Forensik in Lünen

Beiträge zum Thema Forensik in Lünen

Politik
Soll die Stadt gegen den Forensikstandort Lünen klagen?

FORENSIK-Klage — Ja ? / Nein ? — Stellungnahmen der Bürgermeisterkandidaten vom 13.08.2015

. Die Stadtschulpflegschaft Lünen (SSPL) hatte am Donnerstag , den 13.08.2015, in die Aula der Realschule Brambauer zur Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten für Lünen eingeladen. Bis auf Mike Bittmann (Parteiloser) waren die restlichen 5 Kandidaten vertreten. In der Sitz-Reihenfolge am Veranstaltungsort von Links nach Rechts: • Arno Feller (CDU) • Jürgen Kleine-Frauns (GfL) • Eve Berger (USB) • Michael Böhm (Parteiloser) • Rolf Möller (SPD). Insgesamt war ein...

  • Lünen
  • 14.08.15
  •  1
Politik

Auflösung der Bürgerinitiative „Lünen ohne Forensik“ - ein Gebot der Stunde?

Die Bürgerinitiative „Lünen ohne Forensik“ (BI-LoF) hatte zu keinem Zeitpunkt die reale Möglichkeit und Macht, die Entscheidung des NRW-Gesundheitsministeriums (MGEPA) zum Bau einer Forensik auf dem Victoria-Gelände umzukehren. Zu gut und zu deutlich waren für das MGEPA die Hinweise zu diesem Grundstück, die seitens der Stadt Lünen vorgegeben worden waren. Die Lage, die Infrastruktur und die Verfügbarkeit sprachen im Vergleich positiv „pro Lünen“. Der Bebauungsplan aus dem Jahre 1980 hatte...

  • Lünen
  • 29.07.15
  •  2
Politik
Planungsvorhaben Bau FORENSIK in Lünen

FORENSIK-Bau — aktuelle Info — Gegenpositionen

. Der positive Vorbescheid der Bezirksregierung liegt vor. Bereits im letzten Jahr wurde das Anhörungsschreiben der Bezirksregierung knapp vor den Sommerferien der Stadt Lünen zugeleitet. Eine Sondersitzung des Rates wurde anberaumt. Das nun wieder ein Bescheid aus Arnsberg zur Ferienzeit der Stadt zugestellt wird, lässt fast Methodik vermuten. Nun darf man gespannt sein, wie unsere Stadt, vertreten durch Verwaltung und Politik, darauf reagiert. Seit einem Jahr ist bekannt, dass...

  • Lünen
  • 01.07.15
Politik
Die Victoria-Siedlung liegt in direkter Nachbarschaft zur geplanten Forensik.

Arnsberg gibt grünes Licht für Forensik-Bau

Im Rathaus Lünen stehen die Zeichen auf Klage. Arnsberg gab Dienstag grünes Licht für den Bau einer Forensik auf dem Viktoria-Gelände. Die Bezirksregierung erteilte dem Ministerium in Düsseldorf einen positiven Bauvorentscheid. Das Gesundheitsministeriums in Nordrhein-Westfalen verschickte am Dienstag eine Pressemitteilung zu dem Entscheid aus Arnsberg. "Die Bezirksregierung bestätigt damit die Entscheidung des Landes, dass dieser Standort in Lünen zum Bau der Klinik besser geeignet ist, als...

  • Lünen
  • 30.06.15
Politik
Blick auf die Zechen-Brache und die Victoria-Siedlung, die Nachbarn der geplanten Forensik in Lünen.

Forensik-Entscheidung braucht Zeit

Ende Februar versagte der Rat der Stadt Lünen im letzten Jahr das gemeindliche Einvernehmen zum Bau einer Forensik auf der Victoria-Brache. Die Bezirksregierung ist nach der Abfuhr aus Lünen am Zug, doch bisher fehlt das Signal aus Arnsberg. Die Bezirksregierung in Arnsberg wird - so sind die Erwartungen in Lünen - das gemeindliche Einvernehmen für den Bau der forensischen Klinik auf der Zechen-Brache von Victoria vermutlich an Stelle der Stadt Lünen erteilen, doch dieser Schritt braucht...

  • Lünen
  • 28.01.15
  •  1
Politik

PRO Victoria: CDU Lünen nicht nur bei der Forensik, sondern auch beim Standort der Sparkassenakademie NRW weltfremd?

"Für die CDU ist die Entscheidung für den Standort Phönixsee reine Provokation" (siehe Lokalkompass vom 22.12.2014) Doch ist die Einschätzung der Lüner CDU-Fraktion in der Standortfrage der Sparkassenakademie NRW wirklich zutreffend oder vielleicht sogar als weltfremd zu bezeichnen? Schaut man genauer hin, so ist die Entscheidung gegen den Standort Lünen im Vergleich zu Dortmund-Hörde am Phönixsee nicht nur plausibel, sondern allzu verständlich. Eine autarke Beurteilung des Standortes...

