flüchtlingsrat-nrw

Beiträge zum Thema flüchtlingsrat-nrw

Politik

Flüchtlingsrat NRW zu Abschiebungen

Immer häufiger Abschiebungen auch aus Krankenhäusern Bei der Durchsetzung von Abschiebungen wird immer weniger Rücksicht auf die individuelle Situation der Betroffenen und auf Krankheiten genommen. In der letzten Zeit nehmen Berichte von Fällen zu, in denen kranke oder schwangere Menschen selbst aus Krankenhäusern heraus abgeschoben werden. Manchmal scheitert die Abschiebung aus einer Klinken daran, dass die behandelnden Ärzte sich weigern, die betreffende Patientin zu entlassen, ansonsten...

  • Duisburg
  • 19.01.19
Politik

Ehrenamtspreis für Bedburg-Hau

„Ausländerinitiativkreis der Katholischen Kirchengemeinde Heiliger Johannes der Täufer Bedburg-Hau“ für Engagement in der Flüchtlingsarbeit ausgezeichnet Über 130 Gäste nahmen an der heutigen Verleihung des Ehrenamtspreises 2018 in der Zeche Carl in Essen teil. Der Preis wurde gemeinsam mit den Kooperationspartnern Amnesty International und DGB NRW vergeben, die mit Vertretern des Flüchtlingsrats NRW die Jury bildeten. Der Preis steht symbolisch für den ehrenamtlichen Einsatz unzähliger...

  • Essen
  • 18.11.18
Politik

Flüchtlingsrat NRw gegen Rassismus

Für ein solidarisches und angstfreies Leben! Gegen Rassismus und Abschiebewahn! Die Flüchtlingsräte aller Bundesländer rufen zur Teilnahme an der antirassistischen Parade „United against racism“ des Bündnisses „We`ll come United“ Ende September in Hamburg auf Die Flüchtlingsräte aller Bundesländer sind entsetzt über die rassistischen Mobilisierungen und die mediale Debatte über Flüchtlinge. Rechte Hetze dominiert die Migrationspolitik in Deutschland und Europa. „Die Auseinandersetzung um...

  • Duisburg
  • 08.09.18
Kultur

Internationaler Frauentag

Zum Internationalen Frauentag fordert der Flüchtlingsrat NRW: Frauen und Kinder vor Gewalt schützen - Familiennachzug jetzt! Eine weitere Aussetzung des Familiennachzugs verlängert die Not und Verzweiflung der Familien und Ehepartner*innen, die zur Zeit auf eine Familienzusammenführung in Deutschland warten, um bis zu 5 Jahre. Gerade Frauen sind weiterhin den Gefahren von Existenznot und Missbrauch ausgesetzt und müssen zusehen wie ihre Kinder aufwachsen, ohne eine Schule zu...

  • Duisburg
  • 10.03.18
  •  1
  •  1
Politik

Keine ZAB in Münster

Keine ZAB in Münster! Nach breiten Protesten entscheidet Rat gegen Rückkehrbehörde In seiner gestrigen Sitzung hat der Rat der Stadt Münster die Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) vor Ort abgelehnt und stattdessen für den weiteren Betrieb einer Erstaufnahmeeinrichtung gestimmt. Ein großes Bündnis aus der Zivilgesellschaft, unter anderem Flüchtlingsorganisationen, Gewerkschaften und Kirchen hatte in den Wochen zuvor mit Protestaktionen, einem Offenen Brief und Gesprächen...

  • Duisburg
  • 01.02.18
Politik

Appell des BUMF

Gemeinsamer Appell von 19 Verbänden und Organisationen aus Jugend- und Flüchtlingshilfe Frohes neues… Nichts: Perspektiven für junge Flüchtlinge schaffen statt gefährden - Jetzt verantwortlich handeln! Die Unterzeichnenden, darunter die Jugendinitiativen Careleaver e.V. und Jugendliche ohne Grenzen (JoG), appellieren an Politik und Verwaltung, unbegleitete Minderjährige auf dem Weg in die Volljährigkeit nicht alleine zu lassen. Systembedingt werden zum Jahreswechsel jugendliche...

