Alles zum Thema Fahrradfreundliche Stadt

Beiträge zum Thema Fahrradfreundliche Stadt

Ratgeber
Die Stadt Castrop-Rauxel möchte fuß- und fahrradfreundlich werden. Hierzu soll ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Bildquelle: Stadt

Bürgerwerkstatt Nahmobilitätskonzept
Zu Fuß und per Rad

Die Stadt Castrop-Rauxel möchte fuß- und fahrradfreundlich werden. Hierzu soll ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Schwerpunkte sind fußläufige Wege, Radinfrastruktur und eine Kultur der Nahmobilität. Am Mittwoch (5. Juni) lädt die Stadtverwaltung um 18 Uhr zur Bürgerwerkstatt ins DIEZE, Erinstraße 6, ein. Ziel ist es, sich für eine Zertifizierung durch das Land NRW für 2020 zu bewerben. Ein entsprechender politischer Beschluss wurde im Bauausschuss gefällt. "Der Radverkehrsanteil soll...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.06.19
Politik
Einst durfte sich Gladbeck mit dem Prädikat "Fahrradfreundliche Stadt" schmücken. Davon ist nahezu nichts mehr übrig geblieben, wie auch der vor wenigen Tagen veröffentlichte "Fahrrad-Klimatest" des "ADFC" eindrucksvoll belegt.

Stadtbaurat Dr. Kreuzer verweist auf bereits durchgeführt und noch anstehende Maßnahmen
Nach vernichtendem Fahrrad-Klimatest-Ergebnis verspricht die Stadt Gladbeck Besserung

Gladbeck. Das war für die Verantwortlichen im Rathaus ein echter "Schlag ins Gesicht": Der "ADFC" hat bei seinem Fahrrad-Klimatest der Stadt Gladbeck kein gutes und sogar ein schlechteres Zeugnis als bei der letzten Befragung ausgestellt. Das Gladbecker Ergebnis gehöre aber noch zu den besseren im Ruhrgebiet, so die Einschätzung der Verwaltung. Doch werde das Ergebnis nicht dem Anspruch gerecht, den sich Gladbeck als fußgänger- und fahrradfahrerfreundlichen Stadt selbst stelle. Das...

  • Gladbeck
  • 12.04.19
  •  1
Politik

STADTRADELN 2019
Bottrop radelt vom 25.05. bis 14.06.2019

Die Stadt Bottrop nimmt vom 25.05. bis zum 14.06.2019 am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN teil! Beim STADTRADELN geht es darum, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sowie Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Registrierung zur Teilnahme am STADTRADELN ist kostenlos und schnell erledigt. Einfach unter stadtradeln.de registrieren und vom 25.05. bis zum 14.06.2019...

  • Bottrop
  • 11.04.19
Wirtschaft
Medienrummel für einen Radweg: Die Offiziellen - für Gelsenkirchen war Bürgermeister Werner Wöll dabei - setzten sich zum ersten Spatenstich schon mal aufs imaginäre Fahrrad...

Radschnellweg
Erster Spatenstich für RS1

Der Radschnellweg RS1 wächst: Am Freitag setzten NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-Braksiek gemeinsam mit Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, den ersten Spatenstich für das Teilstück "Gelsenkirchen im Bereich Wattenscheider Bach". Für die 2,8 Kilometer lange Strecke werden 7,06 Millionen Euro investiert. Auf einer alten Bahntrasse können Radfahrer schon ab Ende 2019 in Gelsenkirchen unterwegs sein. Auf der ehemaligen...

  • Gelsenkirchen
  • 23.03.19
Sport
Regina Thümmler (bei der Unterschrift), Ressortleiterin Straßenneubau, -umbau, -ausbau des Kreises Recklinghausen, nahm die Urkunde der AGFS entgegen. Dahinter von links: Peter London (Ministerium für Verkehr des Landes NRW), Dr. Alexander Berger (Präsidium der AGFS /Bürgermeister der Stadt Ahlen), Frank Meyer (Vorsitzender des Präsidiums der AGFS/Oberbürgermeister der Stadt Krefeld), Marion Bugdoll (Kreis Recklinghausen, Radverkehrskoordinatorin), Günther Rosenke (Präsidium der AGFS/Landrat des Kreises Euskirchen) und Christine Fuchs

Recklinghausen bleibt fußgänger- und fahrradfreundlicher Kreis

Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS) hat bei ihrer jährlichen Versammlung die Mitgliedschaft des Kreises Recklinghausen um weitere sieben Jahre verlängert. Eine Auswahlkommission hatte zuvor geprüft, ob der Kreis nach wie vor die Kriterien für das Siegel „fußgänger- und fahrradfreundlich“ erfüllt. "Von den vielen Wanderwegen und Radtouren durch unsere kreisangehörigen Städte bis hin zum Ausbau der...

