Frank Baranowski

Beiträge zum Thema Frank Baranowski

Wirtschaft
Das Entwicklungskonzept zur Nachqualifizierung Rotthausen kann auf der Homepage der Stadt Gelsenkirchen nachgelesen werden.

Soziale Stadt
Rotthausen wird aufgewertet

Der Verwaltungsvorstand unter der Leitung von Oberbürgermeister Frank Baranowski hat jetzt den Weg für ein überarbeitetes integriertes Entwicklungskonzept für den Stadtteil Rotthausen frei gemacht. Damit kann das Quartier als Fördergebiet im Programm Soziale Stadt angemeldet werden. Eine entsprechende Vorlage wird dem Rat der Stadt zur Beschlussfassung vorgelegt. Insgesamt werden im Förderzeitraum rund 22,6 Millionen Euro in das Stadtquartier fließen. Zur Aufnahme von Gebieten in das...

  • Gelsenkirchen
  • 29.11.19
Politik
 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier trug sich ins goldene Buch der Stadt Gelsenkirchen ein, Oberbürgermeister Frank Baranowski legte dafür selbstverständlich seine Amtskette an...
3 Bilder

Hoher Besuch
Bundespräsident in GE

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte das Ruhrgebiet und machte bei seiner Tour auch Halt in Gelsenkirchen. Bildungsinitiativen standen im Mittelpunkt seines Besuchs. Stationen waren neben dem NRW-Zentrum für Talentförderung in Gelsenkirchen der größte Binnenhafen Europas in Duisburg und das Technologiezentrum Dortmund. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier trug sich zu diesem Anlass auch in das goldene Buch der Stadt ein. Oberbürgermeister Frank Baranowski begrüßte das...

  • Gelsenkirchen
  • 28.11.19
Politik
Eine beeindruckende Menge folgte dem Aufruf der demokratischen Intitiative zum Schweigemarsch und der Kundgebung zur Erinnerung an einen der Tiefpunkte der deutschen Geschichte, der heute von Rechtspopulisten ebenso verleugnet wird, wie der Holocaust und andere Schandtaten des Nazi-Regimes. Damit wurde ein deutliches Zeichen gesetzt, Farbe bekannt und Position bezogen, wie es auch Oberbürgermeister Frank Baranowski in seiner Erinnerungsrede forderte: „Wir müssen deutlich machen, dass es für bestimmte Positionen keine Toleranz gibt! Wer sich wie ein Nazi benimmt, wer sich wie einer äußert, ob verschwurbelt und nur in Andeutungen, oder doch einmal offen – den muss man dann auch so nennen! Und für Nazis gibt es eben keine Toleranz! Das darf nirgendwo in Deutschland der Fall sein, und schon gar nicht in unserer Stadt, in Gelsenkirchen!“Foto: Gerd Kaemper
3 Bilder

Beim Gedenken an die Gräueltaten der sogenannten Reichskristallnacht vom 9. November 1938
Gelsenkirchen setzt ein deutliches Zeichen

 „Ich begrüße diejenigen, die schon seit Längerem Jahr für Jahr am 9. November gegen Abend auf die Straße gehen – und damit dieses Gedenken und die Kundgebung mittragen –, aber auch genauso jene, die sich uns in diesem Jahr zum ersten Mal angeschlossen haben, weil Sie im Laufe der vergangenen Wochen und Monate festgestellt haben: Ja, die Situation in unserem Land ist so, dass auch ich Farbe bekennen sollte. Ich kann das nicht mehr allein den anderen überlassen!“ Mit diesen Worten begrüßte...

  • Gelsenkirchen
  • 13.11.19
Wirtschaft
Oberbürgermeister Frank Baranowski, Peter Föcking vom Referat Stadtplanung und der städtische Radverkehrsbeauftragte Stefan Behrens stellten die Planungen zum Maßnahmenbündel in Sachen Radverkehr vor.

