Forst

Beiträge zum Thema Forst

LK-Gemeinschaft
Foto: Wappen des Hegerings

Es gab ein besonderes Jubiläum
Hegering Breckerfeld feiert

Am vergangenen Sonntag feierte der Hegering Breckerfeld als Zusammenschluss von Jägern, bei bestem Wetter das 75+1. Jubiläum seines Bestehens mit einem kleinen Sommerfest unter dem Motto „Ein Hegering stellt sich vor“ am Schießstand der Kreisjägerschaft Ennepe-Ruhr in Breckerfeld-Ehringhausen. Norbert Radoch als erster Vorsitzender durfte insbesondere den Bürgermeister der Stadt Breckerfeld André Dahlhaus, den Vorsitzenden der Jagdgenossenschaft Konrad Habel und den Vorsitzenden des...

  • Breckerfeld
  • 15.05.22
Politik

Waldgipfel
Schneider: „Vieleck aus Interessen muss bei Waldrettung einbezogen werden“

Wer den Wald retten möchte, muss ihn verstehen lernen und das von vielen Standpunkten aus gleichzeitig. Das ist die zentrale Erkenntnis aus dem Online-Waldgipfel des SPD-Landtagsabgeordneten René Schneider am vergangenen Freitag. Eine Aufzeichnung der rund zweistündigen Veranstaltung ist nun auch online verfügbar. Wo brennt’s im Wald? Dieser Frage ist Schneider eine Woche lang mit unterschiedlichen Aktionen nachgegangen. Sein Fazit: „Ohne zu übertreiben, im Wald brennt es lichterloh.“ Die...

  • Kamp-Lintfort
  • 23.03.21
  • 1
Politik

Ein Tag im Forstbetrieb Bloemersheim
René Schneider auf der Suche nach dem Wald der Zukunft

Im Rahmen seiner Themenwoche Wald hat der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider in dieser Woche Station im Forstbetrieb Bloemersheim in Neukirchen-Vluyn gemacht. Einen Tag lang war er mit dem Freiherrn Friedrich von der Leyen unterwegs. Ein Thema war die Frage, welche Bäume in Zukunft noch eine Chance haben gegen Dürre, Schädlinge und Krankheiten zu bestehen. Schneiders Waldwoche schließt am Freitag mit einer Online-Konferenz, die sich den aktuellen Problemen im Wald annimmt. Keine Perspektive...

  • Kamp-Lintfort
  • 18.03.21
Fotografie
Morgenglanz am Waldesrand
24 Bilder

Naturerlebnis Wald - Kraftort vor der Haustür
Ein kleiner Waldspaziergang - mit Wunden und Narben

Kraft tanken im Wald  Wälder sind für uns Menschen ja oft besondere Orte, in denen wir zur Ruhe kommen und Kraft tanken können. Das Rauschen der Bäume filtert die unschönen Alltagsgeräusche heraus, der weiche Boden dämpft unsere Schritte und schnell sind wir in dieser ganz eigenen Welt versunken.  Neben den oft Jahrzehnte oder Jahrhunderte alten Bäumen, seien es Eichen, Buchen oder andere Arten, sind wir oft ganz klein und unscheinbar. Oft frage ich mich dann, was wenn die Bäume von ihren...

  • Lünen
  • 05.03.21
  • 6
  • 2
Politik
Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese (l.) bleibt auch in der zweiten Hälfte der Wahlperiode stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der SPD-Bundestagsfraktion.

Dirk Wiese bleibt forstpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese bleibt auch in der zweiten Hälfte der Wahlperiode stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der SPD-Bundestagsfraktion. Inhaltlich wird Wiese als forstpolitischer Sprecher weiterhin das Thema Wald und Forst verantworten und wieder die Schlüsselfunktion des Koordinators für ländliche Räume der SPD-Bundestagsfraktion übernehmen. In dieser Funktion kümmert sich Wiese um die Vernetzung des Querschnittsthemas sowie insbesondere um die...

