Fledermaus

Beiträge zum Thema Fledermaus

Natur + Garten
Fledermäuse fliegen mit den Händen und ´sehen` mit den Ohren. Foto: SPH

Hemer: Vampirnacht im Felsenmeer
Schon mal eine Fledermaus aus der Nähe gesehen?

Wenn die Dämmerung kommt, segeln sie lautlos über den Hemeraner Abendhimmel: Fledermäuse. Kurz nach der traditionellen internationalen Fledermaus-Nacht 2021 lädt der Sauerlandpark Hemer am Sonntag, 19. September um 19:00 Uhr zu einem spannenden Spaziergang ein. Mit Fledermausdetektor und unter fachkundiger Anleitung können sich alle, die an der Führung durch den natürlichen Lebensraum der heimischen Fledermaus, das Hemeraner Felsenmeer, teilnehmen, von den kleinen Insektenfressern in ihren Bann...

  • Stadtspiegel Iserlohn / Hemer
  • 03.09.21
LK-Gemeinschaft
Großer Abendsegler im Flug.

Spaziergang „Natur auf Zollverein"
Nächtlicher Flugakrobat: Die Fledermaus

Am Sonntag, 8. August, startet um 20 Uhr der Spaziergang „Natur auf Zollverein: Fledermäuse“ in Kooperation mit dem NABU im Ruhrgebiet. Beim abendlichen Spaziergang durch den Zollverein-Park mit einem Guide werden die Jäger der Nacht gesucht und Flugmanöver der wendigen Insektenfänger beobachtet. Ein Guide bietet interessante Fakten über die Flugakrobaten und ihren Schutz. Taschenlampen empfohlen. Dauer: zwei Stunden.Kosten: Erwachsene drei Euro, Kinder frei.Treffpunkt: Ruhr Museum, am Fuße der...

  • Essen
  • 04.08.21
Natur + Garten
Auch das Mausohr kann man in Monheim entdecken.
Foto: Eberhard Menz

Exkursion im Monheimer Marienburgpark
Fledermäuse beobachten

Wegen der regen Nachfrage bietet die Volkshochschule Monheim einmal mehr eine Führung zu den Fledermäusen im Marienburgpark an. Sie findet am Samstag, 26. September, mit dem Naturpädagogen und Fledermausbotschafter Frank Gennes und in Kooperation mit der Monheimer Artenschutzinitiative (MOA) statt. Frank Gennes führt seine Teilnehmenden durch ein Jagdgebiet der beinahe lautlos durch die Nacht gleitenden Tiere, um sie bei ihrem Beutefang über den Wiesen und entlang der Bäumen zu beobachten. Da...

  • Monheim am Rhein
  • 19.09.20
Natur + Garten
Rund 900 verschiedene Fledermausarten gibt es weltweit. Der Große Abendsegler lebt auch in Monheim.
Foto: Frank Gennes

Fledermaus-Exkursion in Monheim
Jäger der Nacht erleben

Die Volkshochschule Monheim lädt, gemeinsam mit dem Naturpädagogen und Fledermausbotschafter Frank Gennes und in Kooperation mit der Monheimer Artenschutzinitiative (MOA), am Freitag, 21. August, zur "Internationalen Nacht der Fledermäuse" ein. Gemeinsam mit Gennes werden die Teilnehmenden das Jagdgebiet der beinahe lautlos durch die Nacht gleitenden Tiere aufsuchen, um sie bei ihrem Beutefang über den Wiesen und entlang der Bäume zu beobachten. Außerdem werden Biologie und Ökologie der...

  • Monheim am Rhein
  • 19.08.20
Blaulicht
Die Elster nach der Befreiung aus dem Abluftrohr einer Dunstabzugshaube.
2 Bilder

Tierisches Wochenende für die Velberter Feuerwehr

Dass die Feuerwehr immer wieder mal zur Tierrettung ausrückt, ist an sich nicht ungewöhnlich. Alles andere als alltäglich waren allerdings sowohl die Anzahl als auch die Art der Einsätze, die die hauptamtlichen Kollegen aus Velbert am vergangenen Wochenende beschäftigten. Am Samstag war die Feuerwehr zunächst um 16.13 Uhr alarmiert worden, weil sich auf der Blumenstraße vor einem Eiscafé in Höhe der Sparkasse eine offensichtlich kranke Taube befand. Als die Kollegen kurz darauf eintrafen, war...

