Frühling

Beiträge zum Thema Frühling

Wirtschaft
Nachwuchsbepflanzung für den Kreisverkehr, Mathias Krause, Patrick Leinecke, Tim Rohleder (v. oben links), Jannik Schöneborn und Jens Heuwinkel (v.unten links) bei den Pflanzarbeiten.

Niedersprockhövel
6.000 Narzissen für den Kreisverkehr

Trotz des schlechten Wetters waren die Gärtner der Stadt Sprockhövel bester Laune. Der en-reporter traf heute Jannik Schöneborn, Jens Heuwinkel, Mathias Krause, Patrick Leinecke und Tim Rohleder beim Kreisverkehr in Niedersprockhövel an. Die städtischen Gärtner pflanzten in die Rasenflächen 6.000 Narzissen als erste Frühlingsboten für das kommende Jahr. Die Blumenzwiebel bleiben im Boden und vermehren sich in den nächsten Jahren. Damit soll der Kreisverkehr auch im Frühjahr der kommenden Jahre...

  • Sprockhövel
  • 06.10.20
Natur + Garten
... man kann kaum vorübergehen: ÜBERALL am Straßenrand, an Häusern, Gebäuden, in Vorgärten oder auch mitten in den Innenstaädten... findet man SCHÖNES. GÜNES, Blumiges... an dem man sich gerade jetzt erfreuen kann
22 Bilder

NATUR Blumen NATUR Pflanzen NATUR City NATUR bunt+grün NATUR
BUNTE Begegnungen am WEGESRAND

...ESSENeine CITY in CORONA-ZEITEN... MÄRZ April MAI und JUNI 2020 Soooo, die letzten Wochen, Monate sind irgendwie trotz oder gerade wegen dieser unsäglich-umständlichen, doofen, bösen, unsichtbar-sichtbaren, unangenehmen, fast Angst machenden zumindest aber verunsichernden CORONA-Pandemie recht schnell vergangen! Leider, oder soll ich sagen Gott sei Dank, war und bin ich die ganze bescheidene Zeit hindurch am „Malochen“, und habe nur bedingt eine angenehme Freizeit, da ja fast...

  • Essen-Ruhr
  • 14.06.20
  • 17
  • 7
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Sind die Eisheiligen nur die Scheinheiligen?
Pflanze nie vor der ,,kalten Sophie''. Wir haben es in diesem Jahr getan

Der Frühling war in diesem Jahr extrem warm und das über einige Wochen hinweg und so kam es wie es kommen musste, vor drei Wochen haben wir uns beim Gärtner unseres Vertrauens mit ner Wagenladung Blumen eingedeckt und alles ,,an Ort und Stelle'' in unserem Garten versenkt. Uns war bewusst das wir das noch niemals vor den ,,Eisheiligen'' gemacht haben. Denn an den Tagen der Eisheiligen Mitte Mai kann es immer wieder mal zu frostigen Temperaturen kommen.  ,,Pflanze nie vor der kalten Sophie''...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.05.20
  • 34
  • 4
Natur + Garten
30 Bilder

Natur
Rhododendren

haben sich fast auf dem gesamten Erball ausgebreitet. Sie wachsen in Küstenbereich bis ins Hochgebirge von Tibet. Sie gedeihen im tropischen Regenwald genauso gut, wie in der subpolaren Tundra. Und besonders blühen sie in Hülle und Fülle in der Gruga in Essen.

  • Essen-Ruhr
  • 06.05.20
  • 2
  • 3
Reisen + Entdecken
Blühende Rapsfelder, an ihnen kann ich mich kaum sattsehen!
10 Bilder

Mein Niederrhein, April 2020
Mit dem Fahrrad on Tour - Teil II

Frühlingshafte, fast schon sommerliche Temperaturen lockten mich in diesem April hinaus ins Freie - hinaus in die Natur, natürlich die Kamera immer im Gepäck, sodass ich jeweils mit etlichen Fotos heimkehrte. Diese habe ich in Collagen zusammengefaßt und mit Untertiteln versehen. Wer mag, begleite mich nun durch diesen besonderen April, in dem Corona schon seit Wochen unser aller Leben bestimmte, denn einkehren, sich irgendwo treffen oder gemeinsame Unternehmungen waren nicht...

