Familienpolitik

Beiträge zum Thema Familienpolitik

Politik
Dirk Wiese, CDU.

Familienpolitik
Kinderbonus auch in diesem Jahr

HOCHSAUERLANDKREIS. In der letzten Woche beschloss der Deutsche Bundestag das dritte Corona-Steuerhilfegesetz. Darin enthalten ist auch der Kinderbonus für 2021, mit dem die Mehrbelastungen für Familien abgefedert werden. „Durch den zusätzlichen finanziellen Handlungsspielraum wird gezielt und kurzfristig ein zusätzlicher gesamtwirtschaftlicher Nachfrageimpuls insbesondere durch Familien mit geringem bis mittlerem Einkommen und mehreren Kindern zur Stärkung der Konjunktur geschaffen. Davon...

  • Arnsberg
  • 01.03.21
Politik

Wesel für Familien

Sehr geehrte Frau Westkamp, im Jugendhilfeausschuss und im Schul- und Sportausschuss wurde der Kinder- und Familienbericht vorgestellt und diskutiert. Die Fraktionen der SPD und CDU stehen für eine familienfreundliche Politik. Die in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses von uns zugesagte Unterstützung bekräftigen wir mit diesem Antrag. Insbesondere soll die präventive Arbeit mit Familien intensiviert werden. Je früher Hilfen einsetzen, desto besser können sie ihre Wirkung entfalten. SPD und...

  • Wesel
  • 28.08.18
  • 1
Überregionales

Sommerfest am Phoenix See am 16.9.

Der SPD Unterbezirk Dortmund veranstaltet am 16. September ein Sommerfest am Phoenix See. Es beginnt mit der Begrüßung um 14.00 Uhr durch die Unterbezirksvorsitzende Nadja Lüders. Danach geht es weiter mit einem vielseitigen Programm für Groß und Klein. Um 15.30 Uhr laden die Bundestagsabgeordneten Sabine Poschmann und Marco Bülow zu einem Talk ein. Zur Bundestagswahl stellen sie ihre Positionen zu den Themen soziale Gerechtigkeit, Rentenpolitik, Bildung und Familienpolitk dar. Die Band „Chris...

  • Dortmund-Süd
  • 13.09.17
Politik
3 Bilder

Dann geht doch wählen...!

Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel verteilen Postkarten mit dem Aufruf wählen zu gehen. Jedes der fünf verschiedenen Motive greift auf ihre Art jeweils einen Aspekt auf, warum es aus Frauensicht wichtig ist, wählen zu gehen. Unter dem Motto „Ich bin eine Frau also entscheide ich mit, weil ich will, dass meine Träume wahr werden!“ Oder „Ich will mein Leben auch finanziell unabhängig gestalten!“ Oder „Ich träume von gleichen Chancen für meine Lebensgestaltung!“ Dann wähl doch! – rufen...

  • Dinslaken
  • 12.05.17
Politik

Duisburger Hartz IV Spatzen

Im kommenden Jahr sind Wahlen. Nachdem Ursula von der Leyen (CDU) als Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und Bundesministerin für Arbeit und Soziales erheblich an der Vernichtung der Zukunftschancen unserer Kinder und Familien mitgewirkt hat, umwirbt sie die Hoffnungslosen heute als Verteidigungsministerin mit Kriegseinsätzen im Ausland. Mit Andrea Nahles (SPD) treibt die Verfolgungs-Betreuung der Arbeitsmarktpolitik mit den Rechtsverschärfungen ganz neue Blüten. Die...

  • Iserlohn
  • 22.10.16
  • 2
Politik
Bürgermeister sieht guten Ruf der Klinik auch in der Geburtshilfe

Geburtshilfe wichtig für die Stadt!

Gladbeck. In Gesprächen mit Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller und Regierungsmedizindirektor Dr. Thülig in Münster sowie mit Vertreterinnen der Hebammen und ihrem Rechtsanwalt Martin Löbbecke, das im Gladbecker Rathaus stattfand, hat Bürgermeister Ulrich Roland die hohe Bedeutung des St. Barbara-Hospitals für die Stadt Gladbeck hervorgehoben: „Das St. Barbara-Hospital ist hervorragend aufgestellt und von enormer Bedeutung für die Gesundheitsversorgung der Menschen in Gladbeck. Es ist mit...