  • Velbert
  • 20.07.20
Natur + Garten
Neben Hirschen zeigen sich auch viele andere Wildtierarten wie Rehe, Füchse und Wildschweine den Erholungssuchenden im größten zusammenhängenden Waldgebiet des Naturparks Hohe Mark.

Von der Ameise bis zum Hirsch
Naturerlebnis in der Üfter Mark zwischen Dorsten und Schermbeck

Der röhrende Hirsch als Ölgemälde ist Synonym für trivialen Kitsch. Live ist die Brunft der Tiere jedoch ein bemerkenswertes Spektakel. In der Üfter Mark an der Grenze zwischen Dorsten und Schermbeck können Naturfreunde das Schauspiel im Herbst miterleben. Aber auch zu den anderen Jahreszeiten lässt sich in der Üfter Mark die größte heimische Wildart gut beobachten. Neben Hirschen zeigen sich auch viele andere Wildtierarten wie Rehe, Füchse und Wildschweine den Erholungssuchenden im größten...

  • Dorsten
  • 10.07.20
  • 2
Politik
v.l.n.r. Susanne Nasfi (Anwohnerin), Günther Rinke und Tomás Cabral (beide BUND) und Michaela Eislöffel (Bürgermeisterkandidatin)
2 Bilder

Bebauung in Eppinghoven
Eislöffel im Gespräch mit Bürgern und Vertretern des BUND

Die verschiedenen Bauaktivitäten und die Bebauungspläne der Stadt Dinslaken, welche insbesondere den Stadteil Eppinghoven betreffen, beschäftigen die Anwohnerinnen und Anwohner seit einger Zeit in besonderem Maße. Die parteilose Bürgermeisterkandidatin Michaela Eislöffel hat sich nun mit den Bedenken vor Ort auseinandergesetzt. Frau Eislöffel macht dazu deutlich: „Auch den Menschen in Eppinghoven möchte ich zuhören und genau hinschauen was sie bewegt.“ In dem Gespräch sei deutlich geworden,...

  • Dinslaken
  • 10.07.20
Reisen + Entdecken
Entdeckt 1868 bei Bahnarbeiten
7 Bilder

Ausflugtip
Dechenhöhle

Die Dechenhöhle bei Iserlohn ist eine sehr schöne Tropfsteinhöhle. Über ca. 400 Meter geht man durch die Höhle und sieht jedes mal wieder neue Stalaktiten und Stalagmiten. Mit Fantasie erkennt man Gesichter, Schildkröten und Gemüse. In der Höhle reift jetzt sogar Whisky.   Zudem werden auch Konzerte in der Höhle abgehalten. Ein Besuch lohnt sich. PS: geübte Beobachter finden sicher auch eine Fledermaus in der Höhle. Wenn nicht, der Höhlenführer hilft sicher.

  • Essen-Süd
  • 29.02.20
Natur + Garten
Zur Winterbegehung am Eingang des gesicherten Stollenmundlochs: v.l.n.r: Gerd Mengelers (Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Sauerland e.V.), Christoph Hester (Untere Naturschutzbehörde Hochsauerlandkreis), Franz- Josef Joch (Eigentümer).

Schutzmaßnahme im Sauerland erfolgreich
Wichtiges Fledermausquartier im Stollen gesichert

Gleich drei Fledermausarten konnten bei der Winterbegehung eines Stollens bei Olsberg nachgewiesen werden. Im Naturschutzgebiet Himmelreich sind im Jahr 2019 zwei historische Bergbaustollen fledermausgerecht gesichert worden. Mithilfe von speziellen Verschlussarten, wie Stahlgittertoren, können Fledermäuse ein- und ausfliegen. Gleichzeitig sind die Stollen vor dem Betreten Unbefugter geschützt. Das Stollensystem am Himmelreich ist für die heimischen Fledermäuse ein bedeutendes Winterquartier....