  • Lünen
  • 27.12.14
  •  2
  •  1
Politik

Forensik Lünen - Recherche und Aussagen des Ministeriums widersprüchlich

Gegendarstellung zu der RN – Berichterstattung „Kunststoff statt Mauer?“ vom 12.12.2014 Als Verfasser der Leserbriefvorlage sieht sich Hans Laarmann von der Bürgergemeinschaft PRO Victoria veranlasst, die Berichterstattung zu kommentieren. Eine Verunklarung der Sachverhalte gilt es zu beklagen. 1. Pro Victoria hatte im Juni 2014 Herrn Dönisch-Seidel bei dessen Besuch des RWE-Geländes die Makrolontechnik für Lünen vorgeschlagen. Eine Besichtigung der Forensik in Duisburg im März 2014...

  • Lünen
  • 16.12.14
  •  1
Politik
Forensik in Duisburg
3 Bilder

Forensik in Lünen: PRO Victoria sieht Teilerfolg

Pro Victoria sieht Teilerfolg in ihren Bemühungen durch konstruktive Kooperation. Die geplante 780 m lange Betonmauer in 5,5 m Höhe wird wohl nicht errichtet. Sicherheit auch ohne Betonmauern mit 5,5 m Höhe Die von Pro Victoria an das MGEPA gerichtete Anregung einer Tieferlegung der Forensik – in Anlehnung der Architektur des Europa-Bades Berlin - bei gleichzeitiger Reduzierung der Mauerhöhe um ca. 2 m ( RN vom 28.11.2014) hat das MGEPA zur Kenntnis genommen, jedoch um Verständnis...

  • Lünen
  • 12.12.14
Überregionales
Hunderte Autoreifen auf dem Parkplatz der Zeche Victoria.

Pläne für Parkplatz an Victoria-Brache

Fahrschulen aus Lünen nutzten bisher den Parkplatz am Grubenwehrheim an der alten Zeche Victoria für Übungen, doch seit Anfang Juli gibt es einen neuen Pächter. Önder Aytekin von der Fahrschule Europa hat Pläne mit dem Gelände. Hunderte Autoreifen am Rande des Parkplatzes künden vom Beginn der Arbeiten. Was Spaziergänger für illegale Müllentsorgung im großen Stil hielten, ist als Polster für Fahrübungen gedacht, zum Beispiel mit dem Motorrad. „Fahrschulen können nach Absprache den Platz...

  • Lünen
  • 19.07.14
Politik

Änderungen von CDU und GfL erschweren Verhinderung der Forensik

Am Freitag, den 11. Juli 2014, nahm ich am öffentlichen Teil der von den Fraktionen der CDU und der GfL beantragten Ratssondersitzung teil und äußere mich im Folgenden im Namen des Juso-Stadtverbandes Lünen. Mit Unverständnis reagiere ich auf die Anschuldigungen gegenüber Bürgermeister Willi Stodollick, der eine Ältestenratssitzung zu diesem Thema ablehnte. Nach Rücksprache mit ihm sind seine Gründe dafür völlig schlüssig: CDU und GfL hatten beantragt, dass der übliche Personenkreis des...

  • Lünen
  • 16.07.14
  •  51
  •  1
Politik
Der Standort der Bürgerinitiative war weiter entfernt von der Siedlung an der Zechenbrache.

Absage an alternativen Forensik-Standort

Vertreter der Bürgerinitiative Pro Victoria brachten im Juni einen alternativen Standort für die Forensik ins Spiel, doch das Land erteilt dem Vorschlag nun eine Absage. Das Gelände verfüge nicht über die nötige Tragfähigkeit. Die Fläche, die Pro Victoria Uwe Dönisch-Seidel, dem Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug, beim Ortstermin im Juni vorgeschlagen hatte, lag nahe der Lippe im Bereich der Victoria-Brache. "Gespräche mit Experten bestätigten erneut, dass alleine schon aufgrund der...

  • Lünen
  • 11.07.14
  •  2
Politik

PRO Victoria - Positive Nachricht aus Düsseldorf zur RWE-Fläche

Pro Victoria hatte die Ministerin Frau Steffens und den Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug Herrn Dönisch-Seidel gebeten, die RWE-Fläche auf ihre Tauglichkeit zur Aufnahme eines Forensikkomplexes als Alternative zu dem RAG-Grundstück zu untersuchen. Am gestrigen Tage meldete sich Herr Schnabel vom Gesundheitsministerium NRW bei PRO Victoria und teilte dem beratenden Vorstandsmitglied in Sachen Technik Hans Laarmann mit, dass die RWE – Fläche nicht besser geeignet sei gegenüber der...

