Film

Beiträge zum Thema Film

Kultur
Im Moerser Oldiekino laufen wieder Filme.

OL/DIE-Kino präsentiert: „Das perfekte Geheimnis“
Garantiertes Filmvergnügen

Mit einer Tüte Popcorn in der Hand, in der letzten Reihe, im dunklen Saal, endlich ist die Werbung vorbei und der Film geht los - und zwar am Sonntag, 20. September, um 11.30 Uhr im OL/DIE-Kino, Haagstraße 60. Auf der heimischen Couch kann ein Filmabend zwar auch gemütlich sein, aber den Kinobesuch ersetzen kann er nicht! Gerade jetzt ist es wichtig, Kinos in besonderem Maße zu unterstützen. Im Atlantic-Kinocenter (Eingang über Neustraße) ist die erfolgreiche deutsche Komödie „Das perfekte...

  • Moers
  • 18.09.20
LK-Gemeinschaft
Die angehenden Abiturienten des Gymnasiums Adolfinum beim Videodreh (v.l. rund um den Tisch): Mert Halavurt, Simon Krenz, Amelie Löhndorf, Henrik Dawel, Niklas Klag, Matthias Giesen und Nele Wolf. An der Tafel steht Lou Schulz, der im Video einen windigen Finanzhai spielt. Foto: Sparkasse am Niederrhein

Gymnasiasten drehen Video für "Knete für die Fete"
Abi-Kasse lockt "Finanzhai" an

Ein windiger Finanzhai hat es auf das Geld aus der Abi-Kasse abgesehen. Werden die angehenden Abiturienten vom Gymnasium Adolfinum dem Betrüger auf den Leim gehen? – Die dramatische Szene entpuppt sich schnell als harmloser Filmdreh. „Wir machen bei ‚Knete für die Fete‘ von der Sparkasse mit“, sagt Niklas Klag. Heute ist er der Kameramann, weil der eigentliche, Lou Schulz, vor der Tafel im Klassenzimmer steht und den Hochstapler spielt. Vor dem Take setzt sich das Filmteam zusammen und...

  • Moers
  • 29.12.19
LK-Gemeinschaft
Anlässlich des 1. Jahrestages von "Licht bei Nacht" laden Alberto Dominguez, Frank Heinrich, Peter Noruschat, Wilfried Scholten, Frank Liebert und Werner Gröll (v.l.) erneut zum Kerzenkonzert auf Schacht IV ein. Foto: Anastasia Borstnik

Kerzenkonzert zum 1. Jahrestag von "Licht bei der Nacht"
"Das war unsere Ära"

Genau vor einem Jahr, am 21. Dezember 2018, nahmen viele Bergleute Abschied: Nicht nur von einer Arbeit, die sie tagtäglich ausübten, sondern auch von Menschen, die ihnen mehr als Arbeitskollegen, mehr als Freunde waren. Eine 200-jährige Bergbau-Ära ging zu Ende. Nun, ein Jahr später und genau am ersten Jahrestag, soll bei der Veranstaltung "Licht bei der Nacht", einem Kerzenkonzert auf Schacht IV in Moers, erneut zurückgeblickt werden. "Der 21. Dezember 2018 war ein sehr bewegender und...

  • Moers
  • 09.12.19
Ratgeber

Historischer Stoff vor historischer Kulisse
„Die Päpstin“

Am 13. August findet im Rahmen der FilmSchauPlätze NRW ein kostenloses Open Air-Kino auf dem Abteiplatz vor dem Kloster Kamp statt. Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt und Kulturdezernent Dr. Christoph Müllmann haben nun das Programm vorgestellt. „Wir sind froh, dass wir auch in diesem Jahr den Zuschlag von der Film- und Medienstiftung bekommen haben, um dieses kostenlose Kinoevent anbieten zu können“, erklärt Landscheidt. Müllmann ergänzt: „In der Kulisse des Klosters bekommt der...

  • Kamp-Lintfort
  • 19.07.19
  • 1
Kultur

SpontanFilmFestival: Neues Konzept
Guckst du

Was entsteht, wenn sich 25 junge Leute mit Kameraequipment und jeder Menge Kreativität und Power an drei Tagen für insgesamt 24 Stunden in Moers treffen? Mindestens fünf tolle Filme. Das SpontanFilmFestival in Moers ging in die elfte Runde. Seit neun Jahren richtet es das Kinder- und Jugendbüro der Stadt mithilfe von Experten aus den Bereichen Film, Musik und Technik aus. Förderer sind das Kulturbüro und die Sparkasse am Niederrhein. „Nach dem zehnjährigen Jubiläum im letzten Jahr wollten wir...

  • Moers
  • 26.06.19
Kultur
Das Team hinter dem SpontanFilmFestival freut sich schon auf zwei lustige und schlaflose Tage: (von links nach rechts) Mark Bochnig (Organisations-Team), Roswitha Weyandt (Vertriebsleiterin Sparda Bank West), Lena Brandau (Leiterin des Kinder- und Jugendbüros) und Christian Spiaß (Organisation-Team und Film-Experte).

Läuft bei dir! Großes Kino in Moers

„Läuft bei dir“ ist das Jugendwort - oder besser gesagt der Jugendsatz - des vergangenen Jahres. Jugendliche haben immer mehr Worte, die bei Erwachsenen für Fragezeichen sorgen. Deswegen lautet das Motto des SpontanFilmFestivals dieses Jahr „Raus mit der Sprache“. Die Idee ist so simpel wie gut: Es gibt fünf Teams mit jeweils fünf Teilnehmern, die 24 Stunden Zeit haben, einen Film zu drehen. Unmöglich? Nicht für die ambitionierten Jugendlichen. Am Freitag, 5. Juni, treffen sich die Teams in den...

