Flüchtlingshilfe

Beiträge zum Thema Flüchtlingshilfe

Vereine + EhrenamtAnzeige
Zur Spendenübergabe trafen sich (v.l.n.r.) Sabine Hirsch (Diakonie), Volker Hehle (Vonovia Regionalleiter Dortmund-West), Martina Herold (Leiterin des Stabes Migration und Integration der Diakonie), Michael Klöpsch (Vorsitzender der Vonovia Mieterstiftung), Nora Woker (operative Projektleiterin für Vonovia in Westerfilde) und Saadiye Mola-Khaliel (Diakonie).

Vonovia Mieterstiftung unterstützt Projekt „Eltern stärken – international“

Mit einer Spende in Höhe von 24.000 Euro unterstützt die Vonovia Mieterstiftung e.V. das Projekt „Eltern stärken – international“. Das Projekt richtet sich speziell an die Eltern von geflüchteten Familien, die respektvoll unterstützt und gestärkt werden sollen. Der Fokus liegt hierbei auf Erziehungsfragen oder der Unterstützung im Alltag. Projekt unterstützt erfolgreich Familien Für geflüchtete Eltern sind mangelnde Sprachkenntnisse oftmals eine große Barriere, die zu Unsicherheit führt....

  • Dortmund-West
  • 23.10.20
Politik
Bei der Unterzeichnung der Resolution

Superintendenten zur Flüchtlingssituation im Ruhrgebiet: Dank an alle Ehrenämtler/innen

In einer gemeinsamen Erklärung wenden sich Vertreterinnen und Vertreter der Städte und Kreise sowie die Superintendent(inn) im Ruhrgebiet an alle Bereitwilligen, die sich in der Flüchtlingshilfe und -betreuung engagieren. In dem Schreiben formulieren die Verfasser: "Unsere Gesellschaft ist derzeit besonders herausgefordert: Viele Menschen suchen in unserem Land Schutz vor Terror, Krieg und Verfolgung. Wir sind überaus dankbar für die vielfältige Hilfsbereitschaft - auch im Ruhrgebiet! Wir...

  • Wesel
  • 09.03.16
  • 1
  • 2
Ratgeber
Flüchtlingshilfe kann auch einfach sehr einfach sein: von Mensch zu Mensch.
2 Bilder

"Thema des Monats" Flüchtlingshilfe: eine Lokalkompass-Leseauswahl

Ob Flucht oder Migration, Asylbewerber oder Refugees - diese Begriffe sind derzeit in der öffentlichen Diskussion sehr präsent. Auch auf lokalkompass.de spüren wir das Interesse. Deshalb lautete unser "Thema des Monats" im Dezember: Flüchtlingshilfe. Zunächst eine Klarstellung: "Thema des Monats" bedeutet nicht, dass wir im Januar hierüber nicht mehr sprechen werden. Terror, Krieg und Migration sind keine "Trends", die zum nächsten Monat wieder "out" sind. Im Gegenteil: diese Themen werden uns...

  • Düsseldorf
  • 30.12.15
  • 40
  • 24
Ratgeber
Mehr als 300 Flüchtlinge leben derzeit in Hildener Übergangsheimen
3 Bilder

Unser Thema des Monats: Flüchtlingshilfe

Ob Flucht oder Migration, Refugees oder Asylbewerber - wer in den letzten Wochen und Monaten die Nachrichten verfolgte, hatte diese Begriffe stets vor Augen. Auch auf lokalkompass.de sammeln sich die Nachrichten- und Diskussions-Beiträge, aber als konstruktives Medium wollen wir hierbei einen besonderen Schwerpunkt setzen: uns geht es vor allem darum, Menschen in Not zu helfen. Unser Thema des Monats Dezember lautet deshalb: Flüchtlingshilfe. Mit dem "Thema des Monats" wollen wir...

  • Düsseldorf
  • 02.12.15
  • 18
  • 18
Politik
Was für eine Bescherung: Die ev. Christus-Gemeinde kümmert sich darum, dass jedes Kind in der Unterkunft im Grevendicks Feld vor Weihnachten ein Geschenk erhält.
2 Bilder

Lütgendortmund hilft Flüchtlingen - So können Sie helfen!

Seit viereinhalb Jahren organisiert das „Dialogforum Grevendicks Feld“ mit viel Engagement die ehrenamtliche Arbeit in der Lütgendortmunder Flüchtlingsunterkunft. Jetzt macht sich das Dialogforum bereit für neue Aufgaben. Das Dialogforum hat sich einen neuen Namen gegeben: Es heißt jetzt „Dialogforum Lütgendortmund“, berichtet Bezirksbürgermeister Heiko Brankamp, der auch Vorsitzender des Dialogforums ist. Der Name ist Programm. Denn künftig will sich das Dialogforum neuen Aufgaben...

  • Dortmund-West
  • 09.11.15
Politik

Dialogforum Lütgendortmund - Lagerräume dringend gesucht

Dem Dialogforum sollte man assentieren, dass die Hilfe, die geleistet wird, durchaus positiv zu bewerten ist. Wer aber denkt an die Sorgen der Menschen, die hier wohnen ? Wir müssen auch von der Belastung der Zuwanderung für die Menschen berichten, die hier sind, die hier leben! Armut und die Tafel, der Einkauf in einer Kleiderkammer sind Realitäten! Der Armutsbericht über die Menschen in der Stadt ist eine Realität. Die Transferleistungen für viele Menschen im Stadtbezirk ist Realität....

  • Dortmund-West
  • 28.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.