  • Gladbeck
  • 05.08.16
  • 2
  • 1
Politik

Die AfD fordert die Abschaffung der Grunderwerbsteuer für Familien

Schon im Vorfeld des 8. Landesparteitags wurden wesentliche programmatische Leitlinien der der AfD NRW publik – darunter auch die Forderung nach Abschaffung der Grunderwerbsteuer für Familien. Als „unsozial, ungerecht und leistungsfeindlich“ bezeichnet die AfD NRW, die seit Anfang 2015 geltende Erhöhung dieser Steuerart von 5 auf 6,5 Prozent. „Nordrhein-Westfalen hat im nationalen und internationalen Vergleich nicht nur eine der niedrigsten Eigentumsquoten, sondern seit 01. Januar auch einen...

  • Bottrop
  • 09.03.15
  • 1
  • 2
Politik

Bildung gibt’s nur gegen Geld

Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich verlangsamt in vielen OECD-Ländern das Wirtschaftswachstum. Das geht aus einem neuen Arbeitspapier der Entwicklungsorganisation hervor. Fehlende Investition in Bildung ist als Ursache herauskristallisiert worden und diese trifft auch auf Deutschland zu. Denn Deutschland gehört sicher nicht zu jenen Ländern, die alles daran setzen, dass ihre Bürger von klein auf gleiche Chancen haben. Die Piratenpartei fordert schon lange: »Keine Bildung ist viel zu...

  • Wesel
  • 17.12.14
  • 2
Politik

KKV: Deutschland braucht eine neue Kultur der Familienfreundlichkeit

Entscheidend ist die Entscheidungsfreiheit! – Betreuungsgeld weiterentwickeln Als katholischer Sozialverband fordert der KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung erneut eine ganzheitliche "Familienstrategie" für Deutschland. "Entscheidend ist die Entscheidungsfreiheit!", so der Monheimer KKV-Bundesvorsitzende Bernd-M. Wehner. Unabhängig von der – regional sehr unterschiedlichen – Notwendigkeit zum Ausbau der Betreuungseinrichtungen für unter Dreijährige müsse die Entscheidung...

  • Monheim am Rhein
  • 26.08.14
Politik

Berufskolleg stimmte über Landratskandidaten ab

Das Berufskolleg Technik in Moers lud am Donnerstag alle Landrats- bzw. Spitzenkandidaten der Kreispolitik zu einer Podiumsdiskussion ein, um die zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten. Anschließend durften die Schüler abstimmen - hier das Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen: 228, davon 211 gültig Grüne: 32,7 % Die Linke: 20,8 % VWG: 11,4 % SPD: 8,6 % CDU: 7,6 % FDP: 3,3 % (VWG = Vereinigte Wählergemeinschaften)

  • Moers
  • 24.05.14
Politik
Die Gesprächsrunde (von links): Charlotte Bottermann, Birgit Kelle, Anneliese Große-Holtforth, Christiane Seltmann und Norbert Neß.
2 Bilder

CDU: Familienpolitik als Schwerpunkt der Mitgliederversammlung

Drei Frauen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbands Hamminkeln am Donnerstag. Landratskandidatin Christiane Seltmann, Vizebürgermeisterin Anneliese Große-Holtforth und Journalistin Birgit Kelle diskutierten über moderne Familienpolitik. Die Diskussion fand passend zum Wahlprogramm der CDU statt, das den Titel „Starke Familien. Starke Dörfer. Starke Stadt.“ trägt. Einstimmig haben die CDU-Mitglieder die Wahlaussagen beschlossen. Zuvor mussten abschließende...

  • Hamminkeln
  • 28.03.14
Politik

Alternative für Deutschland fordert mehr Gerechtigkeit für Familien

Pressemitteilung der Alternative für Deutschland (AfD) Berlin - Die aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung belegt, was der aktuellen Politik schon lange bekannt, aber offenbar nicht wichtig genug war: Familien werden mit unserem Rentensystem über Gebühr benachteiligt, obwohl gerade sie es sind, die dieses System überhaupt erst ermöglichen. Die Alternative für Deutschland fordert deshalb, dass das „Beitragskinderurteil“ des Bundesverfassungsgerichts von 2001 endlich angemessen umgesetzt wird....

  • Bochum
  • 19.01.14
  • 1
  • 1
Politik
VWG sammelte über 600 Unterschriften für die Familienkarte - mit Erfolg!

VWG: Kreisweite Familienkarte auf Erfolgsspur

Die Fraktion der Vereinigten Wählergemeinschaften im Kreis Wesel freut sich, dass bereits über 3.000 Familien Inhaber der Familienkarte des Kreises Wesel sind und bei einer stetig steigenden Anzahl von Geschäften und Dienstleistungsunternehmen Vergünstigungen erhalten können. Jahrelang hat sich die VWG zum Beispiel mit ihrer Unterschriftenaktion "Pro Familienkarte" politisch für die Einführung der Familienkarte eingesetzt und musste für eine politische Mehrheit im Kreistag kämpfen. Nun ist sie...

