Forensik in Lünen

Beiträge zum Thema Forensik in Lünen

Politik
Der Vorstand der neuen Bürgerinitaive mit dem ersten Vorsitzenden Dirk Hartmann (3.v.r.). Dr Achim Grunenberg und Björn Grommek fehlen auf dem Foto.

Bürgerinitiative “Lünen ohne Forensik“ gegründet

Schnell waren sich alle einig: Der neue Verein soll "Lünen ohne Forensik" heißen. Am Samstag wurde die Bürgerinitiative gegründet. Die Zeit drängt ja auch, so der frisch gewählte Vorsitzende der Bürgerinitiative, Dirk Hartmann. Schließlich will man am Dienstag der Gesundheitsministerin des Landes NRW, Barbara Steffens, einen dem Anlass entsprechenden Empfang bereiten. Nicht nur tausende rote Karten sollen ihr als Ausdruck des Lüner Bürgerprotestes gezeigt werden, mit mehr als 3000...

  • Lünen
  • 27.10.12
Politik
Die Botschaft der Bürger ist klar.
9 Bilder

Kann die Natur die Forensik stoppen?

Noch mehr Schilder, noch mehr Protest: Der Widerstand gegen eine Forensik in Lünen wird immer stärker. Vor dem Rathaus wurde demonstriert und diskutiert, Samstag wird eine Bürgerinitiative gegründet. Rund 300 Menschen waren gekommen, zuviele für das Rathaus-Foyer. So wurde die Veranstaltung kurzfristig auf den neuen Platz neben dem Rathaus verlegt. Und noch immer kocht die Stimmung. Michael Zawisch, Ratsherr der CDU, die zur zweiten Versammlung eingeladen hatte, betonte, dass das Treffen...

  • Lünen
  • 26.10.12
  •  4
Politik
Umweltministerin Barbara Steffens (Die Grünen).

Forensik: Zahlen, Daten und Fakten

Die Nachricht, dass eine Forensik nach Lünen kommt, erhitzt die Gemüter. Hier finden Sie Zahlen, Daten und Fakten zum "Maßregelvollzug in Nordrhein-Westfalen", die das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter mitteilt: - Bei Maßregelvollzugspatientinnen und -patienten handelt es sich um Straftäterinnen und Straftäter, die aufgrund ihrer Erkrankung das Unrecht der Straftat nicht oder nur bedingt erkennen konnten und daher nicht oder nur vermindert schuldfähig sind. Die...

  • Lünen
  • 25.10.12
Politik

SPD unterstützt Unterschriftenaktion gegen die Forensik

Die SPD Lünen wird am Samstag beim Bürgerdialog, der in der Zeit von 10:00 – 14:00 Uhr in der SPD-Geschäftsstelle stattfindet, die bereits angelaufene Unterschriftenaktion des SPD-OV Lünen-Nord unterstützen und entsprechende Listen gegen den Forensik Standort auf dem Viktoria Gelände auslegen. Wir teilen die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Die Forensik ist für Lünen eine extrem schwere Last und wird die zukünftige Entwicklung der Stadt in einer Weise belasten die nicht...

  • Lünen
  • 25.10.12
Politik
Im Rathaus in Lünen findet das Treffen statt.

Bürger diskutieren Freitag zur Forensik

Die Bürger hatten Widerstand gegen die geplante Forensik in Lünen angekündigt. Und lassen den Worten nun Taten folgen. Die Nachricht, dass das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen auf der Zechenbrache Victoria I / II eine Forensik bauen möchte, sorgt seit Dienstag für helle Aufregung. Hatte die Stadtverwaltung am Mittwoch schon zu einer kurzfristig einberufenen Bürgerversammlung in der betroffenen Barbara-Siedlung eingeladen, folgt nun der nächste Schritt im Kampf gegen die ungeliebte...

  • Lünen
  • 25.10.12
Politik

Sondersitzungen i.S. Forensik einberufen

Die SPD-Fraktion hat für Donnerstag, den 25.10.2012, alle SPD-Gremien einberufen. Einziges Thema ist der Forensik-Standort und die Frage, wie diese Entscheidung verhindert werden kann. Lünen als frühere Bergbaustadt ist durch den Strukturwandel schon über Gebühr belastet. Die guten Ideen und nachhaltigen Entwicklungen, die diese Stadt zukunftsorientiert nach vorne bringen sollen, werden mit der Standortauswahl der Forensik konterkariert und das ist für die Lüner SPD nicht hinnehmbar. ...

