Alles zum Thema Frank Baranowski

Beiträge zum Thema Frank Baranowski

Überregionales
Die vier „Wilmersdorfer Witwen“, Edward Lee, Benjamin Oeser, Joachim G. Maaß und Jacoub Eisa, aus dem Musical „Linie 1“ sorgten für viel Spaß bei den Zuschauern. Foto: Gerd Kaemper
9 Bilder

„Es kommt darauf an,dass wir Haltung zeigen!“

„Wir leben in einer Zeit, in der sich etwas verändert. In der etwas auf dem Spiel zu stehen scheint – ganz grundsätzlich. In der wir Position beziehen müssen. In der wir uns fragen müssen, wo wir stehen – und wie wir das Richtige tun. Wie wir das Richtige für uns und unser Gemeinwesen tun.“ Mit Worten wie diesen stimmte Oberbürgermeister Frank Baranowski die rund 900 Gäste des Neujahrsempfangs der Stadt auf das Jahr 2017 ein. Eine gute Tradition in der Stadt Der Neujahrsempfang der Stadt...

  • Gelsenkirchen
  • 25.01.17
Kultur
147 Bilder

Neujahrsempfang der Stadt Gelsenkirchen unter dem Motto "Position beziehen"

Donald Trump und der Brexit, Debatten um Fake News und die Angst vor Terroranschlägen: Das Jahr 2017 hat nicht eben leicht und unbeschwert begonnen. Der Neujahrsempfang der Stadt Gelsenkirchen beschäftigte sich mit der besonderen Stimmungslage zu Beginn des Jahres – und damit, was die Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener den Gefahren und Aufgeregtheiten dieser Zeit entgegensetzen können. „In einer Zeit, in der mir ständig suggeriert wird, dass um mich nur Unsicherheit, Wandel und Bedrohung...

  • Gelsenkirchen
  • 21.01.17
  •  2
Politik
St. Josef - Hospital in Gelsenkirchen - Horst

St. Josef - Hospital Horst: Stadtspitze informiert sich über die Lage: In Horst soll es auch künftig Angebote der Gesundheitswirtschaft geben.

Zu einem Gespräch über die von der Geschäftsführung geplante Schließung des St. Josef - Hospitals in Gelsenkirchen - Horst und deren Folgen hatten Oberbürgermeister Frank Baranowski und der Gesundheitsdezernent Luidger Wolterhoff die Vertreter des Aufsichtsrates und die Geschäftsführung der Katholischen Kliniken Emscher-Lippe - KKEL- am Montag 16.Januar 2017 eingeladen. An dem Gespräch nahmen auch die Münsteraner Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller und der Gelsenkirchener Amtsarzt Klaus...

  • Gelsenkirchen
  • 18.01.17
  •  1
Überregionales
Hier fährt der Chef selbst: Frank Baranowski steuerte die auf "Ückendorf" getaufte Bahn Richtung Wattenscheid – natürlich in Begleitung eines Straßenbahn-Fahrlehrers.
2 Bilder

Eine Bahn namens "Ückendorf"

Bogestra gibt den neuen Variobahnen Stadtteilnamen – Stadtoberhäupter selbst "an der Kurbel" Zur Jungfernfahrt mit der Variobahn der dritten Generation bei der Bogestra setzten sich die Stadtoberen in die Kommandozentralen, nach dem Motto "Hier fährt der Chef selbst". Oberbürgermeister Frank Baranowski und sein Bochumer Amtskollege Thomas Eiskirch steuerten jeweils ein Exemplar der neuen Straßenbahnen zum August-Bebel-Platz. Diese beiden Fahrzeuge sind ab sofort unter Strom und auf...

  • Gelsenkirchen
  • 26.11.16
Ratgeber
Ministerin Sylvia Löhrmann traf bei ihrem Besuch in der Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“ auch mit Studierenden des Weiterbildungskollegs Emscher-Lippe zusammen. Foto: Gerd Kaemper

Erinnerungskultur stärken

Schulministerin Sylvia Löhrmann besuchte im Vorfeld des Weltfriedenstages die Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“, um sich dort über die Aktivitäten der bestehenden Bildungspartnerschaft zwischen der Dokumentationsstätte und des Weiterbildungskollegs Emscher-Lippe zu informieren. „Konstruktion der Volksgemeinschaft“ Professor Stefan Goch, Leiter des Instituts für Stadtgeschichte in Gelsenkirchen, präsentierte Ministerin Löhrmann und den Studierenden des...

