Frage der Woche

Beiträge zum Thema Frage der Woche

LK-Gemeinschaft
Ein schattiges Plätzchen suchen, Ventilator einschalten und möglichst wenig bewegen - an solche Verhaltensweisen hatten wir uns schon 2018 und 2019 zu gewöhnen. Foto: Thomas Ruszkowski /lokalkompass.de
2 Bilder

Frage der Woche: Sonnig-trockenes Wetter - begeisternd oder bedenklich?

Der Deutsche Wetterdienst stellte am Freitag, 29. Mai, seine vorläufige Frühjahrsbilanz vor. Das sonnig-trockene Wetter haben die Menschen in der Mehrzahl sicherlich genossen. Auch bis zum kommenden Donnerstag soll es bei heiterem Wetter bleiben, die Temperaturen im sommerlichen Bereich.  Begeisternd heiter oder bedenklich trocken? Den Meteorologen zufolge haben wir schon jetzt eine Situation, wie sonst eigentlich erst nach einem trockenen Sommer. Besonders betroffen ist der Niederrhein....

  • Essen
  • 29.05.20
  •  3
LK-Gemeinschaft
Kann man Kunst vom Künstler trennen? Auch nach schweren Vorwürfen gegen Michael Jackson ist sein Stern im Hollywood Walk of Fame unangetastet.

Kunst
Frage der Woche: Kann man Künstler und Werk voneinander trennen?

Richard Wagner: Großer Komponist seiner Zeit und fanatischer Antisemit zugleich. Das Werk ist in Deutschland bis heute hoch geschätzt, auch nach der Vereinnahmung durch die Nazis. Kann man Werk und Künstler so einfach voneinander trennen? Im Fall Wagner scheint uns Deutschen das problemlos zu gelingen. In Bayreuth finden auch 140 Jahre nach Wagners Tod jährlich Festspiele zu Ehren seiner letzten zehn Opern statt. Und dass, obwohl er gerade wegen seines offenen Antisemitismus' im...

  • Herne
  • 22.05.20
  •  30
  •  2
Politik
Sogenannte "Hygiene-Demos" finden heute wieder in vielen Städten Deutschlands statt.

Corona-Demos
Frage der Woche: Was ist von den sogenannten "Hygiene-Demos" zu halten?

Protests überall, aber heute ist er besonders laut: Bundesweit fanden in etlichen Städten Demonstrationen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie statt. Was ist davon zu halten? Das Recht auf Meinungsfreiheit, das kann nicht bestritten werden, ist in Deutschland eingeschränkt worden. Die Kontaktbeschränkungen haben das Demonstrieren lange ganz unmöglich gemacht, und auch jetzt sind Demos nur mit begrenzter Teilnehmerzahl erlaubt. Wenn Bürgerrechte durch den Staat eingeschränkt...

  • Herne
  • 16.05.20
  •  41
  •  1
Politik
Das Reichstagsgebäude nach der Schlacht um Berlin. Für Deutschland endete der zweite Weltkrieg am 8. Mai 1945 mit einer totalen Niederlage. Ein Tag zum Feiern?

Feiertage
Frage der Woche: Sollte der 8. Mai ein gesetzlicher Feiertag sein?

Heute vor 75 Jahren kapitulierte das Deutsche Reich bedingungslos, der zweite Weltkrieg war damit zumindest für Europa vorbei. Schon seit Jahren gibt es Forderungen, aus dem 8. Mai einen gesetzlichen Feiertag zu machen.  "Der 8. Mai muss ein Feiertag werden", forderte jetzt die Vorsitzende des Auschwitz-Komitees in Deutschland, Esther Bejarano. In anderen europäische Staaten, darunter etwa Frankreich, Tschechien und die Slowakei, ist der Tag seit Jahren gesetzlicher Feiertag. Das sei aus...

  • Herne
  • 08.05.20
  •  79
  •  1
Politik
Wirklich aufgelöst? Wie ernst meint es die AfD mit dem Aufräumen im rechtsextremen Lager

Rechtsextremer "Flügel" in der AfD
Frage der Woche: Zweifelhafte Auflösung des "Flügels" – wie geht es mit der AfD weiter?

