Flächennutzungsplan

Beiträge zum Thema Flächennutzungsplan

Wirtschaft
Sehen die Politik nun in der Pflicht: Daniel Kleineicken (IHK Planungsreferent), Kerstin Einert-Pieper (Geschäftsführerin Unternehmerverband), Hanns-Peter Windfeder (Vorsitzender Unternehmerverband), Heinz-Jürgen Hacks (IHK-Geschäftsführer für Industrie, Raumordnung und Verkehr) sowie Veronika Lühl (stellvertretender Hauptgeschäftsführerin der IHK)

Wirtschaft
Unternehmerverband und IHK mahnen Mülheims Politik zur Eile

Dass der Mülheimer Unternehmerverband und die IHK das von der Wirtschaftsförderung in Auftrag gegebene Wirtschaftsflächenkonzept wohlwollend zur Kenntnis nehmen, ist nicht gerade die neueste Nachricht des Tages. Vielmehr forderten die Vertreter die Politik und die Verwaltung mit einem vehementen Appell zum Handeln auf. "Es gibt immer noch den ein oder anderen, der Zahlen herausgreift, um beschönigen", ärgert sich Hanns-Peter Windfeder, Vorsitzender des Unternehmerverbandes. Die aktuelle...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.19
Natur + Garten
Die "Kleine Höhe" ist eine landwirtschaftlich genutzte Fläche zwischen Wuppertal und Veviges und Teil eines Grüngürtels, der sich von der Ruhr über das Deilbachtal und dem Neandertal bis Richtung Rhein erstreckt.
4 Bilder

Infoveranstaltung der Bürgerinitiative "Kleine Höhe"
Kampf um den idyllischen Landschaftszug zwischen den Städten

Mit einer Infoveranstaltung möchten die Mitglieder der Bürgerinitiative "Kleine Höhe" am Donnerstag, 25. Juli, um 19 Uhr im Pfarrsaal der katholischen Kirche "Christ König", Westfalenweg 20 in Wuppertal, weitere Bürger dafür sensibilisieren, welche Folgen die Bebauung des Grünzuges an der Stadtgrenze von Velbert-Neviges und Wuppertal hätte. Die "Kleine Höhe" ist eine landwirtschaftlich genutzte Fläche, die seit inzwischen 50 Jahren mit unterschiedlichsten Plänen bebaut werden soll. Bisher...

  • Velbert-Neviges
  • 18.07.19
Politik
Der Stadtverwaltung liegt für das ehemalige Tankstellengelände an der Bahnhofstraße eine Bauvoranfrage für einen Nahversorger und eine Wohnbebauung vor.

Einkaufen und wohnen
Pläne für altes Tankstellengelände in Rauxel im Bauausschuss vorgestellt

Schon lange existiert der Wunsch von Politik und Stadtverwaltung, auf dem ehemaligen Tankstellengelände an der Ecke Bahnhof-/Schulstraße nicht nur einen Lebensmittelmarkt, sondern auch Wohnbebauung anzusiedeln. Jetzt könnte der Wunsch Wirklichkeit werden. Nachdem der Grundstückseigentümer in der Vergangenheit Wohnungen zusätzlich zu einem Supermarkt für nicht realisierbar hielt, hat er nun eine entsprechende Bauvoranfrage gestellt. Damit reagiert er auf den im November 2018 gefassten...

  • Castrop-Rauxel
  • 29.06.19
  •  2
Wirtschaft
„Für die wirtschaftliche Entwicklung der Metropole Ruhr ist das Angebot an Wirtschaftsflächen ein entscheidender Faktor. Gewerbe- und Industriegebiete sind Jobmotoren für die Region und damit Baustein für die Sicherung der Daseinsvorsorge“, betont Stefan Schreiber, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund

Ekkehart Bussenius

IHK-Kritik am Regionalplan Ruhr
Zu wenig Platz

Beim Entwurf des Regionalplans Ruhr kommen die Bedürfnisse der Wirtschaft zu kurz. Deshalb fordern die Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet zusammen mit den Handwerkskammern, dass der Regionalverband Ruhr (RVR) nachbessert. Dabei geht es vor allem um das knappe Gut an Gewerbeflächen. Es fehlen insgesamt rund 800 Hektar. „Für die wirtschaftliche Entwicklung der Metropole Ruhr ist das Angebot an Wirtschaftsflächen ein entscheidender Faktor. Gewerbe- und Industriegebiete sind Jobmotoren...