  • Wesel
  • 19.12.13
Ratgeber
VWG-Fraktionsvorsitzender Martin Kuster überreichte Kreisdirektor über 600 Unterschriften für die nun eingeführte Familienkarte

Familienkarte seit 30 Tagen erfolgreich gestartet

Aller Anfang ist schwer: Januar 2007 beantragte die VWG im Kreistag die Einführung einer kostenlosen, kreisweiten Familienkarte. Zwar wurde die Idee dort mehrheitlich sofort positiv aufgenommen. Es bedurfte dann aber lange politische Überzeugungsarbeit der VWG-Kreistagsfraktion, bis endlich im vergangenen Jahr ein tragfähiges Verwaltungskonzept vom Kreistag verabschiedet wurde. Die Mühe - unter anderem die Sammlung von über 600 Unterschriften - hat sich gelohnt: Seit 1. Oktober sind bereits...

  • Wesel
  • 29.10.13
Politik

UWG und VWG informierten über Familienkarte

Die Unabhängige Wählergemeinschaft Moers (UWG) und die Vereinigten Wählergemeinschaften Kreis Wesel (VWG) informierten am vergangenen Freitag am Repelener Markt über die seit Anfang Oktober eingeführte kreisweite Familienkarte. Seit dem eingebrachten Antrag im Jahr 2007 bedurfte es seitens der VWG im Kreistag jahrelanger Überzeugungsarbeit, bis ein tragfähiges Verwaltungskonzept eine große Kreistagsmehrheit gefunden hatte. Mittlerweile warten auf die bereits über 1.500 Antragsteller rund 150...

  • Moers
  • 26.10.13
Politik
Familienkarte Kreis Wesel - nicht für alle Familien?

Familienkarte im Kreis Wesel

Ich finde, die Familienkarte ist eine gute Sache. Gerne würde ich sie für meine Familie beantragen. Das kann ich aber augenscheinlich nicht, denn: für den Kreis Wesel stellt meine Familie wohl keine Familie dar. Meine Frau und ich leben unverheiratet mit unseren beiden Kindern zusammen. Wir fühlen uns als Familie. Wir werden überall als Familie empfunden. Der Kreis Wesel (genauer: der Antrag des Kreis Wesel für eine Familienkarte) lässt diese Form des familiären Zusammenlebens für die...

  • Wesel
  • 25.09.13
  • 4
  • 2
Politik
Maike Hein (Vorsitzende der Jungen Union), Sven Volmering (CDU-Bundestagskandidat), Ina Scharrenbach MdL, Ilona Mikolajczyk (Vorsitzende der Frauen Union)

CDU-Themenabend „Ist Familie zukunftsfähig?“

Erfolgreicher Diskussionsabend von Frauen Union, Junger Union und Senioren Union mit Ina Scharrenbach MdL und dem Bundestagskandidaten Sven Volmering Familienpolitik verstehe sich als äußerst komplexes Thema, das unabwendbar eine Vielzahl weiterer Politikfelder berühre, erklärte Ilona Mikolajczyk, Vorsitzende der Frauen Union, in ihrer Begrüßungsrede. Voraussetzung für eine zukunftsfähige Familienpolitik sei es daher, gesellschaftliche Veränderungsprozesse wie den demografischen Wandel, aber...

  • Gladbeck
  • 12.09.13
Politik
von links: Herbert Süß, Vorsitzender des KKV Monheim, Michaela Noll MdB und Bernd-M. Wehner, KKV-Bundesvorsitzender

Michaela Noll beim KKV Monheim: Mehr Zeit für Familie

Die KKV-Ortsgemeinschaft Monheim am Rhein im Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung begrüßte zum Diskussionsabend‚ „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll, die seit vielen Jahren Mitglied im KKV ist. „Als Familienpolitikerin und Mutter sind mir die vielen Facetten dieses Themas sehr vertraut“, so Noll. Sie selbst wurde politisch aktiv, als sie keinen Kindergartenplatz für ihren Sohn bekam. „Familie und Beruf zu vereinbaren, war wesentlich...