  • Lünen
  • 02.07.14
  •  1
Politik
Im Rathaus kümmert sich die Rechtsabteilung um eine Stellungnahme.

Post aus Arnsberg zum Thema Forensik

Post von der Bezirksregierung in Arnsberg erreichte in diesen Tagen die Stadt. Im Brief geht es um das gemeindliche Einvernehmen zur Planung einer Forensik auf der Victoria-Brache in Lünen. Die Bezirksregierung gibt der Stadt Lünen in dem drei Seiten langen Schreiben die Möglichkeit, das gemeindliche Einvernehmen doch noch zu erteilen - oder aber zu einer Äußerung zu dem angekündigten Ersetzen des gemeindlichen Einvernehmens durch die Bezirksregierung. "Diese Anhörung ist im Rahmen des...

  • Lünen
  • 05.06.14
  •  1
Politik

Der Landesbeauftragter für den Maßregelvollzug Dönisch-Seidel

Nach einem Bericht in der Welt vom 27. Mai 2014 von Herrn Johannes Nitschmann soll er als Vorsitzenden eines Fussballclubs jahrelang Steuern hinterzogen haben. Was stimmt hier? Ist er noch als Landesbeauftragter für den Maßregelvollzug noch vertrauenswürdig? Kann man seinen Aussagen noch glauben?

  • Lünen
  • 31.05.14
Politik
Der Beirat unterstützt bei den Planungen zur Klinik auf der Zechenbrache.

Forensik-Beirat beginnt mit der Arbeit

Neue Runde in den Planungen für den Bau der Forensik auf der Victoria-Brache in Lünen: Freitag gründete sich der Forensik-Beirat, eine Schnittstelle zwischen dem Betreiber der Klinik und den Bürgern. Brigitte Knauer, Direktorin des Amtsgerichtes Lünen, wurde in der Sitzung zur Vorsitzenden gewählt, ihr Stellvertreter ist der evangelische Pfarrer Winfried Moselewski. Weitere Mitglieder sind der katholischen Pfarrer Clemens Kreiss, Mitglieder aller Ratsfraktionen der Stadt und für die...

  • Lünen
  • 21.05.14
Politik
Keine Zustimmung seitens der Stadt für die Forensik auf Victoria.

Rat verweigert Zustimmung zur Forensik

Nein zur Forensik, der Rat der Stadt Lünen verweigert das gemeindliche Einvernehmen zum Bau auf der Victoria-Brache. Diese Entscheidung fiel am Abend im Rathaus - und war keine Überraschung. Die Verwaltung hatte in ihrer Vorlage zur Ratssitzung zur Verweigerung der Zustimmung geraten, unter anderem mit Hinweis auf nach Ansicht der Stadt unvollständige Unterlagen zum Bauvorhaben. Die Politik folgte dem Vorschlag in einer Abstimmung. Sozialdemokraten, Christdemokraten, die Wählergemeinschaft...

  • Lünen
  • 26.02.14
  •  4
  •  1
Überregionales
Die Verwaltung schlägt dem Rat vor, das Einvernehmen zu verweigern.

Stadt will "Nein" zu Forensik-Bau

Wichtiger Schritt in Sachen Forensik: Die Verwaltung der Stadt Lünen schlägt dem Rat in einer Verwaltungsvorlage vor, dass gemeindliche Einvernehmen zum Bau in der Sitzung Ende Februar zu verweigern. Anfang Januar hatte die Bezirksregierung der Stadtverwaltung die Bauvoranfrage zur Forensik geschickt und brachte damit das Genehmigungsverfahren auf den Weg. Die große Frage: Gibt es das gemeindliche Einvernehmen aus Lünen zum Bau einer Forensik? Die Stadtverwaltung hat am Donnerstag Position...

  • Lünen
  • 13.02.14
  •  3
  •  2
Überregionales
Die Interessen der Victoria-Siedlung sind Thema der Bürgergemeinschaft.

Bürgergemeinschaft gründete sich Montag

Lünen hat einen neuen Zusammenschluss - die Bürgergemeinschaft Pro Victoria gründete sich am Montag. Thema für die Bürger sind zum Beispiel die Planungen zur Forensik auf der Victoria-Brache. Ihre Heimat hat die Bürgergemeinschaft - der Name lässt es vermuten - im Wohnquartier Victoria und den angrenzenden Bereichen. "Gute Lokalpolitik zeichnet sich dadurch aus, dass man ein direktes Mitwirken aller (!) Beteiligten ermöglicht. Gerade bei der Diskussion um den künftigen Standort einer...