  • Herne
  • 21.03.19
Politik
Nur an Stellen, wo heute schon Windräder stehen sollen neue Windkraftanlagen hinzukommen.

Es sollen keine neuen Zonen für Windkraft ausgewiesen werden
Zurzeit stehen sieben Windräder in Dortmund

Bisher sind im Flächennutzungsplan der Stadt drei Konzentrationszonen für Windräder dargestellt: das Salinger Feld mit drei Windenergieanlagen, der Steinsweg mit einer Windenergieanlage und Ellinghausen mit drei Windenergieanlagen. Der Verwaltungsvorstand empfiehlt, es dabei zu belassen. Der Rat der Stadt wird im Mai darüber entscheiden. 2011 hatte der Rat beschlossen, das Stadtgebiet auf geeignete Flächen als Konzentrationszonen für Windenergieanlagen untersuchen zu lassen. Dabei wurden...

  • Dortmund-City
  • 25.02.19
Politik
Die Stadtverwaltung möchte die Xscape-Fläche an der A42/B235 im Regionalplan Ruhr als allgemeinen Siedlungsbereich festlegen lassen.

Stadt will Ausweisung für Gewerbe
Xscape-Fläche soll nicht weiß bleiben

„Wenn die Xscape-Fläche zur Verfügung stünde, würden wir sie ratzfatz vermarktet bekommen. Da haben wir keine Zweifel“, sagt Rajko Kravanja über das Areal im Bereich A42/B235. „Es gibt immer mal jemanden, der Interesse hat.“ Doch wenn Projektentwickler anfragten, „ob sie ein halbes Jahr den Daumen drauf halten könnten, um zu gucken, ob sie einen Investor finden, müssen wir sagen, dass das nicht geht, bevor der Flächennutzungsplan (FNP) nicht geändert ist.“ Denn auf dem städtischen FNP und im...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.02.19
Politik
So soll die Kita an der Barbarastraße aussehen, die der SWB baut.
2 Bilder

Mülheim sucht Flächen für Kitas
"Es ist und bleibt ein Kraftakt"

Mülheim benötigt weitere Kita-Plätze - Flächen für neue Kitas werden aber knapp 2013 wurde der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz für Kinder ab einem Jahr eingeführt. Eine Herausforderung für die Stadt, auf die der Rat reagierte. Ein Konzept wurde beschlossen, das eine Abdeckung von 45 Prozent bei den U3-Kindern vorsah. Ein Ziel, das man erreicht hat, wie Sozialdezernent Ulrich Ernst betont. Allerdings nur mit Mühe und Not, auch Überbelegungen müssen in Kauf genommen werden. "Es ist...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.02.19
Ratgeber

Datteln: Rat der Stadt Datteln beschließt Flächennutzungsplan

Der Rat der Stadt Datteln hat in seiner letzten Sitzung vor der Weihnachtspause denFlächennutzungsplan für Datteln beschlossen, der unter anderem das Plangebiet von newPark beinhaltet. Der Flächennutzungsplan ist die Voraussetzung für denBebauungsplan „newPark“, der zurzeit aufgestellt wird. „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Realisierung von newPark“, betont newPark-Geschäftsführer Andreas Täuber. „Nachdem das Dattelner Teilstück der B474 nun gebaut wird, ist der Beschluss des...

  • Datteln
  • 23.12.18
Politik
Vor der geplanten Bebauung auf der ehemaligen Tennisanlage muss der Regionale Flächennutzungsplan (RFNP) geändert werden.

Unterlagen unzureichend: BV IX weist Nutzungsplanänderung für Ickten zurück

Die Unterlagen für die Änderung im Regionalen Flächennutzungsplan im Bereich Ickten stoßen auf Verwunderung der Politiker in der Bezirksvertretung IX. Text von Dirk-R. Heuer "Wir haben eine Reihe von Einwänden vorgetragen, die ich hier nirgends finde", erklärte Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann (CDU). "Ich erwarte einen ausgewogenen bericht, in dem auch kritische Anmerkungen oder Forderungen verzeichnet sind", so Dr. Bonmann. Die Vorlage bezeichnete er als "einseitige Darstellung"....

