Frühgeborene

Beiträge zum Thema Frühgeborene

Ratgeber
Das Foto zeigt Prof. Dr. F. Vandenbussche (l.) und Dr. Metin Degirmenci im Gespräch mit Rabia Araci, die ihre Tochter Esmira liebevoll auf dem Arm trägt. 
Fotos: Helios
3 Bilder

Die Hamborner Helios St. Johannes Klinik hat viel zum unbeschwerten Familienglück beigetragen
Acht Wochen mehr Leben

Bei Rabia Araci droht eine Frühgeburt in der 23. Schwangerschaftswoche. Die Chancen für ihre Tochter stehen nicht gut, die Kleine wiegt zu dem Zeitpunkt gerade einmal rund 600 Gramm und ist nicht viel größer als eine Mango. Acht Wochen lang kämpft die werdende Mama im Kreißsaal der Helios St. Johannes Klinik liegend mit Hilfe des Teams um jeden Tag. Rabia Araci freut sich auf den Termin bei ihrer Frauenärztin, vor allem auf ein neues Ultraschallbild von ihrer kleinen Tochter, die sich in der...

  • Duisburg
  • 28.02.21
Ratgeber
Chefarzt Dr. med. Jan-Claudius Becker (re.) freut sich mit seinem Pflegeteam auf die Arbeit mit den neuen Inkubatoren zum Wohl der kleinen Patienten.

Modernste Medizintechnik für die Kleinsten
Am AKH: Drei neue Inkubatoren für die Frühgeborenenintensivstation

Sollte ein Christkind in diesem Jahr zu früh auf die Welt kommen, hat die Frühgeborenenintensivstation am Agaplesion Allgemeinen Krankenhaus Hagen ab sofort einen ganz besonderen Platz zum Groß- und Starkwerden zu bieten: Das Krankenhaus hat in gleich drei neue Inkubatoren der neuesten Bauart investiert, welche den oft holprigen Start der Frühgeborenen und kranken Neugeborenen so angenehm wie möglich gestalten und gleichzeitig bei hohem Behandlungsstandard die positive Entwicklung fördern. Die...

  • Hagen
  • 25.12.20
  • 1
  • 2
Wirtschaft
Das eingespielte Team um Dr. Alexander Nordhues, Sektionsleiter der Neonatologie am Helios Klinikum Niederberg, ist erleichtert und glücklich zugleich, weiterhin auch die kleinsten Patienten mit viel Leidenschaft und Herz betreuen zu dürfen.

Erhalt des perinatalen Schwerpunktes in Velberter Krankenhaus
Welle der Unterstützung fürs Helios Klinikum Niederberg

Nach Bekanntwerden der politischen Entscheidung zur Schließung der Frühgeborenen-Station am Helios Klinikum Niederberg in Velbert gab es eine Welle der Solidarität und Anteilnahme. Gemeinschaftlich führten diese Anstrengungen jetzt zum Erhalt des perinatalen Schwerpunktes. Nicht zuletzt die Sorge werdender Eltern und Großeltern war deutlich zu spüren. Tausende zeigten sich über die sozialen Medien, in offenen Briefen, Petitionen und vielen persönlichen Erfahrungsberichten und rührenden...

  • Velbert
  • 02.07.20
Politik
Das Helios Klinikum Niederberg verliert die spezialisierte Versorgung von Früh- und Neugeborenen.
3 Bilder

Konsequenzen für Helios Klinikum Niederberg
Neustrukturierung der Frühgeborenenversorgung

Ein schwerer Verlust - nicht nur für das Helios Klinikum Niederberg, sondern auch für Familien aus dem Kreis Mettmann: Das Velberter Krankenhaus darf zukünftig keine spezialisierte Versorgung von Früh- und Neugeborenen mehr anbieten. Grund dafür ist eine Änderung bei der künftigen Versorgung von Schwangeren und Frühgeborenen im Rahmen eines neuen Krankenhausrahmenplans. Diesen hatte das Land NRW im Juli 2013 durch das Gesundheitsministerium (MGEPA beziehungsweise MAGS) erlassen. Nun kommt es...

  • Velbert
  • 12.05.20
Ratgeber

Stark für unsere Kleinsten

Der Welt-Frühgeborenen-Tag stellt Kinder, die zu früh geboren wurden, in den Mittelpunkt 13.11.2018 Aus Anlass des Welt-Frühgeborenen-Tages hat das Team der Neonatologischen Intensivstation im Marienhospital Gelsenkirchen (Perinatalzentrum Gelsenkirchen) zu früh geborene Kinder, die im MHG das Licht der Welt erblickten, und ihre Familien zu einem Treffen eingeladen. 2017 wurden im Marienhospital Gelsenkirchen 176 neue Erdenbürger vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren. Das sind etwa neun...

