FernUniversität Hagen

Beiträge zum Thema FernUniversität Hagen

Politik
Die Ende Januar eingeführte Homeoffice-Pflicht ist seit Beginn dieses Monats aufgehoben. Trotzdem arbeiten viele Büromitarbeiter weiterhin von Zuhause aus. Hagen bildet da keine Ausnahme.
2 Bilder

Von zuhause aus
Hagener Arbeitgeber ermöglichen auch nach der Pflicht das Homeoffice

Seit Ende Januar mussten Arbeitgeber ihren Büromitarbeitern die Möglichkeit bieten, von zuhause aus zu arbeiten. Weil die Coronalage sich deutlich stabilisiert hat, ist diese sogenannte Homeoffice-Pflicht zum 1. Juli ausgelaufen. Doch wie eine Anfrage des Stadtanzeigers bei einigen Arbeitgebern zeigt, werden wohl auch künftig Mitarbeiter im Homeoffice bleiben. Von Vera Demuth Für die rund 3.200 Mitarbeiter der Stadt Hagen besteht weiterhin die Möglichkeit, vorrangig im Homeoffice zu arbeiten....

  • Hagen
  • 28.07.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Das Forschungsteam der Studie zu Fernunterricht und Fernlehre in der Corona-Krise (v.l.): Davin Akko, Dr. Lena Rosenkranz, Prof. Julia Schütz, Cylia Hergenröder.

Unterrichten und Lehren in der Corona-Krise
FernUni Hagen: Technische Unterstützung fehlt in Schulen und Hochschulen

Unterricht und Lehre fallen im Zuge der Corona-Krise teilweise aus, weil die technische und mediendidaktische Unterstützung fehlt. Das digitale Zeitalter ist in vielen Schulen noch nicht angekommen, wie eine Studie der FernUniversität in Hagen zum Fernunterricht an Schulen und Fernlehre an Hochschulen zeigt. Die Bildungsteilhabe in der Corona-Krise ist massiv gefährdet. Anfang April startete die offene Online-Umfrage zum Unterrichten und Lehren an allgemeinbildenden Schulen und Hochschulen in...

  • Hagen
  • 16.09.20
LK-Gemeinschaft
Prof. Frank Hillebrandt und seine Mitarbeiterin Amela Radetinac mit einem "Schatz" aus der Schallplattensammlung des Soziologen: Das Cover ist im Stil der 1960er Jahre gestaltet.

Love-and-Peace-Festival vor 50 Jahren
Das "europäische Woodstock": Auf den Spuren von legendären Festivals und Erinnerungskulturen

Vor 50 Jahren, vom 4. bis 6. September 1970, fand das erste mehrtägige Popfestival auf dem europäischen Kontinent statt. Das „Love-and-Peace-Festival“ lockte 25.000 bis 30.000 Besucher auf die Ostseeinsel Fehmarn. Hier trat Jimi Hendrix letztmalig vor seinem Tod am 18. September 1970 vor einem großen Publikum auf – einer der Gründe, warum das Fehmarn-Festival heute noch für viele ein Begriff ist. Die Musik der 1960-er und 1970-er Jahre und die Festival-Kultur haben jedoch viel mehr...

  • Hagen
  • 01.09.20
  • 1
Kultur
Das Campusfest startet am 28. August, jedoch nur per Livestream.

Ü-Wagen sendet vom Roten Platz der FernUniversität Hagen
Campusfest digital

Das gab es bisher noch nicht: Beim ersten digitalen Campusfest der FernUniversität in Hagen können alle 76.000 Studierenden im Livestream auf dem Campus feiern.  Für die Band Beatpakk ist es das erste digitale Campusfest, bei dem sie jemals aufgetreten ist – genauso ist es für die FernUniversität in Hagen das erste digitale Live-Event dieser Größenordnung. Die Party am Freitag, 28. August, ist wohl die erste, bei der alle 76.000 Studierenden gemeinsam feiern können. „Theoretisch können sie das...