  • Gelsenkirchen
  • 11.09.16
  •  1
Ratgeber
Im Hans-Sachs-Haus-Foyer wurde es bunt anlässlich des 1. Selbsthilfetages bei dem sich mehr als 40 Selbsthilfegruppen mit ihren Angeboten präsentierten.
6 Bilder

Selbsthilfe feiert Erfolg

Die Arbeitsgemeinschaft der Gelsenkirchener Selbsthilfegruppen veranstaltete gemeinsam mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle Gelsenkirchen den 1. Selbsthilfetag. Am Ende des Tages waren die Organisatoren begeistert,von der Resonanz auf die sie in der Bevölkerung stießen. Damit zeigte sich, dass das Informationsangebot dringend nötig war, um viele Betroffene aus ihrer Isolation zu holen und ihnen zu beweisen, dass sie mit ihren Problemen nicht allein da stehen.

  • Gelsenkirchen
  • 11.09.16
LK-Gemeinschaft
Bei der Abfahrt präsentierten sich die blau-weißen Kicker noch voller Hoffnung. Leider sollte es am Ende mehr um den olympischen Gedanken gehen, dass Dabeisein das wichtigste ist. Spaß hatte das Team alle mal. Foto: Gerd Kaemper

Ratsherren-Fußball-Turnier

Gelsenkirchen entsendete in diesem Jahr erstmals eine Ratherren-Fußballmannschaft zum Ratsherren-Fußballturnier, das in diesem Jahr in Landshut in Niederbayern stattfand. Mit dabei waren parteiübergreifend Ratsherren und Mitarbeiter der Verwaltung. Beate Rafalski, die Geschäftsführerin der Ehrenamtsagentur fungierte als Zeugwartin und nahm als einzige Frau Platz im offiziellen Bus des FC Schalke 04, in dem normalerweise die Bundesliga-Kicker vorfahren. Schirmherr und Kapitän des...

  • Gelsenkirchen
  • 10.09.16
  •  1
Politik
Oberbürgermeister Frank Baranowski blickt zuversichtlich auf das Jahr 2017. Foto: Gerd Kaemper

„Dieser Haushalt bietet Verlässlichkeit“

Mit der Einbringung des Haushalts für das Jahr 2017 ist heute im Rat der Stadt Gelsenkirchen das Haushaltsaufstellungsverfahren begonnen worden. Stadtkämmerin Karin Welge legte gemeinsam mit Oberbürgermeister Frank Baranowski den Stadtverordneten den Entwurf der Haushaltssatzung 2017 zusammen mit dem Haushaltssanierungsplan zur Beratung vor. In ihrer Haushaltrede hat die Kämmerin die Eckpunkte erläutert. Der Oberbürgermeister ordnete den Haushalt politisch ein. Oberbürgermeister Frank...

  • Gelsenkirchen
  • 31.08.16
  •  1
LK-Gemeinschaft
Im Ratsaal wurde die Delegation aus Büyükcekmece durch Oberbürgermeister Frank Baranowski empfangen. Foto: Gerd Kaemper
3 Bilder

Ein Besuch in schwerer Zeit

Fünf Tage lang war eine Delegation aus der türkischen Partnerstadt Büyükcekmece zu Gast in Gelsenkirchen. Keine Selbstverständlichkeit in der besonderen Zeit, die die Türkei gerade durchlebt. Regelmäßiger Austausch zwischen Gelsenkirchen und Büyükcekmece Der Besuch der Delegation aus Büyükcekmece stand schon lange vor dem Putschversuch, den die Türkei im Juli erleben musste, fest. Denn der Austausch zwischen den beiden Partnerstädten findet regelmäßig statt und in diesem Jahr stand der...

