Alles zum Thema Finanzierung

Beiträge zum Thema Finanzierung

Politik
Marcus Fischer (FDP)

FDP-Fraktion
Möglicher Uhlenkrug-Umbau muss solide finanziert werden

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen hält eine Sanierung des Stadions am Uhlenkrug für überfällig, sieht aber eine Finanzierung allein aus dem Gesamthaushalt heraus kritisch und fordert ein gleichberechtigtes Nutzungskonzept der modernisierten Sportanlage für alle betroffenen Vereine. „Das Uhlenkrug-Gelände bietet die Chance, nach einem Umbau auch weitere Vereine zu beheimaten, wenn man das Areal neu plant", sagt Marcus Fischer, sportpolitischer Sprecher der Essener FDP. „Wichtig ist uns...

  • Essen
  • 10.05.19
Politik
Der Landschaftsarchäologische Park in Henrichenburg. Foto: Archiv

Stadt will Förderantrag stellen
"Dorferneuerung" in Henrichenburg?

Plätze, Straßen und Wege gestalten, ortsbildprägende Gebäude erhalten, Gemeinschaftseinrichtungen schaffen: Das sind Ziele des Förderprogramms „Dorferneuerung 2019“ des Heimatministeriums NRW. Wie im Januar vom Stadtanzeiger berichtet, ist Henrichenburg als einziger Castrop-Rauxeler Stadtteil förderberechtigt. Sowohl Gemeinden als auch Privatleute können bis zum 13. September Förderanträge stellen. Und genau das will die Stadtverwaltung auch tun. Während das Land mit dem Förderprogramm...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.05.19
  •  1
Politik
Der zum Teil sanierte Gehweg an der Ickerner Straße. Bildquelle: CDU

CDU hakte nach
Ickerner Straße: "Gehweg so weit wie möglich saniert"

"'Wurden die Arbeiten zur Sanierung des Bürgersteiges der Ickerner Straße vorzeitig abgeschlossen?' Diese Frage haben mehrere Bürger an mich gerichtet", sagt CDU-Ratsmitglied Fabian Kaese. "Sowohl die Verwaltung als auch der EUV hatten angekündigt, dass der Bürgersteig vom Marktplatz bis zur Heinestraße saniert werden sollte. Tatsächlich endet die Erneuerung des Bürgersteigpflasters aber schon in Höhe der Volksbankfiliale", so Fabian Kaese. Der "Flickenteppich der Bürgersteige" wirke jetzt...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.05.19
Politik
Die Mühlenstraße soll erneuert werden. Foto. Gerhard Held

Kommunale Straßenbau-Projekte im Kreis Unna mit 1,58 Millionen Euro gefördert
Kamen: Westicker Straße und Mühlenstraße werden erneuert

Die NRW-Landesregierung hat das Programm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus für 2019 veröffentlicht. "Drei Erneuerungsmaßnahmen im Kreis Unna werden berücksichtigt“, verrät FDP-Landtagsabgeordnete Susanne Schneider. Im Haushalt 2019 hat der Landtag die Gesamtzuwendung für die kommunale Straßenbauförderung von 115 Millionen Euro in 2018 auf 154 Millionen Euro deutlich angehoben. Im Kreis Unna werden die  Mühlenstraße in Kamen (K 41) mit 180.000 Euro sowie die Westicker Straße in Kamen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 03.05.19
  •  1
Politik
Die Gebühr für den Transport im Rettungswagen soll von 360 auf 575 Euro steigen.

Rat beschließt neue Gebühren
Retten wird teurer

Der Rat der Stadt entscheidet am Donnerstag, 28. März, über die Satzung und die Gebühren für den Rettungsdienst. Es geht dabei insgesamt um rund 48,1 Millionen Euro und deutliche Veränderungen beim Krankentransport und Rettungsdienst sowie den Notarzteinsätzen. Vor acht Monaten beschloss die Politik den aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan, der die Grundlage für die Gebührenverhandlungen mit den Dortmunder Krankenkassen ist. Im Februar wurden die neuen Gebühren einvernehmlich festgelegt. So...

  • Dortmund-City
  • 15.03.19
Ratgeber

Solide finanzieren und kalkulieren
Ratgeber unterstützt Teilzeit-Existenzgründer

Die Verbraucherzentrale stellt den Ratgeber „Nebenberuflich selbstständig. Steuern, Recht, Finanzierung, Marketing“ mit Tipps rund um das Thema Existenzgründung zur Verfügung.  Je höher das Risiko, desto höher sollte die Rendite sein. Das gilt auch beim Lohn für die eigene Arbeit. Auch wer sich erst mal „nur“ nebenberuflich selbstständig macht, sollte deshalb bei der Kalkulation von Honoraren oder Preisen gleich den finanziellen Ausgleich für die zusätzlichen Risiken eines Selbstständigen...

