Flüchtlingskrise

Beiträge zum Thema Flüchtlingskrise

Politik

Flüchtlingskrise
Caritas begrüßt Aufnahme von Schutzsuchenden aus Griechenland

Der Koalitionsausschuss hat vergangenen Sonntag beschlossen, besonders schutzbedürftige Kinder und Jugendliche aus den überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland aufzunehmen. Die Caritasverbände Geldern-Kevelaer und Kleve begrüßen die Entscheidung der Bundesregierung und fordern die verantwortlichen Akteure auf, die Beschlüsse schnell umzusetzen. „Die Sicherheit und die Gesundheit der geflüchteten Kinder sind auf den griechischen Inseln absolut nicht gewährleistet – das trifft auf alle zu,...

  • Kleve
  • 10.03.20
Vereine + Ehrenamt
Jenny Brunner (r.) und Felix Wiggeshoff (l.) bedanken sich für die erfolgreiche Arbeit aller Ehrenamtlichen im Kreis Unna. ^Foto: Jobcenter Kreis Unna/Mega

"Ohne das unermüdlicher Engagement vieler Bürger hätten wir das alles nicht gestemmt"
Respekt: Ehrenamt im Fokus

Am heutigen Mittwoch, 26. Juni, stehen landesweit Ehrenamtliche besonders im Fokus. Den Tag möchte auch der Beirat für Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Menschen zum Anlass nehmen, um sich für die hervorragende Arbeit von Ehrenamtlichen zu bedanken. Das Jobcenter Kreis Unna und das Kommunale Integrationszentrum schließen sich dieser Aktion an und bedanken sich bei allen regionalen Ehrenamtlichen für die langjährige Unterstützung bei der Betreuung von geflüchteten Menschen im Kreis Unna....

  • Stadtspiegel Kamen
  • 26.06.19
Politik
Pressebericht Nr. 646

Agenda News: Grundgesetz Art 16a – „politisch Verfolgte genießen Asylrecht“

Ob ihnen ein Bleiberecht gewährt wird oder Abschiebung an der Grenze oder hinter der Grenze droht, spielt keine Rolle. Eine lächerliche Regierungskrise, in der der Streit zwischen Merkel und Seehofer rational nicht zu erklären ist. Hagen, 10.07.2018. Deutschland wird von einer schwachen Regierung geführt, die sich immer mehr der Lächerlichkeit aussetzt. Seehofer hat mit seinem „Masterplan Migration“ die Diskussion innerhalb der EU auf die Tagesordnung gesetzt. So sollen Flüchtlinge an den rund...

  • Hagen
  • 10.07.18
Politik

Köln / Freie Wähler: Kein Neubau des Bezirksrathauses Rodenkirchen aufgrund der Schuldenlast.

Angesichts des enormen Schuldenbergs und weiterer kommunaler Ausgaben, die leider aufgrund der Flüchtlingskrise von der Stadt Köln zusätzlich getragen werden, was wir Freien Wähler ebenfalls kritisieren, erachte ich es als unverantwortlich, wenn sich Politik und Verwaltung einerseits schöne neue Verwaltungsgebäude errichten, andererseits aber unsere Schüler in Gebäuden unterrichtet werden, die teilweise in einem noch schlechteren Zustand sind als viele Flüchtlingseinrichtungen, denken wir nur...

  • Monheim am Rhein
  • 15.09.17
Politik
Bürgermeister Thomas Görtz und Schulleiter Heinz Roters mit der Kupferkapsel, in der sich eine Tageszeitung vom selben Tag, ein Bauplan der Erweiterung, sowie ein Brief der Schule befinden. Im HIntergrund Olaf Finke, Fraktionsvorsitzender der Xantener SPD

Vier zusätzliche Räume für die Viktorschule

Was lange währt, wird endlich gut Baubeginn der Schulerweiterung „Ich freue mich, dass das, wofür ich lange gekämpft habe, jetzt noch vor meiner Pensionierung umgesetzt wird“, freut sich Heinz Roters, Rektor der Xantener Viktor Grundschule und meint die lang ersehnte Erweiterung der Schule um einen Anbau mit vier Räumen. „Bis jetzt war die Platzsituation mehr als beengt“, resümiert er, „da das Raumangebot längst nicht mehr den Anforderungen von Inklusion, individueller Förderung, der...