  • Arnsberg
  • 18.10.19
Natur + Garten
 Holz-Einschlag: Gerade werden viele Festmeter Nadelholz aus dem Wald geholt. Denn ein Großteil heimischer Bäume ist wegen Hitze und Trockenheit von Schädlingen befallen.

Nadelbäume betroffen/ IG Bau fordert „Waldstrategie“ und mehr Forst-Personal
Dürre bringt Wald in Not

Zu trocken, zu warm, zu viele Schädlinge: Ein Großteil der heimischen Nadelbäume ist nach Einschätzung der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund akut bedroht – mit massiven Folgen für die Forstwirtschaft. „Nach dem Hitze-Jahr 2018 fehlt auch in diesem Sommer bislang der nötige Regen. Gerade heimische Fichten leiden unter ,Dürre-Stress‘. Die Bäume sind Schädlingen wie dem Borkenkäfer fast schutzlos ausgeliefert“, sagt die Bezirksvorsitzende der Forst-Gewerkschaft, Gabriele Henter. Die...

  • Dortmund-City
  • 23.07.19
Natur + Garten
AltweiberSommer ( Take A Little Walk With Me ) Blüten im morhgendlichen Sonnenlicht © Kreative Impressionen, Chr. Niersmann
84 Bilder

AltweiberSommer ( Take A Little Walk With Me )

... ja eigentlich bloß eine ausgedehnte Hunderunde ... Eine ausgedehnte Hunderunde bei herrlichstem Altweibersommerwetter, was kann schöner sein? Die Daltons und ich machten uns auf, auf die Itter,die Gölden, und den Bruchhauser Forst zu erkunden, zu durchstreifen. das durchstreifen des Waldes in unmittelbarer Nachbarschaft des dortigen Wasserwerks, zählt zu den absoluten High Lights der Daltons. Es liegt wohl mit daran das dieser Abschnitt erst seit ein paar Jahren der Allgemeinheit zugänglich...

  • Hilden
  • 02.10.18
  • 16
  • 14
Politik
Michael Mahler

OB Kufen soll handeln – Mahnwache für toten Journalisten in Essen

Seit Donnerstag organisiert die Klimavernetzung Ruhr am Burgplatz eine Mahnwache in Gedenken an den verstorbenen Journalisten, der bei Räumungsarbeiten im Hambacher Forst ums Leben kam. Die Essener Linke fordert Oberbürgermeister Kufen auf, Stellung zu beziehen. Konkret geht um seinen Posten als Mitglied im Aufsichtsrates des Essener Konzerns. Diesen solle er nutzen, um Druck auszuüben und notfalls auch die Aktien abzustoßen. Die Stadt Essen sei als einer der größten Aktionäre von RWE in der...

  • Essen-Steele
  • 20.09.18
  • 2
Natur + Garten
Michael Lauche, Allgemeiner Betriebsleiter des ZBH, und Markus Herber, Landesbetrieb Holz und Wald NRW, im Linder Wald

Zur Zeit finden Forstarbeiten in den Marler Stadtwäldern an der B225 statt

Im Waldgebiet Matena und im Arenbergischen Forst werden seit Mitte dieser Woche Pflegemaßnahmen durchgeführt. Der ZBH hat eine Fachfirma mit den Arbeiten beauftragt. Im Rahmen der Durchforstung sind auch notwendige Arbeiten an einigen Waldwegen durchzuführen. Durchforstung mit dem Ziel der Waldgesundung Gearbeitet wird im Waldstück rechts der B225, Fahrtrichtung Recklinghausen. Teile des Buchenwaldes wurden bereits im vergangenen Jahr und im Frühjahr dieses Jahres durchforstet mit dem Ziel, die...