  • Dinslaken
  • 19.02.19
Politik
Die Kreisverwaltung möchte, dass die Stadt Dinslaken die Linie 903 mit jährlich 500.00 Euro mitfinanziert.

Die Linke stellt Antrag
Straßenbahnlinie 903 zwischen Dinslaken und Duisburg über Kreismittel sicherstellen

"Kirchtumspolitik hilft uns nicht weiter, die Linie 903 muss weiterhin aus Mitteln des Kreises finanziert werden“, meint der Vorsitzende der Linken-Fraktion im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner. Deshalb hat die Linke-Fraktion nun zu den Haushaltsberatungen des Kreises beantragt, auf eine entsprechende Sonderumlage zu verzichten. Die Kreisverwaltung will die Stadt Dinslaken verpflichten, die Linie 903 mit jährlich 500.000 Euro zu finanzieren. Mit kleinlichen Berechnungen herumschlagen Es...

  • Dinslaken
  • 12.02.19
Vereine + Ehrenamt
Gesundheits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (2.v.r.) sprach mit Dortmundern in der Ökumenischen Wohnungslosen-Initiative Gast-Haus und ließ sich von Werner Lauterborn (M.) einen Einblick in die Arbeit des Vereins geben.
2 Bilder

200 bis 350 Dortmunder heißt jeden Tag das Gast-Haus willkommen
"Für viele ist es das Zuhause"

 Ein junger Mann im abgewetzten Parka reibt sich die kalten Hände und gießt sich heißen Kaffee aus der Kanne ein, zwei Plastiktüten mit Iso-Matte und einem feuchten Schlafsack stehen neben seinem Stuhl. Er greift zu Käsestulle und zur dicken Scheibe Leberwurst. 143.000 Frühstücke hat Werner Lauterborn mit seinen rund 240 ehrenamtlichen Helfern schon im Gast-Haus an der Rheinischen Straße verteilt und es sind immer mehr Wohnungslose, die zum Frühstück der Obdachlosen-Initiative kommen. "200...

  • Dortmund-City
  • 09.02.19
Politik
 In Sachen "Mitfinanzierung der IGA 2027" sieht der Gladbecker SPD-Landtagsabgeordnete Michael Hübner nun auch die Düsseldorfer Landesregierung in der Pflicht.

In Gladbeck soll das Projekt "Haldenwelt" realisiert werden
"IGA 2027" im Ruhrgebiet: SPD-Hübner sieht nun Landesregierung in der Pflicht

Gladbeck/Düsseldorf. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im Jahr 2027 wird das Ruhrgebiet Ort der "Internationalen Gartenausstellung" (IGA Ruhr) sein. Dies jedenfalls hat Ende 2018 der "Regionalverband Ruhr" als Zusammenschluss der Städte im Ruhrgebiet mit der "Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft" verbindlich beschlossen, um im Jahr 2027 die genannte Veranstaltung in der Metropole Ruhr durchzuführen. „Das ist nach dem Kulturhauptstadtjahr 2010 ein weiteres Riesenprojekt,...

  • Gladbeck
  • 05.01.19
Politik
Der Teilnehmerkreis der RuhrtalRadweg-Konferenz.

RuhrtalRadweg: Finanzierung für weitere 5 Jahre gesichert
Rastplätze entlang der Schwerter Radweg-Strecke geplant

Der RuhrtalRadweg schreibt seine Erfolgsgeschichte weiter fort: Auf der RuhrtalRadweg-Konferenz in Holzwickede zeigte sich jetzt, dass alle Kooperationpartner auch nach zwölf Jahren von dem beliebten Flussradweg überzeugt sind. Die Finanzierung konnte zum dritten Mal in Folge für weitere fünf Jahre sichergestellt werden. 23 Kommunen, fünf Kreise und drei Verbände beteiligen sich als Kooperationspartner am RuhrtalRadweg. „Die Route ist ein großer Gewinn für unsere Stadt und bringt auch...

  • Schwerte
  • 03.12.18
Politik
Der Stand der Volksinitiative am Werdener Markt war umlagert. 
Foto: Henschke

Volksinitiative des Bundes der Steuerzahler möchte die Straßenbaubeiträge abschaffen
„Die Menschen gehen auf die Barrikaden“

Wohnen Sie am Beutelschneiderei-Weg? Oder gar an der Zahlemannstraße? Dann wird es Ihnen ans Portemonnaie gehen. So will es nämlich das Kommunalabgabengesetz: es zwingt Städte und Gemeinden in NRW, bei Bauprojekten mit Erneuerung, Verbesserung oder Erweiterung der Straßen die Beitragsbelastungen der Anlieger festzusetzen. Kritiker meinen jedoch, dass oft nach Gutdünken berechnet werde. Die Kostenanteile für die betroffenen Grundstückseigentümer seien definitiv zu hoch. Sie können durchaus...