Radverkehr
"Maßnahmenbündel"

Wie kann man das Radfahren in Gelsenkirchen attraktiver machen? Antworten auf diese Frage gibt die Verwaltung mit ihrer heute vorgestellten „Programmplanung Radverkehr 2019/2020“ Antworten. „Im Programmplan bündeln wir alle Aktivitäten rund um das Thema Radverkehr. Von klassischen Ausbesserungsarbeiten über eine Bestandsaufnahme und Servicestationen bis hin zur Kommunikation“, so Peter Föcking vom Referat Stadtplanung. Ziel ist eine zeitnahe und erkennbare Verbesserung der Situation für...

  • Gelsenkirchen
  • 05.11.19
Vereine + Ehrenamt
Im Hans-Sachs-Haus nahm Ute Römer-Pommeranz ihre Ehrenamtskarte und die dazugehörige Urkunde aus den Händen von Oberbürgermeister Frank Baranowski entgegen.

1000. Ehrenamtskarte
Großes Engagement für das Ehrenamt

Oberbürgermeister Frank Baranowski hat die 1000. Ehrenamtskarte in Gelsenkirchen an Ute Römer-Pommeranz übergeben. Die Feldmarkerin arbeitet seit 2014 ehrenamtlich beim Jugendtreff der Amigonianer in Heßler mit. „Unser gutes Miteinander lebt vom Einsatz vieler Menschen, die sich ehrenamtlich in einem Verein, für eine Initiative oder für ihr Wohnviertel engagieren. Wir unterstützen dieses Engagement durch die Ehrenamtsagentur. Die Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der...

  • Gelsenkirchen
  • 15.10.19
Politik
 Ministerin Ina Scharrenbach, Mitglieder des Kuratoriums, des Vorstands, der Geschäftsführung und des Teams der Industriedenkmalstiftung wurden auf der Zeche Consolidation von Oberbürgermeister Frank Baranowski, Stadtbaurat Martin Harter, dem Vorsitzenden des Initiativkreises Bergwerk Consolidation, Martin Gernhardt, sowie Christiane Freudig und Georg Kentrup, Leitung Consol Theater, in Empfang genommen.

Auf Consol
Hoffnung für Schacht 9

Alljährlich besuchen Mitglieder des Kuratoriums, des Vorstands und die Geschäftsführung der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur ausgewählte Standorte, um sich ein Bild über die Arbeit und Projekte vor Ort zu machen. Unter der Leitung der Kuratoriumsvorsitzenden Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, führte die Reise auch zu einem Stiftungsstandort in Gelsenkirchen. Thema war die Nutzung und weitere Entwicklung dieses...

  • Gelsenkirchen
  • 27.09.19
Politik
Fordert seit langem eine Universität für Gelsenkirchen: Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Ausbau gefordert
Wissenschaftslandschaft werden

Die Oberbürgermeister Bernd Tischler (Bottrop), Frank Baranowski (Gelsenkirchen), Dr. Frank Dudda (Herne), Daniel Schranz (Oberhausen) und der Landrat Cay Süberkrüb (Kreis Recklinghausen) haben eine Absichtserklärung (Letter of Intent) unterzeichnet, um gemeinsam den Ausbau der Wissenschaftslandschaft mit Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten zur Mobilisierung der Wachstums- und Innovationspotenziale der Region zu fördern und zu fordern. Die gemeinsame Initiative der vier...

  • Gelsenkirchen
  • 26.09.19
Politik
Beim Stadtspiegel-Sommerinterview stand sein Entschluss noch nicht fest. Jetzt steht fest, dass Frank Baranowski seine letzte Amtszeit als OB absolviert.Foto: Gerd Kaemper
3 Bilder

Frank Baranowski wird 2020 nicht wieder zur Oberbürgermeisterwahl antreten
"Das Loslassen fällt nicht leicht"

Am Wochenende war Oberbürgermeister Frank Baranowski noch wie gewohnt im Einsatz, um bei 25 Jahre Gelsensport, 125 Jahre Kreisverband Gelsenkirchen des DRK und dem Aktionstag "Aktiv in Gelsenkirchen" Grußworte zu sprechen und damit das Ehrenamt in seiner Heimatstadt zu ehren. Am Montag versetzte der 57-jährige Gelsenkirchener dann nicht nur eine versammelte Journalistenrunde in Schockstarre, sondern sicherlich auch die SPD-Ratsfraktion und SPD in Gelsenkirchen und vermutlich darüber...

