Integration und Wohnen der Stadt Wesel teilt die Termine für die Stadtteilforen mit, die für die Erstellung des Inklusiven Handlungskonzeptes stattfinden.

„Wie wollen wir zusammen in Wesel in 2030 leben?“ / Inklusives Handlungskonzept erstellen
Termine der Stadtteilforen in Wesel

Der Fachbereich Soziales, Integration und Wohnen der Stadt Wesel teilt die Termine für die Stadtteilforen mit, die für die Erstellung des Inklusiven Handlungskonzeptes stattfinden: Die Stadtteilforen finden zum Thema „Wie wollen wir zusammenin Wesel in 2030 leben?“ statt und zwar am: Dienstag, 4. Februar, 18 Uhr im Gemeindezentrum am Lauerhaas (Lackhausen/Obrighoven)Mittwoch, 11. März, 18 Uhr im Bürger-Schützen-Haus (Schepersfeld/Fusternberg)Dienstag, 17. März, 18 Uhr im Gemeindezentrum...

  • Wesel
  • 30.01.20
  •  1
Überregionales
4 Bilder

Container 55 beim ASG für Flüchtlingshilfe

Zurzeit leben 410 Flüchtlinge in Wesel. Sie kommen überwiegend aus den Balkanstaaten oder sind Bürgerkriegsflüchtlinge. Entsprechend groß ist der Bedarf an Hilfsgütern, auch an Möbeln. Der ASG und die Stadt Wesel unterstützen hierbei den Verein Flüchtlingshilfe Wesel e.V. mit Container Nr. 55 auf dem Wertstoffhof des ASG. Betriebsleiter Ulrich Streich sieht den Möbelbedarf in „Stühlen, Tischen, Betten und Kleinmöbeln, die gut zu bewegen sind“, seine Mitarbeiter seien sensibilisiert...

  • Wesel
  • 20.07.15
  •  3
  •  3
Überregionales
Die Badewanne ist für die an MS erkrankte Annemarie Baunack ein schier unüberwindliches Hindernis. WB-Fotos (2): Detlef Erler
2 Bilder

Eine neue Wohnung für Annemarie

Sehr unglücklich mit ihrer jetzigen Seniorenwohnung ist Annemarie Baunack, die in der Funkenbergstraße lebt. Sie sucht dringend eine Bleibe, die ihrer Behinderung entspricht. „Ich lebe seit Oktober 2006 in dieser 45-Quadratmeter-Wohnung“, berichtet die an Multipler Sklerose (MS) erkrankte Frau. „Am Anfang bin ich noch sehr gut mit dem Rollator zurechtgekommen. Aber seit dem letzten MS-Schub im Juli bin ich auf einen Rollstuhl angewiesen.“ Und für diesen ist die Wohnung zu klein. Doch das ist...

  • Herne
  • 24.07.12
  •  2
Politik
Dirk Rogalla, Hans-Peter Heckmann und Jürgen auf‘m Kamp (v. li.).Foto: Detlef Erler

Unterwegs mit dem Sozialticket

Es ist soweit. Ab dem 1. November steht Geringverdienenden und Arbeitslosen das Sozialticket zur Verfügung. Schon jetzt können sich die Berechtigten darum bemühen, um sofort zum Start losfahren zu können. Zum Kreis der potentiellen Nutzer gehören Hartz IV- und Sozialhilfe-Empfänger, Wohngeldbezieher, Asylbewerber und junge Menschen, die Jugendhilfe in Anspruch nehmen. „Insgesamt haben wir in Herne etwa 30.000 Berechtigte“, verrät Jürgen auf'm Kamp, Leiter des städtischen Fachbereiches...

  • Herne
  • 11.10.11
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.