  • Essen-Kettwig
  • 01.07.18
Politik

Aktueller Flächennutzungsplan "Speckberg"

Die Pläne liegen bis Montag (2.7.) im Rathaus aus Die zwölfte Änderung des Flächennutzungsplanes „Speckberg" liegt bis einschließlich Montag, 2. Juli, zur allgemeinen Einsicht öffentlich auf der Ebene 4 im Rathaus I aus. Während dieser Zeit besteht auch die Möglichkeit, Auskünfte zu den Planinhalten zu erhalten. Des Weiteren können Bürger die Bebauungspläne „Wohnen am Winkelstück“, „Am Rosenweg“ und „Auf dem Knapp/Am Hinkeln“ bis zum 20. Juli einsehen. Weitere Informationen...

  • Schwerte
  • 25.06.18
Politik
Für den Erhalt ihres alten Bolzplatzes demonstrierten am Dienstag (20. Februar) die Mädchen und Jungen der Grundschule Alter Garten in Henrichenburg. Weil geplant ist, auf dem Gelände Wohnhäuser zu bauen, sollen die Kinder mit den Spielgeräten umziehen. Am neuen Standort ist nach Ansicht der Schule jedoch nicht genügend Platz, um alle bisherigen Aktivitäten auch künftig wieder anbieten zu können.
3 Bilder

Henrichenburger Schüler kämpfen für ihren Bolzplatz

Empört, enttäuscht und traurig: Die Stimmung der Grundschulkinder Alter Garten in Henrichenburg ist trotz Sonnenscheins nicht die beste. Es hat gerade zur Pause geschellt, da stürmen die Mädchen und Jungen auf den Bolzplatz. Hier spielen sie gern. Und deshalb wollen sie ihn auf jeden Fall behalten. Auch wenn in der Nachbarschaft Wohnhäuser gebaut werden sollen, die bis auf 15 Meter an die Schule heranrücken. 275 Mädchen und Jungen der Schule sollen nach den Plänen der Stadt künftig einen...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.02.18
Politik
2 Bilder

Hüls mobilisiert zum Protest bei der nächsten Marler Ratsitzung

 Der Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 224 'Ehem. Jahnstadion und Waldschule' Entwurfs- und Auslegungsbeschluss und der Beschluss zur Offenlage der 98. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Marl stehen auf der Tagesordnung der Ratsitzung. Ebenfalls wird über  Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 241 der Stadt Marl für den Bereich nördlich der Bergstraße zwischen Römerstraße und Volksbank verhandelt. Der  Aufstellungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 241...

  • Marl
  • 30.01.18
  •  1
Politik
8 Bilder

Bürgerinitiative Marl Hüls meldet sich in der Ratssitzung zu Wort, keine Änderung des Flächennutzungsplanes für das Bauvorhaben im Hülser Wald

Christian Thieme von der Bürgerinitiative Marl Hüls meldete sich in der Einwohnerfragestunde des Marler Stadtrates und forderte von den Fraktionen eine Stellungnahme zur Änderung des Flächennutzungsplanung zu Lasten der Bürger in Marl Hüls. Wir drucken sie mit freundlicher Genehmigung im Wortlaut ab.Die Anfrage Ich habe eine Frage die sich an alle Fraktionssprecher richtet: Weshalb und warum, haben Sie für die Flächenplanänderung im Planungsausschuss gestimmt, oder sich der Stimme enthalten ?...

  • Marl
  • 16.12.17
  •  1
Politik
15 Bilder

Stadtrat Marl berät über die Zukunft der Hülser grünen Lunge am Jahnstadion

Die Bürgerinitiative Marl Hüls lädt die Bürgerinnen und Bürger ein. Kommen sie zur öffentliche Ratssitzung der Stadt Marl am 14.12.2017 um 15 Uhr da geht es auch um die Zukunft der Hülser grünen Lunge am Jahnstadion. Dazu ruft die Bürgerinitiative in einem Flugblatt auf .  Das Flugblatt:GEFÄLLIGKEITS-PLANUNG FÜR DEN INVESTOR DES JAHNSTADIONS IN MARL HÜLS ? Von einer Änderung des Flächennutzungsplanes für das Bauvorhaben im Hülser Wald rund um das Jahnstadion haben die Bürgerinnen und Bürger...

