Fachkräftesicherung

Beiträge zum Thema Fachkräftesicherung

Wirtschaft
Die Allianzpartner schmieden neues Bündnis für Fachkräftesicherung  (v.l.) Handwerkskammer-Präsident Berthold Schröder,  Jutta Reiter vom  DGB,  Thomas Helm, Agentur für Arbeit Hamm,  Minister Laumann, IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann, Thomas Schäfer, Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland und Heike Bettermann, Agentur für Arbeit Dortmund.

Auftakt mit Minister Laumann und Allianzpartnern bei der IHK Dortmund
Neu: Bündnis für Fachkräftesicherung

Da viele Dortmunder Unternehmen intensiv nach qualifiziertem Personal suchen , ist die Fachkräftesicherung eine der zentralen Herausforderungen für die Zukunft der regionalen Wirtschaft. Für dieses  wichtige Thema setzt die Industrie- und Handelskammer (IHK) auf eine starke Allianz. Mit einer feierlichen Auftaktveranstaltung im Großen Saal der IHK wurde jetzt das neue „Bündnis für Fachkräfte Westfälisches Ruhrgebiet“ geschlossen. Im Beisein von NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann und gut 200...

  • Dortmund-City
  • 19.01.20
Wirtschaft
Manuel Nemitz (links), einer der Geschäftsführer der Firma Cremer, mit Fabian Krings, Auszubildender zum Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.
2 Bilder

Wie es gehen kann, zeigt ein Beispiel aus Heiligenhaus
Fachkräftesicherung durch betriebliche Einzelumschulung

Viele kleinere und größere Betriebe sind auf der Suche nach Fachkräften. Zahlreiche Arbeitslose suchen nach einem passenden Job, haben ohne eine entsprechende Ausbildung aber nur schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Eine betriebliche Einzelumschulung - finanziert durch die Agentur für Arbeit des Kreises Mettmann - kann in manchen Fällen die passende Lösung sein. Rund 100 Männer und Frauen im Kreis nehmen aktuell an solch einer Qualifizierungsmaßnahme teil - einer von ihnen ist Fabian...

  • Heiligenhaus
  • 22.08.19
Ratgeber
Die Geschäftsführer Bernd Schepers und Jörn Thier (v.l.) mit dem neuen Mitarbeiter Artur Ewert in der Spülhalle.

Ausbildung im Betrieb einmal anders, aber erfolgreich

Der zunehmende Fachkräftebedarf bringt Arbeitgeber stärker in die Verantwortung, alternative Wege zur Personalrekrutierung zu beschreiten. Das Speditionsunternehmen Silogistic Imgrund in Wesel-Ginderich hat beispielsweise gute Erfahrungen mit der betrieblichen Einzelumschulung gemacht. Die Agentur für Arbeit Wesel beriet und unterstützte Arbeitgeber und Bewerber. Mitte zwanzig ohne abgeschlossene Ausbildung – das sind nicht die besten Voraussetzungen für den Arbeitsmarkt, musste Artur Ewert...

  • Wesel
  • 06.08.18
Politik

Ausbildung der Ausbilder – bilden für die Zukunft

Für viele Unternehmen und Betriebe ist die Durchführung einer eigenen Ausbildung die einzige Möglichkeit an qualifizierte Fachkräfte zu gelangen und so Arbeits- sowie Produktionsprozesse wettbewerbsfähig zu halten. Durch das Zusammenrücken von Märkten in der Globalisierung, aber auch durch neue Technologien, Vertriebssysteme und Umweltschutzvorschriften werden immer spezifischere Qualifikationen von den Mitarbeitern eines Betriebes gefordert, deren Anforderungsdeckung durch den allgemeinen...

  • Moers
  • 18.01.16
Politik
GfG-Geschäftsführer Hans-Jörg Hübner (l.) erklärt hier  NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider beim Besuch des Unternehmens an der Klönnestraße die Funktion eines tragbaren Gas-Warngerätes.

NRW-Arbeitsminister Schneider auf Firmenbesuch in Sachen "Fachkräfte-Sicherung" in der Oststadt

Getreu dem Motto „Sehen ist besser als 100 Mal hören“ besuchte Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, die Gesellschaft für Gerätebau (GfG) an der Klönnestraße am Rande der Oststadt. Im Mittelpunkt des Treffens mit GfG-Geschäftsführer Hans-Jörg Hübner stand das Thema „Fachkräfte-Sicherung“. Bis 2030 eine Million weniger Erwerbstätige in NRW In Nordrhein-Westfalen, so der Minister aus Düsseldorf, werden bis 2030 rund eine Million weniger...

  • Dortmund-Ost
  • 10.04.15
Politik
Bei uns zählt nicht, wo man herkommt. Sondern wo man hinwill.
5 Bilder

Handwerk profitiert vom neuen Anerkennungsgesetz

Das im April 2012 in Kraft getretene Anerkennungsgesetz des Bundes trägt zur Fachkräftesicherung im Handwerk bei. 56 Prozent der Bescheide attestieren die volle Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, weitere 35 Prozent die teilweise Gleichwertigkeit. „Das neue Gesetz ist damit ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Fachkräftesicherung im Handwerk“, so Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). 7.270 Anfragen und...