  • Marl
  • 07.12.18
Ratgeber
NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst überreicht Dinslaken die Urkunde „fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt“. Bereits im Juni hatte die Arbeitsgemeinschaft fuß- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) Dinslaken besichtigt und dann dem NRW-Verkehrsminister empfohlen, Dinslaken in die AGFS aufzunehmen (wir berichteten).

Auf Freizeitradroute durch Dinslaken die Stadt entdecken - Dinslaken ist ausgezeichnet als fahrradfreundlich

Die Stadt Dinslaken hat eine erste eigene Freizeitradroute entwickelt. Diese gibt es ab sofort in Form eines Flyers bei der Stadtinformation am Rittertor. Die Route trägt den Titel „Wasser, Wald, Halden und mehr“. Konzipiert haben den Flyer die städtische Tourismusförderung und die Verkehrsplanung. Die Route ist etwa 17 Kilometer lang und führt von der Stadtinformation am Rittertor zunächst entlang des Rotbaches durch den Wohnungswald zum Stadtteil Bruch. Hier geht es vorbei am Lohberger...

  • Dinslaken
  • 09.08.18
Politik
Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin BV III Doris Eisenmenger (Grüne) flankiert von Günther Schröder (SPD) und der Fahrradbeauftragten
4 Bilder

Feierliche Eröffnung von Fahrrad-Parkhaus in Holsterhausen

Gestern wurde bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen auf der Savignystraße in Holsterhausen das erste Essener Fahrrad-Parkhaus feierlich im Kreis von gut 50 Personen eingeweiht. Als Fahrrad- und Mobilitätsbeauftragte der Bezirksvertretung III freue ich mich mit den GRÜNEN und Vertretern weiterer Parteien besonders über die neu installierte Fahrradgarage in unserem Bezirk, eine zweite ist zeitgleich in Rüttenscheid (BV II) eröffnet worden. Wie die Baudezernentin Frau Raskob...

  • Essen-Süd
  • 19.04.18
  •  2
Politik
Quelle: pixabay

Fahrradparkplätze

Zur Förderung umweltfreundlicher Nahmobilität und zur Erhöhung der Diebstahlsicherheit von Fahrrädern beantragt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen folgende Positionen im Haushaltsplan 2018 aufzunehmen: - 40.000 € für zusätzliche Fahrradabstellbügel im gesamten Stadtgebiet, vor allem an Bushaltestellen. - 20.000 € für eine Überdachung der Abstellanlage am Osteingang des Bahnhofs an der Friedenstraße. - 20.000 € für eine überdachte Abstellmöglichkeit im Bereich der Fußgängerzone Hohe...

  • Wesel
  • 28.11.17
  •  2
Politik

Stadtradeln

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt folgenden Antrag: Der Rat der Stadt Wesel beschließt, dass die Stadt Wesel sich im Jahr 2018 an der Aktion „STADTRADELN“ beteiligt. Die Organisation wird in gemeinsamer Verantwortung der Klimamanagerin, des Fahrradbeauftragten und des Beauftragten für digitale Kommunikation im Büro der Bürgermeisterin durchgeführt. Eine Beteiligung von Wesel Marketing kann das Image der Stadt Wesel als fahrradfreundliches Reiseziel weiter steigern. Für die...

  • Wesel
  • 28.11.17
Politik
Da ist sie noch, die Querungshilfe auf der Wilhelm-Lantermann-Straße. Da es wiegen ihr im Berufsverkehr aber zu mächtigem Rückstau kommt, kam der Stadtrat dem Anliegen des Bauausschusses nach und entschied sich für die Demontage. Foto: JPerdighe

Neue Querungshilfe wird demontiert

Der Stadtrat entschied in der letzten Woche über den Antrag der SPD, die neuen Querungshilfe auf der Wilhelm-Lantermann-Straße höhe der Bahnstraße zu demontieren. Da die „alte“ Linksabbiegerspur von der Querungshilfe für Radfahrer quasi unterbrochen wird und sich nur zwei Autos, von der Hünxer Straße kommend, zum Linksabiegen in die Bahnstraße einordnen können, staut es sich vor allem im Nachmittagsverkehr teilweise bis zur Kreuzung zurück. Außerdem gab Ulrich Kämmerling, UBV zu bedenken, dass...

  • Dinslaken
  • 25.10.17
Politik

Fahrrad-Parkplätze in der Gladbecker Innenstadt: Eine verdammt späte Einsicht!