  • Xanten
  • 27.06.17
Kultur
4 Bilder

Pinke Schuhe - Nach fast 2 Jahren Endstation documenta 14

Im August 2015 zur Flüchtlingskrise find die Idee an zu wachsen linke Schuhe für eine Kunstinstallation zu sammeln. Durch einen Aufruf im Internet und in der lokalen Presse kamen schnell einige zusammen und so wurden Mitte September zur OpenAir Ausstellung ART in the Park, die erste Installation mit gerade einmal 42 Schuhen präsentiert. Danach folgten dann Aktionen vor der Kunstsammlung NRW, dem K21 und dem Düsseldorfer Landtag. Bei jeder Installation dabei, ein Plakat mit 10 Fragen zum Thema...

  • Düsseldorf
  • 15.06.17
  • 1
Politik

Die Rot/Grüne Kraft-Politik in NRW

Seit 7 Jahren haben Rot/Grün die Zeit, NRW aus seinem zumeist letzten Platz herauszuholen. Was sind die Aussagen unserer Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zur Bilanz ihrer Regierung? – „Seit 2010 haben wir 30 Milliarden Euro in Innere Sicherheit investiert.“ – Ihre Koalition stehe auch für „klare Kante und ein klares Nein zu Studiengebühren“. – NRW investiere entgegen der Vorhaltungen der Opposition stark in Bildung und Wirtschaft. – „Wir haben ein sehr klares Konzept für die Zukunft unseres...

  • Gladbeck
  • 02.05.17
  • 4
  • 4
Politik
Was soll mit den Wohncontainern geschehen, wenn diese nicht mehr gebraucht werden?

Planlosigkeit bei Flüchtlingsbetreuung und -unterbringung kostet Bochum Millionen

Bis zum 10. März 2016 befand sich die Stadt Bochum nach Angaben der Sozialverwaltung in einer Notsituation. Jede Woche kamen rund 150 Flüchtlinge pro Woche in die Stadt und mussten sowohl untergebracht wie versorgt werden. Als besondere Herausforderung erwies sich zunächst, eine ausreichend große Zahl von Unterkünften bereit zu stellen. Leider zeigte sich bereits hier, dass die Verwaltung schon nach kurzer Zeit nicht mehr in der Lage war die Anmietung von Unterkünften, den Kauf von...

  • Bochum
  • 14.04.17
  • 2
  • 1
Kultur
Hansgünther Heyme "in action". In seiner Zeit in Recklinghausen (1990-2003) hat er das Programm der Ruhrfestspiele hemmungslos sogar in der Damen-Unterwäsche-Abteilung von Karstadt verteilt. Auch Karstadt Recklinghausen ist jetzt Geschichte.
2 Bilder

Mister Ruhrfestspiele: Flüchtlingsdrama und türkische Oprah Winfrey - Heyme feiert Premiere

Alle Welt spricht über Erdogan und sein mangelhaftes Verständnis für Demokratie - und Hansgünther Heyme beweist einmal mehr sein Gespür für (politische) Themen. Bei den Ruhrfestspielen, die in dieser Saison 70 Jahre alt werden, inszeniert der ehemalige Festivalleiter "Am Rand", ein Stück der türkischen Autorin, Journalistin und Dramatikerin Sedef Ecer. Story: Tamar und Azad haben nur einander, beide sind Waisen. Sie leben illegal neben einer Müllhalde in der Siedlung aus selbstgebauten Baracken...

