Familienforschung

Beiträge zum Thema Familienforschung

Kultur
Online-Treffen auf Webmeeting-Plattformen erfreuen sich in der Coronakrise immer größerer Beliebtheit. So auch beim Ahnenforscher Stammtisch Unna.

Unna findet weltweites Interesse
Interessierte aus aller Welt nehmen an Online-Treffen des Ahnenforscher Stammtisches Unna teil

"Ich habe gerade gemerkt, dass die Umgebung von Unna von Brasilien über Norddeutschland bis nach Bayern reicht!", stellte der Referent Dirk Böttcher aus Hamburg fest, als er Anfang Juni einen Online-Vortrag beim Ahnenforscher Stammtisch Unna hielt. Der Unnaer Stammtisch zieht Interessierte aus aller Welt an. "Als das Corona-Versammlungsverbot in Kraft trat, verlegten wir unsere Vortragsabende und weitere Veranstaltungen kurzerhand vom Landhaus Massener Heide in Unna-Massen auf eine...

  • Unna
  • 15.06.20
Vereine + Ehrenamt

Information
erstes Online-Treffen des BSW

Erstes Online-Treffen des Arbeitskreises Familienforschung für Balve und Umgebung Wegen dem Coronavirus konnte das Treffen der Familienforscher am Dienstag nicht wie gewohnt im Lohgerberhaus in Balve stattfinden. Daher kam es zum ersten Online-Treffen des Arbeitskreises, an dem 45 Interessierte teilgenommen haben. Neben heimischen Familienforschern konnten Adalbert Allhoff-Cramer und Burkhard Wendel live über das Internet auch viele Teilnehmer aus ganz Deutschland und sogar aus Österreich und...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 10.06.20
  •  1
  •  1
Kultur
Georg Palmüller vom Ahnenforscher Stammtisch Unna sieht neue Möglichkeiten für soziale Kontakte trotz Coronakrise.
  2 Bilder

Corona erfordert neue Wege
Ahnenforscher Stammtisch Unna trifft sich jetzt online!

Das Versammlungsverbot aufgrund der Coronakrise hat gesellschaftliche Veranstaltungen auf noch unbestimmte Zeit zum Erliegen gebracht. Das betrifft auch Treffen von Vereinen, Organisationen und Gruppen. Der Ahnenforscher Stammtisch Unna geht daher jetzt einen neuen Weg. "Unsere monatlichen Zusammenkünfte im Landhaus Massener Heide in Unna fallen jetzt erst einmal flach!", sagt der passionierte Ahnenforscher Georg Palmüller aus Kamen, der den Unnaer Ahnenforscher Stammtisch vor 20 Jahren mit...

  • Kamen
  • 27.04.20
Ratgeber
Eine der ersten Geburtsurkunden im Archiv der Stadt vom 22. September 1800.

Personenstandsregister sind jetzt online abrufbar
Tolle Neuigkeiten für Familienforscher

Die Stadt Kamp-Lintfort bietet nun auf ihrer Homepage die sogenannten Personenstandsregister zur Onlineansicht an. Geburten- und Heiratsbücher bis 1885 sowie Sterbebücher bis 1929 können abgerufen werden. „Die Bücher wurden 2014 im Auftrag des damaligen Stadtarchivars Dr. Spitzner-Jahn digitalisiert“, erklärt der heutige Stadtarchivar Dr. Martin Klüners. Auf der ganzen Welt abrufbar Bisher seien die Daten allerdings nur am Nutzer-PC im Archiv zugänglich gewesen. Ab sofort könnten die...

  • Kamp-Lintfort
  • 20.03.20
Kultur
Katrin Bürgel, Leiterin des Archivs der Stadt Gladbeck, würden sich freuen, viele Besucher zu den Veranstaltungen anlässlich des "Tag der Archive" begrüßen zu können.

Motto in 2020 lautet „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“
Blick hinter die Kulissen beim "Tag der Archive" auch in Gladbeck

Zum zehnten Male findet in 2020 bundesweit der "Tag der Archive" statt, der in diesem Jahr unter dem Motto " „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“ steht. Und auch das Archiv der Stadt Gladbeck ist mit von der Partie. Der "Tag der Archive" wird vom Verband deutscher Archivarinnen und Archivare initiiert und findet alle zwei Jahre statt. Dabei soll die archivische Arbeit und ihre Bedeutung der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Denn die Archive bewahren und sichern das historische...