  • Gelsenkirchen
  • 31.08.16
Politik
Bildlegende/von links nach rechts:
Hermann Hupe, Bürgermeister Kamen
Brigitte Cziehso, Vorsitzende Kreistagsfraktion
Mario Löhr, Bürgermeister Sem
Frank Baranowski, Oberbürgermeister Gelsenkirchen
Hartmut Ganzke, MdL und stell. Vorsitzender Kreistagsfraktion
Michael Makiolla, Landrat Kreis Unna
Oliver Kaczmarek, MdB und Vorsitzender SPD Unterbezirk Unna

SPD-Kreistagsfraktion fordert Fokus auf Langzeitarbeitslosigkeit Frank Baranowskizu Gast in Lünen

„Die Arbeitslosenzahlen im Kreis Unna entwickeln sich positiv“, diese erfreuliche Botschaft konnte Martin Wiggermann, Vorsitzender des zuständigen Kreisausschusses und Chef der Trägerversammlung für das Jobcenter den Mitgliedern der SPD- Kreistagsfraktion überbringen. Bestätigt und mit Zahlen untermauert wurde diese seit rund zwei Jahren anhaltende Tendenz vom JobCenter-Geschäftsführer Uwe Ringelsiep. „Das ist gut für die Menschen und auch gut für den Kreis und die Städte und Gemeinden“,...

  • Gelsenkirchen
  • 26.08.16
Politik
„Vieles von dem, was die Leute nervt, ist richtig,“ erklärte 
Sigmar Gabriel in Gelsenkirchen. Foto: Gerd Kaemper
8 Bilder

Ein streitbarer Politiker

Sigmar Gabriel will Wählern und Genossen nicht nach dem Mund reden. Der Vizekanzler und SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel verbrachte einen Tag in NRW, informierte sich dabei über den Stand der Renaturierung der Emscher und stellte sich im Gelsenkirchener Wissenschaftspark einem Townhall-Meeting. Dabei durften nach amerikanischem Vorbild die Besucher ihre Fragen zum Thema „Deine Stimme für Vernunft“ stellen. Kampagne führt den Vizekanzler auch nach Gelsenkirchen Unter diesem Thema hat die...

  • Gelsenkirchen
  • 20.08.16
  •  1
Politik
Die grüne Idylle täuscht: Vom Schönreden hält Oberbürgermeister Frank Baranowski nichts. Er sieht - auch den problematischen - Tatsachen lieber ins Auge. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Das Sommerinterview mit Oberbürgermeister Frank Baranowski

Die Ferien sind fast zu Ende: Höchste Zeit fürs Sommerinterview mit Oberbürgermeister Frank Baranowski - die Sonne scheint, Tisch und Stühle stehen auf der Terrasse vor dem OB-Büro im Hans-Sachs-Haus bereit und die Themen können in einer stetig verrückter werdenden Welt kaum abgearbeitet werden. Da war beispielsweise der große Zeit-Artikel „Der Häuserkampf“, der sich mit der Süd-/Ost-Zuwanderung, organisierter Kriminalität und deren Vorgehensweisen am Beispiel von Gelsenkirchen beschäftigte....

  • Gelsenkirchen
  • 19.08.16
  •  1
LK-Gemeinschaft
Eine Kinderschminkaktion wird auch in diesem Jahr wieder dazu gehören und aus Flüchtlingskindern kleine Phantasiegestalten machen. Foto: Privat
2 Bilder

Sommerfest fürFlüchtlingskinder

Wenn am Samstag, 13. August, ab 12 Uhr auf Hof Holz an der Braukämper Straße das zweite Sommerfest für Flüchtlingskinder eröffnet wird, dann rechnen die ehrenamtlichen Organisatoren um Jürgen Hansen mit rund 450 Kindern im Alter von vier bis 14 Jahren sowie einer erwachsenen Begleitperson. Die Kinder dürfen sich auf einen unbeschwerten Tag mit Spiel, Spaß und kleinen Leckereien freuen. Das wohl größte ehrenamtlich organisierte Integrationsfest Wie im letzten Jahr wird dieses Fest, das...

  • Gelsenkirchen
  • 07.08.16
  •  1
Politik
Wahrlich imposant präsentiert sich die ehemalige Verwaltung des Gußstahlwerks an der Bochumer Straße 86, in dem nun das NRW-Zentrum für Talentförderung eine Heimat gefunden hat. Foto: Gerd Kaemper
10 Bilder

„Gut investiertes Geld“

„Und wer war‘s? Gelsenkirchener waren es“, betonte NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze in ihrer Rede zur Eröffnung des NRW-Zentrums für Talentförderung im Gebäude der Hauptverwaltung des ehemaligen Gussstahlwerks an der Bochumer Straße 86, das zwischenzeitlich das Arbeitsgericht Gelsenkirchen beherbergte und nun als „physische Heimat“ des NRW-Zentrums für Talentförderung fungiert, wie der Präsident der Westfälischen Hochschule, Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, es ausdrückte. Made in...