  • Marl
  • 09.12.17
  •  1
Politik
Stiller Protest im Ratssaal des Kettwiger Rathauses: Während der Sitzung der Bezirksvertretung zeigten Anwohner der Icktener Straße Flagge. Sie halten nichts von den Neubauplänen auf dem Areal der ehemaligen Tennisanlage. Foto: Heuer

Stiller Anwohnerprotest

Bezirksvertreter für Änderung des Flächennutzungsplanes Mit Mehrheit folgten die Politiker der Bezirksvertretung IX dem Verwaltungsvorschlag zur Änderung des Regionalen Flächennutzungsplanes in Ickten. Ziel ist, die ehemalige Tennisanlage zu bebauen. Der rund 0,9 Hektar große Änderungsbereich wird im wirksamen Regionalen Flächennutzungsplan als „Fläche für die Landwirtschaft/ Allgemeiner Freiraum- und Agrarbereich mit den Überlagerungen 'Regionale Grünzüge' und 'Bereiche zum Schutz der...

  • Essen-Kettwig
  • 29.11.17
Kultur
Ausstellungsplakat
17 Bilder

"Blickwinkel" - Ausstellungseröffnung im Bezirksrathaus Rheinhausen

Neuer Flächennutzungplan für die Ausstellungsflächen im Bezirksrathaus Rheinhausen Über Änderungen des Flächenutzungsplanes hat die Bezirksvertretung Rheinhausen in ihrer Sondersitzung am 9. März 2017 beraten. Wie man Flächen auch nutzen kann, konnte die Bezirksvertreter nach dem Ende der Sitzung in der zweiten Etage des Bezirksrathauses sehen. Dort nämlich kamen die Bezirksvertreter vorbei - und die meisten blieben, um zu sehen und zu würdigen, wie die Duisburger Künstlerin Serap Riedel die...

  • Duisburg
  • 11.03.17
Politik
Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen

Geplante Bebauung der Fläche „Mecklenbeckswiese“ in Horst

Bebauung ist wegen des erheblichen Eingriffes in den Natur- und Landschaftsschutz abzulehnen Angesichts der Planungen der Stadtverwaltung zur Aufnahme der Grünfläche „Mecklenbeckswiese“ in Essen-Horst in das Arbeitsprogramm Bauleitplanung 2016/17 erklärt Hiltrud Schmutzler-Jäger, Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion der Grünen: „Wir Grüne lehnen eine Bebauung der Mecklenbeckswiese wegen des erheblichen Eingriffes in den Natur- und Landschaftsschutz und wegen der Zerstörung wertvoller...

  • Essen-Steele
  • 02.02.17
Politik
3 Bilder

Was bringen Vorrangzonen für Windenergie in Marl?

Mit Änderung Nr. 97 des Flächennutzungsplans der Stadt Marl: Aufhebung Konzentrationszone für Windenergie) hat vor einigen Jahren die Stadt Marl die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, Windenergieanlagen als Einzelanlagen im Stadtgebiet zuzulassen. Einzelanlagen mit einer Höhe ab 50 Metern unterliegen dem Genehmigungs- und Anzeigeverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz, Genehmigungsbehörde ist in diesem Fall der Kreis Recklinghausen. Wo im Stadtgebiet Vorrangzonen für...

  • Marl
  • 25.11.16
Politik
3 Bilder

Mittelstandsvereinigung warnt vor Verlust von Industrieflächen

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Düsseldorf (MIT) reagiert mit Unverständnis auf Äußerungen von OB Thomas Geisel (SPD) bei der Expo-Real in München. Dort hatte Geisel ein Bündel von Wohnungsbauprojekten angekündigt. Angela Erwin, stellvertretende Landesvorsitzende der MIT, und Olaf Lehne, Geschäftsführer der MIT Düsseldorf, sehen Industrie- und Gewerbeflächen durch den verstärkten Wohnungsbau in Gefahr: „Sicher ist es gut, wenn Düsseldorf wächst und mehr Wohnungen...

