Fliegerbomben

Beiträge zum Thema Fliegerbomben

Blaulicht
Foto: Rainer Bresslein

Feuerwehr Bochum
Entwarnung für Wattenscheid - Keine Fliegerbomben im Wattenscheider Bach

Gute Nachrichten zum Wochenstart! Bei der Suche nach Blindgängern aus dem 2. Weltkrieg konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg am Montagmorgen Entwarnung gegeben. An allen vier Verdachtspunkten wurde lediglich verschiedener Metallschrott aber keine Bombe gefunden. Damit wird es auch zu keinerlei Evakuierungsmaßnahmen in Wattenscheid kommen. Feuerwehr Bochum Pressestelle

  • Bochum
  • 06.07.20
Blaulicht

Feuerwehr Bochum
Vermutete Fliegerbomben in Wattenscheid - Suche am 6. Juli

Am Montag den 6. Juli wird der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg im Bereich des Wattenscheider Bachs vier weitere Verdachtspunkt auf mögliche Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg untersuchen. Da sich die möglichen Evakuierungsbereiche aufgrund der verschiedenen Verdachtspunkte im Vorfeld nicht genau definieren lassen, werden diese bei Bedarf am Montag in Abstimmung mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst festgelegt. Gleiches gilt für den konkreten Zeitpunkt einer...

  • Bochum
  • 03.07.20
Blaulicht

Feuerwehr Bochum
Weitere Fliegerbomben in Wattenscheid? - Suche am 6. Juli

Am Montag den 6. Juli wird der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg im Bereich des Wattenscheider Bachs vier weitere Verdachtspunkt auf mögliche Fliegerbomben aus dem 2. Weltkrieg untersuchen. Da sich die möglichen Evakuierungsbereiche aufgrund der verschiedenen Verdachtspunkte im Vorfeld nicht genau definieren lassen, werden diese bei Bedarf am Montag in Abstimmung mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst festgelegt. Gleiches gilt für den konkreten Zeitpunkt einer...

  • Wattenscheid
  • 03.07.20
Blaulicht

Feuerwehr Bochum
Fund einer Fliegerbombe in Bochum Querenburg

An der Lennershofstraße in Bochum Querenburg wurde nach Luftbildauswertungen eine Fliegerbombe vermutet. Diese Vermutung hat sich bestätigt und der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat eine amerikanische Fünf-Zentner-Fliegerbombe mit Aufschlagzünder in drei Metern Tiefe gefunden. Die Entschärfung ist für heute, Dienstag den 23. Juni geplant. Bewohner in einem Sicherheitsbereich von 250 Metern um die Bombe müssen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Betroffen sind insgesamt 680...

  • Bochum
  • 23.06.20
Politik
Die zerstörten Pfarrkirche St. Matthäus im Jahre 1945.
  2 Bilder

74. Jahrestag der Bombardierung Wulfens
Als der Tod vom Himmel fiel

Während eines Bombenangriffs auf Wulfen am 22. März 1945 fanden 23 Menschen den Tod. Aus Anlass des 74. Jahrestages der Bombardierung Wulfens führt der Heimatverein Wulfen am Freitag, 22. März 2019 um 10 Uhr an der St. Matthäuskirche eine Gedenkveranstaltung in Form eines stillen Gedenkens der Opfer durch. Der 22. März 1945 wird Wulfens Schicksalstag. Morgens, um 10:10 Uhr, werden bei einem Angriff eines amerikanischen Bomberverbandes vier Bombenteppiche über das Dorf gelegt. Der Erste...

  • Dorsten
  • 17.03.19
Kultur
Tönisheide am 24. Mai 1943: Die Hälfte eines Doppelhauses steht nicht mehr - ein britischer Bomber ist in den frühen Morgenstunden darauf gestürzt.

