finanzielle Förderung

Beiträge zum Thema finanzielle Förderung

Vereine + Ehrenamt
Der Förderverein Lukas-Hospiz Herne übernimmt für weitere zehn Jahre die finanzielle Förderung der Aufgabenbereiche „Demenz am Ende des Lebens“, „Trauerarbeit“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ des Ambulanten Hospizdienstes. Unterzeichneten den neuen Kooperationsvertrag (von rechts): Dr. Rolf Lücke, Vorsitzender des Fördervereines Lukas-Hospiz, und Schatzmeister Karl-Heinz Abraham mit Werner Karnik, Schatzmeister des Fördervereines Palliativstation im EvK und Ambulanter Hospizdienst, und dem Fördervereinsvorsitzenden Pfarrer Frank Obenlüneschloß.

Förderverein Lukas-Hospiz: Trauerarbeit und Begleitung von Menschen mit Demenz am Ende des Lebens
Hospizdienst Herne: Fördervereine verlängern Kooperation bis 2031

Die Kooperation geht weiter. Der Förderverein Lukas-Hospiz Herne übernimmt für weitere zehn Jahre die finanzielle Förderung der Aufgabenbereiche „Demenz am Ende des Lebens“, „Trauerarbeit“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ des Ambulanten Hospizdienstes. Den Vertrag über die Fortsetzung der Zusammenarbeit unterzeichneten jetzt Dr. Rolf Lücke mit Karl-Heinz Abraham für den Förderverein Lukas-Hospiz und Frank Obenlüneschloß mit Werner Karnik für den Förderverein Palliativstation im EvK Herne und...

  • Herne
  • 08.06.21
Politik
29 Antragsteller dürfen sich über Zuschüsse freuen.

LAG Niederrhein wählt Ideen zur Stärkung des Dorflebens aus
Geld für 29 Projekte

Dem Aufruf zur Einreichung von Projektbewerbungen, die das Dorf- und Vereinsleben unterstützen, waren viele Vereine und Initiativen gefolgt. Der Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe Niederrhein (LAG) musste aus etwa 45 Vorschlägen auswählen: 29 Vorhaben erhalten eine finanzielle Unterstützung im Rahmen der Kleinprojektförderung. Dabei sind die Inhalte der einzelnen Projekte äußerst vielfältig. Von Investitionen in die Vereinsarbeit über die Errichtung touristischer Rastplätze bis hin zur...

  • Alpen
  • 14.05.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Noch bis zum 15. März kann sich für eine finanzielle Förderung beworben werden.

Im April wird entschieden
Förderaufruf für Kleinprojekte in der LEADER-Region ist gestartet

Seit dem 15. Januar ist es soweit: Vereine und weitere Akteure aus der LEADER-Region "Niederrhein: Natürlich lebendig!" werden aufgerufen, sich mit ihren Projektideen im Rahmen der Kleinprojektförderung 2021 zu bewerben. Ab sofort stehen alle erforderlichen Unterlagen und Formulare auf der Webseite www.leader-niederrhein.de zum Download bereit.  Ziel der Förderung ist es, insbesondere Aktivitäten und Investitionen, die für das Vereins- und Dorfleben nützlich sind, finanziell zu unterstützen....

  • Sonsbeck
  • 16.01.21
Sport
Jugendsport wird gefördert.

Recklinghausen: Jugendsport wird gefördert - Recklinghausen profitiert von Landesprojekt

Für das neue Landesprojekt "Sportplatz Kommune - Kinder- und Jugendsport fördern in NRW" können die ersten 54 Kommunen, darunter die Stadt Recklinghausen, an den Start gehen, die ab 2019 durch individuelle Initiativen und Projekte den Kinder- und Jugendsport vor Ort in Kita, Schule und Sportverein ausbauen und weiterentwickeln sollen. Dafür erhalten die Standorte von Landesseite jeweils eine finanzielle Förderung für die Dauer von bis zu zwei Jahren. Aus einer Vielzahl von Projektideen, die...

  • Recklinghausen
  • 29.12.18
Ratgeber
 Sie präsentierten der Öffentlichkeit jetzt das neue Solarhaus  UKBS-Prokurist Martin Kolander, Kamens Beigeordneter Dr. Uwe Liedtke, Bürgermeister Hermann Hupe, Aufsichtsratsvorsitzender Fredy Müller vom Fachinstitut Haus und Technologie, UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer, UKBS-Aufsichtsratsvorsitzender Theodor Rieke, Dipl.-Ingenieur Matthias Benecke vom Fachinstitut und Dr. Norbert Tschirpke von der Fachhochschule Südwestfalen (von links).
7 Bilder

Intelligente Energietechnik macht Solarhaus der UKBS in Kamen „weltweit einzigartig“

Donnerstag, 03. Dezember 2015 I 15:00 Uhr Ein revolutionärer Schritt auf dem Bausektor KREIS UNNA ■ Mit einem revolutionären Schritt auf dem Bausektor ist die Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) mit Sitz in der Kreisstadt Unna jetzt an die Öffentlichkeit getreten: » Das kommunale Wohnungsunternehmen des Kreises Unna wird in Kamen an der Wilhelm-Bläser-Straße ein energieautarkes Solarhaus mit 30 Wohnungen zu je 61 qm Grundfläche errichten. Das Vorhaben ist nach Darstellung des...

  • Kamen
  • 03.12.15
  • 1
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.