  • Monheim am Rhein
  • 21.08.13
Politik
Kurz vor dem Auftakt der heißen Wahlkampfphase vor der Bundestagswahl besuchte die CDU-Kandidatin für unseren Wahlkreis, Michaela Noll,  die Geschäftsstelle des Wochen-Anzeigers (WA). Hier begrüßte sie die „Männerrunde“ (von links): Haldun Tuncay, Geschäftsführer der Westdeutsche Verlags- und Werbegesellschaft (WVW), zu der auch der WA gehört, WA-Objektleiter Jürgen Spathmann, WA-Redakteur Stefan Pollmanns und Thomas Knackert, Redaktionsleiter des Verlages. Foto: Michael de Clerque

Michaela Noll: „Ich habe hier Heimvorteil“

Die Wette von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll sofort angenommen. Symbolischer Preis: Sechs erlesene Flaschen Wein. Wer bei der Bundestagswahl am 22. September den Wahlkreis Mettmann 1 (Südkreis) holt, kann auf den Sieg also auch gleich stilvoll anstoßen. Michaela Noll rechnet mit einem spannenden Duell, ist aber auch diesmal zuversichtlich. Als ein großes Plus macht sie ihren Heimvorteil aus. „Ich engagiere mich seit zahlreichen Jahren hier...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 09.08.13
Politik
Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer bei ihrem Vortrag
3 Bilder

Familie und Beruf – die Rolle der Frau in verschiedenen Herausforderungen

Die Freiburger Professorin Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer sprach beim KKV – Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung in Monheim am Rhein über dieses anspruchsvolle und aktuelle Thema „Familie und Beruf – die Rolle der Frau in verschiedenen Herausforderungen“. Familie habe einen Wert – ohne Zweifel. Stichworte wie Humankapital, Eltern- und Betreuungsgeld sowie Kinderkrippe belegten es! Der demographische Wandel sei unübersehbar: Deutschlands Geburtenrate habe mit derzeit 1,35 Kindern...

  • Monheim am Rhein
  • 26.07.13
Politik

CDU-Familienpolitik gescheitert – Ministerin macht sich ihre Welt, wie sie ihr gefällt

»Die CDU-Familienpolitik der letzten Legislaturperiode ist gescheitert. Nicht anders können wir den Versuch von Familienministerin Kristina Schröder bewerten, in die Ergebnisdarstellung unabhängiger Forschungsinstitute einzugreifen. Sowohl das Kindergeld als auch andere Geldgeschenke nach dem Gießkannen-Prinzip haben offenbar nicht den gewünschten Effekt: nämlich die Lust der Deutschen nach Nachwuchs zu steigern. Familienpolitik ist kein Wunschkonzert einer Ministerin nach den eigenen Ideen...

  • Marl
  • 02.07.13
  • 1
Politik
Zwei für Bochum - Christina Worm und Andreas Prennig stehen für die Piratenpartei zur Wahl

CDU-Familienpolitik gescheitert – Ministerin macht sich ihre Welt, wie sie ihr gefällt

Zu den am Sonntag in den Medien bekannt gewordenen Berichten [1][2], nach denen Familienministerin Schröder die Darstellung der Ergebnisse der von ihrer Vorgängerin vor fünf Jahren in Auftrag gegebenen Studie des Ifo-Instituts und des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung in ihren Kernaussagen manipulieren zu wollen, nimmt Christina Worm, Bundestagskandidatin der Piratenpartei Deutschland und Rechtsanwältin für Sozialrecht, wie folgt Stellung: »Die CDU-Familienpolitik der letzten...

  • Bochum
  • 01.07.13
Politik

Der SPD-Ortsverein Beckinghausen stellt auf dem SPD-Stadtverbands-Parteitag, am 06.07.2013, Anträge zur Renten-, Familien- und Energiepolitik

SPD-Beckinghausen stellt Anträge zur Renten-, Familien- und Energiepolitik • Rente existenzsichernd und armutsfest gestalten • Betreuungsgeld verhindern • Soziale Schieflage durch Energiewende beenden Lünen-Beckinghausen. Anträge mit ausführlichen Begründungen zur Renten-, Familien- und Energiepolitik beschloss der Vorstand des SPD-Ortsvereins Lünen-Beckinghausen auf seiner letzten Vorstandssitzung für den am 6. Juli 2013 stattfindenden Stadtverbandsparteitag. Darin wird die SPD sowie die...

  • Lünen
  • 24.05.13
Politik

Familie 2.0 – Piratenpartei lehnt historische Bevorzugung ausgewählter Familienmodelle ab.

Wenige Tage vor dem internationalen Tag der Familie am 15. Mai 2013 beschloß die Piratenpartei auf ihrem Parteitag in Neumarkt/Oberpfalz (10. - 12. Mai 2013) ein zukunftsweisendes familienpolitisches Wahlprogramm. Der internationale Tag der Familie wurde 1993 durch eine Resolution der UN-Generalversammlung geschaffen, um an die Bedeutung der Familie als grundlegende Einheit der Gesellschaft zu erinnern und die öffentliche Unterstützung für Familien zu verstärken. Das Motto des diesjährigen...

  • Marl
  • 16.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.