  • Arnsberg
  • 21.02.20
Natur + Garten
 KiJuRats-Mitglied Nancy Schmidt hat maßgeblich an dem Projekt mitgewirkt und ist nun stolz auf die Auszeichnung. Fotos: Günther
2 Bilder

Quartiere für "Flattermänner"
Kinder- und Jugendbüro Iserlohn als „Fledermausfreundliches Haus" ausgezeichnet

Dank eines Projektes des Kinder- und Jugendrats der Stadt Iserlohn und des Engagements zahlreicher Helfer wurden bereits im Frühjahr zwei Fledermauskästen an das Gebäude des Kinder- und Jugendbüros an der Brüderstraße 20 angebracht. Darin sollen zukünftig Fledermäuse ein neues Zuhause finden. Der Kinder- und Jugendrat hatte zu Beginn des Jahres die Idee, Fledermäuse, die auf der Liste der bedrohten Säugetiere stehen, bei der „Wohnungssuche“ unterstützen. Bei den Ferienspielen an Ostern wurden...

  • Iserlohn
  • 26.11.19
Politik

Bürgerbeteiligung: Abholzung des Waldes Hattingen Welper Bergstraße/Blankensteinerstr.
Termine: "Fragestunde für Einwohnerinnen und Einwohner" - Eure Chance! Rettet eure Umwelt!

Einladung zur öffentlichen Ratssitzung der Stadt Hattingen am Di, 26.11. 15 Uhr und Di, 03.12.19 15 Uhr Die Stadt Hattingen möchte über 4000qm Wald abholzen, um diese Fläche zu versiegeln und zu bebauen. In der gleichen Sitzung wird das Klimaschutzkonzept besprochen, in dem z.B. 100.000 Euro für neue Baumpflanzungen ausgegeben werden sollen, obwohl man die Bäume einfach stehen lassen könnte und bestehenden Lebensraum für Flora und Fauna erhält. Wir Bürger dürfen uns nun an den Entscheidungen...

  • Hattingen
  • 24.11.19
  • 2
Natur + Garten
23 Bilder

Großer und erfolgreicher Herbstaktionstag der INO

Zum außergewöhnlich großen Herbstaktionstag hatte die INO geladen und viele Helfer kamen trotz zunächst trüben Wetters, um 10:30 Uhr zum Treffpunkt Segelflugplatz. Von da aus schwärmten die Helferteams aus um weitere 5.000 Narzissenzwiebeln auf öffentlichen Flächen zu stecken. Dies Mal hauptsächlich im Ortsteil Oeventrop: Ortseingang Oeventrop unterhalb des Willkommensschild, Oeventroper Brücke, in der Nähe des SGV-Heims und des Appelhofs, Ecke Echterberg – Raulfs Ufer bei Hachmann, Ecke...

  • Arnsberg
  • 16.11.19
  • 2
  • 1
Natur + Garten

Im Wickeder Ostholz:
Einladung zur Fledermaus-Exkursion am 3. Oktober

Dortmund-Wickede. Ein ganz besonderes Ausflugsangebot unterbreiten Volker Heimel, Fledermaus-Experte des Naturschutzbundes (NABU), und der Wickeder Biologe Utz Kowalewski, der für die Linken im Rat der Stadt Dortmund sitzt. Die Beiden laden am 3. Oktober – dem Tag der deutschen Einheit – alle Interessierten ein zu einer abendlichen Fledermaus-Exkursion im Wickeder Ostholz. Los geht es um 18 Uhr. „Um diese Zeit fliegen die ersten Exemplare“, verspricht Volker Heimel. Teichfledermaus,...

  • Dortmund-Ost
  • 27.09.19
Natur + Garten

Mit dem NABU auf der Fledermausexkursion
Der NABU und die Ardeyer Nachtjäger

Wenn es Nacht wird in Ardey kommt die Zeit der Fledermäuse. Alles Wissenswerte über diese oft missverstandenen Lebewesen erklärt allen Interessierten Paul Schlücking, Fledermausexperte des NABU Fröndenberg. Am Mittwoch den 04.09. um 19.30 Uhr beginnt die Veranstaltung im Dorfcafe „Buntes Sofa“ in Ardey. Am Anfang steht eine Einführung über die Anatomie, Gefährdung und den Möglichkeiten des Schutzes dieser einzigarten Nachtjägern, deren Laute mittels technischer Hilfsmittel den Teilnehmern...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 28.08.19
Natur + Garten
8 Bilder