  • Moers
  • 02.06.15
Kultur
Klappe zu, Film ab - welchen Film mit lokalem Bezug könnt Ihr der Community empfehlen?

Frage der Woche: Welche Filme aus Eurem Revier mögt Ihr am liebsten?

Ob in Westfalen, am Niederrhein oder im Ruhrgebiet: Seit Erfindung der Kamera wurden bei uns in Nordrhein-Westfalen unzählige Filme gedreht. Welche Filme und welche Schauspieler sind Euch besonders in Erinnerung geblieben? Habt Ihr Lieblingsfilme, die in Eurem Heimatort spielten oder sogar dort gedreht wurden? Wie hieß der Film, welche Schauspieler spielten mit, wie hießen die Charaktere und was genau war die Handlung? War es ein Liebesfilm, eine Komödie oder ein Action-Movie? Wir sind sehr...

  • Essen-Süd
  • 06.06.14
  • 14
  • 5
Kultur
King Diamond kommt 2014 zum Wacken Open Air.
2 Bilder

Wacken 2013 - der Film (Video) - erste Bands für 2014 bestätigt und AUSVERKAUFT!

Drei Tage rockten die Lokalkompass-Festivalreporterinnen Alina und Mareen das Wacken Open Air 2013. Alle drei Episoden, neu zusammen geschnitten, mit zusätzlichen Interviewfetzen, Lemmy, Doro, Alice Cooper, Sabaton und einigen neuen Szenen - quasi den Final Cut - präsentieren wir im 12 Minuten-Epos "Wacken 2013 - der Film". Einfach mal reinschauen! Das Wacken Open Air 2014 findet vom 31.7. bis 2.8.2014 statt - und schon ist das Festival wieder ausverkauft! King Diamond kommt Erste Bands für...

  • Essen-Süd
  • 06.08.13
  • 1
Überregionales

Foto mit Seltenheitswert: Leon mit „Eleanor“, dem seltenen 1967er Shelby-Mustang

Da staunte der kleine vierjährige Leon S. aus Duisburg nicht schlecht, als er neben einem so berühmten Auto stehen durfte. „Eleanor“ hat ihren Namen aus dem 1974er Kinohit „Gone in 60 seconds“, damals handelte es sich um einen 1973er Mach-1 Mustang. Den Durchbruch brachte das Remake aus dem Jahr 2000, der einen 1967er Shelby Mustang zum Star machte. 12 Eleanor-Mustangs sind insgesamt gebaut worden, 5 Stuntwagen haben die Dreharbeiten nicht überlebt. Dieser original Eleanor-Mustang, steht neben...

  • Duisburg
  • 08.03.13
Überregionales
Abgehoben: Morgen fliegt diese Drohne zu Filmzwecken über dem Moerser Rathaus. Foto: Beate Becker

Drohne „Oktokopter“ heute über Moers

Filmreif: Am Mittwoch, 18. April, kreiste die Drohne „Oktokopter“ über dem ehemaligen Moerser Rathaus in der Meerstraße. An „Bord“ hatte sie eine HD-Videokamera. Damit wurden Aufnahmen für ein Kunstprojekt der Künstlerin Frauke Dannert gemacht. Kooperationspartner sind Schloss Ringenberg, das Kulturbüro der Stadt Moers und das deutsch-niederländische Verbundprojekt Smart Inspectors der Hochschule Rhein-Waal. Die ferngesteuerte Drohne flog in einer Höhe von bis zu 70 Metern über dem Gebäude. Sie...

  • Moers
  • 17.04.12
  • 3
Kultur

Empire am Rhein: Film über Rheinberg

Rechtzeitig zum Start des 11. map (music-art-project) Festivals in Rheinberg vom 3. bis 5. September hat die Band Zauberlehrling einen Teaser mit dem Namen "Empire am Rhein" auf ihrer Homepage und der Videoplattform Youtube veröffentlicht. Gedreht wurde natürlich in Rheinberg und auch der Text dürfte die Berkastädter erfreuen. Aber schauen und hören Sie doch selber rein: http://zauberlehrling-music.de

  • Rheinberg
  • 16.08.10
Überregionales

NRW - mein Land: Wettbewerb für Video-Amateure

Bereits zum 19. Mal führt der Filmclub Duisburg-Walsum e. V. den Video-Wettbewerb „NRW – Mein Land“ durch. Jeder Videoamateur kann mitmachen. Eingereicht werden können alle Filme, die sich in irgend­einer Form mit Ereignissen in unserem Bundesland befassen. Akzeptiert werden Reportagen, Dokumentationen, Familienfilme mit erklärendem Hintergrund oder Berichte über das, was hier sonst noch so passiert. Alle Rechte an dem Film müssen beim Autor liegen. Ein entsprechender Filmmeldebogen kann auf...

  • Duisburg
  • 13.08.10
Kultur
Steffen Schmidt (rechts) und seine Filmcrew auf dem Weg zum Set.
2 Bilder

Diesmal Lachtränen statt Blut

Kamp-Lintfort. Lachtränen statt Blut, Gekicher statt Angstschreie – nach dem Horrorfilm „Dead End“ und dessen Fortsetzung „Dead End 2“ wagt sich der Kamp-Lintforter Nachwuchsregisseur Steffen Schmidt nun an das schwierigste Genre: die Komödie. Unterstützung holte der Gründer der Kurzfilm- und Videoproduktion „Reaperstream Films“ sich von einem professionellen Drehbuchautoren aus München. In „Meine Schwester und ich“ dreht sich alles um ein ungleiches Geschwisterpaar. Die jüngere Marie leidet...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.