  • Gladbeck
  • 22.02.20
  •  1
  •  1
Kultur
Tauf-, Heirats- und Sterbedaten der Ahnen in digitalisierten Kirchenbüchern im Internet finden.
  5 Bilder

PC, Tablet und Handy helfen bei der Ahnenforschung
Mit modernster Technik auf den Spuren der Ahnen

"Der eigene Computer ist das wichtigste Hilfsmittel für uns Ahnenforscher bei der Suche nach unseren Vorfahren geworden!", sagt Angela Sigges aus Dortmund. "Mit Hilfe des Internets können wir die Geschichte unserer Familien durch die Jahrhunderte hinweg in die Vergangenheit erforschen und sie für unsere Nachkommen bewahren!" "Heute kann man mit mobilen Endgeräten überall Ahnenforschung betreiben und in alten Kirchenbüchern und Urkunden blättern!", sagt die Vorsitzende des Dortmunder...

  • Dortmund
  • 18.09.19
Kultur
Hilmar Schleich vom Ahnenforscher Stammtisch Unna sucht mit einer Besucherin mit deutschen Ahnen in einem digitalisierten Kirchenbuch nach Informationen.
  6 Bilder

Unnaer Ahnenforscher informierten bei Fachmesse in Amsterdam
Mit Hilfe des Ahnenforscher Stammtisches Unna Heirat des Ururgroßvaters auf Curacao gefunden!

Am letzten Wochenende machte sich ein vierköpfiges Team des Ahnenforscher Stammtisches Unna auf den Weg nach Amsterdam, um dort bei einer Fachveranstaltung eines der größten Ahnenforschungs-Internetportale "MyHeritageLIVE" über Forschungsmöglichkeiten nach Vorfahren aus Deutschland zu informieren. Nancy Myers, Dieter Koch, Hilmar Schleich und Georg Palmüller erlebten in der Ausstellung im Hilton Hotel Amsterdam ein riesiges Interesse am einzigen Stand aus Deutschland. "Schon am ersten Tag...

  • Unna
  • 09.09.19
Kultur
Auf Spurensuche nach den eigenen Vorfahren. Heute ohne Computer und Internet kaum mehr vorstellbar.
  3 Bilder

Auf der Suche nach den eigenen Ahnen
Sich in der Altenakademie mit Altem beschäftigt

Am gestrigen Freitag, dem 30. August 2019 fanden sich Interessierte in der Altenakademie im Westfalenpark Dortmund ein, um sich mit alten Unterlagen zu beschäftigen, die Auskunft über die eigenen Vorfahren und ihre Lebensumstände geben könnten. Die Genealogisch-heraldische Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund hatte zu diesem Nachmittag rund um das faszinierende und spannende Hobby der Ahnenforschung in die Altenakademie eingeladen. Die anwesenden Vereinsmitglieder nahmen die interessierten...

  • Dortmund
  • 31.08.19
Vereine + Ehrenamt
Die drei Helfer treffen sich zu einem Erfahrungsaustausch mit einigen neuen Dokumenten.
  2 Bilder

Mithelfen und spenden
Haus der Stadtgeschichte sucht alte Dokumente

Kamen. Das Haus der Stadtgeschichte ist nicht nur ein Museum mit wechselnden Ausstellungen, sondern gleichzeitig auch das Archiv der Stadt Kamen. Dabei werden hier nicht nur die offiziellen Dokumente der Stadtverwaltung archiviert, sondern es werden auch zahlreiche Dokumente, Objekte und Überlassungen aus privaten Beständen verwahrt. Bei der Arbeit im Archiv wird das Team um Leiter Robert Badermann auch von ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Ohne diese Hilfe wären viele Arbeiten gar nicht...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.08.19
Kultur
Das Wissen von bereits fortgeschrittenen Ahnenforschern hilft Einsteigern bei der Suche nach ihren Ahnen.
  5 Bilder

Roland-Werkstatt für Familienforschung ist Dortmunds größter Ahnenforschertreff
Kostenlose Hilfe beim Familienstammbaum

Immer mehr Menschen suchen nach den geschichtlichen Ursprüngen ihrer Familie und arbeiten an einem Familienstammbaum, um dieses Wissen den nachfolgenden Generationen zu hinterlassen. Obwohl der eigene PC mit Internetanschluss mittlerweile Zugriff auf Milliarden von Daten Verstorbener und ebenso vielen digitalisierten Forschungsquellen ermöglicht, ist "Ahnenforschung" trotzdem nicht ganz einfach. So ganz allein auf die Suche nach den Ahnen zu gehen, ist nicht sehr Erfolg versprechend. Das...