  • Lünen
  • 04.02.14
  •  1
  •  3
Politik

Das merkwürdige Schweigen der SPD Lünen-Nord

Still geworden ist es in der SPD Lünen-Nord um deren Vorsitzende und Mitglied des Stadtrates Helga Mendrina. Nur so zur Erinnerung. Auf dem Gelände der ehem. Zeche Victoria soll demnächst eine Forensik errichtet werden. Und die SPD Ratsfrau Mendrina schweigt, obwohl es sich um ihren Wahlbezirk handelt, für den sie ein Direktmandat innehat. Was ist denn nun mit dem am Lüner Stadtrand gelegenen Alternativgrundstück? Und warum wurden die Planungsrechtlichten Hürden, die der Nutzung dieses...

  • Lünen
  • 29.01.14
  •  3
Politik
Die Victoria-Brache rückt in der Bauvoranfrage aus Arnsberg in den Fokus.

Stadt erhält Bauvoranfrage für Forensik

Post aus Arnsberg erreichte am Donnerstag die Verwaltung der Stadt Lünen. In Sachen Forensik steht mit der Bauvoranfrage der Bezirksregierung der nächste große Schritt für die Klinik-Pläne ins Haus. Baurecht ist nun Thema im Rathaus, denn die Bezirksregierung ist beim Bau einer Forensik die zuständige Genehmigungsbehörde und schickte in dieser Eigenschaft den Brief nach Lünen. "Im angestoßenen Genehmigungsverfahren ist die Stadt aufgerufen, eine Stellungnahme abzugeben und wird gebeten, das...

  • Lünen
  • 09.01.14
  •  2
Politik

SPD-Fraktion nach Akteneinsicht frustriert

Forensik-Debatte ist nicht beendet Die Fraktionsspitze hat mit externer, fachlicher Unterstützung die Akten zur Forensik in Düsseldorf eingesehen. Aus den vorgelegten Aktenordnern waren keine wesentlichen Erkenntnisse zu gewinnen und keine Entscheidung für die Standortauswahl ersichtlich. Nach Angaben des Fraktionsvorsitzenden Rolf Möller waren die Akten unsortiert, nicht chronologisch und die Entscheidung für die Viktoriafläche somit nicht nachvollziehbar. Die dürftige Aktenführung legt...

  • Lünen
  • 17.12.13
  •  9
  •  1
Politik
Rüdiger vom Hofe, Leiter der Rechtsabteilung der Stadt Lünen, fehlen in den Akten nachvollziehbare Gründe für die Entscheidung für den Standort Lünen.

Stadt fährt "Doppelstrategie" zur Forensik

Akten-Kopien zur Forensik holte die Stadtverwaltung vor drei Wochen aus Düsseldorf ab, Freitag gab es im Rathaus eine erste Zwischenbilanz. Thema war auch der Planungsbeirat. Rüdiger vom Hofe ist einer von vielen Mitarbeitern, die sich im Rathaus zurzeit mit dem Thema Forensik befassen. „Aufgrund der Akten, die uns zur Verfügung gestellt worden sind, konnten wir nicht nachvollziehen, warum sich die Landesregierung für Lünen entschieden hat“, so der Leiter der Rechtsabteilung der Stadt...

  • Lünen
  • 07.12.13
  •  11
Politik
Auf der Victoria-Brache soll die Forensik in Lünen entstehen.

Forensik: Bürgerinitiative verärgert über Lüner Verwaltung

Die Bürgerinitiative „Lünen ohne Forensik e.V.“ reagiert verärgert auf die Geschehnisse der letzten Wochen. Bereits seit Wochen werde man von der Lüner Verwaltung zu keinen gemeinsamen Gesprächen zum Thema Forensik eingeladen, auch nicht zur Ältestenratssitzung am Mittwoch. Gipfel des Ganzen sei laut Bürgerinitiative (BI) das Nichterscheinen der Lüner Verwaltung beim gemeinsamen Treffen der BI mit den Lüner Fraktionsvorsitzenden in der vorletzten Woche gewesen. „Was das Fass komplett zum...

  • Lünen
  • 05.12.13
  •  1
Politik

Forensikstandort Lünen oder nicht Lünen

Der Ratsherr Dieter God von der STATT Partei Unabhängigen hat von einigen Personen, die schon die Akten des Gesundheitsministerums in Düsseldorf angeschaut haben, interessante Informationen erhalten. Ich habe wohl nächste Woche einen Termin, um mir auch die Akten mal anzuschauen. Stand schon immer fest, dass Lünen ein Standort für die Forensik werden sollte? Vielleicht war ausser Erlensundern noch ein weiterer Standort in Lünen oder sogar in einer andere Stadt vorgesehen. Ich warte immer...

  • Lünen
  • 28.11.13
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.