  • Hagen
  • 26.08.20
Ratgeber
3.600 Quadratmeter begrünte Dachfläche wurde an der Fernuniversität Hagen von Unrat, Wildblumen und Laub befreit und präsentieren sich jetzt in einem vorbildlichen Zustand.
2 Bilder

Auf dem Weg zum nachhaltigen Campus
Wildblumen, begrünte Dächer und Ladestation für E-Autos in FernUni

Wildblumen blühen auf dem Campus. Bienen summen am Waldrand. Elektroautos werden an den neuen Dockingstationen aufgeladen. Der Campus der FernUniversität in Hagen ist während der Corona-Krise nachhaltiger geworden.  Kanzlerin Birgit Rimpo-Repp hatte bei ihrem Amtsantritt im Herbst 2019 angekündigt, die Außenflächen auf dem Campus vielfältiger, bunter und nachhaltiger zu gestalten. „Das Thema Nachhaltigkeit liegt mir am Herzen“, sagt die Verwaltungschefin. „Ich baue darauf, dass viele Menschen...

  • Hagen
  • 07.07.20
Ratgeber
In der FernUniversität in Hagen beginnt am 1. April der Studienbetrieb.

Trotz Coronakrise
FernUniversität in Hagen beginnt Studienbetrieb am 1. April

Die FernUniversität in Hagen startet am 1. April regulär in ihr Sommersemester. Für Studieninteressierte wurde die Einstiegsfrist für das Gasthörerangebot im Akademiestudium bis Ende April verlängert. Mit verschiedenen Ressourcen und offenen Kursen teilt die FernUniversität ihre Expertise in der aktuellen Situation mit Lehrenden anderer Hochschulen. Auch für die FernUniversität in Hagen bedeutet die Corona-Krise eine Herausforderung. Doch ihr Fernlehre-System ermöglicht es schon immer, zeit-...

  • Hagen
  • 31.03.20
Ratgeber

Der Studienbetrieb läuft weiter
FernUniversität Hagen schränkt Betrieb auf dem Campus ein

Zum Schutz der Beschäftigten, Studierenden und Besucher arbeitet diegrößte deutsche Universität seit dem 18. März auf ihrem Campus nur noch mit einer Minimalbesetzung. Die meisten Wissenschaftler und Beschäftigten werden im Homeoffice arbeiten. Die Corona-Krise zwingt auch die FernUniversität in Hagen zu bisher einmaligen Maßnahmen, um Beschäftigte, Studierende und Besucher zu schützen: Am 18. März hat  sie zunächst bis einschließlich 19. April die Anwesenheit ihrer Beschäftigten aus...

  • Hagen
  • 25.03.20
Ratgeber
Ideen, Konzepte und Apps für die digitale Bildung wollen 100 Studierende verschiedenster Fachrichtungen beim Bildungshackathron entwickeln.

Ideen für die Zukunft der Bildung
#HackUcation – der Bildungshackathon: Anmeldung bis 15. Februar

Nicht nur ihre eigenen, sondern auch Studierende von allen anderen Hochschulen und aus allen Fachrichtungen lädt die FernUniversität in Hagen zu ihrem ersten Bildungshackathon am Samstag, 7. März, von 10 bis 22 Uhr ein. Gesucht werden Ideen für die Zukunft der Bildung zum z.B. in Form von programmierten Apps, Mockups für Softwareanwendungen oder innovativen Konzepten. Beim FernUni-Hackathon, einer Wortschöpfung aus „to hack“ und „Marathon“, kommen rund 100 Studierende verschiedener...

  • Hagen
  • 08.02.20
Kultur
Sie stellten die neue Hagener „Kolonialismus-Stadtkarte“ vor (v.l.): Nora Blankenburg (Amt für Geoinformation), Lioba Hamacher (Fachbereich Kultur), Herausgeberin Barbara Schneider (Fernuni), Ralf Blank (Fachbereich Kultur), Margarita Kaufmann (Kulturdezernentin), Carsten Kamp (Amt für Geoinformation), Herausgeber Fabian Fechner (Fernuni), Birgit Schulte (Fachbereich Kultur), Shaereh Shalchi (Fernuni) und Kirsten Fischer (Hagenagentur).[spreizung]#?[/spreizung] Foto: Michael Eckhoff

Buch und Karte erzählen von Entdeckern und Rassisten
Koloniale Spuren in Hagen

Von Michael Eckhoff Buch und Karte erzählen von Entdeckern und Rassisten Alle Jahre wieder macht zwischen Ruhr und Lenne die Mär die Runde, der in der früheren deutschen Kolonie Papua-Neuguinea zu findende „Mount Hagen“ sei nach unserer Volmestadt benannt worden. Das ist falsch. Aber ansonsten lassen sich tatsächlich viele „koloniale Spuren“ in Hagen entdecken. An der Fernuni hat man sich im Lehrgebiet „Geschichte Europas in der Welt“ in diesem Jahr auf die Suche gemacht und hierzu erst ein...