  • Dortmund
  • 23.06.19
Kultur
Projektgruppenmitglied Margret Rohloff holt einen Stapel alte Sterbeanzeigen aus einer Kiste.
  4 Bilder

Sterbeanzeigen-Projekt beim Roland zu Dortmund
Dortmunder Ahnenforscher erhalten Erinnerungen an Verstorbene

Letzten Freitagvormittag: eine Gruppe von Frauen und Männern sitzt in einem Gebäude in der Dortmunder Küpferstraße um einen großen Tisch. Mit Scheren schneiden sie etwas aus alten Tageszeitungen aus und sortieren die Ausschnitte in viele verschiedene kleine Körbchen. Die Projektgruppe "Sterbeanzeigen" der Genealogisch-heraldischen Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund ist an der Arbeit. "Wir sorgen mit unserem Projekt dafür, dass die Erinnerungen an längst verstorbene Dortmunder für die...

  • Dortmund-City
  • 17.06.19
  •  1
  •  1
Kultur
Der aus Presse, Funk und Fernsehen bekannte Namenforscher Prof. Dr. Udolph begeisterte die Anwesenden im vollen Saal des Landhauses Massener Heide in Unna-Massen.
  2 Bilder

ZDF-Familiennamen-Experte referierte über Herkunft und Bedeutung von Familiennamen
Fernsehstar begeisterte Unnaer Ahnenforscher

Wer die vom Ex-Modern-Talking-Sänger Thomas Anders moderierte ZDF-Sendereihe "Du ahnst es nicht!" verfolgt hat, kennt den sympathischen Professor, der zu fast jedem der 850.000 Familiennamen in Deutschland eine Erklärung hat. Der Ahnenforscher Stammtisch Unna begrüßte am letzten Donnerstag den aus Presse, Funk und Fernsehen bekannten Experten und einzigen Professor für Namenforschung Prof. Dr. Jürgen Udolph im Landhaus Massener Heide. "Namen sind Zeugen der Geschichte!", so der Experte....

  • Unna
  • 04.05.19
  •  1
Kultur
Die 4,50 Meter lange Ahnentafel von Margret Rohloff war ein echter Hingucker.
  3 Bilder

Unnaer Ahnenforscher informierten in Altenberge bei Münster
Unna ist in der Ahnenforscher-Szene ein Begriff

Alle zwei Jahre findet in Altenberge bei Münster der Westfälische Genealogentag statt, zu dem Ahnenforscher aus Nah und Fern kommen, um sich zu informieren und um Möglichkeiten zur Erforschung ihrer Familiengeschichte zu finden. Letzten Samstag war ein Team aus Unna dabei. Das Infostand-Team des Ahnenforscher Stammtisches Unna mit Margret Rohloff, Nancy Myers, Jürgen Gallun, Dieter Koch und Georg Palmüller staunte in Altenberge über die vielen Interessierten, die sich über die Aktivitäten...

  • Unna
  • 24.03.19
Kultur
Digitalisierte Kirchenbücher, Personenstandsregister und andere Dokumente erhalten Informationen zu den Ahnen.
  4 Bilder

Dem eigenen Familienstammbaum an der Wohnzimmerwand steht nichts mehr im Wege
Roland-Werkstatt für Familienforschung in Dortmund hilft bei der Ahnenforschung

Immer mehr Menschen interessieren sich für ihre Familiengeschichte, möchten herausfinden, wo ihre Ahnen herkamen, wie sie lebten, möchten gerne einen Familienstammbaum erstellen und die Erinnerung an die Vorfahren den Nachkommen hinterlassen. Doch solche familiengeschichtlichen Forschungen sind nicht leicht und ganz allein kaum zu schaffen. Daher hat der alteingesessene Dortmunder Ahnenforscherverein "Roland zu Dortmund" einen kosten- und mitgliedschaftsfreien regelmäßig stattfindenden...

  • Dortmund
  • 18.03.19
Kultur
Der neue Vorstand des Roland zu Dortmund: vlnr. Nancy Myers (Schriftführerin), Gertrud Frohberger (stellv. Schatzmeisterin), Elke Mehlmann (stellv. Vorsitzende), Hans-Joachim Tenschert (Schatzmeister), Angela Sigges (Vorsitzende) und Renate Heß (stellv. Schriftführerin).

