Festival

Beiträge zum Thema Festival

Kultur
Theaterpädagogin Katharina Böhrke und Dramaturg Florian Götz leiten die beiden "Spieltrieb"-Projekte, mit denen das Schauspiel Duisburg auf dem UnruhR-Festival vertreten ist.

Digitales Festival UnruhR 2021
Schauspiel-Jugend zeigt Können

Der Jugendclub „Spieltrieb“ ist mit den Ensembles von „Bau.Steine.Scherben.“ und „Kontaktversuchungen“ auf dem digitalen Festival UnruhR 2021 vertreten. Es ist seit seiner Gründung im Jahr 2002 eine Institution im Ruhrgebiet: das UnruhR-Festival, in dem die Jugendclubs der Schauspielhäuser des Ruhrgebiets ihre Arbeiten präsentieren und sich in Workshops und anderen Veranstaltungsformaten begegnen. Die Festivalausgabe 2021 vom 12. bis 16. Mai ist nun die zweite Ausgabe, die aus Corona-Gründen...

  • Duisburg
  • 11.05.21
Ratgeber
Auf die Zeltstadt am Kemnader See und ihre kulturellen und kulinarischen Angebote müssen die Wittener noch ein weiteres Jahr warten.

Corona-Krise
Zeltfestival fällt aus!

Zeltfestival Ruhr kommt erst im Sommer 2022 - Programm bleibt bestehen Lange haben die Initiatoren des Zeltfestivals Ruhr an verschiedenen Konzepten gearbeitet, viel Zeit investiert, den diversen Sachständen der letzten 15 Monate Rechnung getragen und doch immer wieder Rückschläge erleben müssen. So bitter es auch ist: Das ZfR ist auch in diesem Spätsommer in der bekannten Form nicht durchführbar und muss erneut verschoben werden. Witten. „Wir haben sehr lange mehrgleisig geplant, aber die...

  • Witten
  • 07.05.21
Sport
Skater, BMX- und Scooterfahrer treten in einem Video-Contest gegeneinander an.
3 Bilder

"Kray or Die" soll in diesem Jahr stattfinden: Konzert an der Weststadthalle geplant
90 Sekunden Höchstleistung

Das Jugendkulturfestival in Krayer Volksgarten, das seit mehr als zehn Jahren, jedes Jahr im Juni seinen festen Platz im Veranstaltungskalender hat, will sich von Corona nicht unterkriegen lassen. Die Veranstalter haben sich zwar seit über einem Jahr nicht persönlich gesehen, um "Kray or Die" zu planen, setzen sie sich aber regelmäßig in Videokonferenzen zusammen. Relativ bald war klar, dass eine Open-Air-Veranstaltung, mit bis zu 1500 Besuchern, unter den gegebenen Bedingungen im offenen...

  • Essen-Steele
  • 04.05.21
  • 1
  • 1
Kultur
Das beliebte Open-Air Festival im Landschaftspark Nord ist von Juni auf September verschoben worden. Die Veranstalter hoffen, dass die Infektionszahlen dann eine Durchführung ermöglichen. Die bisher zugesagten Bands bleiben dabei.

Festival Traumzeit im Landschaftspark wird auf September verschoben
„Wir drücken die Daumen"

Angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen mit dem Coronavirus wird die Traumzeit auf das Wochenende vom 24. Bis 26. September verschoben. Ursprünglich sollte das Festival vom 18. Bis 20. Juni im Landschaftspark Duisburg-Nord stattfinden. „Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, weil für uns die Gesundheit unseres Publikums, der Musikerinnen und Musiker und der gesamten Crew absolut im Vordergrund steht“, erläutert Kulturdezernentin Astrid Neese. Gemeinsam mit den Kulturbetrieben der...