  • Duisburg
  • 14.12.17
Politik

Tag des Flüchtlings 2018

Tag des Flüchtlings 2017: Flüchtlingsrechte schützen! Der Flüchtlingsrat NRW fordert von Landes- und Bundesregierung Trendwende gegen Rechts Die Flüchtlingszahlen bleiben weltweit auf einem Rekordniveau. Der UNHCR registrierte 2016 über 65 Mio. Menschen auf der Flucht. In Deutschland hat sich die Zahl der Neuankommenden mit rund 90.000 im 1. Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit über 200.000 Personen drastisch reduziert. Auf Rekordniveau hierzulande sind hingegen nach wie...

  • Duisburg
  • 30.09.17
  •  2
Politik

neue Landesregierung und Asyl

Flüchtlingsrat NRW kritisiert Koalitionsvertrag der künftigen NRW-Landesregierung Anlässlich des Weltflüchtlingstages am 20. Juni appelliert der Flüchtlingsrat NRW e.V. an die zukünftige Landesregierung, der Menschen zu gedenken, die ihre Heimat verlassen müssen um an anderen Orten auf der Welt Schutz zu finden. Die neu veröffentlichten Zahlen des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) sind schockierend: mit 65,6 Millionen Menschen auf der Flucht wurde 2016 der höchste...

  • Duisburg
  • 23.06.17
Politik

Der Flüchtlingsrat NRW lädt ein

Flüchtlingspolitik im Fokus der Landtagswahl Der Flüchtlingsrat NRW veranstaltet im Februar und März 2017 mehrere Podiumsdiskussionen zur Flüchtlingspolitik in NRW. Am 3. Februar findet in Bielefeld die Auftaktveranstaltung statt. Am 14. Mai 2017 sind Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen. Aus diesem Anlass hat der Flüchtlingsrat NRW Abgeordnete aller im Landtag vertretenen Parteien eingeladen, um mit ihnen über aktuelle flüchtlingspolitische Herausforderungen und ihre Vorstellungen von...

  • Duisburg
  • 25.01.17
Politik

Flüchtlingsrat NRW vs CDU

Flüchtlingsrat NRW warnt vor den Ideen im CDU-Leitantrag Einstimmig ist der Leitantrag der CDU gestern auf dem Bundesparteitag in der Essener Gruga-Halle verabschiedet worden. Der Antrag macht eines deutlich: Unter einer CDU-geführten Politik werden uns weitere Asylrechtsverschärfungen erwarten. Auf innovative Ideen wartet man in diesem Leitantrag vergebens. Stattdessen wird die Fortsetzung und Ausweitung restriktiver Politik angekündigt. Der Vorschlag, für einen bestimmten Personenkreis...

  • Duisburg
  • 08.12.16
Politik

Ehrenamtspreis des Flüchtlingsrates NRW

Ehrenamtspreis geht an Initiative aus Ense Der Flüchtlingsrat NRW verlieh den mit 500 Euro dotierten Ehrenamtspreis am Samstagabend an die Initiative „Flüchtlinge werden Nachbarn – in Ense“ Über 130 Gäste haben der Ehrenamtspreisverleihung des Flüchtlingsrats NRW in Essen, in der Zeche Carl, beigewohnt. Der Ehrenamtspreis wurde zum ersten Mal – anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Flüchtlingsrats NRW in diesem Jahr – ausgelobt. Der Preis steht symbolisch für den ehrenamtlichen...

  • Duisburg
  • 09.11.16
Politik

30 Jahre Flüchtlingsrat

30 Jahre Flüchtlingsrat NRW - Jetzt erst recht! Der Flüchtlingsrat NRW wurde am 14. Dezember 1986 im Rahmen einer Tagung der Ev. Akademie Mülheim gegründet, um, zunächst als offenes Bündnis aktiv, die Arbeit der relativ jungen örtlichen Asylarbeitskreise und Flüchtlingsräte im großen Flächenland Nordrhein-Westfalen zu bündeln und geschlossen an die Landespolitik heranzutreten. Der Flüchtlingsrat NRW hat von jeher vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder und Unterstützerinnen...

