Flucht

Beiträge zum Thema Flucht

Blaulicht
Symbolbild: Polizeiwagen

Unbekannter in Holzwickede erschlich sich Zugang
In der Wohnung bestohlen

Auf der Straße wurde am Sonntagmorgen, 10.. Januar, ein über 80-jähriger Mann. Er wohnt an der Hans-Böckler-Straße. Vertrauensvoll ließ er einen Fremden in seine Wohnung, der behauptete, ein ehemaliger Arbeitskollege zu sein. Der fremde Mann stahl Schmuck und verschwand unerkannt. Nachdem der Senior den Fremden mit in seine Wohnung nahm, versuchte der Täter, eine Lederjacke und Armbanduhren an "den alten Kollegen" zu verkaufen. Die Zeit, die der Hochbetagte und seine Ehefrau brauchten, um sich...

  • Holzwickede
  • 14.01.21
Blaulicht
Symbolbild Polizeiwagen.

Verfolgungsfahrt auf der A 2 durch drei Stadtgebiete
Junger Fahrer landete im Gewahrsam

Die Beamten wollten am Montag, 11. Januar, nur ein Fahrzeug kontrollieren. Doch die Kontrolle endete übel. Eine Verfolgungsfahrt von der A 2, über Kamen, Dortmund und Lünen und schließlich ein Aufenthalt bei der Polizei waren für den  22-jährigen flüchtigen Fahrer in Dortmund-Lanstrop das Ergebnis. Gegen 16.10 Uhr fiel den Beamten das Auto des  jungen Mannes aus Polle auf und sie fragten das Kennzeichen ab: Der Wagen war als gestohlen gemeldet. Nun versuchten die Beamten, auf der A2 sich bei...

  • Unna
  • 12.01.21
Blaulicht
Am Dienstagmorgen (22.12.2020) kam es zu einem versuchten Raub in Selm. Die Polizei bittet um Hinweise.

Zeugen gesucht
Versuchter Raub in Selm - Täter flüchten

Am Dienstagmorgen (22.12.2020) befanden sich gegen kurz nach 8 Uhrzwei 19 und 31 Jahre alte Mitarbeiterinnen eines Lebensmittelgeschäftes im Vorraum eines Geldinstitutes an der Kreisstraße, um dort Geld am Automaten einzuzahlen. Sie hatten gerade das Bargeld in den Schacht des Geldautomaten eingelegt, als drei maskierte, männliche Personen den Vorraum betraten. Mit einem Schlagstockbewaffnet, forderte ein Täter die Herausgabe des Geldes. Als eine Mitarbeiterin erklärte, dass das Geld bereits im...

  • Unna
  • 22.12.20
Blaulicht
Der Tatverdächtige hat sich gestellt. Symbolfoto: Archiv

Tatverdächtiger hat sich der Polizei gestellt
Schießerei in Westerfilde: War es Notwehr?

Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter, der letzten  Sonntag in Westerfilde auf einen 40-Jährigen geschossen hat, ist beendet. Er hat sich am heutigen Donnerstag der Polizei gestellt. Zum Tathergang: Nach einem Streit vor einem Café in Dortmund wurde plötzlich geschossen. Nach Zeugenaussagen eines Ersthelfers wurde ein Mann auf offener Straße angeschossen. Der Verwundete rettete sich in ein Café und rief: "Hilfe, ich wurde angeschossen. Ruft den Krankenwagen, ich verblute." Daraufhin hätten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.03.19
Überregionales
Acht Menschen wurden am Montag aus einem Kühllaster befreit. Foto: Polizei Kreis Unna

Rastplatz Lichtendorf Süd: Acht Menschen auf der Flucht aus einem Kühllaster befreit

Das Thermometer im Kühllaster zeigte 5 Grad Celsius an, als sich die Türen endlich öffneten. Acht Flüchtlinge aus dem Irak, darunter vier Kinder, konnten nach heftigem Klopfen endlich auf dem Rastplatz Lichtendorf Süd befreit werden. Der 59-jährige Fahrer aus Litauen hatte während seiner Pause Stimmen und Geräusche aus dem Laderaum vernommen. Am Montagmittag parkte der litauischer Sattelzug auf dem Parkplatz der Raststätte Lichtendorf Süd, als der 59-jährige Fahrer von Klopfgeräuschen aus dem...

  • Kamen
  • 27.03.18
Überregionales

Eigentlich ging es ums verbotene Telefonieren - Polizeiaktion mit erschreckendem Ergebnis

Eigentlich wollte die Kreispolizei am Mittwoch (23. September) "nur"eine Kontrollaktion gegen das verbotene Telefonieren am Steuer durchführen - doch die festegestellten Verstöße gingen weit darüber hinaus, bis hin zu einer kurzen Verfolgungsjagd. Mit großer Sorge sieht die Polizei die Entwicklung, dass Fahrzeugführer am Steuer ohne Freisprechanlage telefonieren oder sogar Nachrichten tippen. Wer eine SMS schreibt, reagiert wie ein Fahrer mit 1,1 Promille. Der "2 Sek. Blick" aufs Handydisplay...

  • Unna
  • 24.09.15
  • 1
Politik

Nici haut ab ;-)

Meine Freunde und ich saßen Wochen vor meiner Flucht oft zusammen und haben überlegt, wo ich am besten rüber mache....Polen??? CSSR????. Aber so wirklich war ich mir nicht im klaren was besser ist;-), dann kam der 6.11.1989 und ich habe es dann selbst in die Hand genommen...und kaufte mir ein Ticket nach Prag ( mit 17 ). Also begab ich mich ganz alleine auf grosses Abendteuer. Ich stieg in den zug...und ab ging es. Wohin???? das wusste ich zu diesem Zeitpunkt nicht...ich hinterlies meine...

