Finanzen

Beiträge zum Thema Finanzen

Politik

CDU- und grünegeführte Länder blockieren Altschulden
Essen braucht Altschuldenschnitt, jetzt wirklich

Die Essener Linke unterstützt überraschenderweise die Vorschläge des SPD-Finanzministers. Seine Forderung, die Altschulden von überschuldeten Kommunen mit Bundes- und Landesmitteln zu tilgen ("Altschuldenschnitt") fände die Zustimmung der Partei. Gerade in den alt-industriellen Ländern Saarland und Nordrhein-Westfalen gibt es etliche Kommunen, denen es schlicht unmöglich ist, aus eigener Kraft wieder auf die Beine zu kommen. Dazu Daniel Kerekes, Oberbürgermeister-Kandidat der Linken in...

  • Essen
  • 27.05.20
Politik
Zugang “Stadtkasse“, Rathaus

Krisen, Chancen und Begehrlichkeiten
Entschuldung der Stadt Oberhausen

Das die Corona-Situation eine Debatte zur Finanzsituation von Kommunen entfacht, ist begrüßenswert. In der Einschätzung, das eine möglichst hohe finanzielle Unabhängigkeit der Stadt Oberhausen ein mehr an selbstbestimmten handeln und gestalten ermöglicht, herrscht weitgehend Konsens. Was bedeutet “Entschuldung“? Entschuldung bedeutet einen Verzicht auf Rückzahlung, bzw. ein Verlangsamen oder Stoppen eines Schuldenzuwachses. Verzichtet nun der Gläubiger (Bund oder Land) auf seine...

  • Oberhausen
  • 27.05.20
Politik
Der Rat der Stadt Heiligenhaus hat am Mittwoch einstimmig eine Resolution verabschiedet.

Reaktion auf „Kommunalschutz-Paket“
Heiligenhauser Rat verabschiedet Resolution

Der Rat der Stadt Heiligenhaus hat bei seiner Sitzung am Mittwoch einstimmig eine Resolution verabschiedet und bittet die Regierung des Landes Nordrhein-Westfalen dringend, für die Kommunen einen adäquaten Rettungsschirm aufzuspannen, der die zusätzlich benötigte Liquidität sicherstellt und ein sach- und bedarfsgerechtes Hilfspaket mit Ausgleichszahlungen vorsieht. In dieser Resolution heißt es: Die Städte, Gemeinden und Kreise sind der Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen und...

  • Heiligenhaus
  • 08.05.20
Politik

CDU-Bezirksvertreter Nils Sotmann begrüßt Corona-Kulturfonds
500.000 Euro für die Kultur in der Krise

Die Corona-Krise und ihre Folgen verlangen aktuell allen Bürgern viel ab. Egal ob es die Beschränkung der sozialen Kontakte ist oder die mit der Krise einhergehenden wirtschaftlichen Sorgen. Während der Handel sich langsam auf die aktuellen Gegebenheiten einstellt, bleiben die Theater, Museen und weitere Kultureinrichtungen weiterhin geschlossen. Diese Situation führt zu großen Existenzsorgen, gerade in der freien Kulturszene. Um so wichtiger ist nun die Tatsache, dass Oberbürgermeister Thomas...

  • Essen-Steele
  • 28.04.20
Wirtschaft
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  •  1
Wirtschaft

Coronabdingter Verdienstausfall: So hätte man sich absichern können

Solange man auf meine Gesundheit achtet und einsatzbereit bleibt, kann dem eigenen Unternehmen schon nichts passieren und die entsprechenden Einnahmen sind gesichert. Zudem gibt es ja noch die Krankenversicherung, die dafür aufkommt dass man schnell wieder zur Verfügung steht, damit die Geschäfte ohne finanzielle Einbußen weiterlaufen können. Das ist die Meinung vieler und auch eine gute Einstellung, aber was passiert, wenn man den fortlaufenden Betrieb überhaupt nicht selber in der Hand...