  • Recklinghausen
  • 10.06.16
  • 1
Überregionales
Beim Tischkickern mit ihrem Betreuer können die sechs- bis 14-jährigen Kinder der Wohngruppe alles vergessen.
5 Bilder

Einsam gestrandet – Orbus nimmt Flüchtlingskinder auf

Wenn man das Haus der Wohngruppe Orbus betritt, fühlt man sich sogleich wohl. Die moderne Einrichtung mit bunten Farbtupfern vermittelt Wärme und Offenheit. Orbus bedeutet auf Latein „verwaist“. Der Name spricht Bände, denn die Wohngruppe bietet unbegleiteten zugewanderten Kindern eine Bleibe. „Die Zimmer sind sehr geräumig und mit Sicherheit größer als viele Kinderzimmer der Altersgenossen. Doch ohne Eltern in einem fremden Land, da darf das Zimmer für die Sechs- bis Vierzehnjährigen schon mal...

  • Bochum
  • 31.05.16
  • 2
Überregionales

Hilfe für Flüchtlinge im Nordirak: Dorsten will praktische Überlebenshilfe weiterhin unterstützen

Dorsten. Die Bilder von Flüchtlingen aus den zerbombten Städten in Syrien sind allgegenwärtig. Auch in Dorsten sind Flüchtende angekommen und werden in Gemeinschaftsunterkünften, aber auch in Wohnungen betreut. Aber nicht nur der Anfang in einem fremden Land – auch das gesamte Leben und Überleben in unserer westlichen Kultur ist schwer. Ein anderer Weg besteht darin, Hilfsangebote in sicheren Gegenden des Nordirak zu unterstützen, die den Flüchtlingen auch nach dem Krieg eine Zukunft...

  • Dorsten
  • 19.04.16
Politik
Auch Superintendent Dietmar Chudaska (r.) unterzeichnete für den Kirchenkreis die gemeinsame Erklärung zur Flüchtlingssituation.
2 Bilder

Flüchtlinge menschenwürdig begleiten und Kommunen besser unterstützen

Die Evangelische Kirche und die Kommunen im Ruhrgebiet fordern von Bund und Land eine umfassendere Unterstützung der Städte und Gemeinden bei der Bewältigung der aktuellen Flüchtlingskrise. Die Kommunen, die erhebliche Leistungen bei der Unterbringung der Schutz suchenden Menschen erbringen, müssen den Herausforderungen angemessen begegnen können, heißt es in einer in Essen verabschiedeten gemeinsamen Erklärung, die auch der Evangelische Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten unterzeichnet hat....

  • Dorsten
  • 09.03.16
  • 1
Politik
Die ersten drei Tage im März wird in Karlsruhe verhandelt: Ist die NPD verfassungswidrig oder nicht?

Das Bundesverfassungsgericht tagt: Soll die NPD verboten werden?

In den kommenden drei Tagen tagt das Bundesverfassungsgericht erneut über ein Verbot der NPD. Nachdem das erste Verfahren gegen die rechtsextremistische Partei 2003 wegen diverser V-Mann-Affären gescheitert war, soll jetzt ermittelt werden, ob die NPD in ihren Strukturen verfasssungsfeindlich ist oder nicht. Logisch: Die Parteilspitze der NPD zeigt sich vom aktuellen Verfahren nicht begeistert - und pocht auf die in diesen Tagen immer häufiger beschworene Meinungsfreiheit. In einer Erklärung...

  • Herne
  • 29.02.16
  • 41
  • 5
Politik

Gegenläufige Fluchtbewegungen

Kurz vor dem nächsten EU-Gipfel ist es mal wieder an der Zeit für eine Zwischenbilanz der Merkel’schen Flüchtlingspolitik. Wo sind sie geblieben, die Fähnchen-Schwenker und Teddybären-Verteiler, die eifrigen Wasser-Schlepper und Bettenbauer, die im letzten Spätsommer so ein freundliches Bild deutscher Willkommenskultur gezeichnet haben? Längst ist in den Bahnhöfen wieder trister Alltag eingekehrt. Normalbetrieb. Business as usual. Doch das täuscht. Das Land hat sich verändert seit dem. Und...