  • Duisburg
  • 30.04.21
Kultur

Dortmunder Festival "Viva!" nur online
Fiesta im Netz

Feiern, tanzen, lernen, lauschen und lachen, schauen, staunen und essen – damit hat ¡VIVA!, das größte lateinamerikanische Festival in Deutschland, in den vergangenen Jahren mit Tausenden von Besuchern das Keuninghaus zum Beben gebracht. In diesem Jahr wird daraus „¡VIVA! – online“, eine Fiesta im Netz. Am Bildschirm gibt es über mehrere Wochen hinweg lebendige Eindrücke und Informationen über das Leben in Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, der Dominikanischen Republik, Ecuador,...

  • Dortmund-City
  • 17.04.21
Kultur
"Kultur rockt" in Sundern-Dörnholthausen: Nico Santos war "hautnah" beim Festival 2018 dabei.
2 Bilder

"Kultur rockt"in Sundern: Neuer Verein gegründet
Sommerfestival im Pferdestall: Rahmen wegen Pandemie noch unklar

Für das renommierte Sommerfestival im Pferdestall "Kultur rockt" in Sundern-Dörnholthausen hat sich nun ein neuer, gleichnamiger Verein gegründet: er verschreibt sich der Organisation und Weiterentwicklung des Festivals sowie der Förderung von Kunst und Kultur in der Region. Zurzeit steht vor allem die Planung des diesjährigen Events auf dem Programm. „Unser Ziel ist es, mit `Kultur rockt´ ein Kulturangebot im ländlichen Raum zu schaffen, das auf höchstem Qualitätsniveau stattfindet und mit dem...

  • Sundern (Sauerland)
  • 28.03.21
Kultur
Shaa Khan in den 70ern: v.l.  Walter Kaulhausen, Horst Schröeder, Jochen Gutermuth, Heiner Waldmann, Roland Soltysiak, Klaus Grandt  (Foto: Archiv Shaa Khan)
Video 6 Bilder

Gitarrist und Sänger Heiner Waldmann: Wir sind noch da !
Shaa Khan – Rocklegende vor Comeback?

Ihre Bühnenpräsenz ist beeindruckend. Beeinflusst vom Blues-Jazz-Rock der 70er Jahre mit zunehmender Tendenz zum Hard-Heavy-Progressiv Rock gaben Shaa Khan auch schon mal talentierten Musikern Theaterbühnenmusik-Unterricht, um ihre erste LP zu finanzieren. Die Band aus Duisburg ist mittlerweile eine Rock-Legende. Ihre Songs gehen auch nach 40 Jahren in’s Blut. Überregional erreichten Shaa Khan einen hohen Bekanntheitsgrad. Zwischen 1978 und 1981 wurden 2 LP’s und 2 Singles eingespielt. Vor...

  • Duisburg
  • 13.02.21
  • 1
Politik
Mit diesem Foto ist Jens Schilling Teil der Bochumer Initiative "Kulturgesichter 0234".  Foto: BECKDESIGN
3 Bilder

Aktion macht auf prekäre Lage in der Corona-Krise aufmerksam - Tontechniker Jens Schilling aus Bochum im Interview
"Kulturgesichter 0234" rückt Soloselbständige in den Fokus: "Corona ist oft der Todesstoß!"

Mit der Aktion „Kulturgesichter 0234“ wollen Betroffene auf die prekäre Lage der Veranstaltungsbrache in der Corona-Pandemie aufmerksam machen. Zu denen, die unter dem Hashtag „ohneunsistsstill“ dem Schicksal in Bochum ein Gesicht geben, gehört Jens Schilling, der als Tontechniker und Veranstaltungsmeister unter anderem für das Zeltfestival Ruhr arbeitet. Im Interview spricht der 52-jährige Familienvater offen über die Situation der Branche und der Soloselbständigen – und spart Kritik nicht...

  • Bochum
  • 21.01.21
Kultur
Einsendeschluss ist der 31. Januar.