  • Hagen
  • 18.12.19
Blaulicht

Zwei 25-Jährige auf frischer Tat gestellt
Hagen: Einbruch in die Fernuniversität

Am Dienstag, 30. Juli, ging ein Polizist mit seinem Diensthund gegen 2.30 Uhr auf dem Gelände der Fernuniversität Streife. Als er laute Geräusche aus dem Gebäude hörte, duckte er sich mit seinem Hund ab und sah mindestens eine Person im Objekt, sowie ein eingeschlagenes Fenster im Erdgeschoss. Der Diensthundführer rief über Funk Verstärkung. Seine Kolleginnen und Kollegen umstellten kurz darauf das Gebäude. Bei dem rasch durchgeführten Zugriff konnten die Einbrecher mit Diebesgut in der Hand...

  • Hagen
  • 30.07.19
Ratgeber
Das Pilgern auf den Jakobswegen hat in beeindruckender Weise an Popularität gewonnen. 2017 wurden zum ersten Mal mehr als 300 000 Pilger in Santiago de Compostela registriert. Für die kommenden Jahre wird eine Steigerung der Pilgerzahlen von rund acht Prozent pro Jahr erwartet. Dr. Christian Kurrat und Dr. Patrick Heiser, beide Sozialwissenschaftler an der FernUniversität in Hagen, forschen zum Pilgern und sind selbst auf dem Camino de Santiago unterwegs gewesen.
2 Bilder

Pilgern auf dem Jakobsweg
Erfahrung, die unter die Haut geht: Erste wissenschaftliche Untersuchung zu Pilger-Tattoos

„Ich bin dann mal weg.“ Spätestens seit dem Bestseller von Film- und Fernsehstar Hape Kerkeling hat das Pilgern auf den Jakobswegen in beeindruckender Weise an Popularität gewonnen. 2017 wurden zum ersten Mal mehr als 300.000 Pilger in Santiago de Compostela registriert. Für die kommenden Jahre wird eine Steigerung der Pilgerzahlen von rund acht Prozent pro Jahr erwartet. Dr. Christian Kurrat und Dr. Patrick Heiser, beide Sozialwissenschaftler an der FernUniversität in Hagen, sind selbst den...

  • Hagen
  • 13.07.19
  • 1
Ratgeber

Einschreibefrist
Studieren an der FernUniversität Hagen

Rechtzeitig zu Beginn der Einschreibefrist für das Herbstsemester 2019 informiert die FernUniversität Hagen auf Einladung der Volkshochschule am Dienstag, 4. Juni um 19.00 Uhr im Bildungszentrum Maria Lindenhof, Raum 207, über die umfangreichen Studienmöglichkeiten der FernUniversität. Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche, deutschsprachige FernUniversität weltweit. Sie ist eine Universität für alle, die ein universitäres Studium neben Beruf, Ausbildung oder Familienzeit...

  • Dorsten
  • 20.05.19
Überregionales
Das Allgemeine Verfügungszentrum (AVZ) der FernUniversität.
2 Bilder

"Big und beautiful": AVZ-Gebäude der FernUniversität ausgezeichnet

Gebäude 8, Universitätsstraße 21, 58097 Hagen: Das ist die Adresse des ersten „Big Beautiful Buildings“ der FernUniversität. Am 16. Oktober wurde ihr Allgemeines Verfügungszentrum (AVZ) von der Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020 und der Technischen Universität Dortmund mit diesem Label ausgezeichnet. In der Zeit des Aufschwungs von 1950 bis etwa 1975 entstanden viele moderne Gebäude, die Innovationsgeist und Experimentierfreude widerspiegelten. Eines davon ist das Allgemeine...

  • Hagen
  • 19.10.18
Politik

An den Unis in Hagen und Bochum lehren überdurchschnittlich viele Professorinnen

Professorinnen sind an deutschen Hochschulen noch immer unterrepräsentiert. Bundesweit liegt ihr Anteil bei 23 Prozent. Die Fernuni Hagen und die Ruhr-Uni Bochum gehören zu den wenigen deutschen Universitäten, deren Anteil über diesem Durchschnitt liegt. In Hagen sind 30,59 Prozent der Lehrenden Professorinnen, in Bochum 29,92. Das geht aus einer Erhebung des privaten Bildungsanbieters WBS Gruppe an 37 der größten deutschen Hochschulen hervor. Die Untersuchung weist einige Hochschulen aus, die...