Hausrotschwanz
Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Essen-West

Nachdem der größte Teil des ehemaligen Güterbahnhofs Essen-West zwischen der Hagenbeckstraße und der neu errichteten Schallschutzmauer schon vor Jahren  bebaut worden ist (Koppestraße),sind im Juli und August nun auch die letzten Gebäude des ehemaligen Güterbahnhofs  zwischen der Lärmschutzmauer und den Schienen abgerissen worden. Der schmale Streifen wurde planiert. Ich finde diese Maßnahmen begrüßenswert, weil der Vandalismus hier überhand genommen hatte und die beiden Gebäude sogar gebrannt...

  • Essen-West
  • 14.08.19
Kultur
Teichfledermaus.
Die Biologische Station und die Stadt Wesel laden zur internationalen "Batnight" ein: Freitag, 6. September. Veranstaltungsort ist wieder die Kasematte im Heubergpark in Wesel.

Weseler Fledermäuse am 6. September entdecken

Die internationale "Batnight" findet jedes Jahr in über 30 Ländern statt. Die Biologische Station ist gemeinsam mit der Stadt Wesel wieder dabei - auch wenn die Veranstaltung eine Woche später als am offiziellen Termin stattfindet. Heubergpark Die Abend- und Nachtstunden des Freitages, 6. September, sollen den heimlichen Flugkünstlern unter den Säugetieren gewidmet werden. Veranstaltungsort ist wieder die Kasematte im Heubergpark. Sobald es dunkel wird, geht es – ausgerüstet mit...

  • Wesel
  • 28.07.19
Natur + Garten
Amprion lässt Arten und Lebensräume im Naturschutzgebiet in Pöppinghausen erfassen.

Brutvögel werden kartiert
Amprion lässt Arten und Lebensräume in Pöppinghausen erfassen

Seit Anfang Mai lässt der Netzbetreiber Amprion im Naturschutzgebiet in Pöppinghausen Brutvögel und Fledermäuse kartieren. Die artenschutzrechtlichen Kartierungsarbeiten geschehen im Vorfeld der geplanten Spannungsumstellung von 220 auf 380 Kilovolt (kV). Bekanntlich soll die Umspannanlage in Pöppinghausen im Rahmen des Netzumbaus an das 380-Kilovolt-Übertragungsnetz angeschlossen werden. Im Bereich der östlichen Leitungseinführung muss dazu ein neuer Mast errichtet werden. „Damit tangieren wir...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.05.19
  • 1
  • 1
Ratgeber
Breitflügelfledermaus - Foto: Gerhard Mäscher NABU

Fledermaus mit Tollwut in Haltern infiziert, Wildtiere nicht anfassen

Bei einer Fledermaus, die in Haltern am See kraftlos am Boden lag, wurde das Fledermaus-Tollwut-Virus nachgewiesen. Die Amtsveterinäre des Kreises Recklinghausen warnen daher ausdrücklich davor, Fledermäuse ohne dicke Handschuhe anzufassen. Grundsätzlich gilt: Nicht anfassen. Es ist nicht normal, dass sich eine Fledermaus auf dem Boden aufhält. Fledermäuse haben in ihrem Insektenfressergebiss nadelspitze Zähne, mit denen sie empfindlich tief beißen können. Eine Übertragung des Virus auf andere...

  • Marl
  • 10.05.19
Natur + Garten
Als Höhepunkt der abendlichen Exkursion können alle Teilnehmer Fledermäuse bei der Jagd erleben.

Wenn es dunkel wird...
Batnight - auf den Spuren der Fledermäuse

Am Freitag, 24. Mai um 21 Uhr haben kleine und große Naturfreunde die Möglichkeit, mit dem Naturschutzbund Dorsten und der VHS Dorsten auf große Fledermaus-Tour zu gehen. Mit ihrer nächtlichen Lebensweise und ihrer Einbindung in zahlreiche Sagen und Mythen gehören die Fledermäuse zu den geheimnisumwitterten Tieren. Auf der abendlichen Wanderung werden ihre Lebensweise und Bedeutung, ihre Gefährdung und Schutzmöglichkeiten aufgezeigt. Als Höhepunkt der Exkursion werden die Teilnehmer diese...