Alevitische Gemeinde Velbert lädt zum Kulturfestival ein
"Wir bleiben zu Hause und machen Kunst"

Der AABF Kunst- und Kulturrat der Gemeinde Alevi Bektasi Velbert ruft alle Künstler auf, am "Festival für Geschichte und Malen/Zeichnung auf türkischer und deutscher Sprache" teilzunehmen. Teilnehmer für Zeichnung/Malen sollten ihre Werke abfotografieren und diese per Mail an Alevi-bektasi-velbert@gmx.de schicken. In diesem Bereich werden die Werke der Teilnehmer nach den Altersgruppen sechs bis zwölf Jahren und 13 Jahren und älter beurteilt. Teilnehmen für (Kurz)Geschichten können alle...

  • Velbert
  • 10.12.20
Kultur
Kasia Lorenc (kuratorische Assistenz) und Gerd Weggel (Vorsitzender des Vereins, künstlerischer Leiter) von der Neuen Galerie Gladbeck. Foto: Hanne Brandt

RuhrKultur.Card 2021 ab sofort erhältlich
Hoffnung auf ein Kulturjahr 2021

Die RuhrKultur.Card der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) ist ab sofort für 45 Euro in der „Gladbeck Information“ im Alten Rathaus, Zimmer 19, Willy-Brandt-Platz 2, erhältlich. Die Jahreskarte bietet neben den 21 RuhrKunstMuseen und elf RuhrBühnen sowie fünf Festivals nun auch zusätzlich weitere neue museale und industriekulturelle Angebote: die zehn Kulturschätze. Vom 1. Januar bis 31. Dezember 2021 laden über 40 Partner in 16 Städten der Metropole Ruhr mit freiem Eintritt und Ermäßigungen zum...

  • Gladbeck
  • 19.11.20
Kultur
Coronabedingt müssen Workshops rund ums Selbermachen und den Ressourcenschutz erst einmal verschoben werden.

Dortmunder Veranstaltungsreihe rund um Nachhaltigkeit startet am Samstag digital
Trash Up trotz Lockdown

Seit fünf Jahren werden im Depot unter dem Motto Trash Up! kreative Ideen für einen nachhaltigeren Alltag entwickelt, ausprobiert und diskutiert. Gemeinsam mit den Urbanisten und dem Projekt LUZI – dem Labor für urbane Zukunftsfragen und Innovation – lädt das Depot zum Austausch ein. Eine Reihe von kostenlosen Online-Veranstaltungen bietet jetzt die Möglichkeit, Initiativen und Akteure kennenzulernen. Los geht es am Samstag, 21. November, um 19 Uhr mit der Diskussion „Nachhaltig leben und...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
Kultur

„Corona-Light-Edition”
32. Festival QUEER.LIFE.DUISBURG 2020 - UPDATE

Wegen der Corona-Bestimmungen im November kann das QUEER.LIFE.DUISBURG-Festival 2020 leider nicht wie geplant stattfinden. Von den ursprünglich 13 Veranstaltungen können aber die beiden Talkrunden als Online-Events besucht werden. Am 10. November (ab 19 Uhr) ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas „Auf ein queeres Wort“ zu Gast beim Politik-Talk der SPDqueer Duisburg. Sie wird zu aktuellen queer-politischen Themen Frage und Antwort stehen. Und am 23. November (ab 19 Uhr) findet ein...

  • Duisburg
  • 05.11.20
Kultur
"Drangwerk" gewährt am 5. November von 18 bis 19 Uhr mit einer Performance im MUK-Nachbarschaftsraum Einblicke in die Probenarbeit bei der Stückentwicklung von “Eine wütende Frau..."
2 Bilder

Darstellende Künstler in Dortmund melden sich online und mit Festival an diversen Spielorten zurück
„Szene machen!“

Das Netzwerk „dott – Dortmunder Tanz- und Theaterszene“, ansässig im Musik- und Kulturzentrum (MUK) Güntherstraße am Rande der Oststadt, wird online und im Stadtraum sichtbar und kündigt das Festival „Szene machen!“ vom 31. Oktober bis 30. November digital und an diversen Spielstätten in der Stadt an, darunter auch im MUK an der Güntherstraße 65 selbst. "dott", Ende 2017 gegründet, ist ein Zusammenschluss aus derzeit rund 50 darstellenden Künstler*innen. Jetzt ist man mit der eigenen Website...