  • Hagen
  • 17.10.18
Ratgeber
2 Bilder

FernUniversität Hagen schliesst Studienzentrum in Marl zum 30. September 2018

FernUniversität in Hagen stellt ihre Angebote in Marl  neu auf. Statt mit stationären Studienzentren wird die FernUniversität in Marl  künftig mit flexiblen Informations- und Betreuungsangeboten präsent sein. Die FernUniversität in Hagen ist seit 1976 mit ihren Studienzentren in Marl aktiv. Dort arbeitet sie jeweils eng mit der Stadt und weiteren örtlichen Partnern im Bereich Bildung wie etwa den Volkshochschulen zusammen. In den vergangenen vier Jahrzehnten haben sich die Lebens- und...

  • Marl
  • 18.09.18
LK-Gemeinschaft
11 Bilder

Extrabreit bringt Campusfest der FernUniversität zum kochen (mit VIDEO)

Es war der Höhepunkt eines gelungenen Festes. Die FernUniversität Hagen hatte am Samstag zum traditionellen Campusfest eingeladen. Viele tausend Gäste folgten der Einladung und hatten einen abwechslungsreichen Tag in und auf dem Campus von Deutschlands größter Universität. Höhepunkt war sicherlich der Auftritt von Hagens Kultband Extrabreit am Abend.

  • Hagen
  • 02.09.18
Kultur
Musikalischer Top-Act sind „Extrabreit“, die von Hagen aus ihre Karriere gestartet haben.

Campusfest der FernUni mit "Extrabreit": Hagener Kultmusiker rocken die FernUni

Zur Erinnerung: Am Samstag, 1. September, steigt das Campusfest der FernUniversität in Hagen auf dem Campus an der Universitätsstraße – umsonst und draußen. „Komm‘ nach Hagen, werde Popstar, mach‘ dein Glück.“ Der Satz stammt von der Hagener Band „Extrabreit“ und aus einer Zeit, als die Neue Deutsche Welle (NDW) vor rund 40 Jahren durchs Land rollte. Deshalb hat auch die FernUniversität dieses Jahr ihr Campusfest ganz ins Zeichen der NDW gestellt: musikalisch wie wissenschaftlich. Dazu gibt es...

  • Hagen
  • 10.08.18
  • 1
Überregionales
Zur Zeugnisübergabe kamen die ehemaligen Auszubildenden, ihre Betreuungspersonen und die Kanzlerin der FernUniversität Regina Zdebel zusammen.

FernUni-Auszubildende haben es geschafft

Sie haben fleißig gebüffelt, Prüfungen bestanden und jede Menge Praxiserfahrung gesammelt, um ihr Ziel zu erreichen: Acht jungen Frauen und Männern überreichte Regina Zdebel, die Kanzlerin der FernUniversität in Hagen, für ihre erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildungen bei einer kleinen Feier ihre Zeugnisse. Zusammen mit der Ausbildungsleitung und Mitgliedern von Personalrat und Jugend- und Auszubildendenvertretung freuten sich die neuen Fachkräfte im gemütlichen Rahmen bei Kaffee und...

  • Hagen
  • 25.07.18
Politik
Liselotte Funcke war auch ein begeisterte Leserin des Stadtanzeiger Hagen.
2 Bilder

Hagens Ehrenbürgerin Liselotte Funcke wäre heute 100 Jahre alt geworden

Hans Ehrenbürgerin Liselotte Funcke wäre am heutigen Freitag, 20. Juli, 100 Jahre alt geworden. In Hagen wurde sie am 20. Juli 1918 als viertes Kind des Fabrikanten Oskar Funcke geboren, ihre Mutter entstammte der Bankiersfamilie Osthaus. An der Volme besuchte sie das Realgymnasium und machte 1937 ihr Abitur. Und hier arbeitete sie nach dem erfolgreichen Studium der Betriebswirtschaftslehre in Berlin noch bis ende der 1970-er Jahre als Prokuristin für Bilanzen, Steuerrecht und Finanzwesen in...