  • Duisburg
  • 05.05.20
  • 13
  • 5
Reisen + Entdecken
Das Foto wird unseren Weidezaunliebhaber, sollte er hier vorbeischauen, erfreuen. Schöne Pättkes, saftig grüne Wiesen, Felder, Kopfweiden, typisch Niederrhein eben.
10 Bilder

Mein Niederrhein, April 2020
Mit dem Fahrrad on Tour - Teil I

Frühlingshafte, fast schon sommerliche Temperaturen lockten mich in diesem April hinaus ins Freie - hinaus in die Natur, natürlich die Kamera immer im Gepäck, sodass ich jeweils mit etlichen Fotos heimkehrte. Diese habe ich zum größten Teil in Collagen zusammengefaßt und mit Untertiteln versehen. Wer mag, begleite mich nun durch diesen besonderen April, in dem Corona schon seit Wochen unser aller Leben bestimmte, denn einkehren, sich irgendwo treffen oder gemeinsame Unternehmungen waren nicht...

  • Duisburg
  • 03.05.20
  • 9
  • 5
Vereine + Ehrenamt
Die im letzten Jahr gepflanzte Röttgersbacher Buche schlägt so langsam aus.     Foto: Frühlingsfest-Team

Röttgersbacher Frühlingsfest fällt der Corona Krise zum Opfer
"Die Buche schlägt so langsam aus"

Nach dem großen Erfolg des 1. Röttgersbacher Frühlingsfestes im vergangenen Jahr waren alle Beteiligten hoch motiviert, das für den 6. Juni geplante 2. Frühlingsfest auf die Beine zu stellen. „Leider hat uns die Corona Krise hier einen Strich durch die Rechnung gezogen.“ bedauern Nicole Kautz und Renate Gutowski. „Wir werden mit gleicher Motivation und doppelten Spaß ein neues Frühlingsfest im neuen Jahr organisieren,“ so Torben Engel und Frank Börner. „Die im vergangenen Jahr von den...

  • Duisburg
  • 02.05.20
  • 1
Fotografie

Empfindungen bei der Farbe Gelb
Farben sind das Lächeln der Natur!

Bei der Farbe Gelb denke ich automatisch an die Sonne, den Frühling und den Sommer, an Wärme, einen Sandstrand und Blumenwiesen. Ich fühle mich wohl, leicht, entspannt und gut gelaunt. Entgegengesetzt dazu symbolisiert die Farbe Gelb auch Neid, Missgunst und Oberflächlichkeit. Der Ursprung dieser Farbinterpretation mag im Mittelalter liegen, als die Farbe Gelb ein Zeichen der Schande war.

  • Unna
  • 01.05.20
  • 1
Natur + Garten
28 Bilder

Siedlung Margarethenhöhe in Essen

Die Margarethenhöhe ist ein südlicher Stadtteil der Stadt Essen. Dessen Kern bildet die Siedlung Margarethenhöhe, die als erste deutsche Gartenstadt gilt. (Wikipedia) Alle Fotos: © Andreas Dengs | www.facebook.com/AndreasDengsPhotography

  • Essen-Süd
  • 01.05.20
  • 5
  • 2
Ratgeber

Gartenparty im Frühling
6 Tipps für eine gelungene Gartenparty im Frühling

Wenn sich die kalte Jahreszeit langsam verabschiedet, dann erwacht auch sogleich der Garten aus seinem Winterschlaf. Warum also die neue Gartensaison nicht mit einer Party einläuten? Im Folgenden ein paar nützliche Tipps und Tricks für eine gelungene Gartenparty im Frühling. So gelingt die Gartenparty im FrühlingWenn es das Wetter zulässt, spricht generell nichts gegen eine erste Gartenparty im Frühling. Insbesondere die Freunde des grünen Rasens, der blühenden Blumen und der singenden Vögel...

  • Alpen
  • 29.04.20
Natur + Garten
5 Bilder

Die Bienen, die Natur und der Mensch
Schützt die Bienen!

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.“ (Zitat Albert Einstein, 1949). Bienen machen unser Leben vielfältig und bunt und sorgen dafür, dass unzählig viele Lebewesen und wir Menschen mit Nahrung versorgt werden. Ich freue mich schon jetzt auf die Äpfel, die Dank der Bienen an unserem Baum wachsen werden.

  • Unna
  • 28.04.20
  • 5
  • 1
Natur + Garten
5 Bilder

Der Kies muss weg!
Gegen die Verschotterung unserer Vorgärten

Das neu erschienene Buch "Der Kies muss weg!" reagiert auf die Entwicklung, Gärten - ganz besonders Vorgärten - mit Kies- und Schotter aufzufüllen. Grund dafür ist häufig der Irrglaube, dies sei pflegeleicht. Der Autor Tjards Wendebourg erklärt, weshalb dies nicht der Fall ist, welche Nachteile Steinwüsten auch für die Eigentümer mit sich bringen und, wie man es besser, schöner und ökologischer lösen kann. Das Buch hilft auch allen, die den Steinwüstenbesitzern mal fundiert die Meinung sagen...