  • Gelsenkirchen
  • 13.11.18
Überregionales

Süße Wollmützchen für Babys: Moerser Handarbeiterinnen spenden an die Frühchen-Station Bethanien

Das ganze Jahr über haben sie Wollreste zu Baby-Mützchen verarbeitet – jetzt übergaben fleißige Handarbeiterinnen aus Moers die bunten Kopfbedeckungen an Kinderkrankenschwester Petra Hübbers und den Leitenden Oberarzt Dr. Gündüz Selcan von der Frühchen-Intensivstation. Für Jenna Zakrzewski, ihre Mutter Veronika und ihre Tochter Sheyla war es bereits die vierte Spendenaktion für Bethanien. „Diesmal konnten wir 510 genähte und gestrickte Mützchen übergeben, dazu 119 Paar Babysöckchen und neun...

  • Moers
  • 22.12.17
Überregionales

„Du bist aber groß geworden!“

Frühgeborenen-Treffen im Marienhospital Aus Anlass des Welt-Frühgeborenen-Tages hatte das Team der Neonatologischen Intensivstation der Klinik für Neonatologie, Kinder- und Jugendmedizin am Marienhospital Gelsenkirchen (Perinatalzentrum Gelsenkirchen) ehemalige Frühgeborene und ihre Familien zu einem Treffen eingeladen. Die examinierten Kindergesundheits- und Krankenpflegerinnen , sowie Fachkinderkrankenschwestern Ramona Majewski (Leitung der Neonatologischen Intensivstation), Feyza Bozkurt,...

  • Gelsenkirchen
  • 22.11.17
Überregionales
8 Bilder

Klein sein – groß werden

Frühchentreffen im Marienhospital Gelsenkirchen Das war ein Gewimmel! Mehr als 20 Familien, deren Kinder 2015 bis August 2016 zu früh oder zu leicht im Marienhospital Gelsenkirchen das Licht der Welt erblickt haben, waren Ende Januar zum ersten Frühchentreffen des Jahres in das Marienhospital Gelsenkirchen gekommen. Stolz und überglücklich präsentierten die Mütter und Väter ihren Nachwuchs. Hatten sie doch bei der Geburt ihrer Tochter oder ihres Sohnes viele Sorgen, was die Zukunft bringen...

  • Gelsenkirchen
  • 26.01.17
Ratgeber

Gedanken zum Welt-Frühgeborenen-Tag

Gestern war Welt-Frühgeborenen-Tag. Mir gingen zu dem Thema einige Gedanken durch den Kopf. Zum 8. Mal jährt sich der Welt-Frühgeborenen-Tag, initiiert von der European Foundation for the Care of Newborn Infants (Frühchen-Stiftung). Kinder, die vor dem Ende der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden, gelten als Frühchen. Bei einem Geburtsgewicht von unter 500g beträgt die Überlebenswahrscheinlichkeit gerade mal 50%. Bei einem Geburtsgewicht zwischen 1000g und 1500g immerhin schon gut 80% Im...

  • Wesel
  • 18.11.16
Überregionales
Alle lebenswichtigen Funktionen in greifbarer Nähe: Chefarzt Dr. Martin Günther (l.) und Oberarzt Dr. Sezgin Ata (r.) mit dem Transportinkubator des MHB, der im Einsatzfall von einem der fünf Rettungswagen der Feuerwehr Bottrop abgeholt wird.
2 Bilder

Sicher ins Leben: Langsam aber behütet transportiert der „Storchenwagen“ seine kleinen Patienten

Babys werden, wie gemeinhin bekannt, vom Storch gebracht. Sind sie allerdings etwas zu früh dran und benötigen eine medizinische Betreuung, kommt der Storch mit dem Wagen und holt sie ab. Mit dem sogenannten „Storchenwagen“ sind Inkubatortransporte gemeint, die der Rettungsdienst der Feuerwehr Bottrop gemeinsam mit dem Marienhospital im Rahmen der Pränatalmedizin durchführt. Frühgeborene aus den umliegenden Geburtskliniken St. Elisabeth in Dorsten und dem St. Sixtus Haltern, aber auch Kinder,...

  • Bottrop
  • 31.07.15
  • 1
Ratgeber
Rückrufaktion! Milupa ruft Spezialnahrung für Frühgeborene zurück!
2 Bilder

Rückrufaktion! Milupa ruft Spezialnahrung für Frühgeborene zurück!

Rückrufaktion! Milupa ruft Spezialnahrung für Frühgeborene zurück! Friedrichsdorf, 07.02.2014 / Dorsten 10-02-2014 Die Milupa GmbH ruft eine bestimmte Charge des Produktes „Aptamil PDF“ eine Spezialnahrung für Frühgeborene zurück. Diese Spezialnahrung erhalten Frühgeborene nach der Entlassung aus der Klinik und ist nur in Krankenhäusern, Apotheken und über Hebammen erhältlich. Betroffen ist die Pulvervariante Aptamil PDF des Produktes mit der „Chargennummer 294432“ und dem...