  • Heiligenhaus
  • 29.02.16
Politik
Containerunterkunft
2 Bilder

Defizite bei der Flüchtlingsunterbringung kosten Bochum mindestens 17,2 Mio. Euro

In Bochum wird die Erstaufnahmeeinrichtung des Landes NRW zur Vorregistrierung aller Flüchtlinge eingerichtet, die das Land erreichen. Erstmal eine gute Nachricht, denn die Stadt muss im Gegenzug 1.000 Flüchtlinge weniger unterbringen als geplant. Doch bereits die Abstimmungsschwierigkeiten und das Informationsdurcheinander bei der Ankündigung dieser Entscheidung (WAZ vom 25.02.16) zeigen, weiterhin bestehen bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise erhebliche Defizite. Keine geordnete...

  • Bochum
  • 27.02.16
  • 8
  • 6
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Agenda 201-2012 Flüchtlingskrise – jein

Am Freitag, den 21.12.2007 fand um Mitternacht unter großem Jubel und Konfettiregen die Öffnung der Grenzen nach dem Schengener Abkommen statt. Die Menschen konnten ohne Grenzkontrollen nach Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Slowenien und Malta. Das galt auch für Letten, Litauer und Esten. Barroso und Schäuble stellten sich gegen Kritiker und versprachen stärkere Kontrollen in den grenznahen Gebieten. Die Diskussion über Vor- und Nachteile der Grenzöffnungen wurde vertagt. Ja aber und jein...

  • Hagen
  • 25.02.16
Politik
Der NRW-Integrations-Staatssekretär Thorsten Klute.

Düsseldorfer Erklärung: Russlanddeutsche in NRW solidarisieren sich mit Flüchtlingen

"Die Gesellschaft möge anerkennen, dass wir fleißige, anständige und hilfsbereite Mitbürgerinnen und -bürger sind, die sich auch bei der Integration der 'neuen Flüchtlinge' engagieren." In einer gemeinsamen Erklärung verurteilten Vertreter unterschiedlicher nordrhein-westfälischer Verbände von Russlanddeutschen fremdenfeindliche Hetze und Zusammenarbeit mit rechtsextremistischen Kräften. Anlass des als "Düsseldorfer Erklärung" unterzeichneten Positionspapiers sind in erster Linie die Ereignisse...

  • Düsseldorf
  • 12.02.16
  • 2
  • 5
Ratgeber
Hilfe funktioniert am besten von Mensch zu Mensch, Hand in Hand.
2 Bilder

Flüchtlingshilfe: ein Blick über den Tellerrand

Mein letzter Beitrag über Flüchtlingshilfe erhielt viele positive Rückmeldungen, wurde aber auch kritisch diskutiert - weil "die Flüchtlingsfrage" nun mal viele Fragen aufwirft und die Antworten mitunter eine Frage der Gesinnung sind. Nachdem ich Euch zum Thema Flüchtlingshilfe zuletzt eine Lokalkompass-Leseauswahl zusammengestellt hatte, möchte ich Euch nun ein paar weitere Denkanstöße liefern und dazu Links aus dem World Wide Web empfehlen. Mein persönlicher Blick über den Tellerrand....

  • Düsseldorf
  • 10.02.16
  • 148
  • 14
Politik
Dietmar Drosdzol, Stadtverbandsvorsitzender der CDU in Gladbeck

CDU Gladbeck bezieht Position zur AFD

Die CDU Gladbeck hat die Ankündigung der AfD, einen eigenen Stadtverband zu gründen, zur Kenntnis genommen. Dazu nehmen Dietmar Drosdzol, Stadtverbandsvorsitzender, und Peter Rademacher, Fraktionsvorsitzender, wie folgt Stellung: "Die AfD ist unserer Ansicht nach eine Partei, die zu einem erheblichen Teil populistische Thesen verbreitet. Insbesondere im Hinblick auf die Flüchtlingskrise, aber auch bereits früher in der Eurokrise wurden vermeintlich einfache "Wahrheiten" verkündet. Die...