  • Witten
  • 28.04.20
Natur + Garten
4 Bilder

Märzfliege
Die Märzfliege, die eigentlich eine Mücke ist.

Häufig sieht man die Märzfliege jetzt in großen Mengen an Büschen und Kleinpflanzen hängen.  Sie gehört zu den in Europa beheimateten Haarmückenarten und wird auch als Märzhaarmücke oder Markusfliege (fliegt oft um den Markustag- 25.4.) bezeichnet. Sie ist in ganz Europa und Teilen Asiens zwischen März und Mai anzutreffen.  Es sind ca. 10 mm große, schwarz glänzende, stark behaarte Mücken, die den Fliegen ähneln, wobei die Fühler für eine Mücke sehr kurz sind. Im Flug lassen die Männchen der...

  • Unna
  • 25.04.20
Natur + Garten
4 Bilder

Quittenblüten

Die Blütenpracht vom Kirschenbaum ist schon Vergangenheit Die wilden Winde Ost und West verwehten ihm das Kleid Von Birnen, Pflaumen wogt das Grün, die Schatten sommerlich Der Quittenbaum als einziger hält fest an Frühlingszeit Mehr... „Prosa ist der Sieger, wenn es um die Entwicklung einer Idee geht und Musik gewinnt wenn es um die Entfaltung einer Melodie geht. Aber der Reiz der Dichtkunst ist, zu spüren, wie eine Idee sich biegt und sich nach einer Melodie richtet, und wie sich eine...

  • Bedburg-Hau
  • 24.04.20
  • 3
  • 1
Sport
Auf dem Weg von der Hohensteinstraße bis zur Steeler Straße mit Blick auf die Himmelsleiter.
4 Bilder

Bildergalerie
Frühling in Wattenscheid

Fotografin Petra Anacker hat das schöne Wetter für eine kleine Fahrradtour genützt: Hier (großes Foto) auf dem Weg von der Hohensteinstraße bis zur Steeler Straße mit Blick auf die Himmelsleiter. Haben auch Sie schöne Bilder vom Frühling in Wattenscheid gemacht? Dann teilen Sie sie mit uns!

  • Bochum
  • 24.04.20
Ratgeber
Nur einzelne Nadelbaumbestände gibt es noch im Staatsforst Dinslaken. Das trockene Reisig zwischen den Bäumen erhöht die Waldbrandgefahr beträchtlich

Erhöhte Waldbrandgefahr in unseren Wäldern
Waldbrände: Greenpeace macht neben Klimakrise unter anderem Monokulturen verantwortlich

Im Bereich des Forstbezirks Dinslaken noch keine Brände in diesem JahrTrockene und heiße Sommer seit drei Jahren und mit ihnen wächst die Waldbrandgefahr auch am Niederrhein. Doch mittlerweile besteht das Risiko bundesweit nicht erst im Sommer. „Die hohe Waldbrandgefahr bereits im April ist alarmierend“, so Christoph Thies von Greenpeace. Eine Ursache hierfür sieht der Waldexperte neben der Klimakrise in der falschen Bewirtschaftung vieler Wälder durch die Forstbetriebe. „Wir brauchen...

  • Dinslaken
  • 22.04.20
Natur + Garten
19 Bilder

Corona? Schonzeit für Pflanzen und Tiere?
Der Löwenzahn und der Fotograf

Ein Löwenzahn öffnete weit seine goldgelbe Blüte, lachte mich an und sprach: »Hallo Mensch. Du schaust mich so schön durch den Sucher Deiner Kamera an. Dafür schenke ich Dir ein besonders schönes gelbes Lächeln.« »Danke lieber Löwenzahn«, sagte ich tief gerührt und streichelte sanft ein feines Blatt des Löwenzahns. »Lieber Mensch«, warf der Löwenzahn weiter ein, »Ich weiß nicht, ob ich das jetzt sagen darf... Doch, ich sage es einfach... Es wird sich sicher wohl jetzt für Dich hart...

  • Kleve
  • 21.04.20
  • 6
  • 4
Kultur
Mitten im See: Joachim Conrad: Wachstum
17 Bilder

Tapetenwechsel IX - Über die Felder zur Kunst
Rund um den Rathauspark Kaarst

Das kulturelle Leben ist heruntergefahren, die Ausstellungshäuser geschlossen. Trotz  Internet-Auftritten von Museen schlägt jetzt die Stunde der Kunst vor Ort im öffentlichen Raum, vielleicht nicht so spektakulär, aber live und zum Anfassen. Ein schöner Weg über die Felder führte mich zur Kunst in Kaarst. Eine neue Stadt und ein neues Zentrum Kaarst ist überregional nicht unbedingt bekannt für seine kulturellen Aktivitäten, sondern eher im Gespräch für Staus am gleichnamigen...