  • Dortmund-Ost
  • 26.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
Das "Literatürk"-Festival wird organisiert von Fatma Uzun, Semra Uzun-Önder und Johannes Brackmann (v.l.).

„Haste mal ‘ne Zukunft“
"Literatürk"- Festival startet am 9. November in seine 16. Auflage

Das internationale Literaturfestival "Literatürk" startet am 9. November in seine 16. Auflage. Mit dem Motto „Haste mal ‘ne Zukunft“ richtet es den Blick auf ein unbestimmtes Morgen voller Ungewissheiten – und Möglichkeiten. Bis zum Festivalschluss am 18. November stehen insgesamt siebzehn spannende Lesungen und Diskussionen mit namhaften Autoren auf dem Programm. Die Veranstaltungen des "Literatürk"-Festivals werden in diesem Jahr entweder Live – überwiegend in Essen und unter Beachtung der...

  • Essen
  • 19.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
2 Bilder

„Corona-Light-Edition”
32. Festival QUEER.LIFE.DUISBURG 2020

UPDATE. Wegen der Corona-Bestimmungen schon ab 30.10. in Duisburg kann leider keine Veranstaltung am geplanten Ort stattfinden! Lediglich die beiden Talkrunden am 10. und 23. November werden wir als Online-Events organisieren. Infos dazu auf www.queer-life-duisburg.de. Die Corona-Pandemie setzt schwierige Rahmenbedingungen für das QUEER.LIFE.DUISBURG-Festival 2020. Aber nicht trotz, sondern gerade wegen Corona soll es dieses Jahr unbedingt stattfinden. Derzeit fehlt es queeren Menschen und...

  • Duisburg
  • 14.10.20
Kultur
Fantastic 5 wurde durch die RTL-Show „Das Supertalent“ bekannt.
Foto: Gunther von Morgen

„Dance, Light and Art“-Festival in Monheim
Tanzen mit Fantastic 5

Jugendliche und professionelle Choreografen tanzen am kommenden Wochenende gemeinsam auf dem Ernst-Reuter-Platz in Monheim. Das Haus der Jugend, das Stadtteilmanagement Berliner Viertel und die städtische Kunstschule laden am Samstag, 17. Oktober, ab 20 Uhr zu einem „Dance, Light and Art“-Festival. Auf der Bühne stehen Monheimer Kinder und Jugendliche des Vereins Interkultur in Monheim (IKM) gemeinsam mit der bekannten Showtanzgruppe Fantastic 5, die Monheimer Tänzer Omar und Bouni und der...

  • Monheim am Rhein
  • 12.10.20
Kultur
Beim fünften "PENG"-Festival wird es neben dem musikalischen Part auch eine politische Podiumsdiskussion geben.

Im Maschinenhaus Essen
Das "PENG"-Festival feiert Jubiläum

Das Jazzkollektiv "PENG" feiert Jubiläum und veranstaltet vom 6. bis 8. November die fünfte Ausgabe des Frauen-Jazzfestivals "PENG" im Maschinenhaus Essen. Neben der Präsentation von Musik will das Kollektiv mit einer Podiumsdiskussion auch in diesem Jahr ein politisches Statement für Gleichstellung und gegen Diskriminierung aller Art setzen. Den ersten Festivalabend bestreiten die Formation "hilde", welche aus dem "The Dorf & Umland Kollektiv“ entstand, und die mehrfach ausgezeichnete...