  • Essen-Werden
  • 17.11.18
Politik

Gasometer-Sanierung kann starten

Die Finanzierung zur Sanierung des Gasometers ist gesichert. Gasometer-Geschäftsführerin Jeanette Schmitz (r.) und Oberbürgermeister Daniel Schranz begrüßten kürzlich Landesheimatministerin Ina Scharrenbach an dem Industriedenkmal, um aus ihren Händen einen Scheck in Höhe von 2,5 Millionen Euro entgegen zu nehmen. Der Bundestag hatte zuvor darüber entschieden, eine Summe von mehr als 7 Millionen Euro im Kulturetat der Beauftragten für Kultur und Medien, Professor Monika Grütter, für die...

  • Oberhausen
  • 31.08.18
  •  1
Politik

Politiker und ihre (lustigen) Ideen

Es ist manchmal schon lustig, welche Ideen auch Gladbecker Politiker vorbringen: So schlägt der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hübner vor, die Stadt solle überlegen, ob man nicht Festzeltgarnituren anschaffen könnte, um diese Tische und Bänke anschließend kostenlos ehrenamtlichen Vereinen, Verbänden und Einrichtungen zur Verfügung zu stellen. Denn für manche Veranstalter bedeute das Ausleihen der Teile erheblichen finanziellen Aufwand. Verbunden hat Hübner seinen Vorschlag, mit dem er...

  • Gladbeck
  • 28.08.18
  •  1
  •  1
Ratgeber

Krankenkassen in Duisburg fördern die Selbsthilfe gemeinsam in 2018 mit rund 75.000 EUR

Das Selbsthilfefördergremium in Duisburg besteht aus VertreterInnen der gesetzlichen Krankenkassen, VertreterInnen der Selbsthilfegruppen und den MitarbeiterInnen der Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg. Dieses Gremium berät die Anträge der Selbsthilfegruppen auf pauschale Förderung. In diesem Jahr wurden 64 Gruppen mit rund 75.000 Euro gefördert. Mit diesem Geld werden die Grundkosten einer Selbsthilfegruppe (z.B. Porto, Fotokopien, Telefonkosten,…) unterstützt. „Die Zusammenarbeit...

  • Duisburg
  • 25.05.18
Vereine + Ehrenamt
Spätestens nach dem Brief von Franz-Josef Heinrichs ist der EKD-Präsident über den ausgebrochenen Streit betreffs des "Martin Luther Forum Ruhr" informiert.

Heftiger Brief an EKD-Vorsitzenden Bedford-Strohm: "Ich schäme mich für das Verhalten der Evangelischen Kirche in Gladbeck!"

Rentfort. Franz-Josef Heinrichs ist vielen Gladbeckern als kritischer Mitbürger bekannt. Als Mann, der im Ernstfall auch kein Blatt vor den Mund nimmt. Diese Erfahrung machte jetzt auch Professor Dr. Heinrich Bedford-Strohm in seiner Funktion als Vorsitzender der "Evangelischen Kirche in Deutschland" (EKD), denn er erhielt einen Brief von Heinrichs. Schon der erste Satz in dem Schreiben klingt wie ein Peitschenhieb: "Ich bin Mitglied der Evangelischen Kirche und schäme mich für das Verhalten...

  • Gladbeck
  • 29.03.18
  •  1
  •  3
Politik
Die Vorstandsriege des TuS 84/10, der im kommenden Jahr sein 135-jähriges Bestehen feier: Melanie Schumacher, Gudrun Schakau-Folgner und Kevin Kerber. Fotos (2): cHER
2 Bilder

Badneubau und Umzug an die Prinzenstraße: TuS-Vorstand hofft auf Antworten

Der Beschluss steht. In Sachen Stadtbad wird in Borbeck nicht saniert, sondern neugebaut. In dieser Woche hatte der Sportausschuss das Thema noch einmal auf der Tagesordnung. An der Vinckestraße hofft man schnellstmöglich auf weitere Informationen. "Denn als Verein müssen wir uns frühzeitig aufstellen, um Umzug und Neuanfang an der Germaniastraße möglichst gut abgefedert zu bekommen", erklärt der Vorsitzende des TuS 84/10, Kevin Kerber. Seit 1999 ist der Verein mit über 1.200 Mitgliedern,...

  • Essen-Borbeck
  • 23.02.18
Überregionales

Unterstützung für die Aktive Hilfe Königsborn

Dr. Mathias Coen (2.v.r.) überreichte an Rosemarie Lange (2.v.l.) vom Verein "Aktive Hilfe Königsborn" einen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro. Diese Summe kam zusammen einerseits durch den Verkauf von Waffeln und Würstchen in der Geburtstagswoche der Apotheke Berliner Allee, die ihren 40. Geburtstag im Januar feierte, und andererseits durch die in den letzten Jahren gesammelten Spenden der Kunden in der Apotheke, die durch den Apotheker aufgestockt wurde.  Die "Aktive Hilfe...