  • Gelsenkirchen
  • 18.09.19
  •  3
  •  1
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister Frank Baranowski tritt bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 nicht mehr als Kandidat als Oberbürgermeister an.

Statement von Oberbürgermeister Frank Baranowski
Oberbürgermeister Frank Baranowski tritt 2020 zur Kommunalwahl nicht mehr als Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters an

Am 13. September 2020 werden in Gelsenkirchen – wie in allen nordrhein-westfälischen Städten und Gemeinden – ein Oberbürgermeister, Rat und Bezirksvertretungen neu gewählt. Hierzu erklärt Amtsinhaber Frank Baranowski: Bei der nächsten Kommunalwahl werde ich 16 Jahre lang Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen sein und übe dann über dreißig Jahre – also mehr als mein halbes Leben – ein öffentliches Mandat aus (Ratsmitglied, Landtagsabgeordneter, Oberbürgermeister). Ich habe es immer als...

  • Gelsenkirchen
  • 16.09.19
  •  2
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister Frank Baranowski

Der Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski nimmt Forderungskatalog mit nach Düsseldorf.
Gespräch mit Ministerin Ina Scharrenbach soll Unterstützungsmöglichkeiten bei der Bewältigung der Zuwanderung aus Südosteuropa ausloten

Oberbürgermeister Frank Baranowski fährt am heutigen Freitag 13. September 2019 erneut zu einem Austausch über die Entwicklung der Zuwanderung aus Südosteuropa nach Düsseldorf, um mit der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach, über mögliche Lösungen und Unterstützungen für die Kommunen zu beraten. Im Gepäck hat er eine lange Liste von Forderungen zur Lösung der Probleme in den von Zuwanderung betroffenen Kommunen. „Die...

  • Gelsenkirchen
  • 13.09.19
Politik
Frank Baranowski im Interview mit Stadtspiegel-Redakteurin Silke Heidenblut. Der Blumenstrauß auf dem Tisch gehört zu diesem Gespräch in jedem Jahr dazu. Foto: Gerd Kaemper

Sommerinterview mit dem Oberbürgermeister von Gelsenkirchen
Frank Baranowski: "Klare Haltung zeigen"

Sommerinterview mit Oberbürgermeister Frank Baranowski: Sicherheit, Klima und mehr Eins fehlt noch, dann ist der Sommer wohl wirklich vorbei: Das Sommer-Interview mit Oberbürgermeister Frank Baranowski. Erstmals, vielleicht weil es schon September ist, war es doch etwas kühl auf der Terrasse vor dem OB-Büro. Dem Klima beim Gespräch tat das keinen Abbruch... Gleich auf die erste Frage, gab es eine ausweichende Antwort. Typisch Politiker könnte man sagen, in diesem Fall bleibt sich Frank...

  • Gelsenkirchen
  • 11.09.19
  •  2
  •  1
Politik
Hans  Sachs Haus

Aus dem Hans-Sachs-Haus
Haushalt 2020 - Sicherheit und Ordnung, Mobilität und Klima, Wohnen und Digitalisierung Städtischer Haushalt formuliert Antworten auf große Zukunftsfragen

„Ein ganz entscheidendes Stichwort für Gelsenkirchen, für die städtische Politik und für den Haushalt 2020 lautet „Sich nicht kleinmachen“ - nicht vor den Herausforderungen und Schwierigkeiten und auch nicht vor den Ereignissen und Aufgeregtheiten“, stellte Oberbürgermeister Frank Baranowski zur Einbringung des Haushalts in den Rat der Stadt am Donnerstag, 29. August 2019, fest. Er verwies darauf, dass zum dritten Mal in Folge, die Verwaltung dem Rat der Stadt Gelsenkirchen einen ausgeglichenen...