  • Dinslaken
  • 16.04.20
Wirtschaft

Kredite für Kleinunternehmer und Freelancer in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise hat viele hart und überraschend getroffen. Besonders Unternehmen leiden an den wirtschaftlichen Einbußen und sind in ihrer Existenz bedroht. Speziell Kleinunternehmer und Freelancer benötigen dringend finanzielle Hilfe. Aufträge bleiben aus, Kindertagesstätten sowie Schulen sind geschlossen und die Personalpolitik muss überdacht werden. Aus diesem Grund hat sich das Bundeskabinett zusammengesetzt und rasche Hilfe für Kleinunternehmen und Freiberufler...

  • Bottrop
  • 16.04.20
Ratgeber
Über 10.000 Anträge auf NRW-Soforthilfe kamen in der ersten Woche allein aus dem Kreis Recklinghausen zusammen. (Symbolbild)

1159 Anträge aus Gladbeck in der ersten Woche
Große Nachfrage nach NRW Soforthilfe

Solo-Selbstständige, Freiberufler, Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, können seit dem 27. März Anträge auf finanzielle Unterstützung von Land und Bund stellen. Insgesamt sind in der ersten Antragwoche 42.562 Anträge für den Regierungsbezirk Münster eingegangen, davon alleine 10.214 Anträge aus dem Kreis Recklinghausen. Insgesamt waren es in NRW 380.338 Anträge. Von den 10.214 Anträgen im Kreis stammten 1.159 aus Gladbeck. Damit...

  • Gladbeck
  • 07.04.20
Ratgeber
Seit über 40 Jahren öffnet die Werkstadt ihre Pforten für Kulturbegeisterte.

Wittener Werkstadt
Es wird eng!

Werkstadt leidet unter Absagen "Seit fast genau 43 Jahren ist die Werkstadt fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Witten. Doch jetzt sind wir in einer Situation, die mit nichts Bisherigem zu vergleichen ist. Uns ist bewusst, dass es derzeit keine Alternative zu den radikalen Maßnahmen gibt. Doch sind die Coronavirus-bedingten Schließungen für alle Kulturschaffenden ein Desaster und absolut existenzbedrohend. Denn finanzielle Reserven, die kommenden Wochen ohne Einnahmen zu überstehen,...

  • Witten
  • 27.03.20
Politik
"Die Bullshitter haben einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihrer seriösen Konkurrenz. Ihre Geschichten sind leicht zu verstehen und manchmal sogar unterhaltsam.", so Henrik Müller.

Corona & Bullshitter-in-Chief
Zitat des Tages: "Populismus, Nationalismus und Inkompetenz"

In seiner Kolumne "Der Offenbarungseid der Populisten" befasst sich Henrik Müller am 15. März 2020 auf der Internetseite manager-magazin.de eindrücklich damit, dass "die Corona-Krise Nationalisten und Populisten als das entlarvt, was sie sind - als gefährliche Scharfmacher, die sich nicht um die Wahrheit scheren und genau deshalb folgenschwere Fehler machen." Zitat des Tages: "Hier ein hoffnungsvoller Gedanke: Die Schwere dieser Krise entlarvt Nationalisten und Populisten als das, was sie...

  • Dortmund
  • 15.03.20
  •  1
Politik
Dr. Martin Fritz möchte Mülheimer Oberbürgermeister werden.
Foto: PR-Foto Köhring / SC

Dr. Martin Fritz vom Bürgerlichen Aufbruch möchte Mülheimer Oberbürgermeister werden
Aufräumen, zupacken und gestalten

Dr. Martin Fritz möchte Mülheimer Oberbürgermeister werden. Der 63-Jährige wirft seinen Hut für die Wählergemeinschaft Bürgerlicher Aufbruch in den Ring: „Meine Ziele für Mülheim sind klar formuliert: Aufräumen, zupacken und gestalten.“ Sein politisches Engagement kommt nicht von ungefähr. Die erste Hälfte seines bisherigen Lebens spielte sich in der DDR ab: „Meine tagtäglichen Erfahrungen auf der Straße hatten so überhaupt nichts gemein mit dem, was der Staatsapparat und die gelenkten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.20
  •  1
Politik
Der Werdener AWO-Vorsitzende Jürgen Lukas (2.v.l.) begrüßte den BV-Fraktionschef Daniel Behmenburg, den neu gewählten Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk und den Landtagsabgeordneten Thomas Kutschaty. 
Foto: AWO
2 Bilder

SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Kutschaty im Gespräch mit der AWO Werden
Kommunen Luft zum Atmen verschaffen

Der Treff im Werdener Rathauskeller durfte sich über Besuch aus dem Landtag freuen: Der Essener Vorsitzende der dortigen SPD-Fraktion Thomas Kutschaty kam mit der Arbeiterwohlfahrt ins Gespräch über aktuelle politische Themen. Der AWO-Vorsitzende Jürgen Lukas begrüßte auch den neu gewählten Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk sowie BV-Fraktionschef Daniel Behmenburg, beide von der SPD. Einen großen Teil der Diskussion nahmen die Kommunalfinanzen ein. Die Anwesenden waren sich einig:...

  • Essen-Werden
  • 15.03.20
  •  1
LK-Gemeinschaft
Bezüglich des Elterngeldes, das immer mehr Mütter und Väter im Kreis Unna beanspruchen, bietet der Kreis Unna erneut Beratungstermine an. Archiv-Foto: Christel Möller

Anspruch auf Elterngeld
Beratung und Unterstützung für Familien

Viele sind sich einig: Kinder sind ein großes Glück. Dennoch kann ein Kind allein von Luft und Liebe nicht leben. Kinderwagen, Windeln, Nahrung, Kindersicherungen im Haus: Gerade wenn der Klapperstroch zum aller ersten Mal reinschaut, können die notwendigen Anschaffungen ganz schön am Geldbeutel zerren. Unterstützung bietet vielen Erziehungsberechtigten dann das Elterngeld: Eine Leistung für Eltern von Kleinkindern bzw. Säuglingen, für die der Kreis Unna aufkommt. Kreis Unna. Vor allem...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.03.20
Sport
Der frisch gewählte Vorstand der Fußballer des Lüner SV mit (v. l.) Peter Marx, Tafil Kralani, Samir Sabanovic, Imdat Acar, Sebastian Burmann, Cemal Arpaci und Dieter Marschang. Foto Janning
4 Bilder

Quadrille führt LSV-Fußball - Finanzen stimmen - Gemeinsam neu angreifen

Von Bernd Janning Lünen. Eine Quadrille, also ein Viererrat, führt die Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV in das neue Jahrzehnt, in dem der Verein seinen 75. Geburtstag feiert. Dies ist eines der Ergebnisse der äußerst harmonischen Jahreshauptversammlung im LSV-Clubhaus in Schwansbell. Imdat Acar, seit 1992 im Verein und seit zehn Jahren im Führungsteam dabei, bleibt erster Vorsitzender, Peter Marx, seit 1965 im LSV, dessen Stellvertreter, Cemil Arpaci, seit 2012 LSVer, Geschäftsführer....

  • Lünen
  • 18.02.20
Wirtschaft
Bürgermeister Roland Schäfer (m.), Kämmerer Marc Alexander Ulrich (l.) und die stellv. Kämmereileiterin Monika Mölle (2.v.r.) bedankten sich für die gute Zusammenarbeit mit der Kommunalaufsicht. Foto: Stadt Bergkamen

Gleich ein doppelter Haushaltsplan
Stadt Bergkamen mit 59 Mio. Investitionsanlage weiterhin "Spitzenreiter" im Kreis Unna

Seit 2017 befindet sich die Stadt Bergkamen durch die positiven Jahresergebnisse in den Jahresabschlüssen nicht mehr in der Haushaltssicherung und kann somit künftige Schwankungen in den kommenden Haushaltsjahren kompensieren.  Bergkamen. Im Finanzplanungszeitraum 2020 bis 2024 kann nur in der Ergebnisplanung 2020 kein positives Jahresergebnis dargestellt werden. Durch die Ausgleichsrücklage kann diese jedoch gedeckt werden. In den Folgejahren kann das Eigenkapital (Ausgleichsrücklage und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.02.20
Wirtschaft
Die Krisen dieser Welt - von Wirtschaft über Klima bis zu Finanzen hängen zusammen.