  • Duisburg
  • 29.10.16
Politik

Schule für alle

SCHULE FÜR ALLE: eine Kampagne der Landesflüchtlingsräte, des BumF e.V. und Jugendliche ohne Grenzen, unterstützt von der GEW und Pro Asyl – startet heute! Das neue Schuljahr hat begonnen, doch viele geflüchtete Kinder, Jugendliche und Heranwachsende sind außen vor. Für sie herrscht Lageralltag statt Schulalltag – obwohl sie seit Monaten, zum Teil schon über ein Jahr, in Deutschland leben. Ende Juli waren in NRW 4500 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren in...

  • Duisburg
  • 06.10.16
Politik

Flüchtlingsrat NRW zur Wohnsitzregelung für Flüchtlinge

Unverhältnismäßig und unzumutbar: Die neue „integrationsfördernde“ Wohnsitzauflage Flüchtlingsrat NRW: Negative Auswirkungen des Integrationsgesetzes abschwächen! Mit dem Integrationsgesetz ist am 06.08.2016 auch die neue, rechtlich und menschlich höchst problematische, Wohnsitzregelung in Kraft getreten. Bisher hatten Flüchtlinge nach ihrer Anerkennung das Recht zur Freizügigkeit innerhalb der BRD. Nach neuer Gesetzeslage müssen anerkannte Flüchtlinge nun – mit Ausnahmen – für drei...

  • Bochum
  • 01.09.16
Politik

Forderungen des Landesflüchtlingsrates

Die Landesflüchtlingsräte fordern anlässlich der Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt am 3. August 2016: - Abschiebungsstopp und Visumsfreiheit für türkische Staatsangehörige - Visumsfreiheit für alle in der Türkei Verfolgten - Kündigung des EU/Türkei-Deals und Aufnahmekontingent für Transitflüchtlinge Die Republik Türkei erlebt derzeit eine Transformation, die auf die Etablierung einer Präsidialdiktatur und die nachhaltige Beschädigung von Gewaltenteilung und...

  • Bochum
  • 04.08.16
Politik

Flüchtlingsrat NRW zu Abschiebungen

Flüchtlingsrat NRW fordert: Weitere Abschiebewelle verhindern! Das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW (MIK) forciert per Erlass die Abschiebungen von Menschen aus den Westbalkanländern drastisch Der Abschiebetrend in NRW hält an. Schon 2015 wurde mit 4395 durchgeführten Abschiebungen die Zahl im Vergleich zum Vorjahr (2232) fast verdoppelt. In diesem Jahr sind nun bis Monatsende April bereits 1727 Menschen abgeschoben worden. Noch 2012 wurde im gesamten Jahr diese Zahl erreicht...

  • Duisburg
  • 01.08.16
Politik

Flüchtlingsrat NRW: Vorrangprüfung abschaffen!

Flüchtlingsrat NRW fordert: Vorrangprüfung auch im Ruhrgebiet abschaffen! Statt den freien Zugang zum Arbeitsmarkt zu fördern, möchte das Land NRW den nachrangigen Arbeitsmarktzugang für Asylsuchende im Ruhrgebiet verfestigen Das Integrationsgesetz, das in den kommenden Tagen in Kraft treten wird, hat seinen Namen nicht verdient. Eine der wenigen darin enthaltenen Neuerungen, die tatsächlich die Integration von Flüchtlingen fördern könnte, ist die Möglichkeit, die Vorrangprüfung für...

  • Duisburg
  • 29.07.16
Politik

Flüchtlingsrat NRW zu mißlungener Abschiebung

Fehlgeburt nach versuchter Abschiebung In Monheim am Rhein löste eine versuchte Abschiebung bei einer schwangeren, in Deutschland geduldeten Frau aus Serbien eine Fehlgeburt aus. Die Betroffene hatte die aufsichtsführenden Beamten und den begleitenden Arzt mehrmals darauf hingewiesen, dass bei ihr eine Risikoschwangerschaft vorliegt. Dies wurde jedoch ignoriert. Der Flüchtlingsrat NRW e.V. kritisiert eine solch rücksichtslose und fahrlässige Abschiebungspraxis und fordert die Klärung des...

  • Duisburg
  • 30.06.15
Politik

Syrien-Konferenz des Flüchtlingsrates NRW

Hilfe für syrische Flüchtlinge verstärken „Syrienkonferenz für den Frieden“ tagt in Bochum Die vom Flüchtlingsrat NRW, der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum und der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW in Kooperation veranstaltete „Syrienkonferenz für den Frieden“ fand großen Anklang. Über 130 Teilnehmende aus ganz NRW debattierten über die humanitären Auswirkungen des seit fast vier Jahren herrschenden Kriegs in Syrien und der nun auch betroffenen Gebiete im Irak. Der...

