Flucht

Beiträge zum Thema Flucht

Blaulicht
Dieses Kapuzen-T-Shirt trug der Räuber bei seinem Überfall auf die Bäckerei.
2 Bilder

Klamotten des Alpener Messerräubers
Die Polizei hofft auf Hinweise, wer die auffälligen Textilien getragen hat

Wie bereits berichtet, betrat am Samstag, 11. Januar, gegen 12.55 Uhr ein maskierter Unbekannter eine Bäckerei an der Alpener Ringstraße. Er forderte unter Vorhalt eines Messer die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete er auf einem Mountainbike in Richtung Buchenstraße. Kapuzenpulli gefunden Später fanden die Beamten in Tatortnähe Täterbekleidung (Baseball-Cap von Gucci und ein Kapuzenpullover).Die Ermittler Fragen nun: Wer kann Angaben zu den auf den Fotos dargestellten...

  • Alpen
  • 24.01.20
Blaulicht

Die Polizei hat in Alpen ein unruhiges Wochenende
Schwerverletzte, Schmierfinken und ein Brand

Alpen. Auf ein unruhiges Wochenende blickt die Polizei in Alpen zurück. Am Sonntag, 13. Oktober, stießen zwei Motorräder zusammen. Es gab zwei Schwerverletzte. Gegen 15.20 Uhr fuhren zwei Motorradfahrer, eine 52-jährige Frau und ein 53-jähriger Mann, beide aus Borken, hintereinander mit ihren Motorrädern über die Dickstraße in Richtung Thorenstraße. Aus bislang unbekannter Ursache kam es zum Zusammenstoß beider Motorräder, so dass beide Fahrer stürzten und sich hierbei schwer verletzten....

  • Alpen
  • 14.10.19
Blaulicht

Gleich zwei Einbrüche am Mittwoch in Xanten
Mit Bargeld und Bankkarten entkommen

Xanten. Gleich zwei Einbruchsversuche meldet die Polizei in Xanten. Am Mittwoch, 5. Dezember, in der Zeit von 15.15 Uhr bis 18.15 Uhr, drangen Unbekannte über die Balkontür in eine Dachgeschosswohnung an der Kurfürstenstraße ein. Sie entwendeten Bargeld und Bankkarten und flüchteten anschließend. In der Zeit von Mittwoch, 5. Dezember, um 19.10 Uhr, bis Donnerstag, 6. Dezember, um 7 Uhr, versuchten Unbekannte gewaltsam in eine Bäckerei an der Kalkarer Straße einzudringen, die sich in den...

  • Xanten
  • 07.12.18
Überregionales
Den Krieg, die Bomben und den Terror erlebte Adib Khalil in seiner syrischen Heimat jahrelang. Dann entschloss er sich zur Flucht. In Xanten zeigt er jetzt Bilder, die zwischen den Jahren 2015 und 2016 entstanden sind.
2 Bilder

Der syrische Maler Adib Khalil zeigt "Bilder für den Frieden"

Im Rahmen des kulturellen Jahresprogramms in der Burg Winnenthal wird im Januar die Ausstellung "Bilder für den Frieden" im Gewölbekeller gezeigt. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 4. Januar, um 18 Uhr sind alle Interessierten eingeladen. Xanten. Die Ausstellung „Bilder für den Frieden“ des syrischen Malers Adib Khalil zeigt Arbeiten, die zwischen 2015 und 2016 entstanden sind. Aufgrund des Krieges in seiner Heimatstadt hat er fünf Jahre nicht gemalt („...everything...

  • Xanten
  • 02.01.18
  •  1
Überregionales

Geflohener Forensik-Patient in Bonn festgenommen

Der am Donnertababend aus der Forensik in Bedburg-Hau geflüchtete Patient ist wieder in Polizeigewahrsam. Wie berichtet, konnte der 35-Jährige der Forensischen Klinik Bedburg-Hau aus einem besonders gesicherten Bereich entkommen. Zusammen mit einem 28-jährigen Komplizen verletzten die bewaffneten Männer einen Mitarbeiter schwer. Während der 35-Jährige die Sicherungsanlagen überwinden konnte, blieb sein 28-jähriger Komplize zurück. Er konnte innerhalb der Einrichtung festgenommen werden....

  • Bedburg-Hau
  • 27.05.17
  •  2
  •  2
Überregionales

Verfolgungsjagd durch die Gärten von Wesel

Wie die Polizei mitteilt, löste am Freitag, 29. Januar, um 3.26 Uhr ein Alarm an einem Kindergarten an der Julius-Leber-Straße in Wesel aus. Daraufhin begaben sich sofort mehrere Polizistinnen und Polizisten zu der Örtlichkeit. Mehrere Unbekannte, die sich noch im Gebäude befanden, flüchteten zu Fuß durch die Gärten, als sie die Polizei entdeckten. Wesel. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Diese blieb auch den Anwohnern nicht verborgen, denn eine Zeugin meldete sich umgehend, nachdem...

  • Wesel
  • 29.01.16
Überregionales

Wohnungseinbrecher gefasst: Komplize noch flüchtig

Alpen. Am Samstag, 20. September, gegen 22.10 Uhr vernahm ein Ehepaar klirrende Geräusche aus dem Schlafzimmer einer Doppelhaushälfte am Römerweg. Als die Eheleute nachschauten, hörten sie, wie zwei Unbekannte sich miteinander unterhielten und anschließend in Richtung B 58 flüchteten. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief zunächst erfolglos. Erneuter Einbruch Etwa zwanzig Minuten später brachen Unbekannte gewaltsam die Haustür eines Hauses an der Weseler Straße...

  • Xanten
  • 22.09.14
Überregionales
Vor dem großen Schritt nach Japan traf sich Julia mit dem LOkalkompass. Es sollte eine interessante Auswanderer-Reportage werden. Dass die Zukunft ungewiss sein würde, war Julia klar. Dass es in einer Katastrophe enden könnte, nicht. Foto: Thorsten Seiffe
3 Bilder

Japan: Julia hofft auf ein Happy-End

Es sollte der Traum ihres Lebens werden, es wurde ein Wettlauf gegen die Zeit, ein Wettstreit mit der Angst. Julia Ludes (24) startete das Unternehmen „Auswandern“ Mitte Februar. Ihre neue Heimat: Tokio in Japan. Die Erdbebenkatastrophe mit dem damit verbundenen Atom-Alptraum zwangen sie zur Flucht aus der Wahlheimat. Vorerst. „Wenn sich die Lage beruhigt, will ich auf jeden Fall zurück“, sagt Julia dem STADTSPIEGEL. Ihr Visum gilt für ein Jahr, eine Ausreisebewilligung bekam sie in der Nacht...

  • Herten
  • 18.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.