  • Hagen
  • 20.07.18
Kultur
Schon Ende der 1970er Jahre, als Punk und New Wave die etablierte Rockmusik ablösten, gingen von der Hagener Musikszene so viele Impulse aus, dass Hagen Anfang der 1980er Jahre als „Deutsches Liverpool“ galt. 40 Jahre nach den Glanzstunden der Hagener Musikgeschichte holt „Hagen Popstar Glück – Das Festival!!“ die Aufbruchsstimmung der 1980er Jahre zurück, rein ins Museum und rauf auf die Bühne.
2 Bilder

„Hagen Popstar Glück – Das Festival!!“ holt die 80er zurück an die Volme

„Kierkegaard und Schopenhauer hatten beide recht, zwangsläufig und auf die Dauer endet vieles schlecht. Doch man muss auch sagen, dass das Leben sich nicht ziert, in Wirklichkeit ist ALLES drin und das wird krass serviert.“ Bewusst oder nicht – diese Zeilen aus dem 2005 erschienenen Extrabreit-Song „Süchtig“ bringen den Geist der Neuen Deutschen Welle auf den Punkt. Kurz, rau, und intensiv schwappte die Welle auch über Hagen hinweg. Doch schon Ende der 1970er Jahre, als Punk und New Wave die...

  • Hagen
  • 29.06.18
LK-Gemeinschaft
Campusfest der FernUni mit Extrabreit: Am 1. September 2018.

Campusfest der FernUni mit Extrabreit: Am 1. September 2018

„Komm‘ nach Hagen, werde Popstar, mach‘ dein Glück.“ Der Satz stammt von der Hagener Band Extrabreit und aus einer Zeit, als die Neue Deutsche Welle (NDW) vor rund 40 Jahren durchs Land rollte. Von Hagen aus wurde sie maßgeblich mit angestoßen. In der Stadt brodelte es. Grund genug, das Geschehen von damals auch beim Campusfest der FernUniversität in Hagen aufleben zu lassen: musikalisch und wissenschaftlich. Dazu gibt es wieder ein Begleitprogramm für alle. Auf der Bühne Unter freiem Himmel,...

  • Hagen
  • 15.05.18
Überregionales

Freie Plätze für den Girls‘- und Boys‘-Day an der FernUniversität

Kinder, Jugendliche und Eltern aufgepasst: Noch gibt es an der FernUniversität in Hagen freie Plätze für den Girls‘- und Boys‘-Day. An dem bundesweiten Aktionstag sammeln Mädchen und Jungen erste Erfahrungen in der Berufswelt. Die Hochschule öffnet ihre Türen am Donnerstag, 26. April, für Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahre. So gehen Mädchen etwa auf Entdeckungstour durch verschiedene Lehrgebiete der Fakultät für Mathematik und Informatik, um etwas über die Wahrnehmung von Robotern oder die...

  • Hagen
  • 11.04.18
Überregionales
FernUni-Rektorin Prof. Ada Pellert (links) und Oberbürgermeister Erik O. Schulz (rechts) bei der Verleihung der Ehrennadel der Stadt Hagen an den Gründungsrektor Prof. Otto Peters (Mitte).

Ehrennadel für Prof. Otto Peters - Gründungsrektor der FernUni Hagen ausgezeichnet

"Das größte Denkmal ist das Gedächtnis." Diese Weisheit des athenische Staatsmann Perikles stellte Oberbürgermeister Erik O. Schulz seiner Rede voran, die er anlässlich der Verleihung der Ehrennadel der Stadt Hagen an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otto Peters am vergangenen Mittwoch, 17. Januar, in der FernUniversität Hagen hielt. Prof. Otto Peters hat sich als Gründungsrektor der einzigen deutschen staatlichen Fernuniversität mit größtem Engagement um das Bildungswesen in Hagen und in ganz...

  • Hagen
  • 19.01.18
Ratgeber

Berufsbegleitend studieren mit und ohne Abitur

Das Universitätsstudium an der FernUniversität in Hagen Am Donnerstag, 18. Januar 2018, 17.00 - 19.00 Uhr Die Fachleute der FernUniversität informieren nicht nur über die Studiengänge, die Wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote, den Studienablauf und die Besonderheiten des FernUni-Studiums, sondern auch über die Voraussetzungen, um mit und ohne Abitur zu einem Universitätsabschluss zu kommen. Das Studienkonzept der FernUniversität bietet den Studierenden maximale örtliche und zeitliche...

  • Arnsberg
  • 11.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.