  • Marl
  • 30.11.16
  • 1
Natur + Garten
Der Projektkurs Wald des 4. Semesters des Ruhr-Kollegs auf dem Campus Essen der Universität Duisburg-Essen
3 Bilder

Was ist Wald? Ein Bericht aus dem Projektkurs Wald des Ruhr-Kollegs in 3 Teilen

Teil 1: Wald oder Forst?... …Darüber streiten sich sogar die Forstwirte. Herr Dr. Schmitt der Universität Duisburg-Essen, Forstwirt und Umweltwissenschaftler, brachte unserem Projektkurs in einer 45 minütigen Vorlesung mit anschließender Diskussion die Unterschiede näher. Unser Projektkurs, dies sind 15 interessierte Studierende des 4. Semesters des Ruhr-Kollegs, die sich ein Jahr lang in eigenständiger Projekt- und Freiarbeit mit dem Thema Wald – teils wissenschaftlich, teils kreativ -...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.03.15
Überregionales
Die Wirtschaftsbetriebe räumten nach dem Orkan die zerstörten Bäume - nun klaffen große Lücken.

Bürgerbäume-Aktion hilft nach Orkan Ela

Pfingsten schlug Orkan Ela eine Schneise der Verwüstung in die Region und zerstörte auf einen Schlag rund siebenhundert Bäume allein im Stadtgebiet von Lünen. Die Aktion Bürgerbäume hilft nun beim Füllen der Unwetter-Lücken. Bürger wollten in vielen Kommunen nach dem Orkan helfen und für die Aufforstung spenden - das gab den Ausschlag für eine besondere Idee. Das Umweltministerium Nordrhein-Westfalen belohnt die Spendenbereitschaft und verdoppelt jede Spende von Privatpersonen für die Pflanzung...

  • Lünen
  • 16.09.14
Natur + Garten

BUND-NRW-Presseinfo: „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“

Düsseldorf, 20.03.14 Anlässlich des internationalen Tag des Waldes am 21. März macht der NRW-Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auf die mangelhafte Situation des Waldes hierzulande aufmerksam. Insbesondere das Fehlen naturnaher Waldökosysteme stelle ein Problem dabei dar, den Schwund der Biodiversität aufzuhalten und für den Klimawandel gerüstet zu sein. „Junge Bäume gibt es genug, aber kaum mehr Bäume, die ein natürliches Alter erreichen dürfen und in...

  • Arnsberg-Neheim
  • 22.03.14
Überregionales
Das Revier wird vom Datteln-Hamm-Kanal durchzogen - auch hier gibt's immer wieder Müll-Probleme.
7 Bilder

Müllhaufen sorgen für Ärger im Revier

Kai Schröer könnte den Herbst im Revier genießen. Sonne auf den bunten Blättern. Nebel über den Feldern. Gänse am Kanal. Doch die Idylle hat einen Knacks bekommen. Müll stört das Bild. Abgelegene Ecke, kleine Wege. Fluch und Segen im Revier von Kai Schröer, das ganz grob beschrieben zwischen der Dortmunder Straße und der Brunnenstraße liegt . Denn die Ruhe ruft eine besondere Spezies auf den Plan, die sich hier in manchen Fällen aufführt wie die sprichwörtlichen "Wildsäue". Menschen! Als...

  • Lünen
  • 01.10.13
  • 1
Ratgeber
Sogar Traktoren brennen immer wieder aus, weil heiße Maschinenteile trockenes Stroh auf Feldern entzünden.

Dürre: Feuerwehr warnt vor Brand-Gefahr

Trockenes Gras, ein kleiner Funke - schon droht ein Waldbrand. Die Dürre der letzten Wochen hat die Wälder in der Region ausgetrocknet und lässt die Gefahr für ein Feuer in Wald und Feld steigen. Absicht steckt in den meisten Fällen nicht dahinter, doch Brände im Wald oder auf anderen Freiflächen wie etwa Halden gibt es immer wieder. "Bei der zunehmenden Dürre in Wald und Flur genügt die kleinste Unachtsamkeit im Umgang mit Feuer, von der glimmend weggeworfenen Zigarette bis zum Grillen, einen...