  • Düsseldorf
  • 10.10.16
  •  1
Überregionales
4 Bilder

Bauarbeiten beim Autohaus Borgmann haben begonnen

Wulfen. Die Bauarbeiten für die Erweiterung des Autohauses Borgmann an der Hervester Straße in Dorsten Wulfen haben begonnen. Nach längerer Planung wird derzeit eine Fläche südlich des Autohauses geschaffen, wo es ein erweitertes Angebot an Stellplatzflächen und Lagerflächen gibt. Für die zusätzliche gewerbliche Fläche bedurfte es eine Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Dorsten.

  • Dorsten
  • 09.06.16
Politik
Mit dem neuen Flächennutzungsplan soll die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung der Stadt Haltern am See bis zum Jahr 2030 dargestellt werden.

Stadtentwicklung: Planung bis 2030 liegt aus

Für die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes der Stadt Haltern am See liegen ab sofort die Unterlagen aus, um so die Beteiligung der Öffentlichkeit zu gewährleisten. Interessierte haben jetzt bis zum 29. April Gelegenheit, den Entwurf des Flächennutzungsplanes nebst Begründung und Umweltbericht einzusehen. Das ist möglich während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Haltern am See im Verwaltungsgebäude Rochfordstraße 1, im 1. Obergeschoss, FB 64 Bauen und Planen. In den Zimmern 1.69...

  • Haltern
  • 21.03.16
Politik

Antrag der Ampel-Koalition: Bürger sollen Wohnraum schaffen können

„Wir brauchen 300 Wohnungen“, verkündete Bürgermeister Rajko Kravanja während der vergangenen Ratssitzung im Zusammenhang mit einem Sachstandsbericht zur aktuellen Flüchtlingssituation. Dieser Bedarf bestünde jedoch nicht nur wegen der Flüchtlinge, betonte Kravanja, der mit einem Investitionsvolumen von 40 bis 50 Millionen Euro rechnet. „Wir führen gerade Gespräche mit Wohnungsbauunternehmen“, sagte er, und auch mit der NRW-Bank sei man im Gespräch. Diesen Ball nahm Dr. Bert Wagener,...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.02.16
  •  2
Politik
Drehen zusammen am Windrad: Max Freiherr von Elverfeldt und Bürgermeister Ulrich Francken (sitzend) sowie Andreas Ingenbleek von der Gemeindeverwaltung, Geschäftsführer Frank Dudek und Fachbereichsleiter Wilhelm Moll-Tönnesen (v.l.n.r.).

Weeze dreht am Rad

Drei Jahre Planung, Kisten voller Ordner und jede Menge Anträge. Doch die Arbeit hat sich gelohnt. Jetzt kam das Okay von der Bezirksregierung. Der Flächennutzungsplan zum Bau von Windrädern auf Gemeindegebiet in Weeze wurde genehmigt. Christian Schmithuysen Was in anderen Städten und Gemeinden bereits im Vorfeld mächtig Staub aufwirbelt, lief in Weeze von Anfang an sehr harmonisch ab. „Gemeinde und Bürger von Weeze wollen dabei einen gemeinsamen Weg gehen“, versicherte Bürgermeister...

  • Goch
  • 30.12.15
  •  2
Politik

Stellungnahme der CDU Fraktion in der Bezirksvertretung III Essen West

Zur Vorlage „Städtebauliche Strategie zur Unterbringung von Flüchtlingen“ (1894/2015/6B) Die CDU Fraktion in der Bezirksvertretung III Essen West hat die Flüchtlingssituation bislang konstruktiv unterstützt und begleitet, dies würden wir gerne weiterhin fortführen. Geeignete Flächen für Dauer-, Übergangs- und Notunterkünfte wurden im Bezirk zur Verfügung gestellt. Auch die Unterstützung der hauptamtlichen Flüchtlingsbetreuer durch ehrenamtlich engagierte Bürger und Bürgerinnen ist im...

  • Essen-Süd
  • 16.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.