  • Dorsten
  • 06.05.19
Natur + Garten
Die Fledermaus. Foto: NABU Klaus Bogon

Kleine Nachschwärmer im Fokus
Fledermausabend beim NABU Marl

Am Mittwoch, 10. April, ab 19.30 Uhr findet der monatliche Naturschutztreff des NABU Marl im Nachbarschaftszentrum Marl-Hüls, Max-Reger-Straße 99, statt. Der Abend steht ganz im Zeichen der Fledermaus. Stefan Wanske und Alfons Pennekamp von der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz im Kreis Recklinghausen werden über die Kobolde der Nacht berichten, ihre besondere Art der Orientierung mittels Ultraschalllauten, ihr Nachtleben und was man zu ihrem Schutz tun kann. Frau Hannelore Eisenberg von der...

  • Marl
  • 06.04.19
Natur + Garten
Naturschutzjugend mit "Bat-Mobil"
6 Bilder

Rosenmontag Wesel
Karnevalistisches Plädoyer für die Natur

Die Naturschutzjugend im Kreis Wesel (NAJU) ist nicht nur auf Kopfbäumen, am Amphibienschutzzaun oder beim Heckenschnitt und Obstsammeln aktiv für die Natur, auch der Karneval ist geeignet, sich für Natur und Umwelt einzusetzen. Und so ging die NAJU unter dem Motto "Fledermäuse brauchen Freunde" auf dem Weseler Rosenmontagszug an den Start. Fröhlich verteilten die zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Betreuer nicht nur gewöhnliche Kamelle und gesponsertes Wurfmaterial, sondern hatten auch...

  • Wesel
  • 04.03.19
  • 1
Blaulicht
Eine ganze Reihe bemerkenswerter Einsätze beschäftigte am Mittwoch die Velberter Feuerwehr.

Reihe bemerkenswerter Einsätze bei der Velberter Feuerwehr
Batman lebt - und andere Kuriositäten

Eine ganze Reihe bemerkenswerter Einsätze beschäftigte am Mittwoch die Velberter Feuerwehr. Gleich mehrmals rückten die Einsatzkräfte wegen teilweise starker Rauchentwicklung aus, konnten aber jedes Mal auf die Vornahme von Löschmitteln verzichten. In einem Fall war sogar ein Verkehrsflugzeug involviert. Des weiteren registrierte die Feuerwehr den Tag über mehrere Tiertransporte - mit einer angeblich angriffslustigen Fledermaus als kuriosem Höhepunkt. Dass die Kreisleitstelle im hessischen...

  • Velbert
  • 28.02.19
Politik

Hält die Stadt Gladbeck an ihren Plänen fest?
Viel Wirbel um Nordpark-Beleuchtung

Auch überregional für Schlagzeilen sorgen die umstrittenen Pläne zur Beleuchtung der Wege im Gladbecker Nordpark. So berichtete der WDR in der "Aktuellen Stunde" über das Vorhaben, das besonders bei Tierschützern auf heftige Kritik stößt. Wenig überzeugend fiel der Auftritt von Gladbecks Stadtbaurat Dr. Kreutzer aus, der in seinem Kurz-Interview keine Zweifel daran aufkommen ließ, dass man im Rathaus auf jeden Fall an den Plänen festhalten werde. Eher weniger Verständnis für die geplante...

  • Gladbeck
  • 08.01.19
  • 6
Natur + Garten

"Batman" am Stauteich auf der Spur

Im Rahmen der "European Bat Night", der europäischen Fledermausnacht, machten sich am Abtskücher Stauteich viele Naturfreunde auf die Suche nach den fliegenden Säugetieren. Dieter Albrecht (links) konnte eine Menge Interessantes über die streng geschützten Tiere berichten, die in der Dämmerung zahlreich über die Köpfe der Besucher flogen. Mit einem speziellen Empfangsgerät konnte Albrecht die für den den Menschen unhörbaren Rufe der Fledermäuse darstellen.

  • Heiligenhaus
  • 27.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.