  • Gelsenkirchen
  • 06.08.16
  •  1
Überregionales
Die Steinmetzin bei der Arbeit an der mehr als zwei Meter großen Figur. Foto: Privat
6 Bilder

Gedenken an den Bergbau

Noch ist auf dem großen Rondell inmitten des Hauptfriedhofes in Buer noch nichts von der Erinnerungsstätte zu sehen, aber die Planungen laufen auf Hochtouren, viele mögliche Hindernisse sind bereits entschärft und die Künstlerin ist mit der ersten Figur des Denkmals schon beinahe fertig. 2018 soll das Denkmal fertig sein In gut zwei Jahren soll das Rondell dann von drei Bergleuten in typischer Haltung, einer mit Grubenlampe, ein weiterer mit dem Abbruchhammer und der dritte mit der...

  • Gelsenkirchen
  • 26.07.16
Politik
Am Ende haben alle Demonstrationen und Solidaritätsbekundungen nicht geholfen und die 200 Arbeitsplätze der Vaillant-Mitarbeiter fallen bis zum Jahr 2018 weg. Nun fordert Oberbürgermeister Frank Baranowski von der Vaillant-Group eine Planung für das Werksgelände. Archiv-Foto: Kurt Gritzan

"Alea iacta est": Die Würfel sind gefallen und Vaillant Gelsenkirchen schließt 2018

Im November 2015 hatte die Vaillant Group angekündigt, die Produktion in Gelsenkirchen schrittweise bis zum Jahr 2018 vollständig an andere Vaillant Group Standorte zu verlagern und das Werk in Gelsenkirchen zu schließen. Nun haben sich der Remscheider Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikhersteller Vaillant Group und die Arbeitnehmervertreter auf einen Sozialplan geeinigt. Sozialplan bietet höhere Abfindungssummen Laut Yasemin Rosenau, Betriebsratsvorsitzende im Werk Gelsenkirchen, hat sich...

  • Gelsenkirchen
  • 16.06.16
Politik
Arbeitsministerin Andrea Nahles, SPD, im Gespräch mit Karl Tymister, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit und des Integrationscenters, beim Besuch an der Vattmannstraße.   Fotos (2): Gerd Kaemper
2 Bilder

Kritik an Nahles-Besuch: CDU enttäuscht – Stadt und SPD genervt

Hoher Besuch in Gelsenkirchen: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles war zu Gast im Institut Arbeit und Technik und im Anschluss im Integration Point der Agentur für Arbeit. Nachdem es zunächst um die wachsende Digitalisierung der Arbeitswelt ging, wollte Andrea Nahles sich vor Ort über die ersten Erfahrungen der neuen Einrichtung an der Vattmannstraße informieren. Dort im Integration Point arbeiten das Integrationsenter für Arbeit Gelsenkirchen, die Stadt und die Agentur für Arbeit...

  • Gelsenkirchen
  • 25.05.16
Politik

Frank Baranowski zum Vorsitzenden der Bundes - SGK gewählt

Der Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen Frank Baranowski wurde auf der 16. ordentliche Delegiertenversammlung der Bundes-SGK im Dorint Hotel Sanssouci in Potsdam, der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (Bundes-SGK) mit98,1 Prozent der Stimmen zum Vorsitzenden der Bundes-SGK gewählt worden. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden gewählt: Burkhard Albers, Landrat des Rheingau - Taunus-Kreises, Thomas Beyer, Bürgermeister...

  • Gelsenkirchen
  • 23.04.16
  •  1
Überregionales
Es war ein erschütternder Anblick, der sich im Eingangsbereich des Hans-Sachs-Hauses bot, als dort trotz winterlicher Temperaturen und Regen Schauspieler Markus Kiefer eine Performance bot. Zumal er sich erst im Laufe des Abends outete und bis dahin als Obdachloser begriffen wurde.Foto: Gerd Kaemper
5 Bilder

3. StraßenFeuer Spendengala Am Sonntag,13. März, rücken die Obdachlosen wieder in den Fokus

Wenn am morgigen Sonntag, 13. März, um 17 Uhr Oberbürgermeister Frank Baranowski die Gäste im Hans-Sachs-Haus begrüßt, dann geht es um ein Thema, das gern möglichst weit weg und in den Hintergrund geschoben wird und doch nicht wegzureden ist: Die Obdachlosigkeit. Wollen Sie heute mal draußen schlafen? Für mittlerweile 330.000 Menschen in Deutschland ist das keine Entscheidung, sondern harte Realität. Als ihr Leben Kopf stand, konnten sie ihre Wohnung nicht mehr halten und fristen nun ein...