  • Düsseldorf
  • 21.04.20
  • 12
  • 3
LK-Gemeinschaft
11 Bilder

AUCH IM KLEINSTEN GARTEN ODER AUF DEM BALKON ZU FINDEN
Foto-Challenge für Gartenbesitzer

Redakteur Dirk Bohlen aus Wesel kommt mit einer schönen Herausforderung: Der Foto-Challenge für Gartenbesitzer. Thema der Herausforderung: Sucht / suchen Sie 10 schöne Fotos aus Eurem / Ihrem Garten, Terrasse oder Balkon. Aber aufgepasst! Die Motive müssen klaren Vorgaben folgen - und die zähle ich Euch / Ihnen jetzt auf. Es soll nämlich folgendes fotografiert werden... 1) etwas sehr Altes 2) etwas Blaues 3) etwas Gesammeltes 4) etwas Glänzendes 5) etwas Hölzernes 6) etwas...

  • Kleve
  • 21.04.20
  • 14
  • 3
LK-Gemeinschaft
11 Bilder

Auch im kleinsten Garten oder auf dem Balkon zu finden
Foto-Challenge für Gartenbesitzer

Redakteur Dirk Bohlen  aus Wesel kommt mit einer schönen Herausforderung: Der Foto-Challenge für Gartenbesitzer. Thema der Herausforderung: Sucht / suchen Sie 10 schöne Fotos aus Eurem / Ihrem Garten, Terrasse oder Balkon. Aber aufgepasst! Die Motive müssen klaren Vorgaben folgen - und die zähle ich Euch / Ihnen jetzt auf. Es soll nämlich folgendes fotografiert werden... 1) etwas sehr Altes 2) etwas Blaues 3) etwas Gesammeltes 4) etwas Glänzendes 5) etwas Hölzernes 6) etwas...

  • Kleve
  • 20.04.20
  • 23
  • 5
Natur + Garten
Großer Kastanienbaum
7 Bilder

Die Natur blüht auf
"In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder"

Wer in den letzten Tagen aufmerksam die Natur beobachtet hat, dem ist aufgefallen, dass die Bäume und Sträucher mit jedem Sonnenstrahl kräftiger werden. Die kahlen Bäume und das triste Grau verwandelt sich gerade in eine frisch duftende, grüne Frühlingslandschaft. Ein wunderschönes Beispiel ist der Kastanienbaum. Zunächst wachte er nur langsam aus seinem Winterschlaf auf: Er bekam Knospen, die mit jedem Tag dicker wurden. Sie glänzten in der Sonne, bis sie schließlich platzten und sich die...

  • Bottrop
  • 20.04.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
14 Bilder

Reger Flugverkehr
Reger Flugverkehr am Heidesee

Lautes Fluggestarte und Landungen, die mit großem Getöße im Wasser endeten, konnte ich die Tage am Heidesee in Bottrop beobachten. Auch gab es einige Tiefflieger die die Einflugschneise über die Holzbrücke nutzten und mich dazu bewogen, mit meinem Kopf in Deckung zu gehen. Denn man weiß ja nie, was so vom Himmel fallen kann ;-). Aber nichts für ungut, es waren ein paar schöne Stunden die ich dort bei den Gänsen, Enten, Komoran und vielen anderen verbringen konnte. Ich bekam auch noch die gerade...

  • Gelsenkirchen
  • 18.04.20
  • 1
Natur + Garten
Nur gucken, nicht anfassen! Nehmen Sie in der Brut- und Setzzeit Rücksicht auf die wilde Kinderstube.

Auch in Corona-Zeiten
Naturbesuch mit Rücksicht auf wilde Kinderstube

In der aktuellen Situation zieht es die Menschen vermehrt in die Natur. Frische Luft, der beginnende Frühling und ein Ausgleich zur #stayathome-Notwendigkeit sind Grund genug, die Zeit im Wald und in der Flur zu genießen. Doch gerade jetzt ist die heimische Natur besonders sensibel. Viele heimische Wildtiere bringen im Frühjahr ihren Nachwuchs zur Welt. „Wir verstehen nur zu gut, dass viele Menschen in Coronazeiten ihre Zeit in der Natur verbringen.“, erklärt Petra Bauernfeind-Beckmann,...

  • Dorsten
  • 15.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.