  • Gelsenkirchen
  • 29.08.19
Politik

Oberbürgermeister verurteilt Messerangriff im Freibad
Exzessive Gewalt: Werden nun die Baderegeln verschärft?

Mitte der Woche kam es im Freibad des Sportparadieses aufgrund einer Auseinandersetzung zu einer Messerattacke. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt. Dazu nimmt der erste Bürger der Stadt Stellung. Oberbürgermeister Frank Baranowski empört: „Das ist absolut inakzeptabel!“ Zwar ist der Sachverhalt noch nicht bis ins letzte Detail ermittelt, trotzdem hat Oberbürgermeister Frank Baranowski bereits Schritte eingeleitet, um kurzfristige Änderungen herbeizuführen: „Ich habe den Geschäftsführer...

  • Gelsenkirchen
  • 28.06.19
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister und Polizeispitze reagieren auf Beschwerden

Präventionsrat Bismarck lädt zur Sondersitzung ein
Oberbürgermeister und Polizeispitze reagieren auf Beschwerden

Auto Poser, Shisha-Pfeife rauchende Jugendliche, die Müll hinterlassen, Lärm - die Liste der Beschwerden der Anwohnerinnen und Anwohner sowie der Unternehmen im neuen Stadtquartier Graf Bismarck ist lang. " ... weil es UNSERE Stadt ist.Sicherheit und Ordnung für Gelsenkirchen" haben sich die Verantwortlichen bereits im April zu einem Runden Tisch Graf Bismarck getroffen. Über die Ergebnisse haben Oberbürgermeister Frank Baranowski und der stellvertretende Behördenleiter der Polizei...

  • Gelsenkirchen
  • 29.05.19
Politik
Stadtdirektorin Karin Welge und Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Neue Stadtdirektorin in Gelsenkirchen
Karin Welge vom Rat der Stadt zur neuen Stadtdirektorin bestellt

In der Ratssitzung am 23. Mai 2019 wurde Karin Welge zur neue Stadtdirektorin in Gelsenkirchen bestellt. Der Rat der Stadt folgte dem Vorschlag, Stadtkämmerin Karin Welge, mit der allgemeinen Vertretung von Oberbürgermeister Frank Baranowski zu betrauen. Die 56-jährige gebürtige Saarländerin ist damit gemäß § 68 Absatz 1 Gemeindeordnung offiziell durch den Rat der Stadt zur Stadtdirektorin bestellt worden. Das Amt der Stadtkämmerin hatte Karin Welge am 2. Mai 2015 übernommen, zuvor hatte...

  • Gelsenkirchen
  • 25.05.19
  •  1
Politik
Das Foto zeigt die Situation während des Rundgangs von Oberbürgermeister Frank Baranowski mit Jugendlichen aus Schalke-Nord, dem zweiten Schwerpunktquartier für Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung in Gelsenkirchen.
2 Bilder

Illegaler Müll in Schalke-Nord beseitigt
Der OB hält Wort

Nach seinem Rundgang durch Schalke-Nord zum Start des zweiten Schwerpunktquartiers für mehr Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung hatte Oberbürgermeister Frank Baranowski den anwesenden Jugendlichen kürzlich versprochen, den Müll rund um die Schrottimmobilien auf den Grundstücken Josefinenstraße 14 bis 20 beseitigen zu lassen. „… weil es unsere Stadt ist!“ wurde das Verspechen nun umgesetzt. Gelsendienste hat die Vermüllung rund um die Schrottimmobilen beseitigt. Zuvor musste die Stadt ihre...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.19
Politik
Die NRW-Delegation - mit Oberbürgermeister Baranowski und Ministerin Scharrenbach - in Brüssel.