  • Gelsenkirchen
  • 11.03.16
Ratgeber

Oberbürgermeister Frank Baranowski verurteilt Angriff der „Hugos“ auf Polizeibeamte und Fans.

Gewalttäter müssen hart bestraft werden Oberbürgermeister Frank Baranowski verurteilt aufs Schärfste den Angriff der Ultragruppierung Hugos auf Polizisten und Fußballfans des VFL Wolfsburg. Eine Gruppe von rund 100 gewaltbereiten Personen hatte am Samstag nach dem Spiel offenbar gezielt die Polizei angegriffen und sich dann in das Vereinsheim der Hugos zurückgezogen. „Es kann nicht sein, dass Gewalttäter im Hauptbahnhof Polizisten und Passanten angreifen, ohne dass dies Konsequenzen...

  • Gelsenkirchen
  • 08.02.16
  •  2
Kultur
Die "Joblinge" musizierten nicht nur im Eingangsbereich, sie erzählten in einem Film auch ihre Geschichte in Sachen Ausbildung und machten Mut. Foto: Gerd Kaemper
89 Bilder

Im Zeichen der Kultur

Mit Kultur wurden die rund 800 geladenen Gäste des Neujahrsempfangs der Stadt Gelsenkirchen im Großen Haus des MiR auch schon empfangen, denn die „Joblinge“ sorgten im Eingangsbereich für einen lautstarken Empfang mit ihrem Trommelspiel. Und um die Kultur rankte sich auch das Programm im Saal. Gelsenkirchen - Eine Stadt mit vielfältiger Kultur Denn nicht nur Oberbürgermeister Frank Baranowski beleuchtete in seiner Ansprache die Kultur, auch Moderator Matthias Bongard, die Talkrunde mit...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.16
  •  1
Politik
Oberbürgermeister Frank Baranowski

„Gemeinsames Ziel ist die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger inallen Teilen unserer Stadt“

Gelsenkirchen. Wenn es um die Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Gelsenkirchen geht, arbeiten die Stadt Gelsenkirchen als Ordnungsbehörde und die Polizei Gelsenkirchen eng zusammen. „Gemeinsam werden wir auf alle anstehenden Herausforderungen angemessen reagieren. Dazu benötigen wir keine besonderen Aufforderungen“, erklärt Oberbürgermeister Frank Baranowski und reagiert damit auf den Vorwurf des Vorsitzenden der CDU- Ratsfraktion, Wolfgang Heinberg, die Sicherheitslage werde...

  • Gelsenkirchen
  • 13.01.16
  •  2
  •  2
Politik
Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski dankt der Polizei

Hier die entsprechende Mitteilung aus dem Rathaus: "Der Polizei ist es gelungen, in sehr kurzer Zeit zwei voneinander unabhängige abscheuliche Taten gegen Frauen in Buer aufzuklären. Ich danke der Polizei für diesen schnellen Ermittlungserfolg. Die Gelsenkirchener Polizei hat dabei mein volles Vertrauen. Für beide Taten gilt: Hier ist jetzt die ganze Härte und Konsequenz des Gesetzes gefragt und dies schnell und unabdingbar. Gewalt gegen Frauen ist stets und immer verachtungswürdig...

  • Gelsenkirchen
  • 09.01.16
  •  15
  •  7
Ratgeber
Die Stadt Gelsenkirchen begleitet den Aufruf von Beginn an seit dem Jahr 2001. Das Foto aus dem Jahr 2013 zeigt die Initiatoren Gaby Schäfer und Oberbürgermeister Frank Baranowski. Archiv-Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Nein zu Gewalt an Frauen!

Seit dem Jahr 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen wie „Terre des Femmes“ jährlich am 25. November den Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen, bei denen es um die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen geht. Ziel der Aktionen ist die allgemeine Stärlung von Frauenrechten in der Welt. 34 Jahre nach der Einführung des Aktionstages Noch immer sind Frauen Opfer von Zwangsprostitution, sexuellem Missbrauch, Sextourismus, Vergewaltigung, Beschneidung, häuslicher...

  • Gelsenkirchen
  • 25.11.15