  • Gladbeck
  • 08.02.16
  • 6
Politik

Karl-Heinz Florenz MdEP wünscht niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte viel Erfolg

Pressemitteilung von Karl-Heinz Florenz CDU-Europaabgeordneter (MdEP): EU-Ratspräsidentschaft der Niederlande: Unsere Nachbarn möchten sich aufs Wesentliche konzentrieren Seit 1. Januar 2016 haben die Niederlande die EU-Ratspräsidentschaft inne. Diese Woche stellte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte seine Prioritäten für die nächsten sechs Monate im Europäischen Parlament vor. „Unsere Nachbarn möchten sich auf das Wesentliche konzentrieren, Lösungen in der Flüchtlingskrise...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 23.01.16
Politik
13 Bilder

Gab in einer Stellungnahme bekannt, dass in verschiedenen Städten Deutschlands Gedenkveranstaltungen zum Märtyrertum vor fünf Jahren

Der Präsident der Baloch Republikanischen Partei, deutsche Abteilung, Jawad Muhammad, gab in einer Stellungnahme bekannt, dass in verschiedenen Städten Deutschlands Gedenkveranstaltungen zum Märtyrertum vor fünf Jahren des Mitglieds des Zentralkommittees der BRP Märtyrer Ahmed Dad Baloch und dem Mitglied des BNM Zentralkommittees Märtyrer Naseer Kamalan Baloch abgehalten wurden. Bezüglich des Märtyrertum der Balochaktivisten wurden ebenfalls Gebete zur Erinnerung an die Märtyrer bei Kerzenlicht...

  • Oberhausen
  • 18.01.16
  • 1
Politik
Notunterunterkunft in einer Turnhalle

Scheitert die Stadt Bochum an den Herausforderungen der Flüchtlingskrise?

Der Zustrom der Flüchtlinge nimmt auch in Zukunft nicht ab. Denn auch auf absehbare Zeit werden die Fluchtursachen nicht verschwinden. Auf die mit der Zuwanderung verbundenen Herausforderungen muss sich die Stadtverwaltung schon seit 2014 einstellen. Doch ist die Stadt mittlerweile in der Lage, die sich aus der Migration ergebenden Aufgaben und Anforderungen zu bewältigen? Nachdem zunächst relativ planlos Unterkünfte beschafft und belegt wurden, weil der Zustrom unterschätzt wurde, müsste es...

  • Bochum
  • 16.01.16
  • 9
  • 4
Politik
4 Bilder

"Asyl hat ein Gesicht": Hamminkelner Gesamtschüler schildern Flüchtlings-Schicksale

In den letzten Monaten und Wochen haben sich einzelne Klassen der 5. bis 7. Jahrgangsstufen der Städtischen Gesamtschule Hamminkeln gemeinsam mit ihren Lehrer(inne)n intensiv mit dem Schicksal von Flüchtlingen beschäftigt, deren Weg nach Hamminkeln führte. Ihre Arbeit fügt sich zur Grundlage einer beeindruckenden Ausstellung zusammen, zu der alle Interessenten für den kommenden Freitag, 15. Januar, um 15.30 Uhr in den Rittersaal des Schlosses Ringenberg eingeladen sind. Die Schüler haben...

  • Hamminkeln
  • 13.01.16
  • 2
  • 4
Politik

Im Gespräch mit Brahumdagh Bugti

Die jüngsten Stellungnahmen von Brahumdagh Bugti, dem Leiter der Baloch Republikanischen Partei ( BRP ) zum lang andauernden Aufstand in Balochistan ( Belutschistan ) regen an, dass er einer friedlichen Lösung durch Dialog entgegensehen darf. Der Herald interviewte Bugti, um herauszufinden, weshalb der gleiche Staat, dem er vorher gelobte, bis zum bitteren Ende zu bekämpfen, nun einen Ölzweig ( Friedensangebot ) anbietet und was er von irgendwelchen möglichen Verhandlungen erwartet. Herald: Wie...

  • Oberhausen
  • 20.12.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.