OB in Brüssel
Zuwanderung Süd/Ost bleibt Thema

Die Herausforderungen, die mit der Zuwanderung aus Südosteuropa einhergehen, hat Oberbürgermeister Frank Baranowski wiederholt in Brüssel, Berlin und Düsseldorf deutlich gemacht. Tragfähige Lösungen lassen dennoch auf sich warten. Immerhin hat jetzt im Rahmen einer nordrhein-westfälischen Delegationsreise nach Brüssel, die Frank Baranowski gemeinsam mit der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach, sowie weiteren...

  • Gelsenkirchen
  • 15.05.19
LK-Gemeinschaft
Stadthafen Gelsenkirchen

Neue Arbeitsplätze bei GelsenLog der Tochtergesellschaft der Gelsenkirchener Stadtwerke
BP investiert Millionen in Gelsenkirchener Stadthafen Stadt und Evonik sind wichtige Partner bei Modernisierung

BP investiert in den kommenden Jahren rund 45 Millionen Euro in die Modernisierung des Stadthafen Gelsenkirchen. Bis 2022 entstehen mit technischer Unterstützung durch Evonik und weiterer Partner eine neue Kesselwagenverladung für Mitteldestillate (MD) und Kerosin sowie drei Tanke für Flugtreibstoff mit einem Fassungsvermögen von jeweils 15. Kubikmetern. Zusätzlich erfolgt der Ausbau der Binnenschiffsanleger als auch eine Fernleitungsanbindung an die benachbarte BP Raffinerie im Stadtteil...

  • Gelsenkirchen
  • 17.04.19
Politik
Die Schwachpunkte im Süden wurden bei der Fahrradtour mit dem Oberbürgermeister akribisch notiert.

Entwicklungen im Süden
Gelsenkirchen per Fahrrad

Im Gelsenkirchener Süden war der Verwaltungsvorstand der Stadt Gelsenkirchen unter der Leitung von Oberbürgermeister Frank Baranowski unterwegs. Und weil man am besten vor Ort erfahren kann, wie es wirklich aussieht, ist der Verwaltungsvorstand direkt dorthin gegangen, wo man die Dinge unmittelbar in Augenschein nehmen kann. Die Wahl des Transportmittels fiel dabei auf das Fahrrad. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern erlaubt auch den direkten Blick auf das...

  • Gelsenkirchen
  • 13.04.19
Politik
Ganz im Sinne der vernetzten Stadt Gelsenkirchen waren alle Gäste zum Twittern eingeladen. Foto: Gerd Kaemper
11 Bilder

Oberbürgermeister Frank Baranowski und Talk-Partner sehen Gelsenkirchen auf einem guten Weg
Gute Chancen für eine positive Zukunft

Neujahrsempfang der Stadt GelsenkirchenMit einem Blick zurück auf das „Aus“ für den Steinkohlebergbau im Ruhrgebiet begrüßte Oberbürgermeister Frank Baranowski beim Neujahrsempfang der Stadt Gelsenkirchen die Gäste mit den Worten: „2018 stand im Zeichen eines großen Abschiedes, der nun Vergangenheit ist. 2019 muss darum, das ist nur folgerichtig, im Zeichen des Anfangs stehen. Und es gibt ja viele Anfänge in unserer Stadt – über die wollen wir heute Abend reden.“ Und so widmete sich auch...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.19
Kultur
Anlässlich der feierlichen Grundsteinlegung 2.0 wurde in der Kirche ein beheiztes Zelt aufgebaut. Doch das Foto zeigt die Seitenfenster und auch die Deckengestaltung, die erhalten bleiben werden. Foto: Gerd Kaemper
6 Bilder

Umbau der Heilig Kreuz-Kirche: Weiteres Kapitel der Revitalisierung Bochumer Straße aufgeschlagen
Es ploppt und ploppt in Ückendorf