Frauenpower: Ahnenforschung nicht nur Männerdomäne
Dortmunder Ahnenforscherverein Roland zu Dortmund wählt neuen Vorstand

Die Ahnenforschung ist nicht nur eine Männerdomäne, wie die Wahl des Vorstandes des Ahnenforschervereins Genealogisch-heraldische Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund e. V. am Dienstag, dem 13. März 2019 zeigt: Fünf Frauen und ein Mann wurden von den Roland-Mitgliedern in den Vorstand gewählt: Vorsitzende: Angela Sigges, stellv. Vorsitzende: Elke Mehlmann, Schatzmeister: Hans-Joachim Tenschert, stellv. Schatzmeisterin: Gertrud Frohberger, Schriftführerin: Nancy Myers, stellv....

  • Dortmund
  • 13.03.19
Kultur
Franz-Josef Stute setzt bei seinen familiengeschichtlichen Forschungen modernste Technik mit Internetzugang ein.
  3 Bilder

Auf der Suche nach den Ahnen hat man ganz allein wenig Erfolg!
Ahnenforscher Stammtisch Unna hilft beim Zusammenpuzzeln des Familienstammbaums

Der Ahnenforscher Stammtisch Unna hatte am letzten Donnerstag, dem 7. März 2019 wieder alle Interessierten zu einem gemeinsamen Ahnenforschungsabend nach dem Motto "Forschen, fragen, fachsimpeln, helfen und sich helfen lassen!" eingeladen. "Wer keine Puzzles mag, sollte nicht mit der Ahnenforschung beginnen!", brachte es Ahnenforscher Franz-Josef Stute beim Stammtisch-Treffen auf den Punkt. Feierte er doch jüngst mit seiner Ehefrau einen völlig unerwarteten "Lottotreffer" bei der Suche nach...

  • Unna
  • 08.03.19
Kultur
Der passionierte Hobby-Historiker und Ahnenforscher Werner Niederastroth bei der Präsentation seines Unna-Filmes beim Ahnenforscher Stammtisch Unna.

Passionierter Unnaer Hobby-Historiker und Ahnenforscher verstarb am 13. Februar 2019 im Alter von 90 Jahren
Trauer um Unnaer Urgestein und Zeitzeugen Werner Niederastroth

Der Ahnenforscher Stammtisch Unna trauert zusammen mit den Angehörigen über den Verlust eines jahrelangen Wegbegleiters und Forscherfreundes, der am letzten Mittwoch im Alter von 90 Jahren in Unna starb. Der passionierte Hobbyfotograf, Hobby-Historiker und Ahnenforscher Werner Niederastroth - in Soest geboren - kam vor 83 Jahren nach Unna und verliebte sich in diese Stadt. Als Fotograf machte er Schnappschüsse von Ereignissen in seiner Stadt, von denen es sonst kaum oder kein anderes...

  • Unna
  • 14.02.19
  •  1
Kultur
In digitalisierten Kirchenbüchern nach Spuren der Ahnen suchen.
  6 Bilder

Renoviertes Center für Familiengeschichte in Dortmund-Brünninghausen an Ahnenforscher übergeben
Kostenlose Hilfe bei der Forschung nach den Vorfahren

Eine schmucke Ahnentafel an der Wohnzimmerwand ist ein echter Hingucker. Wer waren meine Vorfahren, wie lebten sie und woher kamen sie? Immer mehr Menschen suchen nach ihren Wurzeln und arbeiten an der Erforschung ihrer Familiengeschichte. Nach 30 Jahren komplett renoviert und mit modernster Technik ausgestattet, wurde das Center für Familiengeschichte in Dortmund-Brünninghausen am Samstag, dem 3. November 2018 im Rahmen einer Feierstunde allen Menschen übergeben, die ihre Familiengeschichte...

  • Dortmund-Süd
  • 04.11.18
  •  3
Kultur
PC, Tablet und Smartphone - Jugendliche erfassen begeistert die Lebensgeschichten Dortmunder Gefallener des Ersten Weltkriegs.
  6 Bilder

Jugendliche und Senioren bewahren mit modernster Technik Erinnerung an Dortmunder Gefallene des Ersten Weltkriegs

"Wir werden euch nie vergessen!" Das war ein Versprechen, dass den Millionen Gefallenen nach Ende des Ersten Weltkriegs gegeben wurde. Die Genealogisch-heraldische Arbeitsgemeinschaft Roland zu Dortmund e. V. löste dieses Versprechen in Zusammenarbeit mit dem Center für Familiengeschichte Dortmund am letzten Samstag, dem 27. Oktober auf dem Friedhof in Dortmund-Hombruch ein. Die beiden Organisationen erfassen momentan gemeinsam die Daten und Lebensgeschichten Dortmunder Gefallener des Ersten...