  • Essen-Nord
  • 05.10.20
Kultur
Die Initiatoren freuen sich, dass es digital wenigstens weitergehen kann. Foto: privat

Arnsberger Nachhaltigkeitsfestival SCHLABBERKAPPES 2020 wird virtuell
Kreative ideen in Zeiten von Corona

Arnsberg. Zwei Mal hat das Nachhaltigkeitsfestival #Schlabberkappes bereits „real“ stattgefunden. Die Arnsberger Idee: Mit nachhaltigen Projekten, Initiativen & NGOs sowie Anbietern von regionalen, ökologischen und fairen Produkten wird das Thema „Nachhaltigkeit“ dem Verbraucher auf anregende Weise schmackhaft gemacht. Das kommt gut an: Die Organisatoren Verbraucherzentrale NRW, BUND Arnsberg, Volkshochschule Arnsberg/Sundern, Stadtsportverband Arnsberg, Waldakademie Voßwinkel und Stadt...

  • Wochenanzeiger Arnsberg / Sundern
  • 19.09.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft
Prof. Frank Hillebrandt und seine Mitarbeiterin Amela Radetinac mit einem "Schatz" aus der Schallplattensammlung des Soziologen: Das Cover ist im Stil der 1960er Jahre gestaltet.

Love-and-Peace-Festival vor 50 Jahren
Das "europäische Woodstock": Auf den Spuren von legendären Festivals und Erinnerungskulturen

Vor 50 Jahren, vom 4. bis 6. September 1970, fand das erste mehrtägige Popfestival auf dem europäischen Kontinent statt. Das „Love-and-Peace-Festival“ lockte 25.000 bis 30.000 Besucher auf die Ostseeinsel Fehmarn. Hier trat Jimi Hendrix letztmalig vor seinem Tod am 18. September 1970 vor einem großen Publikum auf – einer der Gründe, warum das Fehmarn-Festival heute noch für viele ein Begriff ist. Die Musik der 1960-er und 1970-er Jahre und die Festival-Kultur haben jedoch viel mehr...

  • Hagen
  • 01.09.20
  • 1
Kultur
Zwischen Musik, Tanz und Medienkunst werden neue globale Netze gesponnen und alte Systeme überschrieben, wenn beim Favoriten-Festival am Donnerstag, 10. September, um 21 Uhr in der Halle des Depot die "Why Not Reality Show" gezeigt wird.

20 herausragende Produktionen in 10 Tagen werden bei Dortmunder "Favoriten"-Festival gezeigt
Freie Szene trifft sich in Dortmund

Das Favoriten Festival 2020 findet wie geplant, aber entsprechend der Corona-Schutzverordnung, vom 10. bis 20. September im Depot, in der Werkhalle des Union-Gewerbe-Hofes sowie an weiteren Spielorten in Dortmund statt. Über 20 herausragende Produktionen aus der freien Szene Nordrhein-Westfalens werden gezeigt, vom Ausstellungs-Workshop und Performance über Theater und Tanz. Der Vorverkauf für Tickets läuft unter www.favoriten-festival.de. Es gibt freien Eintritt für Empfänger von...

  • Dortmund-City
  • 27.08.20
Kultur
52 Bilder

Festival Saison 2019
Es war einmal ein Festival Sommer

Es war einmal... So fangen kleine und große Geschichten an. So auch diese, über ein Sommer voller Musik, gute Bands, tolle Leute und natürlich das eine oder andere Biergeschwängerte Gespräch.  In Hünxe ist jedes Jahr das fulminante "Ruhrpott Rodeo". Ein Festival, was nicht zu groß, aber auch nicht zu klein ist. Im Schnitt 8000 Besucher, die dafür sorgen, dass man ordentlich feiern kann ohne sich ständig auf die Füße zu treten. Dieses wird bzw. ist dieses Jahr nicht möglich. Dafür nächgstes Jahr...

  • Hünxe
  • 14.08.20
Kultur
12 Bilder

Corona machte es nötig
Haldern 2020 ohne Pop

... aber wir denken an dich! Heute, am Samstag, ist mein traditioneller Haldern-Tag. Ist, nicht wäre, mögen sich einige Lesende fragen? Ja, ist. Denn auch heute bin ich in alter Tradition Richtung Haldern aufgebrochen. War ich doch bislang eigentlich immer nur 1x im Jahr, zum Pop-Festival dort. Heute möchte ich es einmal "pur" auf mich wirken lassen.  Die Straßen ungewohnt leer, fahre ich die altbekannte Strecke. Normalerweise an diesem Tag übervölkert mit fröhlichen Menschen, bunt gekleidet,...

