Fontane

Beiträge zum Thema Fontane

Kultur
2 Bilder

Veranstaltung mit Peter Schütze
Theodor Fontane: Balladen und Lyrik im zib

Am Dienstag, 3. September um 19 Uhr startet eine neue Veranstaltung mit Peter Schütze in der Bibliothek im zib. Mittelpunkt des Abends sind Theodor Fontane und seine Werke der Erzähl- und Dichtkunst. Apotheker, Kriegsberichterstatter und Theaterkritiker war Theodor Fontane (1819 - 1898), bevor er als Meister der Novelle und des realistischen Romans („Effi Briest“, „Frau Jenny Treibel“, „Der Stechlin“) Weltruhm erlangte. Seine dichterische Laufbahn begann Fontane um 1850 mit Lyrik und...

  • Unna
  • 30.08.19
Kultur
Mord unterm Birnbaum - ja, auch darum geht es in diesem druckfrisch im Februar erscheinenden Kriminalroman von Johannes Wilkes.

Krimi für Genießer
"Der Fall Fontane" von Johannes Wilkes

Dieser druckfrische Kriminal-Roman ist in mehrfacher Hinsicht für Leseratten ein gefundenes Fressen. "Der Fall Fontane" enthält eine spannende Jagd auf einen Mörder, beschreibt eine moderne Beziehungskiste, entführt mit viel Fantasie in die Mark Brandenburg und bedeutet für Menschen puren Genuss, die Theodor Fontane zu ihren Lieblingsschriftstellern zählen. Der Autor Johannes Wilkes erweist sich nicht nur als Kenner der menschlichen Seele, sondern auch als Fontane-Experte, ohne damit zu...

  • Herten
  • 12.02.19
  •  1
Kultur
2 Bilder

Obstplantage auf dem Balkon, kurz vor der Ernte lecker anzusehn!

Wer kennt das Gedicht nicht! Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, Ein Birnbaum in seinem Garten stand, Und kam die goldene Herbsteszeit Und die Birnen leuchteten weit und breit, Da stopfte, wenn's Mittag vom Turme scholl, Der von Ribbeck sich beide Taschen voll, Und kam in Pantinen ein Junge daher, So rief er: »Junge, wiste 'ne Beer?« Und kam ein Mädel, so rief er: »Lütt Dirn, Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn.« Na denn Glück Auf

  • Castrop-Rauxel
  • 23.09.17
  •  4
  •  5
Überregionales

Und wenn sie nicht erloschen sind, dann lodern sie noch heute

Das Pfingstfest kennt keinen Regen seine Flammen, die der Liebe, sind unauslöschlich (Und deshalb ist das heute hier noch eingestellt :-))) ) Danke, Herr Fontane für die Vorgabe ! Oder sind sie doch wieder mal erloschen ??? Mensch wünscht Mensch zu Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern wie auch im Kleinen zu Pfingsten ein "Frohes Fest" und ist tatsächlich auch mal etwas empathischer als sonst. (Wenn man z.B. von den teils gemeingefährlichen Schlachten um Parkplätze vor den...

  • Lünen
  • 02.07.17
  •  2
LK-Gemeinschaft
Foto-Quellen:
Nietzsche -> Gustav Schultze, Naumburg
Mann -> Carl van Vechten
Fontane -> http://www.zeno.org - Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

Keiner wie Schiller

Bei der FAZ kann man anhand einer Textprobe den eigenen Schreibstil mit bekannten Autoren vergleichen. Das habe ich für einige von Euch getan, mit überraschenden Ergebnissen! Unsere Damen schreiben nobelpreisverdächtig und wie Herren: Imke Schüring wie kein geringerer als Thomas Mann, Susanne Lemken wie Hermann Hesse. Roswitha Dudeks Stil ähnelt Sigmund Freud. Das gilt aber z. B. auch für Wilfried Proboll. Einige der Herren schreiben dagegen weiblich: Fritz von Rechtern wie Friederike...

  • Rheinberg
  • 09.08.12
  •  36
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.