  • Dorsten
  • 10.02.14
  • 6
  • 3
Ratgeber

PEKiP® für „Frühchen“-Familien im balou

Am Dienstag, 10. September beginnt im balou ein PEKiP®-Kurs für Eltern mit (ehemaligen) Frühgeborenen, die nach dem errechneten Termin ca. zwischen Februar und April 2013 hätten geboren werden sollen. Zentral an diesem Angebot ist die Möglichkeit zum Austausch mit Eltern, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Die Kursleiterin vermittelt angemessene Spiel- und Bewegungsanregungen, welche die Entwicklung der Kinder unterstützen. Dabei stehen die Bedürfnisse der Kinder und die...

  • Dortmund-Ost
  • 17.07.13
Ratgeber

Frühchen-Elterncafé im balou

Am Donnerstag, 11. Juli bietet das café balou wieder einen offenen Treffpunkt für Eltern von (ehemaligen) Frühgeborenen. Ab 15 Uhr können in gemütlicher Runde Kontakte zu anderen Eltern geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht werden. Kinder jeden Alters sind dabei herzlich willkommen! Das Angebot wird in Kooperation mit der Elterninitiative „Frühchen“ Dortmund e.V. durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel.: 201866. Das café balou befindet sich in der Oberdorfstraße 23 in...

  • Dortmund-Ost
  • 01.07.13
Ratgeber
Als Erinnerung an die schwierige Zeit in der Klinik haben Anna und ihre Eltern dieses kleine Hemdchen aufbewahrt – Eine Schwester der Kinderklinik in Datteln hatte es für den damals winzigen Säugling genäht.       Foto: Thiele

Internationaler Frühchentag 2012: Anna (11) aus Castrop-Rauxel - Eine Erfolgsgeschichte

„Anna war ein sehr neugieriges Kind. Das ist sie auch heute noch“, lacht Antje Hoyer-Bracke. Die Tochter der Castrop-Rauxelerin kam im Januar 2001 als sogenanntes „Frühchen“ zur Welt – wog nur 685 Gramm, bei einer Größe von 33 Zentimetern. Heute ist Anna elf Jahre alt und ein ganz normales junges Mädchen. Es sind nur Kleinigkeiten, die heute noch daran erinnern – an die Angst, die Antje Hoyer-Bracke und ihr Mann Joachim nach der Geburt ihrer Tochter ausstehen mussten, an die Ungewissheit und...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.11.12
Vereine + Ehrenamt

Sommerfest der Dortmunder Elterninitiative "Frühchen" im Brackeler balou gefeiert

Ein gelungenes Sommerfest hat die Elterninitiative „Frühchen“ Dortmund e.V. am Samstag (1.9.) im Café balou im gleichnamigen Kultur- und Bildungszentrum an der Oberdorfstraße gefeiert. Zahlreich waren sie nach Brackel gekommen: Frühchen, ehemalige Frühchen, ihre Eltern, Ärzte, Schwestern und viele mehr. Besonderer Hintergrund des Fests war nicht zuletzt das bereits 20-jährige Bestehens der Initiative, die sei 1992 Familien und ihre Frühgeborenen unterstützt. So traf man alte Bekannte, lernte...

  • Dortmund-Ost
  • 04.09.12
Ratgeber
Im Brackeler balou feiert die Elterninitiative "Frühchen" am 1. September.

Elterninitiative "Frühchen" feiert Sommerfest im Brackeler balou

Im Rahmen des 20-jährigen Bestehens der Elterninitiative „Frühchen“ Dortmund findet am Samstag, 1. September, ab 15 Uhr das Sommerfest des Vereins im Café balou, Oberdorfstr. 23, in Brackel statt. „Seit nunmehr 20 Jahren begleiten und unterstützen wir Frühgeborene und ihre Familien. Dieses möchten wir gebührend mit Frühchen, ehemaligen Frühchen, Eltern, Ärzten, Schwestern und vielen, die uns in den letzten 20 Jahren unterstützt haben feiern“, so Stefan Bienhold. Infos/Kontakt:...

  • Dortmund-Ost
  • 28.08.12
Politik
2 Bilder

Ein schwerer Start ins Leben

Tag der offenen Tür im Klever Sankt-Antonius-Hospital: Am letzten Augustwochenende durften Interessierte die neu gestaltete neonatologische Abteilung (Frühgeborenenstation) in Augenschein nehmen. Auch ein Blick in die Kreißsäle war erlaubt. Es war ein Kommen und Gehen, mit dem die Verantwortlichen so nicht unbedingt gerechnet hatten. Viele Eltern, deren Kinder auf der Station aufgepäppelt worden waren, hatten den Weg nicht gescheut. Nahezu jeder war dem Team noch im Gedächtnis, auch wenn die...

  • Kleve
  • 28.08.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.