  • Lünen
  • 02.08.13
Natur + Garten
18 Bilder

Garather Herbst 2012

= Goldener Herbst ! Gestern hatte ich Lust auf einen kleinen Waldspaziergang. Also zog es mich hinaus in den Garather Forst, der liegt nunmal direkt vor meiner Haustüre. In dieser Jahreszeit hat der Wald nunmal seinen ganz eigenen Charme, das hat etwas vom Indian Summer .. und das direkt vor der Nase .. Fantastisch. Hören, Sehen, Riechen .. für alle Sinne wird einem was geboten, ja man kann förmlich, die aus dem Waldboden sprießenden Pilze schmecken. Ob Hund, ob Mensch, Radfahrer, Fußgänger,...

  • Düsseldorf
  • 23.10.12
  • 9
Überregionales

Geocaching Konferenz in Schwerte

Geocaching Konferenz in Schwerte Schatzsucher diskutieren Umweltverhalten Schwerte. Unter dem Motto „Protect your Playing Field“ („Schütze dein Spielfeld“) findet vom 8.-10.06. 2012 in Schwerte eine überregionale Geocaching Konferenz (GecKo) statt. Etwa 350 Schatzsucher aus ganz NRW sowie benachbarten Bundesländern tagen im Naturfreundehaus Ebberg, um sich mit einer nachhaltigen Ausübung ihres Hobbys zu befassen. Dabei haben die Veranstalter ein breites, praxisnahes Programm auf die Beine...

  • Schwerte
  • 06.06.12
Natur + Garten
37 Bilder

Zwei coole Bayern rücken Holz am Niederrhein

Alpen. Peter und Sepp stammen aus dem bayrischen Wald und sind daher echte Experten was Wald und Bäume anbetrifft. Vor einiger Zeit hat es die kräftigen „Kerle“ nach Alpen an den Niederrhein, verschlagen. (Alpen - damit sie kein Heimweh bekommen). Ihr neues Zuhause ist jetzt auf dem Hof von Nicola Basten und Georg Stevens. Georg ist Kfz- Meister und kennt sich mittlerweile nicht nur mit mechanischen sondern mehr noch mit natürlichen Pferdestärken aus. Beim Kutschfahren mit einem 16jährigen...

  • Xanten
  • 12.07.11
  • 1
Politik
Die Städte Hemer und Menden arbeiten ab sofort im Bereich Forst noch enger zusammen. Die entsprechende Vereinbarung unterzeichneten die Bürgermeister der Städte Menden (Volker Fleige, links) und Hemer (Michael Esken) am Mittwoch.

Gemeinsame Forstwirte

Aus der Pressestelle der Stadt Hemer erreichte uns folgende Pressemitteilung: "Die Städte Hemer und Menden weiten ihre Zusammenarbeit im Bereich Forst aus. Schon seit 30 Jahren haben beide Kommunen einen gemeinsamen Stadtförster, ab sofort „teilen“ sie sich auch die Forstwirte. „Das ist ein weiterer Mosaikstein im Bereich der interkommunalen Zusammenarbeit“, freuten sich die Bürgermeister Michael Esken (Hemer) und Volker Fleige (Menden), als sie am Mittwoch (15. Dezember) eine entsprechende...

  • Hemer
  • 17.12.10
  • 1
Natur + Garten
3 Bilder

Brennholz satt!

Haldern. „Über Jahre habe ich zum Beispiel ein Waldstück in Hüthum aufgebaut, habe junge Buchen gepflanzt, und es war ein wunderbares Bild zu sehen, wie schön sich die jungen und die alten Bäume ergänzten. Was ich jetzt sehe, ist deprimierend!“ Försterin Ingrid Dohmen hat nach dem Sturm vor drei Wochen alle Hände voll zu tun. Zwar ist sie Landesbeamtin, kümmert sich aber auch um private Forste. Diese Vereinbarung ist schon 40 Jahre alt und liegt darin begründet, dass es den Bürgern vorher gar...

  • Rees
  • 05.08.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.