Finanzierung

Beiträge zum Thema Finanzierung

Politik

Übrigens
Ideen- „Reichtum“

"Nicht locker lassen“, lautete die Devise vieler Duisburger, die sich sehnlichst den Wiederaufbau des Gradierwerks im Revierpark Mattlerbusch wünschten. Weil das Geld dafür fehlte, sollte das marode Bauwerk kurzerhand mit einem Bretterzaun „versteckt“ werden. Dann startete eine beispiellose Initiative aus der Bevölkerung. Bürgerversammlungen wurden organisiert und über 6.000 Unterschriften gesammelt, Die Politik war regelrecht sensibilisiert und setzte selbst alle Hebel in Bewegung. Es gab...

  • Duisburg
  • 11.07.20
Natur + Garten
Nachhaltigkeit und Solidarität sind auf dem Hof Vorberg in Neviges wichtige Schwerpunktthemen, die die tägliche Arbeit bestimmen. Die Dürre im Sommer und der Klimawandel allgemein stellen dabei eine große Herausforderung dar, was sich auch bei der aktuellen Wirsing-Ernte zeigt.
  4 Bilder

Solidarische Landwirtschaft in Neviges
Einstellen auf die Dürre

***Crowdfunding-Projekt: Nachhaltiges Wassermanagement auf Hof Vorberg in Neviges*** Die Sommer der vergangenen Jahre waren vor allem durch Trockenheit geprägt. Zu wenig Regen machte den Pflanzen, Tieren und Menschen zu schaffen. Auch die vier Betriebsleiter der Hofkooperative Vorberg im Windrather Tal stellen bei ihrer täglichen Arbeit auf dem 35 Hektar großen Areal täglich Auswirkungen dieser Dürre fest. Den Pflanzen fehlt es an ausreichend Wasser, es ist schwieriger hohe Ernteerträge...

  • Velbert-Neviges
  • 13.01.20
Politik
  2 Bilder

Die Kommunen können aufatmen
Kreis Unna erhält mehr Geld vom Land

43 Millionen Euro mehr als im Jahr davor sollen die Kommunen im Kreis Unna im Jahr 2020 vom Land erhalten - das ermöglicht eine erneute Verbesserung des Gemeindefinanzierungsgesetzes. Die Städte und Gemeinden im Kreis Unna können aufatmen. NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach hat heute erste Eckpunkte zum Entwurf des Gemeindefinanzierungsgesetzes 2020 veröffentlicht. Demnach werden die zehn Kommunen im Jahr 2020 mehr Geld vom Land erhalten als im Jahr 2019. „Eine wirklich erfreuliche...

  • Unna
  • 01.08.19
Politik
Der Landschaftsarchäologische Park in Henrichenburg. Foto: Archiv

Stadt will Förderantrag stellen
"Dorferneuerung" in Henrichenburg?

Plätze, Straßen und Wege gestalten, ortsbildprägende Gebäude erhalten, Gemeinschaftseinrichtungen schaffen: Das sind Ziele des Förderprogramms „Dorferneuerung 2019“ des Heimatministeriums NRW. Wie im Januar vom Stadtanzeiger berichtet, ist Henrichenburg als einziger Castrop-Rauxeler Stadtteil förderberechtigt. Sowohl Gemeinden als auch Privatleute können bis zum 13. September Förderanträge stellen. Und genau das will die Stadtverwaltung auch tun. Während das Land mit dem Förderprogramm...