Die Arbeiten zur Neugestaltung der Fußgängerzone sind noch gar nicht beendet, da sind schon die ersten "Nachbesserungen" fällig. Nur weil bei der Planung für die neue Fußgängerzone im Rathaus der Bau von Fahrrad-Parkplätzen offenbar "vergessen" wurde. Schon vor vielen Monaten wurde der Ruf nach Fahrrad-Abstellmöglichkeiten laut. Denn beim Beginn der Arbeiten für die Erneuerung der Fußgängerzone wurden die bis dahin vorhandenen Abstellanlagen ohne Rücksicht auf Verluste abgebaut. Die Proteste...

  • Gladbeck
  • 18.07.17
  •  3
Natur + Garten
Die "Radwaschanlage" war schlichtweg der "Renner" beim "Fahrradaktionstag" auf dem Rathausplatz. Viele Gladbecker bestaunten die High-Tech-Anlage und nahmen gerne Wartezeiten in Kauf, um ihre Fahrräder vom Alltagsschmutz befreien zu lassen. Foto: Braczko

Fahrrad-Waschanlage sorgte für Warteschlange vor dem Gladbecker Rathaus

Gladbeck. Gladbeck gehörte 1993 zu den Gründungsmitgliedern der "Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte". Nach einigen Anlaufschwierigkeiten und seltsamen Protestaktionen der Autofahrerlobby hat sich das Zweirad im Stadtbild fest etabliert. Im Gegensatz zu Städten wie Essen, Bochum oder Mülheim stimmt in Gladbeck auch die Rad-Infrastruktur. Jetzt feierten dies die Zweiradler mit einem bunten "Fahrradaktionstag" vor dem Rathaus. Zum Programm gehörte unter anderem die Versteigerung von...

  • Gladbeck
  • 11.07.17
Politik

Ratssitzung: Castrop-Rauxel wird fahrradfreundlicher / CAS-App für iOS soll im Juli kommen

Die Verwaltung wird beantragen, dass Castrop-Rauxel in die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) aufgenommen wird. Dies beschloss der Rat während seiner Sitzung am Donnerstag (6. Juli) einstimmig auf Antrag der Koalition aus SPD, Grünen und FDP. "Wir wollen damit keine Hintertür aufstoßen, um den Autofahrern das Leben schwer zu machen, sondern dafür sorgen, dass Wege mit dem Rad und zu Fuß einfacher zurückgelegt werden können",...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.07.17
  •  1
Politik

Fahrradfreundliche Stadt Oberhausen: Gut, aber mit Luft nach oben

„Der langjährige Einsatz für den Radverkehr in Oberhausen trägt auch dieses Jahr Früchte“, freut sich der Vorsitzende des Umweltausschusses, Norbert Axt (Grüne), merkt aber auch an: „ Ein zweiter Platz im Ranking der NRW-Städte ist eine schöne Bestätigung, aber es gibt noch Luft nach oben. Wir streben an, künftig bundesweit noch besser im Urteil der Radlerinnen und Radler eingestuft zu werden.“ Hierfür sei es erforderlich, die von Fahrradfahrern deutlich benannten Defizite in einem zweijährigen...

  • Oberhausen
  • 26.05.17
Sport

Fahrradunfreundlichste Großstadt Deutschlands - Hagen hält die "Rote Laterne"

Das Ergenbis des Fahrradklima-Tests 2016 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Cubs (ADFC), welches in der vergangenen Woche vorgestellt wurde, wird im Hagener Rathaus für keine großen Stirnfalten gesorgt haben. Hagen ist mittlerweile Deutschlands fahrradunfreundlichste Großstadt. Schon in den vergangenen Jahren belegte die Volmestadt unterste Platzierungen. Hagen erhielt eine Note von 4,72. Der Vergleich mit Münster ist nicht fair, allein schon wegen der Topographie, muss aber herangezogen...

  • Hagen
  • 21.05.17
Sport
Fahrrad in Münster-Nienberge
11 Bilder

*Jovele Leeze*

"Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren." Albert Einstein "Wer immer das Fahrrad erfunden hat, ihm gebührt der Dank der Menschheit." Charles Beresford "Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr." Albert Einstein "Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad." Adam Opel

  • Hagen
  • 17.09.16
  •  5
  •  6
Natur + Garten
Radfahren in der Stadt - blockierter Radweg
2 Bilder

ADFC-Fahrradklima-Test 2016: Hat Gladbeck ein Herz fürs Rad?

Gladbeck/Düsseldorf. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ruft wieder alle Radfahrer bundesweit dazu auf, das Fahrradklima ihrer Städte und Gemeinden zu bewerten. Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt, beispielsweise, ob das Radfahren in der Stadt Spaß oder Stress bedeutet, ob die Radwege von Falschparkern freigehalten und im Winter geräumt werden und ob sich das Radfahren insgesamt sicher anfühlt. Die Umfrage gibt Politik und Verwaltung lebensnahe...

  • Gladbeck
  • 14.09.16
  •  1
Politik
Ulrich Syberg präsentiert die Auszeichnung auf der Brücke an der Bahnhofstraße.