  • Holzwickede
  • 12.10.14
  • 1
Politik
Das Bild beim sehr starken Regen fotografiert. Entschuldigung Sie bitte für diese Bildqualität, oder vielleicht auch geheimnisvoll richtig und sehr bedeutend? Weinten manche Menschen und "der Himmel" gestern und heute und vielleicht irgendwann noch zukünftig z.B. in Unna?
3 Bilder

Manche Juden konnten den II. Weltkrieg z.B. in USA überleben. Gott und den guten Menschen sei Dank.

Gedenken an Pogromnacht (9./10. November 1938) Jetzt kann man in Unna, Iserlohn und in vielen anderen deutschen Städten manchmal Erinnerungsmessingpflaster direkt vor den Häuser, wo damals diese MENSCHEN mit Familien, oft auch mit kleinen Kinder lebten, finden und nachdenken. Man darf niemals diese Gewaltgeschichte in Deutschland und weltweit wiederholen. Jeder Mensch soll Menschenrechte und Menschenwürde im Leben haben. SHALOM bedeutet FRIEDEN - it means PEACE. FRIEDEN WELTWEIT - PEACE...

  • Unna
  • 10.11.13
  • 3
  • 3
Überregionales

Bewohner überraschte Einbrecher

Unna. Auf frischer Tat ertappt wurde am Dienstagabend (29. Oktober) ein Einbrecher, der sich um kurz vor 21 Uhr in der Lönsstraße in Unna an der Terrassentür eines Hauses zu schaffen machte. Anwohner bemerkten den Täter, der daraufhin unerkannt flüchtete. Auch bei einer weiteren Wohnung des gleiches Hauses konnte der Unbekannte keine Beute machen. Er hatte ein Fenster aufgehebelt, machte aber durch Geräusche die Bewohner auf sich aufmerksam und suchte das Weite. Fast zur gleichen Zeit sah eine...

  • Unna
  • 30.10.13
Überregionales

Geschäftseinbruch und versuchter Einbruch in Wohnhaus

Unna. Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag (10. Oktober) in ein Geschäft in der Schäferstraße in Unna ein. Gestohlen wurden Parfum, Sonnenbrillen, Handtaschen, Uhren sowie Bargeld. Am selben Tag gegen 9.30 Uhr bemerkte der Bewohner eines Hauses am Bergpfad zwei unbekannte männliche Täter, die versuchten die Terrassentür auf der Hausrückseite gewaltsam aufzudrücken. Als die Einbrecher den Zeugen sahen, flüchteten sie durch den Garten des Einfamilienhauses auf die angrenzende B1...

  • Unna
  • 10.10.13
Überregionales

Versuchter Trickdiebstahl beim Geldwechseln in Unna

Unna. Am Samstag (10. August) gegen 11.15 Uhr wandte sich ein bislang unbekannter Mann am Bahnhofsvorplatz in Unna an einen 77-Jährigen Mann aus Holzwickede und wollte von diesem zwei Euro gewechselt haben. Als der 77-Jährige seine Geldbörse öffnete, warf der Unbekannte sein Geldstück dort hinein und versuchte dem 77-Jährigen mehrere Geldscheine aus der Geldbörse zu ziehen, was ihm jedoch nicht gelang. Als der Senior auf den Trickdieb einschlug und laut nach der Polizei rief, ergiff dieser die...

  • Unna
  • 12.08.13
Überregionales
Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Unna entgegen.

Hier wurden die Täter mal ordentlich verprügelt

Zwei unbekannte Straßenräuber vom Opfer buchstäblich in die Flucht geschlagen Überfälle lohnen sich nicht (immer) - schon garnicht, wenn die Täter sich das falsche Opfer aussuchen. Am Samstag (29.06.2013) gegen 17:40 Uhr kam es in Unna in einer Grünanlage am Ostring zu einem versuchten Raub, wobei die beiden bislang unbekannten Tatverdächtigen in dem Raubopfer, einem 60-jährigen Mann aus Unna, "ihren Meister fanden". Die beiden ca. 25 bis 30 Jahre alten Täter forderten den Mann unvermittelt zur...

  • Unna
  • 01.07.13
  • 1
Überregionales
Vor dem großen Schritt nach Japan traf sich Julia mit dem LOkalkompass. Es sollte eine interessante Auswanderer-Reportage werden. Dass die Zukunft ungewiss sein würde, war Julia klar. Dass es in einer Katastrophe enden könnte, nicht. Foto: Thorsten Seiffe
3 Bilder

Japan: Julia hofft auf ein Happy-End

Es sollte der Traum ihres Lebens werden, es wurde ein Wettlauf gegen die Zeit, ein Wettstreit mit der Angst. Julia Ludes (24) startete das Unternehmen „Auswandern“ Mitte Februar. Ihre neue Heimat: Tokio in Japan. Die Erdbebenkatastrophe mit dem damit verbundenen Atom-Alptraum zwangen sie zur Flucht aus der Wahlheimat. Vorerst. „Wenn sich die Lage beruhigt, will ich auf jeden Fall zurück“, sagt Julia dem STADTSPIEGEL. Ihr Visum gilt für ein Jahr, eine Ausreisebewilligung bekam sie in der Nacht...

  • Herten
  • 18.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.