Seit gestern ist der völkisch-nationalistische, durch den Verfassungsschutz als rechtsextrem bewertete "Flügel" der AfD offiziell aufgelöst. Das hatte der Bundesvorstand der Partei im vergangenen Monat verkündet. Wie ernst ist es der Partei damit?  In einer Abschiedsansprache an seine Anhänger hatte Thürigens AfD-Fraktionschef Björn Höcke das Ende des Flügels verkündet. Auf Facebook schrieb der Mitbegründer der extremistischen Vereinigung am 24. März, der "Flügel" habe der Partei...

  • Herne
  • 30.04.20
  •  13
Natur + Garten
Nach zwei Jahren der Dürre beobachten Landwirte und Umweltforscher die aktuelle Trockenheit mit Sorge
2 Bilder

Niederschlag und Dürre
Frage der Woche: Wetter in NRW – wann ist es zu trocken?

Der April macht, was er will, sagt das Sprichwort. In diesem Jahr hieß das bislang vor allem: Dürre. Dabei hatte es zuvor ziemlich viel geregnet, die Meldungen vom März waren vorsichtig optimistisch. Droht NRW jetzt eine weitere Dürre? Noch zum diesjährigen Weltwassertag am 22. März hatte das Umweltministerium NRW gemeldet: "Die ergiebigen Niederschläge in den zurückliegenden Wochen haben dazu beigetragen, dass sich die Grundwasserstände in vielen Regionen Nordrhein-Westfalens wieder erholen...

  • Herne
  • 24.04.20
  •  16
Kultur
Leere Bänke in einer Kirche: Wie erleben religiöse Menschen die Corona-Krise?

Glaube und Corona
Frage der Woche: Wann sollten Gotteshäuser wieder öffnen?

In den meisten Bundesländern gibt es keinen konkreten Zeitplan für die schrittweise Lockerung des Verbots. Gotteshäuser aller Art bleiben bis auf Weiteres geschlossen, während Ikea zumindest in NRW am Montag öffnen wird. Wie erleben religiöse Menschen die Krise? Denn eins ist  klar: Die Religionsfreiheit wird gerade massiv eingeschränkt. Wer seinen Glauben praktizieren möchte, muss dies momentan privat gemäß der Kontaktsperre tun. Entsprechend haben VertreterInnen vieler...

  • Herne
  • 18.04.20
  •  13
  •  1
Politik
Wann wird die Kontaktsperre in NRW gelockert? Foto: RitaE. / pixabay

Frage der Woche
Corona: Wie soll's nach Ostern weitergehen?

Das Osterwochenende wird ruhig, das steht fest. In Nordrhein-Westfalen wird die Kontaktsperre bis zum 19. April aufrecht erhalten. Aber wie geht's dann weiter? Dazu will die Politik am kommenden Mittwoch beraten. Die Zeichen scheinen auf Lockerung zu stehen. NRWs Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte am Dienstag gesagt, dass die getroffenen Maßnahmen Wirkung zeigten und sich das Infektionsgeschehen weiter verlangsame. Die Bürger müssten mindestens noch bis Ostermontag...

  • Velbert
  • 10.04.20
  •  9
  •  3
LK-Gemeinschaft
Selbstgenähte Atemmaske mit FFP-Filter.
Aktion

Corona
Frage der Woche: Warum tragen so wenige Menschen eine Schutzmaske?

Palmsonntag 2020. Das Wetter könnte in NRW nicht besser sein. Klar, dass es viele Menschen nach draußen zieht. Das RKI empfiehlt, draußen eine Maske zu tragen, um niemanden anzustecken. Tragt ihr eine? Hygiene ist das kritische Stichwort. Aber es gibt auch psychologische Gründe, die für die Maske in der Öffentlichkeit sprechen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat vor wenigen Tagen seine Haltung zum Tragen von Atemmasken in der Öffentlichkeit geändert. Nun heißt es doch: Bitte tragen. Auch...

  • Herne
  • 05.04.20
  •  35
  •  4
Politik
In der Corona-Krise ist die europäische Union unter Druck. Welche solidarischen Modelle sind jetzt die richtigen für Europa?

Corona-Fonds
Frage der Woche: Europäische Hilfe in der Krise – aber wie?