  • Düsseldorf
  • 11.01.13
Politik
Otto Kentzler, Präsident des ZDH
4 Bilder

Unterstützung beim Übergang Schule-Beruf wird intensiviert

Der Lenkungsausschuss des Paktes für Ausbildung und Fachkräftesicherung hat heute eine Erklärung „Junge Menschen beim Übergang in betriebliche Ausbildung unterstützen“ beschlossen. Ziel ist es, die Jugendlichen zu einem vollwertigen Berufsabschluss zu führen. In der Pressekonferenz warb Handwerkspräsident Otto Kentzler für Karrieren in der beruflichen Bildung: „Deutschland hat seinen Erfolg vor allem den Fachkräften zu verdanken.“ Quelle: ZDH Zu Handwerksthemen finden Sie ebenfalls...

  • Düsseldorf
  • 01.01.13
  •  1
Überregionales
Bei uns zählt nicht, wo man herkommt. Sondern wo man hinwill.
5 Bilder

14.000 Lehrstellen im Handwerk unbesetzt

Die Ausbildungsbereitschaft im Handwerk ist 2012 noch einmal gestiegen: Zum Stichtag 31. Oktober wurden fast 28.000 Lehrstellen neu eingeworben, 3,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Aufgrund geringerer Bewerberzahlen ist jedoch die Zahl der Ausbildungsverträge rückläufig, 14.000 Plätze bleiben bisher unbesetzt. ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke: „“Das Handwerk ist aktiv, um alle inländischen Potenziale zur Fachkräftesicherung zu heben.“ Quelle: ZDH Zu Handwerksthemen finden...

  • Düsseldorf
  • 30.12.12
Überregionales
Handwerkslehrlinge
4 Bilder

Immer weniger Ausbildungsbetriebe finden einen Lehrling

Die Zahl der Ausbildungsstellen ist konstant hoch – die Zahl der Schulabgänger und Ausbildungsbewerber sinkt. Das führt dazu, dass immer weniger Ausbildungsbetriebe im Handwerk einen Auszubildenden finden. „Die Ausbildungsbereitschaft ist aber weiterhin hoch“, so ZDH-Präsident Otto Kentzler in einem Pressestatement. Über 10.000 Ausbildungsplätze allein im Handwerk mussten 2011 unbesetzt bleiben. „Immer weniger Ausbildungsbetriebe im Handwerk finden einen Lehrling. Das ist die Lehre aus den...

  • Düsseldorf
  • 12.03.12
  •  1
Politik
Logo Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
3 Bilder

Bundeswirtschaftsministerium unterstützt Berufsausbildung im Handwerk

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) sehen in der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung im Handwerk (ÜLU) einen wichtigen Baustein für die Fachkräftesicherung in Deutschland. Das BMWi hat heute den Zuwendungsbescheid für das Jahr 2012 in Höhe von 47,4 Mio. € an ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke übergeben. Hierzu erklärte der Parlamentarische Staatssekretär beim BMWi und Beauftragte der Bundesregierung für...

  • Düsseldorf
  • 10.03.12
Politik
Wärmedämmung will gelernt sein
5 Bilder

Handwerk erwartet von der Politik „Verläßlichkeit“

Positive Aussichten für das Handwerk im Jahr 2012 sieht ZDH-Generalseketär Holger Schwannecke. Im Interview mit dem „handwerk magazin“ (Januar 2012) fordert er von der Politik jedoch „Verlässlichkeit“ bei der Umsetzung ihrer Ziele, etwa der Energiewende. Außerdem dürften die Basel III-Regeln das Kreditgeschäft mit dem Mittelstand nicht „verteuern oder einschränken“. handwerk magazin: Was muss die Politik leisten, damit die Binnennachfrage weiterhin Konjunkturmotor für das Handwerk...

  • Düsseldorf
  • 11.01.12
Überregionales
Otto Kentzler, Präsident des ZDH
4 Bilder

Handwerk wird 2012 um mindestens 1,5 Prozent wachsen

1. Januar 2012. In vielen Handwerksbranchen sind mehr Jobs offen als Arbeitslose gemeldet. „Handwerksbetriebe investieren daher auf allen Ebenen in die Fachkräftesicherung“, so ZDH-Präsident Otto Kentzler zu Neujahr in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dapd. Für 2012 erwartet Kentzler ein Wachstum im Handwerk von mindestens 1,5 Prozent. Welche konjunkturelle Entwicklung erwarten Sie im neuen Jahr? Kentzler: Die Handwerkswirtschaft wird weiter wachsen, mindestens um 1,5...

  • Düsseldorf
  • 06.01.12
  •  1
Politik
DAS HANDWERK - DIE WIRTSCHAFTSMACHT.VON NEBENAN.
2 Bilder

Fachkräftesicherung: Potenziale im Land besser heben!

Eine Umfrage des ZDH hat ergeben: Immer mehr Betriebe haben Probleme, geeignete Fachkräfte zu finden. Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), plädiert im Interview mit der Passauer Neuen Presse (16. Juni 2011) dafür, die Potenziale im Land besser zu heben: "Berufsorientierung an den Schulen ausbauen, Jugendliche mit Problemen den Weg zur Ausbildung ebnen, intensiv Ausländer und Migranten ansprechen, Arbeitslose besser qualifizieren." Für das Handwerk...

  • Düsseldorf
  • 03.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.