Vortrag im Alten Helmholtz in Hilden
Wirtschaften für ein gutes Leben

Am Dienstag, 11. Februar, 19 bis 20.30 Uhr, geht es im Weiterbildungszentrum "Altes Helmholtz", Gerresheimer Straße 20, in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung um das Thema "Wo wachsen und wie schrumpfen? Wirtschaften für ein gutes Leben". Krisen miteinander verbundenUnsere Gesellschaft ist mit zahlreichen Krisen konfrontiert - mit einer Wirtschafts- und Finanzkrise, aber auch mit einer Klima-, Energie- und Ressourcenkrise. Norbert Nicoll legt in seinem Vortrag dar, wie alle...

  • Hilden
  • 08.02.20
Ratgeber
Sieht niedlich aus, kostet aber Geld: Hunde- und Hausbesitzer werden von der Stadt wieder zur Kasse gebeten. (Symbolbild)

Abgaben- und Steuerbescheide versandt
Gladbecker werden für Haus und Hund zur Kasse gebeten

In diesen Tagen werden an die Eigentümer von Gladbecker Grundstücken, Eigentumswohnungen, Geschäftsgrundstücken und landwirtschaftlichen Betrieben rund 24.000 Steuer- und Gebührenbescheide für das Jahr 2020 verschickt. Aus diesen Bescheiden können die Betroffenen die für das Jahr 2020 an die Stadt zu zahlenden Grundsteuern, Abfallbeseitigungs-, Entwässerungs- und Straßenreinigungsgebühren entnehmen. Ebenfalls werden die Hundesteuerbescheide an die Halter von Hunden in Gladbeck...

  • Gladbeck
  • 22.01.20
Ratgeber
Vor dem Jahreswechsel können Steuerzahler noch Geld sparen. Foto: dab.

Das sollten Verbraucher noch bis zum Jahreswechsel erledigen
Noch Steuern sparen

Das Steuerjahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu. Steuerzahler können viel Geld sparen, wenn sie noch bestimmte Dinge erledigen, etwa Handwerker-Rechnungen bezahlen. Der gemeinnützige Verbraucher-Ratgeber Finanztip erklärt, wie Verbraucher ihre Steuerlast für das laufende Steuerjahr durch gezielte Entscheidungen jetzt noch senken können. In den letzten Wochen des Jahres können Steuerzahler einiges an Steuern sparen. „Oft geht es darum, im alten Jahr noch Geld auszugeben“, erklärt Udo...

  • Essen
  • 26.12.19
Ratgeber
Neue Gesetze und Regelungen treten am 1. Januar in Kraft: Wer profitiert, wer zahlt drauf? Foto: Archiv/Dabitsch

Neue Gesetze und Regelungen: Wer zahlt drauf, wer wird entlastet?
Mehr Geld in 2020?

Auch in 2020 gibt es neue Gesetze und Regelungen, die für mehr oder weniger Geld auf dem Konto sorgen. Hier kommen die wichtigsten Neuerungen im Überblick. Mindestlohn steigt Der gesetzliche Mindestlohn steigt ab 1. Januar 2020 von derzeit 9,19 Euro auf 9,35 Euro pro Stunde. Auch Azubis dürfen sich freuen. Für sie gilt zum Ausbildungsstart ein Mindestlohn von 515 Euro. Rentenerhöhung Ab dem 1. Juli 2020 sollen die Renten voraussichtlich im Westen um 3,15 und im Osten um 3,92 Prozent...