  • Bochum
  • 03.11.14
  •  2
Politik
Diskutieren anhand der Karte zum Hattinger Stadtgebiet über Flüchtlinge und ihre Unterbringung: (v.l.) Beigeordnete Beate Schiffer, Frank Staacken als Vorsitzender des Sozialausschusses und Birgit Naujocks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates NRW.
Foto: Pielorz

Wohin mit den Flüchtlingen?

Wir berichteten bereits über den geplanten Umbau der alten Feuerwache, in der maximal für zwei Jahre Flüchtlinge aufgenommen werden sollen. Doch das löst das Problem nicht. Wie jetzt deutlich wurde, wird es mittelfristig einen neuen Containerstandort oder einen Neubau geben müssen. Im Haushalt sind dafür bereits 1,5 Millionen Euro veranschlagt. Die Werksstraße, in der rund 100 Flüchtlinge untergebracht sind, ist für Birgit Naujocks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates NRW, nicht mehr...

  • Hattingen
  • 26.09.14
  •  3
  •  1
Politik

100 Jahre Weltflüchtlingstag

Anlässlich des diesjährigen Weltflüchtlingstags am 20. Juni fordert der Flüchtlingsrat die Landesregierung in NRW auf, ihrem Schutzauftrag nachzukommen und Flüchtlingen ein menschenwürdiges, gleichberechtigtes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. In Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten Bundesland, lebt eine Vielzahl an Asylsuchenden und Menschen mit ungesichertem Aufenthalt, die ihr Herkunftsland aufgrund von (Bürger-) Kriegen, Menschenrechtsverletzungen, massiven...

  • Duisburg
  • 18.06.14
Politik
14 Bilder

Flüchtlinge Willkommen, Nazis haut ab!- Impressionen einer imposanten Kundgebung

Mehr als 300 KundgebungsteilnehmerInnen waren dem Aufruf des Bochumer Bündnisses gegen rechts und anderer Initiativen gefolgt, um ihre Solidarität mit den Flüchtlingen in der Wohlfahrtsstraße zu bekunden und sich einem erbärmlichen Häuflein Nazis entgegenzustellen, das dort heute seine menschenverachtende Hetze unters Volk bringen wollte. Dies gelangt nicht, da die Nazis auf die andere Seite der Königsallee vor das Knappschaftsgebäude verbannt worden waren, wo sie mit ihrer Propaganda...

  • Bochum
  • 01.02.14
  •  7
  •  1
Politik
Immer mehr Asylanträge
2 Bilder

Zuwanderung: Bundesregierung ist konzeptlos

Mit über 127.000 gestellten Asylanträgen im Jahr 2013 wird in Deutschland der höchste Stand seit 14 Jahren erreicht. „Die unguten Prognosen sind damit eingetreten. Eine Reaktion der Bundesregierung auf den Anstieg ist nicht erkennbar“, so Jörg Radek, Vize-Chef des Bezirk Bundespolizei in der Gewerkschaft der Polizei (GdP). "Die Kontrollen an den Schengener Außengrenzen sind offensichtlich nicht geeignet, dieser Entwicklung auch nur im Ansatz entgegen zu wirken." Die im Rahmen des...

  • Düsseldorf
  • 12.01.14
  •  5
Politik

Tag des Flüchtlings - eine Pressemitteilung

Der Tag des Flüchtlings ist 1986 erstmals aufgrund einer immer häufiger zu verzeichnenden ablehnenden Haltung gegenüber Flüchtlingen initiiert worden. Die Stimmungslage hinsichtlich hier lebender Flüchtlinge ist in Deutschland auch heute angespannt. Dies belegen die überall auftretenden Proteste von Bürgern gegen die Entstehung neuer Flüchtlingsunterkünfte. Parallel dazu hat sich auch in der Politik der Ton in den Debatten zur Asylpolitik wieder deutlich verschärft. Dabei trifft die...

  • Duisburg
  • 27.09.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.