Amtshilfe für den italienischen Zivilschutz: Die Bundeswehr hat sechs schwer an Covid-19 erkrankte Menschen aus Bergamo zur weiteren Behandlung nach NRW geflogen. Dort sind die Kliniken nach wie vor überbelegt. Wo sollte Deutschland noch helfen? Die Corona-Krise stellt Deutschland vor eine nie dagewesene Herausforderung. Bundeskanzlerin Merkel sprach in ihrer Rede an die Nation von der größten Herausforderung seit dem zweiten Weltkrieg. Doch andere Länder, darunter Italien, hat es schlimmer...

  • Herne
  • 29.03.20
  •  15
  •  2
Politik
Ausgangsbeschränkungen in Bayern und im Saarland sind seit heute beschlossen. Sind solche Maßnahmen oder gar eine Ausgangssperre in NRW sinnvoll?

Corona-Virus
Frage der Woche: Wie sinnvoll ist eine Ausgangssperre?

Mehrere Bundesländer schränken seit Freitag, 20. März, die bürgerlichen Freiheiten weiter drastisch ein. Ausgangsbeschränkungen werden in Bayern und im Saarland umgesetzt, andere Bundesländer verbieten Treffen mit mehr als fünf Personen. Welche Maßnahmen sind für NRW sinnvoll? Ausgangssperren. Das wäre eine nie dagewesene Einschränkung des öffentlichen Lebens, der persönlichen Freiheit. Dass eine solche Maßnahme in einer Demokratie nur im äußersten Notfall ergriffen werden darf, liegt auf...

  • Herne
  • 20.03.20
  •  50
LK-Gemeinschaft
Corona-Krise: Wer unbedingt vor die Tür muss, sollte im Moment lieber das Fahrrad oder das Auto nehmen.

Covid-19
Frage der Woche: Wie schränkt Covid-19 unser Leben ein?

Von einer Herausforderung für jeden Einzelnen sprach Armin Laschet am Freitag, 13. März, aus dem Düsseldorfer Landtag. Covid-19 wird unser Leben in den kommenden Wochen und Monaten permanent begleiten, in vielerlei Hinsicht auch bestimmen. Wie gehen wir damit um? Ruhig und besonnen betrachtet ist mittlerweile auch in NRW von einem Ausnahmezustand zu sprechen. Schon jetzt, obwohl am gestrigen Samstag noch viele Geschäfte geöffnet hatten und sich bei gutem Wetter Menschen ganz normal auf den...

  • Herne
  • 15.03.20
  •  102
  •  5
Politik
8. März: Weltfrauentag. Wie schaffen wir echte Gleichberechtigung?

Weltfrauentag
Frage der Woche: Was tun für die Gleichberechtigung?

Neun von zehn Menschen haben Vorurteile gegenüber Frauen – zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der UN. Am internationalen Frauentag 2020 sind Frauen gegenüber Männern immer noch benachteiligt. 1911 fand, angeregt durch die deutsche Sozialistin und Frauenrechtlerin Clara Zetkin, am 19. März der erste internationale Frauentag statt. Bürgerrechtlerinnen kämpften damals besonders um das Wahlrecht, das ihnen in vielen Staaten erst Jahrzehnte später und gegen Widerstände des Patriarchats...

  • Herne
  • 08.03.20
  •  26
Politik

BREXIT HIN ODER HER
Von der Bildfläche verschwunden ...

… Wo ist Boris Johnson eigentlich? Ist er ausgewandert? Und wenn ja,wohin? Nach Kanada, nach Europa? Oder ist er beim Friseur? Lässt sich den Kopf waschen? Oder die Mähne stutzen? Oder steckt er seinen Kopf in den königlichen Sandkasten? Oder unter die warme Decke? Tja, ich weiß es auch nicht - warten wir ab ...

  • Goch
  • 27.02.20
  •  14
  •  6
Politik
Solidaritätsdemo nach den rassistischen Morden von Hanau in Dortmund.

Hanau
Frage der Woche: Was können wir für die Opfer von Rassismus tun?

Hanau – das war kein "Angriff auf uns alle", auch wenn man das dieser Tage immer wieder liest. Die Tat war ein rassistischer Angriff. Rassismus richtet sich aber nicht gegen "uns alle". Aber wir alle sind gefordert, um die von Rassismus Betroffenen zu schützen. Wie machen wir das am besten? Zu allererst: Hier soll es nicht um den Täter gehen. Es ist richtig, dass die Ermittlungen um seine Person, sein Krankheitsbild, seine Radikalisierung vorangehen. Das ist zunächst die Aufgabe der Polizei...