  • Rees
  • 08.08.20
  • 7
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die Band Heavysaurus spielt Kinder-Rock mit musikalischen Anleihen aus Hard Rock und Heavy Metal in Dinosaurierkostümen.

Neues Live-Festival von Sojus 7 auch für Kinder
Auch für kleine Leute

 Von Donnerstag, 13. August, bis Sonntag, 16. August, lädt das Sojus 7 zur Musikreihe „Nichtival“ auf der Freilichtbühne an der Kapellenstraße. Ursprünglich sollte im Sommer zum dritten Mal das Festival „Draußen Tanzen“ an der Freilichtbühne stattfinden. „Als wir meine Veranstaltung absagen mussten, war ich furchtbar enttäuscht“, erinnert sich Organisator Adrian Breuer. „Jetzt haben wir gemeinsam dieses tolle Format auf die Beine gestellt und ich freu mich riesig darauf, das Ganze...

  • Monheim am Rhein
  • 06.08.20
Kultur
Rund 7.000 Besucher finden beim Haldern Pop auf dem Alten Reitplatz Platz. Zuletzt spielten mehr als 70 Bands und Künstler auf dem Festival. 
Foto: Dirk Kleinwegen
3 Bilder

Haldern Pop ist ausgezeichnet
Vorbildliches Festival

Seit bereits 36 Jahren - dieses Jahr stellt eine pandemie-bedingte Ausnahme dar - geht im Sommer das Haldern Pop über die Bühne. Das Pop-Rock-Indie-Festival hat sich über die Jahre zu einer international beachteten Veranstaltung entwickelt. Das finden nicht nur Musikfreunde ausgezeichnet. Die bundesweite Initiative "KreativLandTransfer" hat nun sechs beispielhafte Projekte ausgewählt, die mit besonderen Ansätzen kulturelle und lebendige Orte in ländlichen Räumen ermöglichen und ihre Region...

  • Emmerich am Rhein
  • 28.07.20
  • 1

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Erste Staffel. 20 Jahre Großer Bruder von Boris Nikitin
  • 18. Mai 2021 um 18:00

Video-Stream: „Erste Staffel. 20 Jahre Großer Bruder“ von Boris Nikitin

Das Stück „Erste Staffel. 20 Jahre Großer Bruder“ von Boris Nikitin in der Produktion des Staatstheaters Nürnberg ist Teil der 46. Mülheimer Theatertage „Stücke 2021“ und damit nominiert für den mit 15.000 Euro dotierten Dramatikpreis. Der Video-Stream des Stücks ist für 30 Stunden kostenlos abrufbar. "Waren Sie live dabei, als RTL vor 20 Jahren die neue Fernsehrealität erfand? Wenn nicht, kriegen Sie jetzt einen Eindruck, was „Big Brother“ mit hundskommunen Menschen macht, die sich wochenlang...

Tragödienbastard von Ewe Benbenek
  • 28. Mai 2021 um 18:00

Video-Stream: „Tragödienbastard“ von Ewe Benbenek

Das Stück „Tragödienbastard“ von Ewe Benbenek in der Produktion des Schauspielhauses Wien ist Teil der 46. Mülheimer Theatertage „Stücke 2021“ und damit nominiert für den mit 15.000 Euro dotierten Dramatikpreis. Der Video-Stream des Stücks ist für 30 Stunden kostenlos abrufbar. "Sie selbst hat den weinroten Reisepass seit der Geburt, ihre Eltern dagegen mussten sich ins Land mit den Niedriglohnsektoren erst rein arbeiten. Und die Großmutter? Die lebt noch in Polen und stellt so nervige Frage...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.