Eine für Fußgänger und Radfahrer ausgezeichnete Stadt

Die Stadt hat gestern das erste Schild eingeweiht, das Herne als fußgänger- und fahrradfreundlich ausweist. Das weiße Schild der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) steht nun an der Kanalbrücke auf der Bahnhofstraße. Über die Schilder freuen sich vor allem Thomas Semmelmann als Verkehrsbeauftragter der Stadt und Baudezernent Karlheinz Friedrichs. „Wir machen auch vieles für Radfahrer“, sind sie sich einig. Die Infrastruktur soll...

  • Herne
  • 02.09.16
Politik
Susanne Dodd

SPD für Verbesserung des Radweges in der Ruhraue

„Durch den neuen Radschnellweg Ruhr entwickelt sich das Mülheimer Radwegenetz in eine positive Richtung. Allerdings sollten bereits vorhandene Wege nicht vernachlässigt werden“, gibt Susanne Dodd, Fraktionsvorsitzende der SPD in der Bezirksvertretung 3, zu bedenken. Das sei auch der Grund für den jüngsten Antrag ihrer Fraktion, einen Abschnitt des Ruhrtalradwegs mit einer neuen Wegdecke zu versehen. Dieser befinde sich momentan in einem sehr schlechten Zustand. Dodd: „Zwischen der Mintarder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.08.16
Ratgeber
Gut gelaunt: Ulrich Schoppohl (ADFC), Gabi Schwering (Stadt Kamen) und Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale) auf dem Drahtesel vor der AWO-Radstation
8 Bilder

Verbraucherzentrale: Klimafreundlich mobil - mit dem Fahrrad unterwegs

Klimafreundlich unterwegs - mit dem Drahtesel > Anfang Juni veranstaltete die Umweltberatung der Verbraucherzentrale eine kleine Open-Air-Aktion am Kamener Bahnhof: "Rund um's Fahrrad". Hier drehte sich alles um klimafreundliche Nahmobilität. Unterstützt wurde sie dabei vom Fachbereich Planung, Bauen, Umwelt der Stadt Kamen und deren Radbeauftragten. Nicht zufällig fand die Aktion vor der AWO-Radstation statt, die dort auch die Gelegenheit nutzte ihr umfangreiches Angebot vorzustellen....

  • Kamen
  • 26.06.15
Überregionales
Bürgermeister Thomas Görtz, der Vorsitzende des Xantener Ortsvereins ADFC, Jean Pierre Van Aeden und der Leiter des Fachbereiches Sicherheit und Ordnung beim Beratschlagen an der Kreuzung B57, Lüttinger Straße
4 Bilder

Mit dem Fahrrad durch Xanten

Positives Ergebnis im Rahmen einer Radtour Xanten - fahrradfreundliche Stadt? Ja, sagt Jean Pierre Van Aerde, Vorsitzender der hiesigen Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC). Bis auf ein paar wenige Ungereimtheiten ist hier alles in Ordnung. Diese kleinen „Probleme“ wurden am Mittwoch vor Ort erörtert, natürlich bei einer Radtour, an der Van Aerde, auch genannt J. P., der Bürgermeister Thomas Görtz, sowie Tobias Fuß, Fachbereichsleiter für Sicherheit und Ordnung,...

  • Xanten
  • 01.05.15
Überregionales
2 Bilder

Verkehrshindernis

Am Wochenende war schönes Wetter. Aber warum müssen manche Leute auf der Straße fahren, wenn daneben doch extra ein Fahrradweg vorhanden ist? In der Straßenverkehrsordnung (StVO) gibt es keine Ausnahmeregelung von der Radwegebenutzungspflicht, für bestimmte Fahrradtypen (wie z.B. Rennräder) oder eine bestimmte Geschwindigkeit. Auch mit der Mitgliedschaft in einem Radsportvereinen ändert sich nichts.

  • Lünen
  • 13.04.15
  •  2
Überregionales
Das Logo kennzeichnet die sieben Läden der Stadt, die, einfach erreichbar und über die ganze Shoppingmitte verteilt, den neuen Service für Radfahrer anbieten.

Servicestellen für Radfahrer

Der erste Verkaufsoffene Sonntag ist Startschuss in die Open Air Saison und damit auch der erste Termin im Jahr, an dem in der Stadt das Fahrrad wieder mehr zum Einsatz kommt. Sechs Langenfelder Geschäfte helfen als „Plattenläden“ aus Wie man den Radfahrer als Kunde noch mehr in die Stadt holen kann? Der Einzelhandel hat sich da so seine Gedanken gemacht und gemeinsam mit der Stadt eine passende Idee gefunden: pünktlich zum 22. März gibt es in Langenfeld einen neuen Service. Der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 18.03.15
  • 1
  • 2