  • Herne
  • 22.02.20
  •  13
Politik
Das Steinkohlekraftwerk Datteln am Dortmund-Ems-Kanal: Soll es ans Netz oder nicht?

Datteln 4
Frage der Woche: Muss Datteln 4 ans Netz oder nicht?

Der Kohleausstieg ist beschlossen, trotzdem soll im Sommer 2020 mit Datteln 4 ein nagelneues Steinkohlekraftwerk ans Netz gehen. Umweltschützer protestieren. Muss Datteln 4 ans Netz oder nicht? Wie ist das der Öffentlichkeit zu vermitteln? Der Ausstieg aus der Kohleverstromung ist beschlossene Sache, in ganz Europa gehen Kraftwerke vom Netz oder werden aufwendig mit Filteranlagen nachgerüstet, um den CO2-Ausstoß zu vermindern. Ausgerechnet dann soll in NRW ein neues Steinkohlekraftwerk...

  • Herne
  • 15.02.20
  •  22
  •  1
Politik
Umstrittender Noch-Ministerpräsident in Thüringen: Thomas Kemmerich von der FDP.

Thüringen-Wahl
Frage der Woche: Was müssen die demokratischen Parteien aus Thüringen lernen?

Noch immer sind die Nachwirkungen der Wahl vom Mittwoch in Thüringen nicht vollständig abzusehen. Der mit Stimmen der AfD gewählte FDP-Ministerpräsident Thomas Kemmerich stand direkt nach der Wahl heftig in der Kritik. Jetzt will er sein Amt wieder abgeben, doch nicht so schnell, wie manche gedacht haben. Gewählt im dritten Wahlgang – und das mit nur einer einzigen Stimme mehr als sein Kontrahent Bodo Ramelow (Die Linke). Der Wahlsieg von Thomas Kemmerich ist seit Mittwoch Gesprächsthema in...

  • Herne
  • 07.02.20
  •  33
  •  2
LK-Gemeinschaft
Er hat's getestet: Bäckermeister Thomas Potthast vor dem Kassenbon-Haufen, der an einem einzigen Tag zustande kommt. Ab dem 1. Januar 2020 muss laut Finanzministerium für jeden, auch noch so kleinen Kauf ein Bon ausgedruckt und dem Kunden in die Hand gedrückt werden.

Bonpflicht
Frage der Woche: Frankreich schafft Bonpflicht ab – Vorbild für Deutschland?

Seit einem Monat gibt es in Deutschland die Bonpflicht. Jeder mit einer Registrierkasse verkaufte Artikel muss demnach mit einem gedruckten Bon quittiert werden. In Frankreich geht der Gesetzgeber die entgegen gesetzte Richtung. Mittelständische Betriebe wie Metzgereien, Bäcker und Cafés ärgern sich in den letzten Wochen besonders über Mehrkosten, Aufwand und Müll. Für jedes Brötchen, jeden Espresso, der mit einer Registrierkasse abgerechnet wird, fällt seit Neujahr 2020 ein gedruckter...

  • Herne
  • 31.01.20
  •  27
  •  3
LK-Gemeinschaft
Die "Grüne Welle" ist das Idealbild einer gelungenen Ampelschaltung. Doch vielerorts sind funktionierende Ampelphasen nur Wunschdenken.
Video

Ampelschaltungen im Stadtverkehr
Frage der Woche: Welche Ampelschaltungen nerven euch am meisten?

Das kennen Auto- und Fahrradfahrer gleichermaßen, aber auch als Fußgänger bleibt man nicht verschont: An manchen Ampeln muss man immer warten, völlig egal, aus welcher Richtung man kommt. Welche Ampelschaltungen sind die schlimmsten? Für mich ist es die Ampel direkt vor meine Haustür. Wenn ich morgens (zu Fuß) meine Tochter zur Schule bringe, haben wir es immer eilig. Immer. Die Ampel regelt den Verkehr eigentlich ganz wunderbar. Die Autos, die die Straße hinauf fahren, bekommen ca. zehn...