Velbert: Zeitdokumente und Belegstücke für neue Ausstellung gesucht

Die neue Sonderausstellung des Bergischen Geschichtsvereins/Abteilung Velbert-Hardenberg mit dem Thema "Der Luftkrieg 1939 bis 1945 - speziell dessen Auswirkungen in Velbert, Langenberg und Neviges" wird ab dem 13. September im Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum (Oststraße 20) zu sehen sein. Zentraler Gegenstand sind die mindestens vier in Tönisheide, Langenberg und in Neviges nachgewiesenen Abstürze alliierter Flugzeuge. Dabei werden die Ziele der jeweiligen Angriffe mit deren...

  • Velbert
  • 19.02.18
  •  1
Ratgeber
  8 Bilder

Baumfällarbeiten am maroden Parkhaus am Nordwall durchgeführt!

Menden, 25.02.17, 17.30 Uhr Da parkte ich doch gestern hinter dem ehemaligen Geschäft "Dieler" und mich erwartete diese "Aussicht"! Seht es euch an... Mit dem Versetzen eines Wegekreuzes vor ein paar Tagen begannen nun auf dem Gelände des maroden Parkhaus ausgiebige Baumfäll- und Rodungsarbeiten. Es werden auf dem Gelände, auf dem das neue Nordwall-Center geplant ist, Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg erwartet. Nach dem Entfernen der Bäume und Sträucher kann dann auf dem Gelände mit...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.02.17
  •  3
Überregionales
Rainer Woitschek und Tanya Beimel vom Kampfmittelbeseitigungsdienst  Westfalen-Lippe konnten nach der Entschärfung die unschädlich gemachten Blindgänger präsentieren.
  14 Bilder

UPDATE - Die ersten beiden Bomben an der Edelburg sind entschärft!

Bereits nach knapp 60 Minuten kam kurz nach 11 Uhr am Donnerstagvormittag der erhoffte Anruf: Die ersten beiden Blindgänger auf der Reitanlage des Gutes Edelburg waren ohne Komplikationen entschärft worden."Es war eine Entschärfung wie aus dem Lehrbuch", konnte kurz darauf Sprengmeisterin Tanya Beimel vermelden. Die Expertin des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Westfalen-Lippe hatte die beiden 250 kg-Fliegerbomben zusammen mit ihrem Kollegen Rainer Woitschek in Parallelarbeit durch Entfernen der...

  • Hemer
  • 18.12.14
  •  1
  •  2
Politik
Dorsten nach dem verheerenden Luftangriff vom 22. März 1945. Die Innenstadt lag in Schutt und Asche. Gut zu erkennen sind die Reste des Alten Rathauses sowie der Agathakirche.
  3 Bilder

Dorsten in Schutt und Asche: Schüler beleuchten ein schreckliches Drama

Ein packendes Projekt starten jetzt Schüler des Gymnasium Petrinum: Sie arbeiten die Zerstörung Dorstens durch alliierte Bomben am 22. März 1945 auf. Die Kooperationspartner sind Schüler des Gymnasiums Petrinum Dorsten unter Leitung ihres Lehrers Dr. Josef Ulfkotte, die Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW e.V. mit Karlheinz Strötzel und das Amt für Kultur und Weiterbildung. Die Jugendlichen nehmen die Zerstörung der Stadt Dorsten am 22. März 1945 als Ausgangspunkt für ihre...

  • Dorsten
  • 01.07.14
Ratgeber
Hoffentlich geht am Mittwoch auch wieder alles gut, wenn die Spezialisten eine ähnliche Bombe entschärfen.
  3 Bilder

Erneut Bombenfund im Xantener Lüttinger Feld

Die Xantener Stadtverwaltung teilt mit dass im Rahmen von weiteren Sondierungsarbeiten für den 2. Bauabschnitt im Neubaugebiet Lüttinger Feld in Xanten heute erneut zwei 2,5 Zentnerbomben (amerikanische Fliegerbomben mit Doppelzünder) aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt wurden. Diese werden durch Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes der Bezirksregierung Düsseldorf am Mittwoch, den 11. Juli, um 11 Uhr entschärft. Wie immer, so die Stadtverwaltung Xanten, gibt es einen...

  • Xanten
  • 09.07.12
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.