  • Castrop-Rauxel
  • 09.05.19
  •  1
Politik
Der zum Teil sanierte Gehweg an der Ickerner Straße. Bildquelle: CDU

CDU hakte nach
Ickerner Straße: "Gehweg so weit wie möglich saniert"

"'Wurden die Arbeiten zur Sanierung des Bürgersteiges der Ickerner Straße vorzeitig abgeschlossen?' Diese Frage haben mehrere Bürger an mich gerichtet", sagt CDU-Ratsmitglied Fabian Kaese. "Sowohl die Verwaltung als auch der EUV hatten angekündigt, dass der Bürgersteig vom Marktplatz bis zur Heinestraße saniert werden sollte. Tatsächlich endet die Erneuerung des Bürgersteigpflasters aber schon in Höhe der Volksbankfiliale", so Fabian Kaese. Der "Flickenteppich der Bürgersteige" wirke jetzt...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.05.19
Politik
Die Kreisverwaltung möchte, dass die Stadt Dinslaken die Linie 903 mit jährlich 500.00 Euro mitfinanziert.

Die Linke stellt Antrag
Straßenbahnlinie 903 zwischen Dinslaken und Duisburg über Kreismittel sicherstellen

"Kirchtumspolitik hilft uns nicht weiter, die Linie 903 muss weiterhin aus Mitteln des Kreises finanziert werden“, meint der Vorsitzende der Linken-Fraktion im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner. Deshalb hat die Linke-Fraktion nun zu den Haushaltsberatungen des Kreises beantragt, auf eine entsprechende Sonderumlage zu verzichten. Die Kreisverwaltung will die Stadt Dinslaken verpflichten, die Linie 903 mit jährlich 500.000 Euro zu finanzieren. Mit kleinlichen Berechnungen herumschlagen Es...

  • Dinslaken
  • 12.02.19
Sport

Mehr Geld für den Sport in Nordrhein-Westfalen und im Kreis Unna

Der Haushalt des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am vom Landtag verabschiedet. Zur Förderung des Sports gibt es einige gute Nachrichten.Mit den zusätzlich bereitgestellten Mitteln in Höhe von rund 1,8 Millionen Euro für die Förderung des Breitensports wird deutlich zum Ausdruck gebracht, dass der Beitrag des Sports für Bildung, Gesundheit und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Auch der Ausbau des Fachkräftesystems profitiert von den aktuellen...

  • Unna
  • 11.02.18
Ratgeber
Jörg Pöhler von der Sparkasse am Niederrhein kennt die Vorteile von Immobilien. Foto: privat

„Betongold“ als Sicherheit

Schwankungen des eigenen Vermögens kann man durch Immobilien zuvorkommen. Jörg Pöhler, Anlageexperte der Sparkasse am Niederrhein, klärt auf. Des einen Freud, des anderen Leid: Die Finanzierung des neuen Autos oder der aktuellsten Unterhaltungselektronik gelingt zum Nulltarif, das Sparen andererseits macht einfach keinen Spaß. Dennoch kostet das tägliche Leben Geld. „Solange die Preise dafür über dem aktuellen Zinsniveau liegen, erfolgt eine schleichende Entwertung unseres angesparten...

  • Moers
  • 15.01.17
Vereine + Ehrenamt
Ohne Geld läuft nix! Die neue Crowdfunding-Plattform soll die Projektfinanzierung in Schwung bringen und Vereinen die Möglichkeit bieten, ihre Ideen zu verwirklichen!

Vereine aufgepasst: FAQ - so geht Projektfinanzierung 2.0 vor Ort

Crowdfunding-Plattform ermöglicht Projektfinanzierung getreu dem Motto: "viele-schaffen-mehr" Vereine und Institutionen wissen es - einen Sponsor für geplante Projekte zu finden, ist kein Leichtes. Doch jetzt soll die neue Crowdfunding-Plattform der Volksbank Sauerland eG Abhilfe schaffen. Getreu dem Motto "viele-schaffen-mehr" sollen tolle Projektideen verwirklicht werden. Gemeinsam! Ob ein neuer Kunstrasenplatz für den Fußballverein, moderne Musikinstrumente für den Musikverein oder...

  • Arnsberg
  • 02.09.15
  •  2
Politik
Landrat Michael Makiolla sowie Vertreter der Städte und der Verbraucherzentale unterschrieben die Verträge.