  • Herne
  • 24.01.20
  •  34
LK-Gemeinschaft
Keine Widerspruchslösung: Der Bundestag lehnte den Gesetzesentwurf von Jens Spahn ab. Auch in Zukunft kann nur Organspender sein, wer aktiv zugestimmt hat.

Organspende
Frage der Woche: Die Widerspruchslösung ist vom Tisch – richtig so?

Der Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn ist vom Tisch. Damit wird es nicht zur sogenannten Widerspruchslösung kommen, einen Organspendeausweis muss man also weiterhin auf eigene Initiative beantragen. Es gibt zu wenige Spenderorgane in Deutschland. Viel zu wenige. Nur wenige Menschen in Deutschland besitzen einen Organspendeausweis. Und nach der jetzigen Gesetzeslage dürfen einem Verstorbenen nur Organe entnommen werden, wenn er dem zuvor ausdrücklich zugestimmt hat. Das haben...

  • Herne
  • 17.01.20
  •  25
LK-Gemeinschaft
Gewalt gegen Politiker und Mandatsträger ist in Deutschland keine Seltenheit. Besonders betroffen sind Kommunalpolitiker.

Extremismus
Frage der Woche: Was tun gegen die wachsende Gewaltbereitschaft?

Die Gewalt gegen PolitikerInnen nimmt zu, und zwar links wie rechts. In Kamp-Lintfort möchte sich der Bürgermeister wegen anhaltender Drohungen bewaffnen. Wie können Staat und Zivilgesellschaft diesen Entwicklungen wirksam entgegen treten? Am 2. Juni des vergangenen Jahres schoss ein mutmaßlicher Rechtsextremist dem CDU-Politiker Walter Lübcke aus nächster Nähe in den Kopf. Der Verdächtige, der erst gestand und dann widerrief, gab zunächst an, dass Walter Lübckes Haltung zur...

  • Herne
  • 10.01.20
  •  91
  •  4
Kultur
Satire: Ist das Umweltsau-Lied Satire? Geht es zu weit?
Video

Kunstfreiheit, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit
Frage der Woche: Was darf Satire?

Umweltsau. Mit einer bundesweiten Aufregung um das wohl letzte Reizwort aus dem Jahr 2019 stellt sich für viele Menschen in Deutschland wieder die Frage, wo denn die Grenzen der Satire seien. Was dürfen Satiriker, was dürfen sie nicht? Der Duden definiert Satire als "Kunstgattung (Literatur, Karikatur, Film), die durch Übertreibung, Ironie und [beißenden] Spott an Personen, Ereignissen Kritik übt, sie der Lächerlichkeit preisgibt, Zustände anprangert, mit scharfem Witz geißelt". Biss,...

  • Herne
  • 03.01.20
  •  151
  •  3
LK-Gemeinschaft
Zwischen den Jahren steht die Zeit ein kleines bisschen still. Oder etwa nicht?

Weihnachten 2019
Frage der Woche: Was macht ihr an den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester?

Weihnachten ist vorbei, das Jahr dauert nur noch wenige Tage. In dieser besonderen Zeit, man nennt sie auch die Zeit "zwischen den Jahren", ist vielerorts nicht besonders viel los. Durchatmen, zur Ruhe kommen, Urlaub – was macht ihr Zwischen den Jahren? Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr – je nach Brauchtum dauert sie unterschiedlich lang. Zwölf war etwa die Zahl der sogenannten "Rauhnächte" ("Innernächte", "Glöckelnächte"). Die Zeit zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar hatte...

  • Herne
  • 27.12.19
  •  33
  •  2
LK-Gemeinschaft
Bücher sind immer noch ein beliebtes Geschenk zu Weihnachten.

Frage der Woche
Buch oder eBook?

Weihnachten steht wieder vor der Tür. Ein klassisches und stets beliebtes Geschenk für Jung und Alt sind Bücher. In letzter Zeit hat die Entwicklung der Technik elektronische Bücher, sogenannte eBooks, ermöglicht. Für manche ist dies eine willkommene Richtung, andere stehen noch auf Papierbücher. Wir wollen eure Meinung hören. Welche Vorteile hat denn ein eBook?Der eBook-Reader hat mehrere Vorteile. Man kann ihn leicht überall mitnehmen, er ist klein und wiegt nicht viel. Dies ist nicht nur...

  • Essen-Süd
  • 20.12.19
  •  18
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.