  • Velbert
  • 25.12.19
  •  15
  •  2
Politik
Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Birgitta Radermacher, Regierungspräsidentin Düsseldorf. sind zufrieden. Der Mülheimer Haushalt ist jetzt kurz vor Jahresende doch noch genehmigt worden.    Fotos: Walter Schernstein
2 Bilder

Aus Hoffen und Bangen wurde erfreuliche Realität
Mülheimer Haushalt nimmt die letzte Hürde

Der im November vom Rat der Stadt Mülheim an der Ruhr beschlossene Haushalt hat jetzt die letzte Hürde genommen. Am Montag gab Regierungspräsidentin Birgitta Rademacher als Chefin der Aufsichtsbehörde grünes Licht. Damit sind der Haushalt 2019 und der weitere Haushaltssanierungsplan auf den Weg gebracht. Gerade die nachhaltige Konsolidierung der Stadtfinanzen war der Kommunalaufsicht wichtig. Dazu zählt auch die Erhöhung der Grundsteuer. Die Regierungspräsidentin wörtlich: „Der Beitrag der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.12.19
Politik

Öffnungszeiten von Bürgerbüros und der Kfz-Zulassungsstelle im Sinne der Kunden ausdehnen

Düsseldorf, 14. Dezember 2019 In der nächsten Ratsversammlung stellt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER den Antrag, die Verwaltung zu beauftragen, zu ermitteln, welche Voraussetzungen (Personal, Räume, Arbeitsausstattungen, Finanzen) vorhanden sein müssen, um die Bürgerbüros in den Stadtteilen in die Lage zu versetzen, durch Ausdehung der Öffnungszeiten an Abenden bzw. Samstagen den Lebens- und Arbeitsgewohnheiten der Kunden entgegen zu kommen und dieses dem Stadtrat spätestens in der...

  • Düsseldorf
  • 14.12.19
Politik
2 Bilder

Rat beschließt den Haushalt 2020
DSL-Ratsfraktion (FDP und Piraten) - Standpunkte zum Haushalt

Am 12.12.2019 hat Rat der Stadt Gladbeck den Haushalt 2020 beschlossen. Für die DSL-Ratsfraktion (FDP/Michael Tack und Piraten/Thomas Weijers) hat Ratsherr Tack das Statement der DSL (Demokratische Soziale Liberale) vorgetragen. Hier lesen Sie den vollständigen Text, es gilt das gesprochene Wort der Sitzungs-Video-Aufzeichnung. Etatrede zum Haushaltsentwurf der Stadt Gladbeck 2020 von Michael Tack am 12.12.2019 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, in Ihrer Rede im Oktober zur Einbringung...

  • Gladbeck
  • 13.12.19
Politik

Horst Meyer: „Landesregierung hält der Gemeinde Hünxe rund 105.000 Euro bei der Integrationspauschale vor“

Der Deutsche Bundestag hat in der letzten Woche die Fortsetzung der Integrationspauschale für 2020 und 2021 beschlossen. Allein für Nordrhein-Westfalen sind dies im Jahr 2020 insgesamt 151 Millionen Euro. „Statt es an die Kommunen, die die Hauptlast für die Integration vor Ort tragen, weiterzureichen, behält die Landesregierung das Geld ein“, berichtet der Hünxer SPD-Fraktionschef Horst Meyer. So habe die schwarz-gelbe Regierungskoalition mit Mehrheit einen entsprechenden Antrag im Haushalts-...

  • Hünxe
  • 22.11.19
Politik
Stadtkämmerer Frank Mendack verkündete um 21.15 Uhr das Ergebnis: „Damit haben wir einen genehmigungsfähigen Haushalt. Herzlichen Glückwunsch.“
Foto: PR-Fotografie Köhring
2 Bilder

Nach einer turbulenten Ratssitzung stimmte eine große Mehrheit für den Haushalt 2020
Weitere Steuererhöhungen kommen

Zunächst gab es Blumen. Oberbürgermeister Ulrich Scholten gratulierte seinem Stadtdirektor Frank Steinfort zum Geburtstag. Den könnte man gewiss gemütlicher feiern als mit einer Ratssitzung, die über weite Strecken von Schuldzuweisungen geprägt war. Denn wer ist denn nun schuld an der Mülheimer Finanzmisere? Die Reden zum Haushalt fürs nächste Jahr sind immer auch eine Generalabrechnung. Mit dem OB, seinem Verwaltungsvorstand, mit dem politischen Gegner, auch mit Landes- und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.