  • Unna
  • 21.02.18
  •  1
Sport

Mehr Geld für den Sport in Nordrhein-Westfalen und im Kreis Unna

Der Haushalt des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am vom Landtag verabschiedet. Zur Förderung des Sports gibt es einige gute Nachrichten.Mit den zusätzlich bereitgestellten Mitteln in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro für die Förderung des Breitensports wird deutlich zum Ausdruck gebracht, dass der Beitrag des Sports für Bildung, Gesundheit und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Auch der Ausbau des Fachkräftesystems profitiert von den aktuellen...

  • Unna
  • 11.02.18
Kultur
Das Martin-Luther-Forum steht vor einer ungewissen Zukunft. Foto: Stadt

Gladbeck: Martin-Luther-Forum vor dem Aus?

Die Zukunft des Martin-Luther-Forums (MLF) ist ungewiss: In den letzten Gesprächen zwischen Träger und Stadtverwaltung wurde deutlich, dass es für einen Fortbestand über das Jahr 2018 keine Perspektive gibt. Die Finanzierung des laufenden Betriebes und weiterer Projekte sei nicht gewährleistet, so das MLF. Sollte der Betrieb nicht wie vereinbart weitere zehn Jahre weitergeführt werden können, droht der Stadt Gladbeck eine mögliche anteilige Rückzahlung der auf 20 Jahre zweckgebundenen...

  • Gladbeck
  • 09.02.18
  •  2
Überregionales
Pfarrer Andreas Volke moderierte den Abend im alten Gemeindezentrum. Foto: Nils Krüger

Rellinghausen: Ein Bau für die Zukunft

Unter dem Motto „Ein Zuhause für Alle“ entsteht ein neues Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Rellinghausen. In einer Zeit von Kirchenschließungen und Gemeindefusionierungen müssen Gemeinden sich verstärkt Gedanken über eine Umstrukturierung für die Zukunft machen. In Essen-Rellinghausen soll aus diesem Grund ein seit 2014 geplantes neues Gemeindezentrum für die Evangelische Kirchengemeinde entstehen. Doch wie geht es weiter mit dem Bau? Das Presbyterium der Evangelischen...

  • Essen-Süd
  • 23.01.18
Politik
Ministerin Ina Scharrenbach übergibt Bürgermeisterin Birgit Alkenings den Bewilligungsbescheid.

Hilden: Land bewilligt 735.000 Euro für die Stadtpark-Umgestaltung

Jetzt ist es amtlich: Die Stadt Hilden erhält 735.000 Euro von Land und Bund aus dem Fördertopf „Zukunft Stadtgrün“, um den Stadtpark umzugestalten. Den Bewilligungsbescheid hat Bürgermeisterin Birgit Alkenings im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen entgegengenommen. „Ich freue mich sehr, dass wir mit unserem Antrag erfolgreich waren und die Planung umsetzen können“, erklärt Birgit Alkenings. „Darin stecken schließlich die Ideen der Bürger...

  • Hilden
  • 05.12.17
Überregionales

Gut aufstellen für die Zukunft: Herbstsynode des Kirchenkreises

Voerde/Dinslaken. Am Freitag, 10., und Samstag, 11. November, kommen die Synodalen aus den Gemeinden des Kirchenkreises Dinslaken zu ihrer diesjährigen Herbstsynode zusammen. Gastgebende Gemeinde ist diesmal die Voerder Kirchengemeinde Götterswickerhamm. Die Kreissynode beginnt mit einem Gottesdienst mit Abendmahl um 18 Uhr in der evangelischen Kirche Götterswickerhamm an der Dammstraße. Synodalprediger wird Pfarrer Christoph Wessler sein, der nach 30 Jahren in der Gemeinde...

  • Dinslaken
  • 07.11.17
Politik
Regina Hallmann

Schulsozialarbeit bis 2021 gesichert

Die CDU-Ratsfraktion begrüßt die Fördermittelzusage der Landesregierung für die Schulsozialarbeit bis 2021.  Von den jährlich in Aussicht gestellten Fördermitteln kann die Stadt Essen im Jahr 2018 wahrscheinlich mit etwa 2,5 Millionen Euro rechnen. Zugleich erwarten die Essener Christdemokraten, dass sich über das Jahr 2021 hinaus neben dem Land auch der Bund wieder an der Finanzierung der Schulsozialarbeit beteiligt. Durch die Mittelzusage des Landes könnten im nächsten Jahr...

  • Essen-Borbeck
  • 27.10.17