  • Dortmund-City
  • 27.10.18
Kultur
Margret Rohloff vom Ahnenforscher Stammtisch Unna hilft am Infostand bei der Suche nach den Vorfahren.
  3 Bilder

Ahnenforscher Stammtisch Unna informierte auf Fachmesse in Melle bei Osnabrück

Ein Team des Ahnenforscher Stammtisches Unna informierte am Wochenende auf der dreitägigen größten deutschen Fachmesse für Ahnenforschung, dem 70. Deutschen Genealogentag in Melle bei Osnabrück über dessen Aktivitäten. Die Unnaer Ahnenforscher Margret Rohloff, Nancy Myers, Jürgen Gallun, Hilmar Schleich und Georg Palmüller begrüßten am Infostand viele interessierte Besucher und knüpften wichtige Kontakte, die hilfreich für die Suche nach den Vorfahren sind. "Wir sind sehr überrascht, wie...

  • Unna
  • 09.10.18
Kultur
Kent Cutkomp aus Minneapolis stellt die neue Internationale Deutsche Genealogie Partnerschaft in Unna vor.
  4 Bilder

Die Suche nach dem Onkel in Amerika - Ahnenforscher Stammtisch Unna geht internationale Partnerschaft ein

44 Millionen Amerikaner haben deutsche Vorfahren und so ist es nicht verwunderlich, dass sich deren Nachkommen nach Deutschland aufmachen möchten, um hier in den Herkunftsorten ihre familiengeschichtlichen Wurzeln zu finden und Verwandte zu treffen. Doch das ist nicht so einfach. Genau so schwierig ist es für hiesige Ahnenforscher, Verwandte in Amerika ausfindig zu machen. Doch der Ahnenforscher Stammtisch Unna hat einen Weg gefunden. Sie sind eine Partnerschaft mit über 100 anderen...

  • Unna
  • 08.10.18
Überregionales
Seit 20 Jahren betreibt Dietmar Pinger Ahnenforschung. Nun will er innerhalb der KAB St. Paulus eine Gruppe für ebenfalls an Ahnenforschung interessierte Menschen gründen

Ahnenforschung bei der KAB St. Paulus in Voerde

Dietmar Pinger gründet neue Gruppe Viele Interessierte beim ersten Treffen Seit mehr als 20 Jahren betreibt Dietmar Pinger Ahnenforschung. Zuerst ging es um seine Familie an der Ahr und im Hunsrück. Er ist Mitglied in der „Westfälischen Gesellschaft für Familienforschung /WGfF“ und lebt seit 1977 am Niederrhein, wo er in Voerde dem Vorstand der KAB St. Paulus angehört. Hier möchte er nun ebenfalls eine Gruppe zur Ahnenforschung installieren. Zu diesem Zweck fand am Donnerstagabend im...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 23.03.18
Kultur

Vor 20 Jahren fand der 50. Deutsche Genealogentag in Lünen statt

Es sind fast 20 Jahre her, dass im September 1998 der 50. Deutsche Genealogentag unter dem Motto " Den Vorfahren nachfahren - auch mit dem Computer" in Lünen stattfand. Was hat sich in der Familienforschung geändert? Der Verein für Computergenealogie, den ich gegründet habe, hat jetzt über 3500 Mitglieder in Deutschland und in der Welt.  Es können über einige Millionen Datensätze über Datenbanken abgefragt werden. Insbesondere liegt mir persönlich die Familienforschung in Lünen am Herzen. Die...

  • Lünen
  • 12.01.18
Kultur
Roland-Vorsitzende Angela Sigges hilft anderen Ahnenforschern gerne.
  6 Bilder

Dortmunds Ahnenforscher profitieren von Zusammenarbeit mit den Mormonen

In einem großen, hellen und schön ausgestatteten Raum sitzen Menschen gebannt vor Computerbildschirmen, blättern durch mitgebrachte Dokumente und Fotos, fachsimpeln und helfen sich gegenseitig. Diese Frauen und Männer haben eines gemeinsam: sie teilen das populäre Hobby der Ahnenforschung und versuchen, neue Erkenntnisse über ihre Vorfahren und deren Lebensumstände zu finden. Sie erforschen ihre eigene Familiengeschichte. So geschehen letzten Freitagabend bei der "Roland-Werkstatt für...

  • Dortmund-Süd
  • 25.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.