Falsch Parken

Beiträge zum Thema Falsch Parken

Politik
Besonders häufig wird rund um den Signal Iduna-Park abgeschleppt, wenn Fahrzeuge im Kreuzviertel verkehrsbehindernd geparkt werden.

5.889 Fahrzeuge in Dortmund 2019 abgeschleppt
Ordnungsamt lässt Falschparker im Halteverbot an den Haken nehmen

In Dortmund musste das Ordnungsamt 2019 insgesamt 5.998 Fahrzeuge abschleppen lassen, da sie behindernd abgestellt waren. Falsch geparkt wird vor allem im absoluten Haltverbot, in Spielstraßen, auf Schwerbehindertenparkplätzen, Gehwegen und an Kreuzungen. Das Ordnungsamt der Stadt Dortmund musste im vergangenen Jahr erneut auf hohem Niveau Fahrzeuge im gesamten Stadtgebiet abschleppen. Insgesamt 5998 Fahrzeuge mussten 2019 an den Haken, 2018 waren es über 6200.  Die Schwerpunkte sind seit...

  • Dortmund-City
  • 27.01.20
Politik
Nicht nur bei Heimspielen des BVB und nicht nur im Kreuzviertel wie hier wird falsch geparkt. Bezirksvertretungen, Radvereine und das Klimabündnis fordern mehr Stellen für die Verkehrsüberwachung.

Klimabündnis, Radvereine und Lokalpolitiker einig: Stadt soll mehr Stellen schaffen
Mehr Kontrollen von Falschparkern gefordert

Das Klimabündnis Dortmund unterstützt den Vorstoß mehrerer Bezirksvertretungen, die Verkehrsüberwachung zu verbessern. Die vier Bezirksvertretungen Brackel, Huckarde, Innenstadt Nord und -Ost hatten dem Rat empfohlen, deutlich mehr Stellen zu schaffen. Unterstützung kam auch von den Fahrradverbänden, die darauf hinwiesen, dass falsch parkende Autos nicht nur Fußgänger und Radfahrer, sondern auch andere Autofahrer belasten. "Dortmund gehört zu den zehn autofreundlichsten Städten auf diesem...

  • Dortmund-City
  • 13.12.19
Ratgeber
Zur Erfassung von Parkverstößen setzt die Stadt Dorsten ab sofort eine neue Technik ein.

Smartphones registrieren Parksünder und stellen Verwarnungen aus

Dorsten. Zur Erfassung von Parkverstößen setzt die Stadt Dorsten ab sofort eine neue Technik ein. Damit verbunden ist eine auch für Bürger sichtbare Änderung: Statt der bekannten orangefarbenen Hinweise finden Parksünder künftig einen kleinen Ausdruck auf Thermo-Papier mit der Aufschrift „Verwarnung“ hinter dem Scheibenwischer. Der Umstieg ist mit einem Übergang verbunden. Parallel zur Einführung der neuen Technik bleiben vorläufig auch die alten Geräte und die bekannten Hinweiszettel noch...

  • Dorsten
  • 26.04.18
Überregionales

Von wegen Frauen können nicht parken

Ein Fahrer eines Pkw Renault Clio hatte seinen Pkw am vergangenen Donnerstag, gegen 17.40 Uhr, auf einem öffentlichen Parkplatz an der Straße "Am Weißen Stein" in Velbert so behindernd zum Parken abgestellt, dass die Melderin mit ihrem Fahrzeug nicht aus der Parklücke ausparken konnte. Mit Eintreffen der Beamten erschien auch der "Falschparker" vor Ort, bemerkte selbst, dass er behindernd parkte und setzte seinen Pkw sofort um. Als die Beamten dem 61-Jährigen anschließend ein Verwarnungsgeld...

  • Velbert
  • 28.04.17
Ratgeber
3 Bilder

Abzocke in den Niederlanden ?

Mein Mann und ich haben über Ostern einen Kurztrip in die Niederlande unternommen! Am ersten Abend haben wir einen Ausflug an den Strand nach Nordwijk unternommen.Dort haben wir in Strandnähe einen Parkplatz aufgesucht,und da mein Mann einen Schwerbeschädigten Ausweis ( 100% mit G ) hat,haben wir natürlich auch einem Behindertenparkplatz in Anspruch genommen, haben trotzdem unser Parkticket gelöst und dieses zusammen mit dem Ausweis gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe gelegt! Und was...

  • Witten
  • 21.04.14
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.