  • Lünen
  • 25.10.12
Politik

Forensik-Standort mehr als ungeeignet

Die SPD-Fraktion hält die Entscheidung der Landesregierung – in Lünen eine Forensik zu bauen – für falsch, weil: - Die Stadt Lünen befindet sich noch immer im Strukturwandel. Daraus resultieren erhebliche soziale Lasten und Folgen wie z.B. eine hohe Arbeitslosigkeit, ein zu geringes Angebot an Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, geringe Kaufkraft, niedrige Eigentumsquote. - Die eingeleitete Entwicklung der letzten Jahre, die unsere Stadt zukunftsfähig machen soll, wird durch den...

  • Lünen
  • 25.10.12
Politik
Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick ist beim Termin an der Victoria-Brache umringt von wütenden Menschen.
12 Bilder

Forensik-Pläne machen die Lüner wütend

Forensik - nicht mit uns! Das ist nicht nur ein Satz, das ist eine Kampfansage. Wütende Bürger machten bei einem Ortstermin zur geplanten Forensik ihrem Ärger Luft. Und kündigten Widerstand an. Ein Skandal, Sauerei und andere Wörter, die man so nicht schreiben kann, waren da zu hören, als rund 300 Menschen sich versammelten. "Triebtäter nach Sibirien" forderte einer auf einem eiligst gebastelten Schild. Ein anderer orakelte: "Die Barbara-Siedlung wird verkauft." Die Emotionen kochen hoch,...

  • Lünen
  • 24.10.12
  •  3
Politik
Hier soll die Forensik entstehen.

Stadt will sich gegen die Forensik wehren

Die Nachricht verbereitete sich gestern wie ein Lauffeuer: Lünen bekommt eine Forensik. Auf dem Zechengelände Victoria sollen 150 Plätze für psychisch kranke Straftäter entstehen. Politik und Bürger sind alles andere als glücklich über die Entscheidung aus Düsseldorf. Es regt sich Widerstand. „Wir halten Lünen und insbesondere den gewählten, innenstadtnahen Standort für den Neubau der forensischen Klinik für nicht geeignet“, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme des...

  • Lünen
  • 23.10.12
  •  4
Überregionales
Der Pfeil zeigt, wo die Forensik in Lünen gebaut werden soll.

Lünen ist Standort für neue Forensik

Gerüchte gab es schon lange, nun ist es Gewissheit: Lünen wird einer der Standorte für fünf neue Forensiken in Nordrhein-Westfalen. Das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen machte es am Dienstagmorgen offiziell: Neben Lünen sollen auch in Haltern, Reichshof, Wuppertal und Hörstel neue Plätze für psychisch kranke und suchtkranke Strafttäter entstehen. Geplanter Bauplatz in Lünen ist das Gelände der ehemaligen Zeche Viktoria I / II nahe der Zwolle Allee, das seit einigen Jahren brach...

  • Lünen
  • 23.10.12
  •  4
Politik
Hannelore Kraft bekommt Post aus Lünen.

Forensik eine Gefahr für Standort Lünen?

Lünen als Standort für eine Forensik, eine Klinik für psychisch kranke Straftäter? Stadtverband und Fraktion der CDU in Lünen schrieben dazu nun einen Brief an NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Kernaussage: Eine Forensik bringe Standortnachteile, die Lünen nicht mehr verkraften könne. Denn die Stadt habe schon mit genug Problemen zu kämpfen, die teilweise Ergebnis des Bergbau-Strukturwandels seien. Ende letzten Jahres musste Lünen, wie andere Städte auch, mögliche Standorte für eine...

  • Lünen
  • 11.09.12
  •  4
Politik
Die Stadt Lünen hat das ehemalige Bundeswehr-Depot als möglichen Bauplatz für eine Forensik genannt.
2 Bilder

Straftäter-Klinik könnte hier gebaut werden

Wo könnte man eine neue Forensik, eine Klinik für Straftäter, bauen? Ein Brief aus dem Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen sorgt für Wirbel. In Lünen gibt es drei mögliche Bauplätze. Die Stadt Lünen antwortete am Mittwoch auf die Anfrage des Gesundheitsministeriums Nordrhein-Westfalen und teilte mit: Standort für eine Forensik in Lünen könnte das ehemalige Bundwehrdepot zwischen Alstedde und Bork sein. Auch zwei weitere Flächen im Lüner Stadtgebiet schlug die Stadt als möglichen...

  • Lünen
  • 24.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.