 „Die Dynamik an der Bochumer Straße wird langsam auch sichtbar. Das ist ein bisschen wie beim Popcornmachen. Erst dauert es eine ganze Weile, aber dann geht alles ganz schnell und überall poppt etwas auf", freute sich Oberbürgermeister Frank Baranowski bei der feierlichen Grundsteinlegung. Und passend dazu wurde auch Popcorn gereicht. Die Idee, die Heilig Kreuz-Kirche zu einer multifunktionalen Veranstaltungsstätte umzubauen, schwirrte schon lange durch die Stadt, bereitete so manchem auch...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.19
  •  1
  •  1
Kultur
Mohamad Akkourr übergibt Oberbürgermeister Frank Baranowski das Buch mit Erfahrungen von geflüchteten Jugendlichen.

Buch mit Erfahrungen von geflüchteten Jugendlichen
Über Unaussprechliches

Fast wie gute Bekannte trafen Oberbürgermeister Frank Baranowski und Mohamad Akkourr im Büro des Verwaltungschefs aufeinander: Schließlich hatte Frank Baranowski den damals 15-jährigen syrischen Flüchtling bereits im Juli 2016 in seiner Wohnung besucht, um mit ihm über seine Erfahrungen in Gelsenkirchen zu sprechen. Schon damals, nur wenige Monate nach seiner Ankunft in Deutschland, sprach Mohamad Akkourr hervorragend deutsch und konnte aus einer Förderklasse an das Schalker Gymnasium...

  • Gelsenkirchen
  • 11.01.19
Politik
Gelsendienste-Betriebsleiter Ulrich Husemann zeigt dem Oberbürgermeister Frank Baranowski einen illegalen Müllberg, auf den seine Mitarbeiter gestoßen sind. "Beliebte" Standorte der illegalen Müllentsorgung lässt er inzwischen durch einen Wachdienst beobachten. Foto: Gerd Kaemper

Gelsenkirchen: Kampf den Müllsündern mit unkonventionellen Maßnahmen

Regelverstöße deutlich härter ahnden als bisher, das ist eine der Maßnahmen der Kampagne "Weil es unsere Stadt ist...", die die Stadt Gelsenkirchen seit Juli durchführt. In Sachen "illegale Müllberge" setzt sie auf unkonventionelle Maßnahmen, die erfolgreich sind. "Mich ärgert es einfach, wenn ich durch die Stadt fahre und vermüllte Container-Standorte oder gar Müllberge am Straßenrand sehe", gibt Oberbürgermeister Frank Baranowski zu und mit diesem Empfinden ist er sicher nicht allein. "Den...

  • Gelsenkirchen
  • 14.09.18
  •  1
Kultur
Zur Vorstellung der neuen Broschüre trafen sich auf dem Nordsternturm ihre „Macher“: Der Autor Dr. Daniel Schmidt, der Sprecher des Gelsenkirchener Zusammenschlusses der bergbaugeschichtlichen Vereine Martin Gernhardt und Reinhold Adam vom Geschichtsforum Nordsternpark mit Oberbürgermeister Frank Baranowski. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

„Stadtprofile Gelsenkirchen“: Auf Kohle gebaut!

In dem Jahr, in dem sich der Bergbau endgültig aus dem Ruhrgebiet verabschiedet, erscheint nun in der Broschürenreihe „Stadtprofile Gelsenkirchen“ eine ganz besondere Folge. Die sechste Ausgabe der Reihe widmet sich dem Thema „Zechen“ und erinnert an sämtliche Gelsenkirchener Bergwerke. Die neue Broschüre wurde nun von Oberbürgermeister Frank Baranowski und dem Autor Daniel Schmidt vom Institut für Stadtgeschichte auf dem Nordsternturm vorgestellt. Von der Zeche Holland im Süden bis...

  • Gelsenkirchen
  • 08.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.