Geld für die Verbraucherzentrale Lünen

Die Verbraucherzentrale Lünen wird weiterhin durch den Kreis mitfinanziert. Gleiches gilt für die Einrichtung in Kamen. Nach dem Beschluss des Kreistages im Juni setzten Vertreter des Kreises, der Städte und der Verbraucherzentrale NRW nun auch offiziell ihre Unterschrift unter die entsprechenden Verträge. Zugesichert wird damit vom Kreis ein jährlicher Festgeldbetrag in Höhe von rund 18.610 Euro für die Einrichtung in Lünen (Kamen 16.450 Euro). Die Vereinbarungen zur finanziellen...

  • Lünen
  • 16.09.13
Politik
Klassenfahrten gestrichen? Droht dieses Szenario wirklich?

Sind die Klassenfahrten in Gefahr?

Eine E-Mail der Bezirksregierung sorgt für Unruhe. Es geht um Klassenfahrten und die Kosten dafür. Müssen Schüler bald auf Ausflüge verzichten? Hintergrund ist ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts aus dem November des letzten Jahres. Da hatten die Richter entschieden, dass Lehrern eine Erstattung von Reisekosten zusteht. So weit, so gut. Die Sache hat aber aus Sicht vieler Schulen einen Haken. Einerseits sollten Lehrer alles erstattet bekommen, andererseits aber nur im Rahmen des Budgets....

  • Lünen
  • 05.02.13
  •  1
WirtschaftAnzeige
In den Geschäftsstellen Mengede (Foto) und Westerfilde stehen die Berater-Teams der Sparkasse Dortmund bereit. Vor Ort beraten sie Ihre Kunden und schnüren individuelle Lösungen bei allen Finanzierungsfragen. (privat)

Sparkasse Dortmund im Stadtbezirk Mengede ist für die Kunden da - Spezielle Beratungstage

Für die Menschen da zu sein, war und ist der Sparkasse Dortmund wichtig. Deshalb sind die Mitarbeiter der Geschäftsstellen Mengede und Westerfilde für ihre Kunden in allen Fragen rund ums Geld Ansprechpartner. Ob es um die Altersvorsorge, die Absicherung von Lebensrisiken oder die Vermögensanlage geht - die Sparkasse bietet für jeden die richtige Finanz-Lösung. „Was die Sparkasse ausmacht, ist neben der örtlichen Nähe vor allem die persönliche Beratung“, weiß Britta Wienbrandt, die sich mit...

  • Dortmund-West
  • 10.09.12
Politik

Woher soll das Geld kommen?

Das Urteil des Bundesverfassungsgericht kam nicht überraschend, trifft Gladbeck aber hart: Die monatliche Zuwendung für in unserer Stadt lebende Asylbewerber wird pro Person um rund 100 Euro angehoben. Macht bei aktuell 320 gemeldeten Asylbewerbern eine monatliche Zusatzbelastung von 32000 Euro und übers Jahr gesehen sind das dann stolze 384000 Euro. Noch nicht abschließend geklärt ist, ob die Erhöhung rückwirkend ab dem 1. Januar 2011 Gültigkeit besitzt. Die „Zeche“ zahlen dürfen...

  • Gladbeck
  • 24.07.12
  •  2
Politik
Das Land übernimmt die Kosten für die Beseitigung der Bahnübergänge.

Landesregierung erklärt 100 %-ige Kostenübernahme

REES. Bürgermeister Christoph Gerwers freute sich jetzt über Post aus dem NRW-Verkehrsministerium. „Mit der Zusage von NRW-Verkehrsminister Voigtsberger haben wir nun noch mehr Klarheit, was die 100-%ige Übernahme des kommunalen Kostendrittels für die Beseitigung der Bahnübergänge angeht“, erklärt Gerwers. Nachdem die CDU-geführte Landesregierung bereits im April 2010 eine entsprechende mündliche Zusage gegeben hatte, lagen den verantwortlichen Stadtvätern in den Kommunen entlang der...

  • Rees
  • 31.05.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.